1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychotherapie HP

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Claire, 17. Oktober 2009.

?

Welche Vorbereitung zur Arbeit in der Praxis mit Psychother. haltet ihr für sinnvoll?

  1. Lehrgang Psychotherapie plus Vorkenntnisse Psychologie

    3 Stimme(n)
    33,3%
  2. Nur ein Studim hilft

    4 Stimme(n)
    44,4%
  3. Der Lehrgang Psychotherapie ohne Psychologische Kenntnisse

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Alles Quatsch

    2 Stimme(n)
    22,2%
  1. Claire

    Claire Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Im Bergischen
    Werbung:
    Grüße euch Foris,
    wer hat Ahnung von dem Fernlehrgang zur Prüfungsvorbereitung zum eingeschränkten Heilpraktiker-Psychotherapie? Ich möchte diesen Lehrgang belegen, weiß nur noch nicht wo und deswegen würden mich eure Erfahrung interessieren! Wo bekommt man gute Unterstützung und gutes Lehrmaterial? Zu welchem monatlichen Preis?
     
  2. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Hallo Claire,

    ich hab den HP für psychotherapie heuer bestanden. Vorweg möchte ich darauf hinweisen, dass das bestehen der prüfung, sogar das absolvieren der meisten prüfungsvorbereitungen nichts damit zu tun hat, ob man seine arbeit gut macht oder das verfahren, mit dem man arbeitet, beherrscht. Das wird nämlich weder vermittelt noch bei der prüfung überprüft. Kurz gesagt: ich bin der meinung dass man nur zur prüfung antreten sollte, wenn man besten wissens und gewissens sich darum bemüht hat, das verfahren, mit dem man später in den seelen anderer menschen rumgräbt, ausreichend zu erlernen und selbst die persönliche reife erreicht hat, dass man liebevoll und kompetent mit dem klienten umgehen kann.

    Zur prüfung: die prüfung zielt nur darauf ab, nachzuweisen, dass der prüfling "keine gefahr für die volksgesundheit darstellt." Es geht also darum, sich im ICD10 auszukennen, die richtige diagnose zu stellen, zu wissen, welche krankheit welche medikamente braucht usw. Sobald irgendwas am vorgelegten klinischen fall (die prüfung ist bundesweit ja nicht einheitlich, aber so viel ich weiß wird überall ein fall vorgelegt, kann mich aber auch irren) nach halluzinationen riecht, solltest du sofort schreien, dass du diese person an einen arzt abgibst. Auch das gehört dazu, wenn man "keine gefahr für die volksgesundheit" ist: zu wissen, wo die eigenen grenzen sind. Weiters gesetzeskunde, pharmakologie, überblick über die verschiedenen therapierichtung und bei welchen symptomen sie sinnvoll oder auch kontrainduziert sind, auch einzelne techniken wurden bei meiner prüfung gefragt (obwohl es nicht die von mir praktizierte therapierichtung war), alkoholismus, suizidgefahr, usw. Auch das eigene auftreten und wie man mit streß umgeht ist sehr wichtig. Manchmal werden die prüflinge absichtlich verunsichert oder grob angesprochen, das ist dann teil der prüfung und sollte völlig unpersönlich gesehen werden.

    Ich hatte nach vielen jahren ausbildung in meinem bereich keinen bock mehr, auch noch für die prüfungsvorbereitung geld hinzublättern. Ich habe unterlagen von einem freund gekriegt, der die prüfung in einem anderen bundesland abgelegt hat, habe sie selber in münchen gemacht und gut bestanden. Ich finde man kann sehr gut alleine auf die prüfung lernen.

    Ich würde kontakt zu menschen suchen, die auf dem für dich zuständigen amt die prüfung abgelegt haben. Das geht in verschiedenen internetforen, als beispiel. In diesen foren findest du auch oft prüfungsprotokolle, was wirkjlich hilfreich ist.

    Viele glück dabei!

    Liebe grüße, silberelfe
     
  3. Claire

    Claire Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Im Bergischen
    Danke für diese ausführliche Antwort, was du schreibst macht Sinn. Da der Lehrgang ja so oder so nur eine Vorbereitung auf die Prüfung ist, genau wie der "große" Heilpraktiker in der Schule. Gruß
     
  4. Carisma77

    Carisma77 Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    Claire, es ist nun schon eine Weile her.
    Hast du deine Weiterbildung begonnen?

    Liebe Grüße
    Carisma
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. samira2
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    649

Diese Seite empfehlen