1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kundalini-Erwachen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von serpiente, 2. Juni 2007.

  1. serpiente

    serpiente Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hallo liebe Leute,
    ich bin neu hier und suche Menschen, mit denen ich mich austauschen kann über ihre Kundalini-Erfahrungen, bzw. müsste man eigentlich eher sagen, es ist ein Kundalini-Prozess.
    Bei mir hat es vor 3einhalb Jahren angefangen.Ich spürte damals eine immense Energie in mir, wie tausend Ameisen, oder so, dass ich dachte, ich würde zerplatzen. Ich spürte, dass diese Energie "alles" in meinem Leben verändern wollte, so dass kein Stein mehr auf dem anderen stehen würde. Das machte mir Angst, und ich versuchte, gegen diese Energie anzukämpfen. Ich hatte in dieser Zeit extrem viel Energie, so dass ich nur 4 Stunden schlief jede Nacht, aber tagsüber Bäume hätte ausreißen können. Mein Sexualtrieb schäumte in dieser Zeit vollkommen über, während er die Monate davor völlig verschwunden schien.
    Jedenfalls konnte ich mich nach 3 Monaten gegen diese Energie nicht mehr wehren, sie war stärker als ich. So ließ ich mich von ihr mitnehmen in ein Nirgendland. Sie zog mich ganz tief in mich hinein und es überkam mich für ein Jahr ein tiefe Traurigkeit und Einsamkeit, so was Furchtbares hatte ich noch nie zuvor erlebt. In der gleichen Zeit schossen z.T. Energiestöße in meinen Kopf, da war erst ganz viel Energie da, danach wurde mir schwindlig und schwarz vor Augen. Auch hatte ich immer wieder Transzendenzerlebnisse, die in krassem Gegensatz standen zu dieser furchtbaren Traurigkeit. Diese Erlebnisse waren alle unterschiedlich. Sie waren meist mit einem großen inneren Frieden verbunden. Manchmal war es das Gefühl, ich dehne mich auf alles aus, bin in allem drin, mal war es Zeitlosigkeit und das Angekommen-Sein in meinem Zuhause, das vollkommen war, und zu dem man weder was hinzufügen noch etwas wegnehmen konnte. Oder es war eine immense Liebe für alles um mich und gleichzeitig das Gefühl, ich bin unter der Haut von allen Menschen und überall drin. Damals wollte ich da unbedingt für immer bleiben, vor allem weil mein restliches Leben auch ziemlich scheiße war. Aber mittlerweile wünsche ich mir, beides genießen zu können: die Transzendenz (obwohl ich zur Zeit keine solche Erlebnisse mehr habe) und die Welt in ihrer Buntheit und Unvollkommenheit.
    Naja, im Laufe des Prozesses ist sehr viel "Psychomüll" hochgekommen, viele meiner Masken wurden mir vom Gesicht gerissen, und das ist auch gut so, aber manchmal etwas erschreckend zu sehen, was eigentlich alles noch so in mir ist. Ich glaube, da waren auch (unschöne) Erinnerungen an frühere Leben, aber es ist eigentlich nicht wichtig, habe nur gemerkt, dass sich da was gelöst hat.
    Und ich habe alle meine Freunde verloren, es ging einfach nicht mehr. Ich habe mich so verändert. Es ist seitdem, als würde ich überall, wo ich hinschaue, nur das EINE Gesicht sehen. Und von daher ist der Drang verschwunden (in vielen Bereichen) irgenwo hin zu rennen, wo es angeblich Glück gibt. Es ist hier und jetzt (auch wenn ich das gerade nicht erlebe und natürlich auch noch Wünsche habe, aber ich weiß letztendlich aus meiner Erfahrung, dass es so ist). Aber der Drang, die Welt zu erkunden ist weg. Es ist so das Gefühl, als hätte ich "alles" gesehen und "alle" Geschichten gehört, ich bin müde davon und brauche jetzt etwas anderes. Viel Stille und auch die Geschichten von Menschen, die was Ähnliches erlebt haben - habe als doch noch nicht alle Geschichten gehört...
    Ach ja, ich glaube die Aulöser waren folgende:
    1. Tod von einem Freund
    2. Yoga und Meditation
    3. Der Wunsch zu wissen, wer ich wirklich bin (auf personaler Ebene und darüber hinaus)

    sonstige Begleiterscheinungen:
    Zuckungen, außerkörperliche Erlebnisse, Kommunikation mit Toten, Aura-Sehen, dass elektrische Geräte in meiner Gegenwart auffällig häufig kaputt gingen

    Seit gut einem Jahr ist es ziemlich ruhig geworden, der Tumult ist vorbei, und vieles ist aus meinem Leben verschwunden. Ein neues Leben kann sich jetzt bilden. Und dazu wünsche ich mir Menschen, die mich verstehen, weil sie das kennen, was ich erlebt habe. Ich habe aufgegeben, mit Menschen zu sprechen, die nicht irgendwas in die Richtung erlebt haben, denn es hat mich bisher niemand verstanden. Die Menschen machen sich dann eher Sorgen und geben Ratschläge, die nichts mit der Sache zu tun haben, aber das kann man auch niemand übel nehmen. Wenn ich mit jemand spreche, der so was erlebt hat, spüre ich sofort, dass ein gegenseitiges Verständnis da ist.
    Ich bin weder besser noch schlecher als jemand anders, egal welche Erlebnisse wir haben, sind wird vielleicht immer gleich viel Wert. Aber jeder sucht jemand, der ihn versteht. Außer vielleicht derjenige, der vollkommen erleuchtet ist, aber das bin ich nicht.

    Ich freue mich über Antworten entweder im Forum oder per Mail: dos07serpientes@yahoo.de, vielleicht auch, um Telefonnummern auszutauschen...

    einen schönen Abend wünscht Euch
    serpiente
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Selig die Ver-rückten, den ihrer ist wahrlich das Himmelreich.
    Du darfst Dich freuen was Dir wiederfahren .. zumindest erwacht
    im/aus Geiste Gottes ... und bewahre es Dir gut !

    AUM

    :liebe1:
     
  3. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Hallo serpiente

    ich habe mich mal vor einiger Zeit mit Parvati hier im Forum darüber unterhalten, sie wurde auch selten wirklich von den Mitmenschen verstanden, hier der Link zum Thread http://www.esoterikforum.at/threads/351&highlight=Kundalini ab Seite 7 gibt es ihre Erfahrungsberichte. Sie hat nicht mehr geschrieben, da sie sehr sensibel auf die Energien hier im Esoforum reagierte.

    Ich selber habe keine Erfahrung mit der initiantischen Kundalini, bin während dem Austausch mit Parvati auf ein interessantes Buch gestossen. Es ist ein recht heftiger Erfahrungbericht über das Kundalini-Erwachen von Birgit Hassenkamp http://www.kundalini-therapeut.de/buch.html
    Ich gehe übermorgen am Abend zum Begegnungsabend und am Tag darauf habe ich eine Sitzung bei ihr, sie kommt mir sehr klar und direkt herüber.

    Liebe Grüsse

    Soleika
     
  4. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Wer vermag auch einen wirklich erwachten schon verstehen ?
    Insbesondere dann wenn schon * erste Geistesimplusion ...
    = der Mensch im Fleische = das alte Ego in ihm verstorben.
    ( * Teil 2 stufiger Erleuchtung )
    Ich erlebe es doch hier und da ... oft !
    Um so mehr das Wort Gottes aus Dir erschallt ...
    ... umso weniger bist Du doch dann von der Welt.

    Denn welcher Mensch von (der) Welt vermag Klarheit (Gottes) schon ertragen ?

    :liebe1:
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.061
    Ort:
    burgenland.at
    luzifer hat folgendes geschrieben:

    natürlich, man kann einen neu erfahrenen bereich, der davor unbekannt war, also sich dort befunden hat, vorsichtig behandeln und achtsam damit umgehen - warum nicht, das ist sogar zu empfehlen.

    gehört doch auch die strasse dazu, die wir in gewohnter art und weise überqueren, mit der bekanntheit und absoluten gewissheit, jeder kann dabei überfahren werden - nur ich nicht! das ist nicht zu empfehlen.

    beide teile gehören dazu, im rahmen des menschen.
    darum sage ich dir:

    so nicht, luzifer, so nicht ---> :(

    man könnte meinen, nach einem halben jahrhundert erdenleben,
    da hättest du noch immer einen beruf und keine beschäftigung,
    und du müsstest davon leben.

    was andere in der menschlichen gemeinschaft auch betrifft.

    der wirkliche grund, der mich und andere davon abhält,
    < > nene, nicht mit blitz und donner dreinzuschlagen, nene < >
    gesellschaftliche strukturen zu vernichten,
    die nur eine umformung bedürfen, vorausgesetzt man weiss ---> in welche richtung,
    also nicht sofort mit linzer klangwolke,
    münchner oktoberfest und grazer herbst alles auf den kopf zu stellen :)

    und ein :zauberer1
     
  6. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Meine Kundalini ist letztes Jahr erwacht und es ist für mich einfach sie steigen zu lassen und in tiefer Liebe im Herzen leben zu können, für mich war das Aufsteigen der Kundalini bis ins Kronenchackra während der kymischen Hochzeit wie eine Erleuchtung, eine Widergeburt gewesen :liebe1:
     
  7. BLACK DRAGON

    BLACK DRAGON Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    212
    Ort:
    In einer Drachenhöhle in der Schweiz
    Hier wärst du wahrscheinlich auch besser beraten und würdest Leute für den Erfahrungsaustausch finden!

    http://www.kondor.de/board/index.php

    Ich persönlich kenne mich auch zu wenig damit aus. Aber man sagt ja nicht umsonst "Wissen ist, wissen wo Wissen ist!"

    Gruss vom Drachen
     
  8. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Genau um das geht es: Nicht nur zu erkennen, aber auch ERTRAGEN können.

    lach

    Miriam
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    hallo serpiente,

    ich verstehe Dich. Du suchtest doch Menschen,die Dich verstehen- nun hast Du einen mehr.

    Zwischendurch dachte ich mal beim Lesen das "Du bist angekommen".

    Dann schau mal gut hin wo Du da bist. Da entwickelt sich doch noch mehr. Was denn genau? (Gen-Au(e))

    lg,
    Trixi Maus
     
  10. serpiente

    serpiente Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hallo Trixi-Maus,
    habe mich gefreut über Deinen Beitrag und komme nun endlich dazu, Dir zu antworten.
    Da entwickelt sich doch noch mehr, sagst Du, und was das denn ist. Ja, Du hast recht. Es hat sich schon wieder was weiter und "mehr" entwickelt.
    Seit ich den Beitrag hier rein gesetzt habe, hat sich in mir was verändert. Und zwar kommt es mir so vor, als lebte ich auf 2 Ebenen. Auf der einen bin ich eine Person, ich habe Gefühle und Einstellungen, und ich hab ein paar Denk/Fühl/Verhaltensmuster, die ich gerne ändern würde, weil sie mich blockieren. Das ist auch vollkommen okay (und wichtig). Aber auf der anderen Ebene ist alles gleich, immer, es ist praktisch egal, was eigentlich passiert, denn nichts verändert sich. Oft sind auch beide Ebenen da. Da sind dann so Gedanken da wie "Diese und jene Person ist mir egal, aber ich mag sie gerne und freue mich auch, sie zu sehen." Klingt widersprüchlich, aber das liegt wohl an den 2 Ebenen, die da sind. Die eine sagt, alles ist immer gleich, und die andere sagt, nein, ist es nicht, denn ich habe Vorlieben und Abneigungen. Aber die Ebenen streiten sich nicht, es ist okay so und ich finde auch gut, dass beide da sind. Denn die Egal-Ebene relativiert einges, über das ich mir dann keine/weniger Sorgen mache, aber es wäre auch nicht gut, wenn das die einzige Ebene wäre, die da ist, weil ich sonst vielleicht nicht mehr handlungsfähig und irgendwie auch kein richtiger Mensch wäre - vielleicht.
    Manchmal sagt auch etwas in mir "es ist Zeit, zu gehen, Zeit, zu sterben" (nicht körperlich). Ich will auch "sterben", doch Angst ist auch da (aber vielleicht ist das auch egal...)
    Du hast gesagt, Du kannst mich verstehen. Liegt das daran, dass Du selbst Erfahrungen mit der Kundalini-Energie hast, mit dieser z.T. etwas stürmischen Dame :) ?
    lieber Gruß´
    serpiente
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen