1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ooops... Zufall oder ein kleiner Zauber der in die Hose gegangen ist?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Samaly, 30. März 2009.

  1. Samaly

    Samaly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallöchen...

    Bin neu hier und muss direkt mal etwas los werden das mich seit ein paar Tagen beschäftigt.

    Und zwar geht es um das Thema Sigillenmagie...

    Vor ca. 2 Jahren bin ich das erste Mal auf diese Sigillenmagie gestoßen. Ich hab viel darüber gelesen aber ernst genommen hab ich das Ganze nicht so wirklich. Ich hab mir damals meine eigene Erklärung festgelegt was Sigillenmagie eigentlich ist. Es hatte für mich wenig mit Magie zu tun... eher damit das man sein Unterbewusstsein sehr leicht beeinflussen und programmieren kann. Naja.. ca. ein Jahr später trennte sich mein Freund von mir und ich war verzweifelt. Das erste Mal dachte ich ernsthaft darüber nach diese Sigillenmagie zu testen. Ich weiss, ich weiss,... Liebeszauber blabla... macht man nicht.. böse und so... aber darum geht es nicht.
    Ich fertigte also eine Sigille an und wünschte mir das mein Freund wieder zu mir zurück kommt. Es verging einige Zeit... ich vergaß die Sigille und den Wunsch... bzw. wurde der Wunsch immer unwichtiger... ich veränderte mich extrem... ich bin heute das Gegenteil von dem was ich damals war. Mein Charakter ist wie ausgetauscht. Anscheinend hat genau das mein Ex Freund gewollt... denn vor ein paar Tagen gestand er mir das er mich zurück will.

    Jetzt werfen sich einige Fragen auf...
    Ich für mich bin ja der Meinung das Sigillen dazu dienen das Unterbewusstsein zu programmieren. Hab ich mich wegen der Sigille so verändert das ich meinem Ex nun besser gefalle? Mir selbst gefalle ich allerdings nicht mehr so... ich will mich ändern weil mein Verhalten manchmal doch schon sehr extrem ist. Oder ist das ganze nur Zufall? Ist das ganze nur der Lauf der Dinge... ich weiss es nicht... ich weiss nur das ich mich selbst kaum noch wieder erkenne... was denkt ihr darüber?
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    -
    Tja, Künstlerpech. Mit Bewußtseinsinhalten zu spielen ist eben kein Spaß (sprich, ich denke auch, daß es die Sigille war, die dir bei deiner Wandlung "geholfen" hat).
    Versuch das Beste daraus zu machen :)
     
  3. Mantodea

    Mantodea Guest

    und wie entscheidest Du Dich?

    was meinst Du mit Unterbewusstsein Programmieren,ich dachte bei dem Ding gehts eher darum es ans Licht zu bringen,aufzulösen und nicht neu zu programmieren..?..:rolleyes:

    Du kennst dich nicht mehr,hast du Dich denn vorher gekannt..?..Naja,egal,einer ist echt,der andere nicht,oder beide und dann gibts später vielleicht noch nen Dritten dazu...so oder so verändern und entwickeln wir uns ja ständig,da kanns schonmal vorkommen,dass man nicht mehr weiss wer man/frau ist...:)
     
  4. Samaly

    Samaly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    6
    Das Beste daraus machen ist leicht gesagt aber wie gut das ich seit neustem kein Mensch mehr bin der die Flinte schnell ins Korn wirft ^^

    Ich frage mich auch das wenn dies wirklich das Resultat der Sigille ist, warum manche Menschen die positive Erfahrungen damit gesammelt haben nicht dem Größenwahn verfallen.

    Ich kann ja nicht wirklich von einer positiven Erfahrung reden aber ich bin überrascht. Vielleicht war es ganz gut erstmal zu merken wie sich sowas auswirken kann. Denn bei meinem nächsten Wunsch werde ich 3 Mal überlegen ob ich das denn auch wirklich will.

    @vittella

    Zurück will ich ihn nicht mehr. Der Zug ist abgefahren...

    Äh.. wer wirft was ins Licht? Es tut mir leid aber ich bin nicht so der "Sachen ins Licht" werfer und auflösen dings... :D
    Ja, Menschen ändern sich.. aber bei mir ging es doch schon verdammt schnell und es ging direkt in Extreme über. Um es mal auf Deutsch zu sagen: Ich bin ein A******** geworden! Und so wollte ich nie sein...
     
  5. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    -
    Da bin ich genug begegnet. Egal welche Magie-Sparte.


    Exakt...Vorsicht bei Wünschen aller Art.
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Ich denke, das Problem ist der gefühlsspontane Wunsch vermeintliche Leerstellen aufüllen zu müssen. Solche Wunschsigillen sind so gut wie immer am Mangel ausgerichtet und funktionieren entsprechend.

    Wirklich sinnvoll ist es daher sich so einzurichten, dass es weniger um den Ausgleich geht, als vielmehr um Gewichtungen und Betonungen IN mir selbst. Das funktioniert astrein, da die neuen Informationen und Phänomene einem im Alltag einfach verstärkt begegnen werden, ihrerseits bemerkt und leichter sortiert werden können, wenn man achtsam ist; und derweil ist man weiterhin so frei, sich dieser neu sortierten Umgebung nach Maß zu bedienen - für (oder eben auch gegen) alte oder gar zwischenzeitlich neue Wünsche. Weniger ist oft mehr und nicht ganz so laut. :)

    Loge33
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen