1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Loslassen - und dann???

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Ragazza, 9. Dezember 2005.

?

habt ihr schon mal losgelassen?

  1. Ja, und dann war er/sie weg

    44 Stimme(n)
    41,9%
  2. Ja, er/sie kam dann zurück und alles wurde gut

    15 Stimme(n)
    14,3%
  3. Ja, er/sie kam zurück und es lief schief

    11 Stimme(n)
    10,5%
  4. Nein, ich konnte noch nie loslassen

    35 Stimme(n)
    33,3%
  1. Ragazza

    Ragazza Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    Hier liest man ja viel übers loslassen (müssen).

    wenn man etwas (jemanden) wirklich liebt, dann muss man es loslassen. wenn es nicht zurückkommt, dann hat man es nie gehabt.
    so oder so ähnlich geht doch ein spruch.

    Habt ihr Erfahrung damit?
    Wer hat schon mal losgelassen? und ist "es" zurückgekommen?? Wenn ja, was ist dann passiert???

    Ich hab es geschafft. Ich hab "ihn" losgelassen. Ich muss zugeben ich hatte Hilfe dabei, aber letztendlich ist das ja egal.

    Ich war lang in eine relativ aussichtslose Beziehung verstrickt. Wir konnten nicht so recht miteinander, aber ohneeinander gings halt auch nicht.
    ich will da jetzt gar nicht ins Detail gehen.
    Nur soviel:
    Ich habs abgeschlossen. Ich liebe ihn nach wie vor, aber ich hab eingesehen, es geht nicht.
    Hab einen anderen kennengelernt und ihm die Chance gegeben.
    Und dadurch eben die Chance gekriegt, meinen "Ex" loszulassen.
    (alles gefühlsmäßig - wir haben uns ja nach wie vor täglich gesehen)

    Aus dem Anderen und mir ist nichts geworden, aber das ist nicht so schlimm.

    Nur:
    Jetzt ist er wieder da. Mein Ex.
    Er kommt zurück. Gibt sich Mühe. Sucht den Kontakt zu mir.

    Kinder, HAB ICH EINE ANGST!!!!!!

    Was nun?
    Ich find es ja schön, und nichts wünsch ich mir mehr.
    Aber kann das gut gehen? Werden wir nicht genau da wieder landen, wo wir schon mal waren?

    Erzählt ihr mir, wie es bei euch war?
    Hat das schon mal jemand erlebt?
    Was ist daraus geworden?

    Eure
    Ragazza
     
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    los lassen musst du ja nicht die liebe zu dem menschen...ich finde, das geht gar nicht.

    loslassen vom zwang....vom gedanken, es muss! jetzt unbedingt! funktionieren...
    zwang gibt dem anderen ja keine chance, freiwillig etwas zu tun oder zu fühlen. auf zwang fühlen geht sowieso nicht....und gefühle, die freiwillig vielleicht gerade gewachsen wären, können durch zwang daran gehindert werden, dass sie auch gespürt werden können.

    mein partner und ich haben beschlossen, so lange gemeinsam unseres weges zu gehn, wie es uns gut geht damit. und! wir sind beide bereit, vieles dafür zu tun, dass es uns gegebenenfalls wieder gut geht miteinander.

    wir wünschen uns beide, dass dieser weg möglichst lange dauert....möglicherweise bis an unser lebensende hier.
    aber wir wissen, dass es auf uns beide ankommt, jeden tag neu.
    ruhen uns nicht auf scheinsicherheiten aus.

    natürlich haben wir mittlerweile die sicherheit in uns, dass ein streit nicht gleich die trennung bedeutet. sondern das gemeinsame bemühen, wieder für beide passendes zu finden.

    zwang auf beziehung haben bedeutet ja, den focus darauf zu richten, dass eine beziehung unter allen!! umständen weiter gelebt werden muss.
    oh graus. :) liebe bedeutet doch auch, sich gehen zu lassen....falls sich heraus stellt, dass beide eben zu verschieden sind....

    wenn sich heraus stellt, einer oder beide müssten ihr wesen bis zur unkenntlichkeit oder eben zu stark verbiegen, um die beziehung aufrecht erhalten zu können. das möchte ich einem menschen den ich liebe, nicht antun. und mir auch nicht. da ist es besser, einen menschen in liebe aus der beziehung zu lassen.

    wenn der zwang, langfristig zusammen bleiben zu müssen! weg fällt, ....wird beziehung zu einer spannenden, freiwilligen, gemeinsamen reise.
    wenn der focus darauf liegt, immer wieder gemeinsam! rahmenbedingungen zu schaffen...in denen beide! sich wohl fühlen können, ist es ein schönes, gemeinsames "projekt".

    liebe grüsse!
    :) Jovannah
     
    wolky und voice gefällt das.
  3. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    hi,
    die Frage die du dir stellen musst, ist es der Grund des Zurückkommens, weil du ihm fehlst, oder weil es bequem war? Viele Menschen sind programmiert, das zu wollen was sie nicht haben können. Wenn er die Chance hatte die letzten Tage/Wochen/Monate (?) und er hat es nicht genutzt, dann frag dich doch warum?
    Was hat sich jetzt geändert, dass er wieder zu dir steht?

    einfach mal ein paar Fragen in den Raum gestellt.
    Wölkchen
     
  4. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    @Jovannah

    Das hast Du sehr sehr schön formuliert, spüre das Du es aufrichtig meinst und schließe mich Dir aus vollem Herzen an.

    :weihna3
     
    Jovannah gefällt das.
  5. Ragazza

    Ragazza Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    101
    naja, bequem ist und war es glaub ich nicht.
    und ich habe nie ausdrücklich gesagt, dass er mich nicht mehr haben kann.

    was sich geändert hat?
    na, ich hab losgelassen.
    bin nicht mehr so fixiert auf ihn, schaff es endlich, auch an andere dinge als ihn zu denken.
    mein verhalten ihm gegenüber hat sich rein äußerlich nur minimal verändert, aber innerlich sehr stark.
    meine erwartung(shaltung) ist weit niedriger. aber ob das so bleibt? oder fall ich dann wieder in das alte muster? :dontknow:

    deshalb hab ich auch hier gefragt - weil ich wissen möchte, wer erfahrungen mit "loslassen" gemacht hat und wohin sie geführt haben....
    was ihr daraus gelernt habt?

    lg
    eure
    ragazza
     
  6. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Werbung:
    Was eigentlich? Das ein Ex zurückkommt?
    Nein.
    Alte Sachen schmeisse ich weg und kaufe mir neue. :D
     
  7. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    ich habe es 2 mal erlebt und zweimal ist es schiefgegangen...

    wenn du losgelassen hast und innerlich gestärkt bist, warum möchtest du dort hin wo es nicht funktioniert hat oder ist der Glaube, dass es jetzt besser wird der größere?
    wölkchen...
     
  8. Ragazza

    Ragazza Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    101
    naja, es geht nicht wirklich darum, was ich möchte.
    ich hab nicht wirklich das gefühl das beeinflussen zu können.

    ich liebe ihn nach wie vor, aber kann mir eine zukunft mit ihm nicht wirklich vorstellen, aber ohne ihn irgendwie auch nicht.

    es scheint als könnten wir nicht miteinander, ohneeinander aber auch nicht. und wir haben uns das beide nicht ausgesucht - das wollte keiner!

    und ich versteh nicht so recht, was da passiert und warum.
    ich versteh sein verhalten nicht, und ich glaub er selbst versteht es auch nicht.

    hmm, ich weiß, das klingt jetzt wirr. so fühl ich mich auch grad. total wirr.
    sorry, wenn da jetzt der zusammenhang fehlt.
     
  9. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Liebe Ragazza,

    Wenn es nicht um dich geht und darum geht was DU willst, um was geht es dann?
    wölkchen
     
  10. Lillian

    Lillian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Mir ist das mit einer damaligen guten Freundin passiert. Sie hat sich zweimal verändert und einmal mir die Schuld dafür gegeben, lediglich weil sie mich zur Zeit ihrer ersten Veränderung kennengelernt hat...
    Naja, ich hab´sie losgelassen und dann war sie... weg. Nicht dass das schlecht war.
    @alle!
    Aber mich würde eigentlich nur brennend interessieren, was ihr überhaupt mit "Loslassen" versteht. Sich nicht mehr melden? Die Gefühle zu einer bestimmten Person absterben lassen? Oder versuchen, nicht mehr an diese Person zu denken?
    Man hat ja schließlich oft garkeine andere Wahl, als jemanden loszulassen, denn man kann ja niemanden dazu zwingen, zu bleiben...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen