1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

!!!kopfschmerzen - MigrÄne!!!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Dragonfairy, 24. Oktober 2004.

  1. Dragonfairy

    Dragonfairy Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe seit ungefähr 2 Monaten immer wieder Kopfschmerzen, besser gesagt richtige Migräneanfälle.
    Ich mußte deswegen schon 2X von der Arbeit heimgehen.
    Es fängt immer mit einem leichten Druck im Kopf an, und wird dann zu einem richtig stechenden Schmerz. Wobei es auf der linken Gesichthälfte immer schlimmer ist, meine Augen schwillen an und beginnen zu tränen.

    Kann mir vielleicht jemand sagen was ich dagegen tun kann.

    Danke und liebe Grüße
    :danke:
     
  2. Kimberly

    Kimberly Guest

    Hallo!!

    Also, ich hatte auch oft Kopfschmerzen. Sogar in der Hauptschule
    hatte ich Migräne-Anfälle. Mein Arzt verschrieb mir Parkemed 1000. Die
    halfen super, bis ich eines Tages Nierensteine von den Pulvern bekam.
    Wenn ich einen Migräne-Anfall hab, leg ich mich in einen komplett dunklen Raum und schlafe. Es gibt für Migräne nicht wirklich viele Pulver die helfen, oja.. eines. Doch da hast Du nach einem halben Jahr überhaupt keine Niere
    mehr wenn Du die nimmst.
    Lass Dich doch mal durch die Röhre schieben. Muss ich auch machen
    in 2 Monaten.

    Lg, Denise :banane:
     
  3. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    das problem hab ich leider auch...

    schau dir mal meinen threat an vielleicht hilft ja irgendwas von den vorschlägen, die ich bekommen habe..

    http://www.esoterikforum.at/threads/8234
     
  4. Paralda

    Paralda Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    133
    Ort:
    niedersachsen
    :flower2:
    Hallöchen,
    Du sagst selbst das die Migräne seit 2 Monaten da ist. Was war vor 2 Monaten anders. Mein Mann hatte auch Migräne, lange Jahre. Das gehört bei uns zur Vergangenheit. Wir lernten MIGRÄNE bedeutet " was kommt auf mich zu" ( Gefahr) was auch immer als Gefahr angesehen wird.
    Ich hoffe ich konnte Dir einen Tip geben. :winken5:
     
  5. Moonlight 08

    Moonlight 08 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    188
    Hallöchen
    meine Tochter bekam sehr sehr früh Migräne, mit schlimmer Übelkeit und starkem Erbrechen....sie war noch in der Schulzeit..Ihr halfen Zäpfchen gegen die Übelkeit, starke Kopfschmerztabletten..und schlafen...schlafen!! Ich wußte lange nicht, was ich als Mutter tun kann, immer bekam ich zu hören, das er vererbt wurde. Ich fand mich damit nicht ab..und ging der Sache auf den Grund..ich fand herraus, das meine Tochter immer die Anfälle bekam, wenn schwere Arbeiten..später Klausuren anstanden..oder sie welche geschrieben hatte..und die Anspannung viel!! Ich bekam heraus, das wenn sie sich fürchterlich ärgerte...eine Migräne Attake kam!! Es war in den letzten Schuljahren so, das sie fast alle 2 Tage eine Attake bekam. Heute ist sie in der Ausbildung..weg vom Schulstress...heute regt sie sich nicht mehr so auf wie früher...heute hat sie fast keine Anfälle mehr!! Seit dem 1.9 macht sie die Ausbildung..fühlt sich mega wohl...und hatte seit Monaten keinen Anfall mehr!! Deshalb kann ich Paralda nur bestätigen..schau, was vor den 2 Monaten Dein Leben veränderte...und vielleicht kannst Du auch bald schreiben, das Du Deine Migräne los bist!
    Lieben Gruß Moonlight 08 :zauberer1
     
  6. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    @moonlight das gibt hoffnung.. wenn ich mal mit der uni fertig bin werd ich meine migräne vieleicht auch los.. leider dauert das noch..
     
  7. VXAngel

    VXAngel Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    109
    *lol* ich glaube kaum dass du verstehst was Paralda geschrieben hat und mit dem übereinstimmst was sie meint :p näheres dazu findet sich im neue medizin thread *lol*

    kopfschmerzen haben eine solche große fülle an auslösern dass man kaum auf alleiniges beschreiben auch nur irgendwas sagen kann. lassen wir mal den obligatorischen hirntumor beiseite der so gerne bei kopfweh herangezogen wird (weil den krankenhäußern mehr punkte und geld bringt wenn sie dich durch die röhre schieben *gg*) nicht dass das nicht gut ist, blos wirds bei weitem übertrieben.
    aber es kann sich so wie von moonlight beschrieben um psychosomatische erkrankungenhandeln (vorsicht, das kann meistens tiefer gehen bis zu panikattacken, angstzuständen oder post traumatischen stress syndromen) dann ist aber generell was in der psychodynamik im eimer und das sollte zumindest mal mit einem psychoterapeuten (und in deutschland eventuell auch mit psychiater) abgeklärt werden. solche migräne ist mit normalen kopfwehmitteln auchnicht zu behandeln (da gibts dann die speziellen psycho-brummer).
    es gibt allerdings auch noch eine reihe anderer gründe die von ärzten oft nicht erkannt werden. so wie ein permanent zu niedriger schilddrüßenhormonspiegel... gnah was für ein langes wort :p falls du zu den menschen gehörst die eher antriebslos sind, gern mal daheimbleiben und das ganze leben ein wenig passiver angehen würde ich mal den hormonhaushalt überprüfen lassen. (und das bei einem GUTEN arzt der auch auf werte scheut die extrem nahe am minimum sind! sonst liest er drüber, hat den grund aber ignoriert ihn weil es ja 'noch innerhalb der parameter' ist) auch sonst würde ich mal hormonspiegel machen.

    und ansonsten :) schwarzen kaffee mit zitrone *grinst und tenshi anstubst*
     
  8. Paralda

    Paralda Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    133
    Ort:
    niedersachsen
    Liebe tenshi,

    "wenn ich mal mit der Uni fertig...........................

    Meiner Meinung nicht der richtige Satz. ICH denke es sollte heissen,
    Ich bin zwar mit der Uni noch nicht fertig, aber mit der Migräne.
    Du kannst auch Deine Einstellung ändern.
    Viel Glück
    PARALDA :flower2:
     
  9. MilkyWay

    MilkyWay Guest

    Hallo Dragonfairy !

    Habe einmal bei einem Kind chronische Migräne mit Pranic Healing für immer beseitigt.

    Für einen Erwachsenen stellt sich die Frage, ob er sich die Migräne "so einfach herausnehmen" lassen will oder ob er sich einem Transformationsprozess stellt und sie selbst auflöst, indem du zu den Wurzeln der Migräne geht.

    LG,
    MilkyWay.
     
  10. Brigitte

    Brigitte Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hi,

    ich leide auch öfters an Migräne was mir besonders aufgefallen ist am meisten kamen die Anfälle 2 Tage vor der Periode (nehme die Pille). Seit ich die Pille gegen die 3 Monatsspritze ausgetauscht habe, kommen diese Kopfschmerzen nicht mehr so häufig (bin schon sehr froh) denn Schmerztabletten haben nicht mehr geholfen.

    Liebe Grüße
    Brigitte
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen