1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verständnisfragen zur Kundalini-Energie

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Diavola, 19. Juli 2005.

  1. Diavola

    Diavola Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    ich bin in letzter zeit mal wieder über das thema gestolpert und googelte mich durchs net.
    kundalini-energie durch kundalini-reiki wecken, durch yoga, bestimmte meditationen oder sie löst sich - mehr oder minder gewollt - von alleine aus; die wege scheinen zahlreich zu sein.
    genauso wie die "begleiterscheinungen" oder "symptome" woran man erkennt, dass die kundalini-energie erweckt wurde.

    ich frage mich da einfach, woran habt ihr erkannt, dass sie bei euch geweckt wurde? wie wurde sie bei euch geweckt? oder gab es da einen guru/lehrer, der einem dann sagt: ok, jetzt ist sie erweckt. und was kam dann danach?
    ich meine, die einbildungskraft eines menschen kann ja manchmal enorm sein, wer sagt einem, dass es tatsächlich so ist?

    bitte nicht falsch verstehen - ich zweifel die existenz der kundalini-energie ja nicht an - ich frag mich nur, wie z. b. ein mensch, bei dem die energie geweckt wurde, denn erkennt, dass sie jetzt existiert, wenn sie bei ihm z. b. von alleine ausgelöst wurde.

    hmm... ich weiss nicht, ob ich mich jetzt verständlich ausgedrückt habe *grübel*
     
  2. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hi Diavola! :)

    ***Thema von Allgemeiner Diskussion nach Meditation verschoben***

    Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich vermute mal, daß das Thema hier besser aufgehoben ist.

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  3. ananda

    ananda Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    113
    Ort:
    bayern
    glaub mir du merkst wenn die kundalini (sofern es sie gibt ;) ) aufgestiegen ist.

    lg, ananda
     
  4. tryyy

    tryyy Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hessen
    Hi Diavola

    schau mal auf dieser Seite, hier sind häufige Symptome gelistet:

    http://paranormal.de/kundalini/diverses/kundalini2.htm

    bei mir fingen, 2 - 3 Tage nachdem ich mit Meditation begonnen hatte, ohne überhaupt je etwas von Kundalini-Energie gehört zu haben, verschiedene Effekte an. Also merken tut man es auf jeden Fall. Allerdings bin ich erstenmals nach 3 Monaten über den Begriff "Kundalini" gestolpert.

    bye thomas
     
  5. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Diavola

    In dem Artikel Erleuchtung? - Was ist das überhaupt? wird auch über die Kundalini und über den Kundalini-Aufstieg gesprochen.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  6. strega

    strega Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    164
    Ort:
    mönchengladbach
    Werbung:
    ich verbrachte seinerzeit fast den ganzen tag im bett, weil ich total schlapp war und heulte wie ein schlosshund - hatte keinen grund dazu, wusste nicht, was los war. ich fühlte mich trotz allem gut, doch irgendwie "anders", hatte auch keine erklärung dafür; nur diese heulerei war irgendwie blöd.
    am nächsten tag war alles "normal".
    ich fragte meinen damaligen lehrer, der mir sagte, ich würde es schon noch erfahren, müsse geduld haben.
    ein paar jahre später las ich über die symptome der kundalinierweckung in einem buch, ich glaube von Gopi Krishna. da fiel mir wieder dieser tag ein, an dem ich diesen merkwürdigen zustand hatte und stundenlang heulte. da wusste ich es. die bestätigung bekam ich dann später durch andere geschehnisse.
    ich muss allerdings sagen, dass die erweckung mir angekündigt wurde in der meditation, ich aber nicht daran gedacht hatte und ich auch nicht wusste, wie sich das äußern würde. die zusammenhänge wurden mir erst später klar.
    doch bei jedem menschen ist es wohl anders, denke ich, es gibt so viele symptome - körperlich und seelisch.
    strega
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    @Strega:
    Was ich nicht richtig verstehe ist, ob die Kundalini nun schnell oder langsam aufsteigt. Die zirkulierenden Schilderungen sind immer sehr dramatisch, und es putzt die Leute normalerweise richtig weg. Aber das scheint eher der Ausnahmefall zu sein und v.a. bei Leuten vorzukommen, welche den Kundaliniaufstieg künstlich forcieren. Offenbar gibt es einen Zeitpunkt, wo die Kundalini zum Scheitel aufsteigt (und das kann äusserst unspektakulär verlaufen), und danach findet eine Ausweitung der Energiekanäle statt, die Jahre dauern kann (wobei mir nicht klar ist, ob es einen Endzustand gibt). Oder verstehe ich das falsch? Sind es etwa zwei verschiedene Zeitpunkte: Einerseits dann, wenn die Kundalini zum Kopf aufsteigt, worauf dann ein lang anhaltender Prozess in Bewegung gesetzt wird, und dann ein zweiter Zeitpunkt, wo die Kundalini den Aufstieg quasi beendet hat? Oder ist das erste gar nicht das, was man i.a. als "Kundaliniaufstieg" bezeichnet?
     
  8. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    Hallo

    Die kundalini ist nur ein Anfang und ich denke man muß um sie weiter zu entwickeln als mann mit der prostata arbeiten sonst geht einem die Energie dauernd aus weil der samen eintrocknet oder vergedeut wird.

    Bei den frauen bin ich mir nicht mehr Sicher wie das bei ihnen geht da mir hier jemand den Glauben genommen hat das ich die passagen für genauso einfach wie die für den mann halte, unbedingt richtig vertanden habe. Da ich keine Bücher habe und mir das auch nicht so verinnerlicht habe wie den part für den mann weiß ich nicht ob es um die verhinderung des Eisprungs geht oder um die Regelaustritt an sich. Vielleicht gibt es da auch zwei Wege da ich davon ausgehen muß das die frau die mich da belehren wollte genau die selbe Quelle benutzt hat und das wohl kann. Wenn sie es nicht kann bleibe ich bei meiner Interpretation da ich die texte dort nicht verschleiert fand und ich das eigentlich genauso in mir erfahren habe wie es dort beschrieben wird. Also da mußt ich nicht hin und her schauen um etwas zu spühren sondern die einfachste Übung klappte auf Anhieb so wie beschreiben und brachte auch die Effekte mit sich.
    Okay der meister wird nicht reich weil du wirst weder zu ihm müssen noch seien galuben annehmen müssen. nach wenigen Büchern hat er dir nichts mehr zu vermitteln und es liegt nur noch an dir was du draus machst. Ich fand ihn halt unter den meistern serh außergewöhnlich weil man je nach lesetmepo nach 2 oder drei tagen alle Bücher abgeben kann da man sie nicht mehr braucht. Okay ich bräuchte jetzt die zwei Seiten aus band 5 um zu gucken ob ich den Frauenpart richtig in erinnerung habe. ich werde mir irgendwann ein Buch von ihm kaufen das er zu multiblen orgasmen anbietet. mich juckt aber nur ob es da noch mehr gibt als ich schon am eigenen leib erfahren habe. Da stellt sich für mich nur die frage warum hatte ich auch zwei oder drei orgsmen in einer Minute und warum kann ich das alleine nicht. Okay ich probiere es auch gar nicht richtig aus. Aber ist doch nett das ich weiß das er das sicherlich dort für 9,80 Euro ausführt weil da hörten die andern bücher auf.

    cya

    Mantak Chia ist für mich ein Meister der der den namen verdient er verwiegrt keinem die Einweihug und hat auch keine Erwartungen die seine Schüler erfüllen könnten. In juckt das nicht mal ob dich als Schüler betrachtest. Der würde wenn es ihn gäbe dem teufel auch kein Wissen verweigern. Er setzt auf die vernunft und logik und zwingt zu nichts. Du mußt nicht possitiv werden oder sonst was machen. du mußt ihn auch nicht verehren um an sein Wissen zu kommen.
     
  9. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Queerkopf

    Beim Mann und bei der Frau ist es die Energie, die bewahrt werden muss. Der männliche Samen ist nicht so entscheident. Man kann den männlichen Samen auch vollkommen bei einem Orgasmus zurückhalten. Das macht man z.B. wenn man zwecks Sterelisation bei der Sektomie, indem man die Leitungen, durch die der Same austritt, zusammendreht und abbindet, so dass kein Samenerguss mehr möglich ist.

    Dadurch hat der Mann zwar einen Orgasmus, aber keinen Samenerguss. Der Samen bleibt also vollständig erhalten. Etwas ähnliches passiert bei der taoistischen Sexualpraktik von Mantak Chia. Mittels Beckenbodenmuskelkontraktion verschliesst man den Samenleiter, so dass kein Samen austreten kann.

    Diese beiden Techniken, haben aber nichts mit wirklicher Enthaltsamkeit zu tun. Sie bewahren zwar den Samen, aber nicht die sexuelle Energie, denn sonst hätte man ja keinen Orgasmus. Der Energieverlust geschieht aber durch den Orgasmus. Es ist also nicht so entscheident, ob der Mann seinen Samen und die Frau sexuelle Flüssigkeit verliert. Entscheident ist allein, dass sexuelle Energie verloren geht. Und darum ist auch Mantak Chia'a Methode eine Mogelpackung.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  10. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    Werbung:
    Hallo

    mir scheint aber die Mogelpackung stellt alle anderen in den Schatten den sie haben nichts weiter als verschleierungstechniken zur weitrgabe für außerwählte zu bieten. Klar stört der Typ weil er die ganzen geheimnisse einfach so preis gibt.

    Da schreibst du über selbstentladung und permanete produktion von Samen und willst dich wohl jetzt entmannen. Auch ne Lösuung um dem Sex aus dem Weg zu gehen. Auf Eunuchen stehen auch ganze Kulturkreise wo die Boße die selber nen harem haben die Eunuchen zur Bewachung des harems brauchen.

    Da achtet man sie sogar sehr weil sie einem ja beim nachwuchs machen nicht im Weg stehen.

    cya
     

Diese Seite empfehlen