1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychologischer Tod

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von heugelischeEnte, 24. April 2014.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.114
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Liebe ist der psychologische Tod, wenn man eben gelernt hat, endlos zu verzeihen im Wissen um einen Gnädigen Halbgott.

    Wenn wir Astralreisen auf andere Planeten wollen, dann beginnen wir bei Träumen, weil es das ist wenn wir psychologisch noch am Leben sind.

    Das ist die krude Realität. Umso mehr wir psychologsich Tod sind umso mehr Licht tragen wir in der Psyche, als keine Gefahr.

    Wenn wir glauben dass Liebe mit Gedanken möglich ist, dann verwechseln wir Liebe mit fohatischen Kräften.

    Der kosmos is theiliger Raum, nur mit Liebe haben wir die Erlaubnis dort mittels Astralreise einzutreten. Ein Sprung forwärts im Traum, und ab gehts, halleluja!

    :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2014
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.114
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Zugegeben, wenn wir noch nicht psychologisch Tod sind, also noch Tagträumen mit psychogischen Aggregaten die entweder dem Verstand oder der Emotion zugehören,
    dann sind wir erst am Weg zum Esoterismus und sind in einer Zwischenphase oder Interesse am Astralreisen.

    Erst nach der großen psychologischen Revolution sind wir sodann im Orden der Esoterik.
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Coburg
    Gibt es nicht, denn die Seele (auch Psyche genannt und wird meist mit dem Geist und den geistigen Eigenschaften verwechselt) ist unsterblich. :winken5:
     
  4. 0bst

    0bst Guest

    Das ich-Empfinden kann sterben, sehr schreckliches Gefühl der Ent-Identifikation wenn es unpassend kommt.

    Ein Ich-Gefühl kann sich dann später neu bilden.
     
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.114
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Lieber Eristda,

    jetzt sind wir genau an dem Punkt warum du den Eintritt in die elektronische Welt nicht verstehst, weil wenn es etwas nicht gibt so ist es Geist.

    Geist gibt es schon aber es ist genau die Abwesenheit der elektronischen Welt, wie zu Zeiten Schwedenborgs, wo es Cybernatur noch nicht gab.

    Also dass Kundalinienergie, was ja die ultimative Stromwelt ist, noch keinen Mentalkörper geschaffen hat, und von Vernunft & Geist überbrückt ist.

    Kundalini verifiziert Natur und Geist, und dass ist die große Evolution, quasi von allem, wenn wir aufwachen sogar schnell.

    Geist ist ja die Vernunft im SO Zustand.

    Der originaltitel von Immanuel Kant hieß ja nicht Kritik der reinen Vernunft, sondern Kritik an der reinen Vernunft.

    Die reine Vernunft gibt es nämlich genausowenig, denn es ist der Geist.

    Die zivilisierte Normen gibt es nicht ,denn sie sind Ausbrut der Ablehnung der Kundalinienergie, die sexuelle Transmutationsenergie ist, und also
    solches das Ego zerstört.

    Die Kundalini ist nämlich nicht die Natur schlechthin also Gewalt, oder Geist schlechthin Nihilismus.

    Vernunft gehört ebenso zum schlafenden Bewusstsein, genauso wie Ego.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2014
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.114
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    ja, so kann man das sagen.

    giri oder regiri, dass ist hier die Frage.

    hahahaahahahaha ;-)
     
  7. heugelischeEnte, könntest du Bitte die mir fremden Wörter eindeutschen, Danke!;)
     
  8. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Coburg
    Der Geist (Denker) ist der Empfänger der Mächte (Eigenschaften/Emotionen/Gefühle, vgl. die Macht der Liebe u. a.).

    Der Körper ist der Handelnde, Bewegliche, Sichtbare, Ausführende.

    Geist (positiv) - Körper (negativ). (Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach).

    Eigentlich lernt man das bereits im 1. Schuljahr. ;)
     
  9. 0bst

    0bst Guest

    Was'n?
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.114
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    das Fleisch (Feuerelement) ist auch zur keuschen Intuition fähig, und ist somit vom heiligen Geist nicht ausgestoßen, nicht zufällig war es meine Person die dies an anderer Stelle genauer erklärte, ich glaube im Wissenschaftlichen Bereich der Forums.

    Dies ist nicht nur eine Meinung des Staates, es ist sogar eine profunde Meinuung, denn sie wurde erklärt und kann durchaus noch ausführlicher bewiesen werden.

    Dass was ihr oder du sagst ist die Ursache der Häresie, die zwar politisch geregelt ist, aber im Ansatz da ist. Nämlich den Geist als solches generell zu befürworten für die Denke...

    Wie gesagt im Feuerelement ist es keine Denke sondern Intuition, Imagination und Inspiration, und es kann vom Herz oder vom Instinkt kommen, zugegebenermaßen auch ein Werkzeug Gottes in meinen eigentlich eher im Besonderen Ausführlichen untersuchungen.

    Das ist elektronische Welt vermitteln wollte ist nur eine Möglichkeit. Es ist nicht zuviel als Inspiration auf die Sendung auf ARTE zu verweisen, real Humans echte menschen,
    wo auf interessante Weise auf die Relation von Mensch und Maschine hingewiesen wird, und vorerst mal auf geistige Sicherheit basierend.

    Aber wir haben individualität und die gilt es finanziell zu gewährleisten innerhalb einer praktischen Vernunft im Dialog mit den Rathäusern, Familien, Pfarrern, geistigen, sonstigen spirituellen Lehrern, Politikern auch, wenn man in die Situation kommen sollte als Ich.

    Das klingt jetzt wirr, aber es ist auch ein Ansatz zur Universialität des Lebens für alle, ohne die intellektuelle Kultur zu befürworten oder abzuwerten, denn wir haben sie ja schon verfügbar, eben durch die elektronische Welt.

    Warum sollten wir Gedanken vertiefen, dass sie elektronische Welt die geistige Auslöschen wird, dazu gibt es keine Beweise.

    Aber es gibt Beweise, dass der psychologische Tod als Technik, wenn es sich nicht um Besessenheit handelt, sehr wohl der geistigen Auferstehung dienlich ist, deswegen mein Maß für die inszinierung des Themas.

    ZUflucht zum Nichts kann man auch sagen, aber auch dass bleibt umstritten, aber zum Experimentieren möglich.

    Meiner Familie wurde angeraten uns um Aspekte der Besessenheit reflektieren zu lassen, wir haben es getan, also fast alle, und wir empfehlen es weiter,
    aber in erster Instanz selbst und erst wenn echte Probleme da sind von außen, die kleinen Probleme können von Freunden verifiziert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2014

Diese Seite empfehlen