1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Oma, ich hab dich so lieb :(

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von ashantaja, 1. April 2010.

  1. ashantaja

    ashantaja Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    KL
    Werbung:
    hallo,
    gestern nachmittag um kurz nach 15 uhr ist meine über alles geliebte oma verstorben.
    der anruf erreichte mich um halb 4 und ich habe mich sofort auf den weg gemacht um sie noch einmal sehen zu können. die letzten 3 jahre hatte sie viele krankheiten, die sie zwar überlebt hat, aber die sie immer mehr schwächten.
    die letzte woche war ihr leben wirklich nicht mehr lebenswert... sie aß nichts mehr, sie trank nichts mehr, durfte nur noch liegen, musste pampers tragen usw... es war wirklich eine erlösung für sie... deshalb wählten wir gleich den spruch für die traueranzeige: "wenn die kraft zu ende geht, ist erlösung eine gnade".

    wärend ich bei ihr war kam dann auch die ärztin um ihr verscheiden zu bestätigen.
    kurz darauf kam die frau des bestattungsunternehmens und zeigte uns viele möglichkeiten an särgen und bereitete mit meiner mutter und meinem onkel einen plan für die beerdigung.
    eine stunde später kam dann der leichenwagen mit dem ausgewählten sarg.
    sie trugen ihn in den flur und haben dann meine oma zusammen mit meiner mutter und meinem onkel hergerichtet, also umgezogen, gewaschen usw...
    danach wurde sie in den flur in den sarg getragen und ich habe ihr noch einmal die haare gekämmt...
    wir haben uns alle einzeln noch einmal bei ihr verabschiedet und dann wurde der sarg für immer geschlossen, da meine oma nicht wollte, dass sie später noch jemand sieht.

    sie sah darin so friedlich aus... alle schrecken der letzten wochen waren vergessen, da sie es endlich geschafft hat ihre reise anzutreten.
    aber es war auch sooo ein schlimmer anblick meine oma da zu sehen... den toten körper... kein hauch von leben mehr darin...

    es tut so weh meine oma nie mehr sehen zu können, nie mehr mit ihr zu erzählen und sie nie mehr in die arme nehmen zu können.
    es war so eine gute frau!
    sie zog uns enkel groß, war immer da wenn man sie brauchte, hätte das letzte hemd für uns geopfert...
    es ist das erste mal, dass jemand mir so nahestehendes gestorben ist.
    ich hätte nie gedacht, dass mich jemals so viel leere durchfahren kann... so tiefe trauer...
    ich habe mir die letzten tage immer gesagt, dass es besser für sie wäre... nur dank viel, viel morphium waren die schmerzen erträglich für sie.
    ihr tod war abzusehen, aber trotzdem kann ich es nicht verstehen... es ging dann doch so schnell... und es tut so weh... sie war mir doch so wichtig...

    die letzten wort die wir geredet haben waren vorgestern am telefon wie ich ihr noch einmal "ich hab dich lieb" sagte und sie ein " ich dich auch" zurück hauchte...

    der tag war sehr schlimm für mich... obwohl ich mich für sie freue überwiegt die trauer...

    OMA? ICH LIEBE UND VERMISSE DICH!!!

    lg
     
  2. wistle

    wistle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    26
    Liebe Ashantaja,

    ich fühle mit dir, sehr sogar!

    Meine Oma ist am 30.12.1987 gestorben um 18:05.
    Ich war bei ihr und habe ihren letzten Atemzug miterlebt.

    Ich kann dir sagen, dass ich sie heute noch vermisse, so unglaublich.
    Und doch müssen wir unser Leben weiter leben.
    Wir werden auch iiiirgendwann mal die Oma sein und den Part übernehmen,
    den unsere Omas so grandios erfüllt haben.
    Ohne sie wären wir nicht das was wir sind und dafür bin ich ihr unglaublich
    dankbar.

    Ich denke, du wirst sie wieder sehen. Sie wird für dich da sein, wenn
    du sie brauchst.

    Kein Mensch dieser Erde wird Oma je ersetzen können - niemand.
    Omas sind einmalig und unersetzbar.

    Du hattest auch eine gute Oma, so wie ich und das ist etwas wunderbars.
    Sei dankbar dafür und lass sie ziehen. Sie wird so wieso nie ganz weg
    sein, auch wenn du sie nicht mehr sehen kannst zumindest im Moment.

    Alles, alles Liebe :umarmen:

    Wistle
     
  3. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Ich habe ein paar Jahre bei einer Oma gelebt... als sie gestorben ist brach eine Welt für m ich zusammen. Auch wenns ie jetzt schon über 20 Jahre tot ist ... es tut immer noch weh und ich vermisse sie immer noch .


    Ich möchte dir ein Zitat hier lassen das ich persöhnlich sehr schön und auch ein wenig tröstlioch finde...

    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,

    wird es dir sein, als lachten alle Sterne,

    weil ich auf einem von ihnen wohne,

    weil ich auf einem von ihnen lache,

    du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

    Wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer),

    wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.

    Du wirst immer mein Freund sein, und deine Freunde werden erstaunt sein,

    wenn sie sehen, daß du den Himmel anblickst und lachst.

    (Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz)
     
  4. Eisprinzessin

    Eisprinzessin Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    37
    Liebe Ashantaja

    Wenn ich deine Nachricht lese, so fühle ich mich als hätte ich sie geschrieben. Meine Oma starb vor 9 Jahren. Ich hab den Tag so verlebt wie du nur das ich mit ihr alleine im Raum war. Kein Hauch von Leben mehr in ihrem Körper.. wie eine Puppe empfand ich es.

    Nun lass mich darauf hinweisen, dass deine Oma noch einige Tage bei euch ist bevor sie ins Licht geht. Die meiste Zeit wird sie wohl bei dir verbringen. Darum hast du jetzt noch die Chance ihr ganz einfach ein paar Dinge mitzuteilen.
    Zünde heut abend eine Kerze an. Und dann bittest du sie zu dir zu kommen. Möglicherweise kannst du fühlen wie sie dir über die Wange streichelt.. und dann sagst du ihr alles was du ihr sagen möchtest. Vertrau drauf, dass sie bei dir ist.
    Hätte ich damals gewusst, wie das geht, hätt ichs auch so gemacht. Leider hab ich mein Wissen erst später erlangt und somit hab ich mein Bewusstsein soweit gebracht, bis ich channeln konnte. Ich wollte gar keine Meister oder Geister oder so channeln.. ich wollte nur noch meiner Oma ein Mal sagen, dass ich sie liebe. Das hab ich geschafft. :)

    Viel viel Liebe und Mitgefühl für dich

    Ich drück dich tröstend... der Schmerz vergeht langsam aber er heilt. Glaube mir.
     
  5. ashantaja

    ashantaja Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    KL
    hallo,
    danke, eure wörten trösten ein wenig...

    heute morgen war der pfarrer da und hat sich ein paar informationen über meine oma geholt, die er wohl braucht um die beerdigungsrede vorzubereiten...
    um 11:00uhr wurden die glocken für sie geläutet...

    ich weis, dass meine oma nicht gleich weg geht... ich denke aber, dass sie nach der beerdigung geht... mein opa wird sie abgeholt haben. er ist ziemlich genau vor 21 jahren gestorben und oma hat die letzten tage immer jemanden "in der tür" stehen sehen, obwohl sie eigentlich gar nicht mehr gut sieht...
    opa war die letzten 21 jahre bei uns, er wird auf meine oma gewartet haben... jetzt da sie wieder vereint sind wird sie nicht mehr viel hier halten.

    ich habe auch gestern in ihrem zimmer immer das gefühl gehabt, dass sie das alles von der decke aus beobachtet... ich konnte sie nicht sehen oder so, aber ich hatte einfach so ein gefühl, dass sie zuschaut wie wir uns von ihr verabschieden und wie wir um sie trauern...

    die beerdigung findet erst nächsten donnerstag statt, weil ja die feiertage dazwischen sind und mein cousin noch in urlaub ist. ich hätte jetzt wohl keinen schönen urlaub mehr und wäre noch trauriger, wenn ich mich nicht hätte von ihr verabscheiden können, da der sarg ja nicht mehr geöffnet wird...
    aber wenn er jetzt früher kommt kann er oma ja auch nicht mehr helfen...

    ich konnte heute nacht einfach nicht schlafen und hab um um 5 uhr nochmal ne stunde mit meiner mutter telefoniert... sie war zwar nicht so erpirscht über den anruf, aber trotzdem nahm sie sich die zeit und redete mit mir noch einmal darüber...
    ich denke, bis zur beerdigung werde ich mich wieder etwas beruhigen können, aber mir graut es jetzt schon or den ganzen beileidsbekundungen... es wird wohl eine sehr sehr große beerdigung, da oma trotz ihren hohen alters noch viele bekannte hat... die meisten freunde und verwandten ihren alters sind zwar schon gestorben, aber meine oma war geschäftsfrau und hat die erfolgreiche firma meines onkels aufgebaut und kennt dadurch viele viele leute... immerhin war sie einmal chefin ;-)

    irgendwie komisch, aber wir haben kurz vor den ferien im religionsunterricht ( :rolleyes: ) sterbe/trauerphasen durchgenommen... also irgendwie kann ich von diesen ohasen überhauot nichts auf uns übertragen... schwachsinn sowas, da jeder mensch anders trauert und jeder mensch anders stirbt :wut1:

    nach den ferien mus ich die arbeit darüber nachschreiben, weil ich krank war... glaube nicht, dass mir das jetzt einfacher fällt da in einer woche so rational über sterbende und trauenrde zu reden...

    lg
     
  6. ashantaja

    ashantaja Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    KL
    Werbung:
    hallo,
    danke, eure wörten trösten ein wenig...

    heute morgen war der pfarrer da und hat sich ein paar informationen über meine oma geholt, die er wohl braucht um die beerdigungsrede vorzubereiten...
    um 11:00uhr wurden die glocken für sie geläutet...

    ich weis, dass meine oma nicht gleich weg geht... ich denke aber, dass sie nach der beerdigung geht... mein opa wird sie abgeholt haben. er ist ziemlich genau vor 21 jahren gestorben und oma hat die letzten tage immer jemanden "in der tür" stehen sehen, obwohl sie eigentlich gar nicht mehr gut sieht...
    opa war die letzten 21 jahre bei uns, er wird auf meine oma gewartet haben... jetzt da sie wieder vereint sind wird sie nicht mehr viel hier halten.

    ich habe auch gestern in ihrem zimmer immer das gefühl gehabt, dass sie das alles von der decke aus beobachtet... ich konnte sie nicht sehen oder so, aber ich hatte einfach so ein gefühl, dass sie zuschaut wie wir uns von ihr verabschieden und wie wir um sie trauern...

    die beerdigung findet erst nächsten donnerstag statt, weil ja die feiertage dazwischen sind und mein cousin noch in urlaub ist. ich hätte jetzt wohl keinen schönen urlaub mehr und wäre noch trauriger, wenn ich mich nicht hätte von ihr verabscheiden können, da der sarg ja nicht mehr geöffnet wird...
    aber wenn er jetzt früher kommt kann er oma ja auch nicht mehr helfen...

    ich konnte heute nacht einfach nicht schlafen und hab um um 5 uhr nochmal ne stunde mit meiner mutter telefoniert... sie war zwar nicht so erpirscht über den anruf, aber trotzdem nahm sie sich die zeit und redete mit mir noch einmal darüber...
    ich denke, bis zur beerdigung werde ich mich wieder etwas beruhigen können, aber mir graut es jetzt schon or den ganzen beileidsbekundungen... es wird wohl eine sehr sehr große beerdigung, da oma trotz ihren hohen alters noch viele bekannte hat... die meisten freunde und verwandten ihren alters sind zwar schon gestorben, aber meine oma war geschäftsfrau und hat die erfolgreiche firma meines onkels aufgebaut und kennt dadurch viele viele leute... immerhin war sie einmal chefin ;-)

    irgendwie komisch, aber wir haben kurz vor den ferien im religionsunterricht ( :rolleyes: ) sterbe/trauerphasen durchgenommen... also irgendwie kann ich von diesen ohasen überhauot nichts auf uns übertragen... schwachsinn sowas, da jeder mensch anders trauert und jeder mensch anders stirbt :wut1:

    nach den ferien mus ich die arbeit darüber nachschreiben, weil ich krank war... glaube nicht, dass mir das jetzt einfacher fällt da in einer woche so rational über sterbende und trauenrde zu reden...

    lg
     
  7. Hekman

    Hekman Guest

    Liebe Ashantaja,

    von ganzem Herzen möchte ich Dir meine aufrichtige Anteilnahme bekunden.
    Gerade letzten Mai habe auch ich meine Oma verloren und es schmerzt noch immer - obwohl man sich dessen bewußt ist, dass die geliebte Person nun ein weiteres Stück auf ihrem Weg "nach Hause" geschafft hat. Es ist nur allzu menschlich, dass diese Person einem fehlt - und hierin liegt ja letztlich auch der Grund unserer Trauer...

    Für die kommenden Tage wünsche ich Dir viel Kraft; vor allem für die Beerdigung. Vielleicht teilst Du uns ja gelegentlich den Termin mit, damit wir gerade in dieser schweren Stunde liebevoll an Dich denken.

    Dir und allen Angehörigen alles nur erdenklich Gute
    Hekman
     
  8. ashantaja

    ashantaja Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    KL
    danke hekman,
    die beerdigung findest erst nächsten donnerstag um 15uhr statt...

    denkt ihr die seele ist an der beerdigung anwesend?
    wie fühlt sich eine seele dann? traurig beim blick auf den sarg oder die trauernden, oder glücklich dies hinter sich zu haben und den höheren sinn zu verstehen?

    ich hoffe nur, dass es ihr jetzt besser geht und wir uns wirklich wieder sehen... irgendwie habe ich ein schlechtes gewissen ihr noch gesagt zu haben, dass wir uns wieder sehen werden und sie jetzt auch wieder bei opa ist... am ende ist vllt doch alles aus und ich habe ihr falsche hoffnungen gemacht...
    wisst ihr was ich meine?

    lg
     
  9. KleineHexe

    KleineHexe Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Österreich
    Du hast hier, wenn auch aus einem sehr traurigen Anlass eine wunderschöne "Geschichte" geschrieben, die mich echt zutiefst berührt hat ...[​IMG]
    Ich wünsche dir viel Kraft und überhaupt alles Gute, um deinen Schmerz (wenigstens irgendwann) zu überwinden ...

    LG Petra
     
  10. ashantaja

    ashantaja Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    KL
    Werbung:
    hallo petra,
    dann hat sich der deutsch leistungskurs ja gelohnt :D
    ich habe einfach versucht zu schreiben was mich bewegt, wenn es gelungen ist zeigt mir das, dass die gefühle stark genug waren sie zum ausdruck zu bringen...

    die momentane phase finde ich echt doof... die lange überbrückung bis zur beerdigung... nicht, dass ich das jetzt alles möglichst schnell hinter mich bringen möchte, viel mehr gefällt mir das nicht, dass sie da so lange liegen muss.
    finde das irgnendwie nicht würdevoll...
    aber der termin lies sich leider nicht anders legen, wegen der feiertage und auch weil ein paar verwandte, denen wir die beisetzung nicht vorenthalten möchten, bis mittwoch abwesend sind.

    momentan geht es mir sogar schon etwas besser, wenn ich abgelenkt bin, dann kann ich auch mal ein paar minuten meine trauer vergessen... aber wenn ich dann zur ruhe komme, morgens beim aufwachen, oder abends wenn ich ins bett sinke, dann kommt alles wieder hoch. diese bilder vor augen,wie sie erst im bett liegt, eine art tuch um den kopf um den mund zu zu halten, dass dieser geschlossen ist wenn die starre eintritt, dann die ganze prozedur,die untersuchung der ärztin, das umziehen, das raustragen in ihrem betttuch, bis sie dann im sarg liegt... die bilder meiner mutter, wie sie weinend neben ihm kniet, meine schwester, mein onkel der unentwegt versucht hat alles etwas aufzuheitern...
    alles spielt sich wieder und wieder wie ein film vor meinen augen ab.
    aber ich denke, dass ich in ein paar jahren froh sein werde, dass sich das alles so genau eingeprägt hat, denn so ist es unmöglich, dass ich diesen doch auch sehr wichtigen letzten blick auf sie vergesse.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen