1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychiatrie Selbsteinweisung

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Annastern, 18. August 2010.

  1. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Hallo!

    Hat sich jemand von euch schon mal selbst eingewiesen, weil er einfach nicht mehr konnte und falls ja, welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht?
    Wäre Euch echt sehr dankbar!

    Lieben Gruss,

    Anna
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Na ich musste schon etwas überredet werden, aber ja, die
    Erfahrung habe ich schon gemacht.

    Und es hat mir geholfen, da ich eine sehr gute Klinik erwischt habe.
     
  3. soul back

    soul back Guest

    Die Selbsteinweisung geschieht schon mit der eigenen Geburt in diese Welt.
     
  4. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Ja. Ich hab das gemacht.

    Sich selbst einzuweisen, ist meiner Meinung nach wie wenn man um den Schwarzen Peter bettelt und ihn bekommt. Du trägst einen Stempel. Und der klebt an dir ein Leben lang. (Es sei denn, du heisst Roger Köppel oder Silvio Berlusconi und verwischst sämtliche Kurt-Tucholsky-Zitate und Spuren, weil du die MACHT dazu hast.)

    In der Klapse kursierte ein Spruch, den ich nicht vorenthalten möchte. "Wir sind alle gleich. Die haben aber den Schlüssel."

    ---

    Alternativen zur Klapse: Kur, Urlaub oder aus dem Kacksystem aussteigen. Manchmal hilft auch einfach ein Spaziergang im Wald.

    Wer allein durchs Feuer gehen will ohne Pillen und Weisskittel, muss ein Programm machen: Geregelter Tagesablauf, feste Rituale und vor allem: Dinge tun, die guttun. Menschen meiden, die einem den Saft abziehen. Selbst wenn man sie total zu lieben glaubt.
    Wer verletzt ist, braucht hingegen Ruhe. Und damit ist wirklich Ruhe gemeint. Sparprogramm.
    Ganz wichtig: Erkennen, wenn man verschlampt. Bremse ziehen, rausgehen und irgendwas tun. Egal was.
     
  5. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Annastern,
    wenn Du Dich selbst einweist kommst Du in der Regel auf eine "offene Station" oder auch "Therapiestation", evtl. mit einem sehr kurzen Zwischenaufenthalt auf einer geschlossenen Station (wenn Selbst-oder Fremdgefährdung nicht ausgeschlossen werden können).

    Fast alle Kliniken bieten ambulante Gesprächstermine an, dann kannst Du zusammen mit dem Therapeuten entscheiden - ruf einfach an!
     
  6. Versoehnung

    Versoehnung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Es gibt auch die Möglichkeit erstmal mit einem niedergelassenen Therapeuten zu sprechen. Es muss nicht immer gleich die Klinik sein.

    Zudem: Das mit dem Stempel passiert nur in schlechten Kliniken/bei schlechten Therapeuten. Gute Therapeuten sind auch nur Menschen mit genauso menschlichen Problemen. Und richtig gute Therapeuten sind sich bewusst, dass, wie oben schön ausgeführt, das System seinen sehr sehr großen Beitrag leistet zu Belastungen die zu schwer wiegen und erdrücken. Und richtig richtig gute Therapeuten warten außerdem auf die Ankommenden und wissen: "Jeder kommt mit dem was er hat und das ist o.k.".
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen