1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Magie? Fragt mich um Rat!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von magic-angel, 2. November 2002.

  1. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    mann brauchts du immer so lang um etwas zu sagen ? du lliest einfaschzu viele bücher !
    wenn du mal selber dein blödsin testen möchtest sag mit bescheid ich versetze dich in angszustand für eine weile und probiere dann so einzuwirken was du da herum schreibst ...

    mei o mei echt zum lachen *gg*
    teile mal die angst in 3 bereiche bewuste angst unbewuste angst und unbegründete angst viellleicht kommst du auf eine bessere these aber mach nicht ein doktorat damit *gg*

    MFG¨
    GoldPelikane
     
  2. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Und woher hast Du Dein 'Wissen'????? Manchmal würde ein Buch nicht schaden...
     
  3. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien

    wenn er umwerfend ist wird er auch umgeworfen
    kenne keine umwerfende "hochas" ,sind alle schwarz und voll idioten und somit angreifbar ,sobald ich zeit habe rufe ich ich mal an *gg* und er hat mich an der backe ich sage ihm noch den tag wenn er es erwüncht ich mag keine türken in östereich die herum hexen ,man hat schon genug mit einheimische zu tun !

    gruss
    GoldPelikane
     
  4. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    ja sicher wenn es um schuhl wissen geht schadet es nicht

    vonwo ich mein habe ? mhmm ich würde es als seele erfahrung bezeichnen kombiniert mit feinstoffliche fähigkeiten die mir ermöglichen diese erfahrung anzuknüpfen und das schöpfungs wissen , das jeden menschen offen liegt sobald die seele die geignete reife besitzt und fähigkeit diese anzuknüpfen

    mfg
    GoldPelikane
     
  5. Naguali

    Naguali Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    72
    @ Pelikane: Dein Posteingang ist voll
     
  6. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.787
    Werbung:
    Lach ruhig GP. Ich lache auch.
    So haben wir alle unseren Spass.
     
  7. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hallo liebe/r ? Condemn :)
    Ich möchte Dir danken für Deine texte über die Angst und die Gedanken.
    Gerade jetzt kann ich das sehr gut gebrauchen !!!
    ....und ich weiss auch aus Erfahrung,dass es genau so ist wie Du es beschreibst !......nur nehm ich mir oft nicht die Zeit um all das immer aufzuschreiben.......sollte ich doch mal wieder tun :rolleyes:
    In Deinem Fall finde ich die langen Texte auch sehr angenehm,weil es um eigene Erfahrungen geht ,die machen die Sache für mich erst lebendig :)
    ...und ich denke dann : Wir Alle sind ja hier und sind in unserer Essenz alle gleich ,und ich stelle mir oft vor wie schön es wär wenn wir mehr aufeinander hören würden denn wir können uns gegenseitig ja soviel helfen,jeder mit seinem eigenen erworbenem Wissen.

    Deine Erkenntnisse hast du durchlebt und geprüft Deiner zweiflerhaften Natur entsprechend.Durch Leid hast Du Dich auf die Suche gemacht und für Dich Wege entdeckt ,auch mir geht es immer wieder so.
    In so einem Fall kann man nicht über "Schulwissen"( wie Pelikane es irgendwo hier nennt ) sprechen sondern von Lebenserfahrung ,und das hilft mir zumindest mehr als irgendwelche dahingeworfenen Sätze wie diese hier :


    Auch wenn Du viele Worte gebraucht hast,was bei diesem Thema ja auch nötig ist ,damit Alle es verstehen und nicht nur die ,die schon ein bestimmtes Mass an Einsichten sich einverleibt haben ;Condemn Du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht !!!....mach bitte weiter so :danke:

    Was bedeutet eigentlich Condemn ???....... ich bekomme bei dem Namen so seltsame Hintergedanken........ :D

    liebe Grüsse Mozart :)
     
  8. Joy73

    Joy73 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    70
    Hallo!

    Ich möchte mich hier auch kurz zu Wort melden.
    @ Condemn - ich finde es super von dir anderen helfen zu wollen, die Angst haben!! Angst ist etwas ganz schreckliches und es kann einem krank machen. Ich bin gerade am Weg aus der Angst raus und habe schon tolle fortschritte gemacht. Und ich wurde wieder gesund! Die ständigen Ängste haben mich richtig krank gemacht.
    Ich habe mir auch schon überlegt über Ängste zu schreiben um anderen Menschen helfen zu können und ihnen damit Hoffnung zu geben, daß man davon geheilt werden kann bzw. man sich selbst heilen kann.

    Ich finde deinen Beitrag echt spitze und die Tatsache, daß du ihn hier reinschreibst um zu helfen finde ich ebenfalls grandios.

    Daher sag ich danke und mach weiter so. :danke:

    Alles Liebe
    Joy
     
  9. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Wieviele ernstzunehmende Suchende gibts hier eigentlich?

    Setzt sich auch mal jemand abends hin und meditiert 3..4h über ein Problem wenn er eins hat und versucht es auch wirklich zu lösen oder sind alle hier der meinung das so irgendwie und hier und da nen bissl.. und dort und blah besser is?

    Leute...



    Grüße, Sepher :daisy:
     
  10. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.787
    Werbung:
    Hi Mozart und Joy!

    Danke für die Zustimmung. Joy, wenn Du auf dem Weg daraus bist, wirst Du bestimmt bald in einem Zustand sein, indem Du Dich selbst dafür bedankst Deine Ängste gehabt zu haben. Ich habe mal gedacht, dass es einen auch so stark erwischen kann, dass man gebrochen wird, aber solange man das denkt ist man eben noch drin. Das heißt aber nicht, dass man nicht heraus kommt. Es muss ja kein "Angstproblem" sein, im Sinne von Panikattacken, aber auch ein Veteran, der nach 50 Jahren noch anfängt zu zittern wenn er irgendwie an den Krieg erinnert wird hat ein Angstproblem, genau wie der Geheilte, der in Tränen ausbricht wenn er an die Zeit seiner Krankheit denkt. Aber wenn man es geschafft hat, hat man wahrscheinlich mehr als "Gebrochener" gelernt, als man überhaupt mitteilen kann, weil man es nicht wirklich mitteilen kann.

    Was auch noch wichtig ist...
    Wirklich starke Ängste wollen nicht bewusst gemacht werden. Man drückt sich davor. Dann kann man damit anfangen sich bewusst zu machen, weshalb man es gar nicht will... Wenn man nämlich WEIß das es helfen würde... aber es doch nicht tut, dann ist das nicht weil man weiter leiden will, sondern weil man eben Angst vor der Konfrontation hat. Da gibts innerlich einen Beschützer und man sollte sich fragen wovor der einen überhaupt beschützen will. Das was da rauskommt kann man wieder hinterfragen und wieder...
    Denn man hat ja oft nicht einfach davor Angst eine Prüfung zu verhauen. Vielleicht bedeutet einem dieses Studium nichts und man macht es wegen der Eltern. Dann hat man Angst es den Eltern gestehen zu müssen. Aber warum? Immer wieder Warum?
    Am Ende läuft es oft auf Existenzangst hinaus, oder auf Mitmenschen... sie zu verlieren, nicht mehr geachtet/geliebt zu sein, usw.
    Viel hat auch Machtaspekte, denn jeder hat Macht. Manche beenden eine Beziehung die ihnen nichts bedeutet nicht, weil sie geliebt werden. Von einer Person die sie selbst nicht (mehr) lieben. Das sie die Beziehung nicht beenden rechtfertigen sie vor sich mit Mitleid, dabei schätzen sie das Gefühl der Macht über die andere Person. Das ist dann ebenso "Brauchen"...
    Angst ist so umfassend Teil des Lebens, dass man es sich kaum vorstellen kann. Ich behaupte das ich niemanden kenne der wirklich ohne Angst ist und ich glaube das auch hier im Forum kaum jemand, wahrscheinlich niemand ohne zu finden ist.


    Nur weils viele sind, sind die nicht ernsthaft ?
    Viele... Angst ist DAS Thema und wer das nicht weiß HAT auf jeden Fall ne Menge.

    Wenn Du fragst, ob "alle" der Meinung sind, das "hier und da nen bissl.. und dort und blah besser is" ... Wer scheint denn dieser Meinung zu sein?

    Viele Grüße,
    C.

    P.S.: Ach ja, Condemn kommt von Codemnation was Verurteilung heißt. Hat auch ne Bedeutung f. mich, die auch nicht so "böse" ist wie sich das Wort an sich anhört... aber Pssst ;-)
    Ach ja... nicht zu vergessen: Ich bin männlich, zumindest war ichs heute morgen unter der Dusche noch....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden