1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zufall oder vllt Fügung/Schicksal?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von chauvesouris, 4. August 2010.

  1. chauvesouris

    chauvesouris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Hallo Liebe Leute!

    Ich bin neu hier und platze gleich mal so mit der Tür ins Haus!
    Vielleicht finde ich hier ein paar Antworten, werde mich natürlich auch noch so etwas umlesen hier

    Zuerst hoffe ich auch, dass das Thema hier reinpasst!

    Es geht um mich und meinen Freund.
    Wir lernten uns vor knapp 2 Jahren kennen. Der erste Moment der Begegnung war damals nur, dass ich mir dachte, dieser Mann strahlt was aus, er gefiel mir und er sagte er einige Zeit später, dass es ihm auch so ging.
    Ich muss dazu sagen, dass ich nicht sehr auf Schicksal und Zufälle geachtet habe, bis ich die Prophezeihungen von Celestine gelesen habe, die meinen Blick in eine andere Richtung gelenkt haben.
    Die (Wieder)Begegnung mit meinem Freund war das Erste über das ich nachdachte. Er spielte in einer Band, die ich vor ca. 5 Jahren auf einem Konzert gesehen habe, damals lernte ich aber nur alle anderen Mitglieder der Band kennen, nur ihn nicht. Ich war zu dem Zeitpunkt mit meinem Ex Freund zusammen und er mit seiner Ex Freundin. 3 Jahre später, ich und mein Ex Freund hatten uns getrennt und er begann in einer neuen Arbeit, nahm er einen Arbeitskollegen mit nach Hause. Sein Arbeitskollege und ich verstanden uns auf Anhieb total gut, wir hatten sehr viele Ähnlichkeiten, mochten die gleichen Dinge und waren uns generell sehr ähnlich. Einer begann den Satz, der andre beendete ihn. Es war total komisch. Ich fühlte mich noch nie so verstanden. Einige Woche später kamen wir drauf, dass dieser Arbeitskollege, in dieser Band spielt. (OH MANN, ich hoffe, es ist nicht zu kompliziert). Ich dachte ständig drüber nach, ob es Zufall war, oder eine Fügung in meinem Leben, dass ich ihn vor 5 Jahren nicht kennen gelernt habe, sondern erst dann, als meine Beziehung beendet war und zufälligerweise haben er und mein Ex Freund in der gleichen Firma angefangen, in einer riesen Firma mit über 100.000 Angestellten.

    Unsere Beziehung war außergewöhnlich. Noch nie zuvor hatte ich solche Gefühle. Irgendwann meinte er, dass ich das Gefühl von Liebe in ihm geweckt habe. Er äußerte sogar mal sein bedenken, dass wir irgendwie miteinander verwandt sind, suchte im Internet einen Zusammenhang unsrer Nachnamen, weil ihm unsre Gemeinsamkeiten und Ähnlichkeinten so unheimlich vorkamen. Leider trübte eine Sache unser Glück. Er ist schwer depressiv. Immer hat er versucht sich nichts anmerken zu lassen, hat mich vorgewarnt, dass es eine Zeit geben könne, in der er nichts mehr fühle (er war bereits in seiner Jugend 8 Jahre in Therapie).
    Es wurde immer schlimmer, er zog sich ganz zurück, hatte Schuldgefühle mir gegenüber, weil er wusste, wie weh er mir damit tut.
    Er redete sich immer weiter in eine eigene Welt, schloss mich komplett aus.
    Ich litt sehr darunter, er war sehr ambivalent, einmal so einmal so... Liebe/Zuneigung VS. Abneigung/Distanz. Als ich komplett am Boden war, hab ich ihn betrogen. Nichts rechtfertigt diese Reaktion meinerseits.

    1 Woche lief es noch... ich sah, dass es ihm immer schlechter ging. Als er mich anrief konnte ich hören, wie kraftlos er schon war. Die Depression hat ihm sehr schlimm mitgespielt. Wir trennten uns in dieser Nacht.
    Dabei gestand ich ihm, dass ich ihn betrogen hatte (wir haben uns geküsst, etwas mehr... aber nicht so richtig halt.. wenn ihr versteht).
    Als ich am nächsten Tag aufwachte, fühlte ich eine wahnsinnige Leere in mir. Es war kein richtiger Schmerz sondern wirklich ein Loch. Als hätte er etwas mitgenommen als er sich getrennt hat.
    Seit der Trennung gehts mir so dermaßen schlecht... ich hab nur noch die halbe Kraft, fühle mich einfach nur zu Hälfte da.
    Er verweigert mir jeden Kontakt... möchte mich nicht sehen, ich verstehe das ja auch...

    ABER seit einigen Tagen fühle ich mich irgendwie besser, einsichtiger... zusätzlich kommen noch diese... wie soll ich sagen? Zeichen dazu?
    Sagen wir mal es sind Zeichen... sie erinnern mich an ihn, erinnern mich an diese intensiven schönen Momente mit ihm, an Pläne usw.
    Und gestern traf ich ihn dann zufällig in der Ubahn. Ich war mit einem Freund auf dem Weg in ein Musikfachgeschäft, aber ich sagte, dass es besser sei vorher einkaufen zu gehen, weil es sonst zu umständlich gewesen wäre. Wären wir nicht einkaufen gegangen, wären wir nicht in mit dieser Ubahn gefahren... zusätzlich steig ich genau dort ein, wo er gesessen ist. Ich hab ihn zwar nicht angesprochen, aber ich stelle mir ständig die Frage, ob es war zu bedeuteten hatte, dass ich uns noch nicht ganz aufgeben soll... Dass es unser Schicksal ist uns wiederzubegegnen..

    Heute gab es wieder eine etwas ähnliche Situation, aber ich möchte euch nicht länger damit zutexten
    Vllt kann mir hier jemand genauer über Fügungen sagen... vllt kann jemand die Situation "deuten", ich weiß nicht, welche Antworten ich mir erwarte.
    Aber warum mir das gestern passiert? In einer riesigen Stadt, in der ich zuvor nie Freunde zufällig begegnet bin. Ist er meine Dualseele?
    Warum passieren diese Dinge?

    ich danke für jede Antwort!!!
    glg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen