1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

meine geschichte

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von nicki97, 9. Januar 2010.

  1. nicki97

    nicki97 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Hallo
    nun ist es 5 tage her ,das mein mann tod ist... er ist die liebe meines lebens.
    nach 5 jahren harten kämpfen mit dem krebs hat er nun endlich ruhe...
    es tut soo weh , es ist als hätte ich ein riesen großes loch in meiner brust.es ging alles plötzlich so schnell, er hatte schon tage vorher lungen schmerzen, am samstag vor einer woche war noch alles so schön, wir haben gefrühstückt mit den kindern
    er hat noch brötchen geholt, dann am nachmittag beim einkaufen ist er vor schmerzen zusammen gebrochen, ich wollte da schon den notarzt rufen aber er bestand darauf das ich ihn nach hause bringe,... zuhause rief ich dann den notarzt,er konnte seine beine nicht mehr bewegen,
    sie haben ihn mitgenommen und ich habe erst später erfahren das er operiert werden muß.. ich ahnte nichts böses,als ich am nächsten morgen direkt zu ihm auf die intensiv station ging,wir umarmten uns ich weinte noch vor schreck
    er war ganz ernst und so ruhig,er sagte mir:es geht los,ich komme hier wahrscheinlich nicht mehr raus,.... ich habe gar nicht verstanden und nur geweint er sagte , es ist immer zu früh um zu gehen, aber du schaffst das...als ich nachmittag nochmal kam war er fast nur am schlafen . darauf die nacht ist er dann gegangen, für immer.letzendlich ist er an einem herztod gestorben weil die metastase sich ins herz eingefressen hat, als ich ins krankenhaus ankam war er schon eine viertel stunde tod..es war so seltsam ihn so zu sehen, so ruhig und nicht atment....er hat mir immer versprochen er meldet sich wenn er im jenseits ist, aber ich habe noch nichts gespürt, ich habe zwar von ihm geträumt aber das war mehr so als wenn er noch leben würde... ich wünsche mir so von ihm zu hören am liebsten im traum das ich weiß das es ihm gut geht..........ist villeicht schwer zu lesen aber ich habe einfach alles geschrieben was mir gerade einfiehl....danke wenn es einer lesen tut
     
  2. walkergeri

    walkergeri Guest

    Ich sende dir mein Mitgefühl.:umarmen:

    Er ist mit hoher Wahrscheinlichkeit bei dir, also kannst du mit ihm reden und er hört dich. :)

    Ich wünsche dir, das du diese Liebe in dir zu ihm durch Meditation verstärken kannst und sie deinen Kindern schenkst. Und dadurch entgehst du der Verzweiflung. :)

    Liebe Grüße,

    Gerald
     
  3. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    ruhig atmen
    fühlen
    ruhig atmen
     
  4. fina

    fina Guest

    Liebe Nicki97,

    Ich schicke Dir mein tiefes Mitgefühl und umarme Dich ganz doll !

    :umarmen: Fina
     
  5. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.580
    Es ist schwer die richtigen Worte zu finden aber trotzdem mein aufrichtiges Mitgefühl.
    Ich wünsche Dir, daß sich Dein Mann in irgendeiner Form bei Dir meldet.Ich umarme Dich liebe Nicki97
    Edova
     
  6. Azuzena

    Azuzena Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    [​IMG]

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Liebe
    für die Trauerarbeit!:umarmen:

    Lichtvolle Gedanken
    Azuzena
     
  7. Sphaera

    Sphaera Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    193
    Auch von mir mein herzliches Beileid. Es wird dir wahrscheinlich momentan nicht viel Trost bringen, aber wir sind in Gedanken bei dir und senden dir Kraft.

    Aus deiner Geschichte lese ich, dass du sehr stark bist, genauso wie es dein Mann war - wirklich.
    Um ihn zu fühlen oder zu hören oder zu riechen mußt du nur auf die Kleinigkeiten achten, glaub mir es gibt sie wirklich - die kleinen Zeichen, dass niemand wirklich ganz geht. :) Du träumst ja von ihm, dass ist doch toll!!

    Dein Mann wird immer bei dir sein. :kuesse:
     
  8. nicki97

    nicki97 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    36
    hallo,
    vielen lieben dank für euer Mitgefühl,


    @Sphaera,
    ich weiß nicht ob ich stark bin,mein mann war es aufjedenfall, ich war bin eher der angsthase, der alles weit von sich weggeschoben hat , nach dem motto :jetzt ist es ja noch nicht so weit.... so ging es die ganzen 5 jahre
    und weil ich so ein angsthase bin habe ich ihn auch an dem morgen alleine gelassen an dem er mir gesagt hat das er nicht mehr raus kommt. das bereue ich aus tiefstem herzen, das war das letzte mal wo ich ihn klar bei verstand erlebt habe.
     
  9. Kerima61

    Kerima61 Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Niederrhein
    Liebe Nicki..

    ich wünsche dir für diese schwere Zeit ganz viel Kraft und einen starken Glauben.
    Ganz sicher ist die Seele deines Mannes ganz nah bei dir ..weisst du Liebe Nicki,der Tod ist die Grenze des Lebens aber nicht der Liebe ..

    Deine Kinder werden jetzt deine ganze Aufmerksamkeit brauchen ..ich wünsche dir die Kraft dazu .. Auch wenn du heute glaubst nicht stark zu sein .. die Liebe wird dich stark machen ..Das was wirklich wichtig ist wird der Tod nicht zerstören ..Die Liebe , sie bleibt ..Licht und Wärme wünsche ich dir ..

    Ich weiss das es keine Worte des trostes gibt .. Trotzdem , ich möchte dich ganz lieb drücken und wünsche dir nochmals ganz viel Kraft ...:trost:

    Kerima
     
  10. Sphaera

    Sphaera Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    193
    Werbung:
    Hallo Nicki,
    nein du bist wirklich kein Angsthase! Das weit von sich Wegschieben ist einfach nur Hoffnung und es ist wirklich toll dass es diese gibt. Stell dir vor du hättest diese Hoffnung die letzten 5 Jahre nicht gehabt!????

    Auch finde ich, du mußt gar nichts bereuen, denn es geschieht alles so, wie es geschehen soll. Vielleicht wollte er gar nicht, dass du dabei gewesen wärst, als er ging, da es evtl. wirklich für dich zu hart gewesen wäre. Du hast dich von ihm verabschiedet und er sich von dir. Es wurde wahrscheinlich auch alles gesagt. Versuche es einmal von dieser Seite zu betrachten, ich hoffe es hilft dir ein wenig.
    Weiterhin für dich und deine Kinder viel Kraft und Licht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen