1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Migräne und Topomax/Topiramat

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Tammy, 31. Oktober 2011.

  1. Tammy

    Tammy Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Hallo, habe seit ich ein Kind bin schon immer mit Migräne zu "kämpfen". Nehme nun seit einiger Zeit Topomax bzw hat mich jetzt der Arzt auf ein Generika umgestellt Wirkstoff ist Topiramat.
    Ich nehme am morgen und am Abend jeweils eine Tablette 25mg sehr nieder!

    Nebenwirkungen waren am Anfang: Kribbeln in den Füßen und Fingern, regelmäßig verteilt am Tag ganz leicht... dann ging das Kribbeln in die Knie und dann kam das Kribbeln auch in der Nacht und wurde immer stärker. Aber immer noch so das ich mir dachte, ich halte das aus - lieber kribbeln als Migräne.
    Zusätzlich habe ich ungefähr 5-7 kg verloren, und hatte auch noch Sehstörungen so eine Art Illusionen. Ich fühlte meinen Körper anderst (zb. Meinen Kopf, dann einen gaaaaaaaaaaanz langen hals und dann kommt erst der rest. Oder als ob ich einen ganz langen Brustkorb habe...) und sah alles ein wenig anderst. Kam aber immer nur wenn ich sehr müde war.

    Migräneanfälle hatte ich vorher ca. zwischen 10 und 15 im Monat. Dann wurden es 1 oder 2.
    Und wenn ich einen Anfall hatte, dann immer nur mit Aura und ohne Kopfschmerzen. Dh ich hatte kurze Probleme mit dem Sehen ca. 45 Minuten aber danach keine Kopfschmerzen, was sehr angenehm war. So wusste ich das ich keine Schmerztabletten nehmen muss


    Die Nebenwirkungen wurden immer besser, ich bekam auch wieder Hunger und ich dachte mir jetzt geht es gut.

    Da das Orginal Topomax so teuer ist wurde ich eben auf ein Generika umgestellt. Jetzt ist es so:
    Ich habe ca. 1 1,5 Monat keinen Hunger, und dann wieder ungefähr gleich lang normalen Hunger bzw. eher Hunger auf Süßes :) mhhh Schokolade kann ich mir ja dann auch leisten wenn ich vorher fast keinen Hunger hatte... gesund lebe ich bestimmt nicht!
    versuche aber wenn ich esse doch auch Gesund zu essen. nicht nur Schokolade.
    Die anderen Nebenwirkungen sind jetzt so das ich diese Sehstörungen auch bekomme wenn ich nicht müde bin, untem Autofahren, aber immer nur Abends, zwischen 17 und 22 Uhr... Ich fahre aber glaube ich zumindest ganz normal mit meinem Auto aber ich muss immer schauen wie lange mein Auto nach vorne hinaus geht weil es mir immer länger oder kürzer vorkommt... Nicht so angenehm aber es kommt plötzlich. Das Kribbeln ist jetzt so extrem stark aber nicht regelmäßig.

    Die Migräne Anfälle sind jetzt im letzten monat auch wieder mehr geworden. Jedoch auch jetzt immer mehr mit Kopfschmerzen...

    Könnte es sein das das an diesem Generika liegt... weil es nicht das Orginal ist? Hab ich mir jetzt gerade gedacht?
    Hat jemand erfahrungen mit Topiramat/Topomax? Wäre euch sehr dankbar!?

    G Tämmy
     
  2. Larissa71

    Larissa71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo Tämmy, zu den Mitteln kann ich Dir leider nichts sagen. Ich war aber auch schon kurz davor, Migränemittel einzunehmen- bzw. hatte sie verschrieben bekommen, weil ich nicht mehr konnte. Schlimm fand ich auch immer, hinlegen und mit Migräne einschlafen und mit Migräne wieder aufwachen....

    Bei mir ging das immer so "treppenartig" los. Also eine Woche nur einmal, dann irgendwann zweimal usw. Die normalen Mittel halfen zum Schluss nicht mehr (Paracetamol etc.).

    Die einzigste, die mir dann immer hilft, ist "meine" Schamanin. Was sie dann genau macht, weiß ich nicht. Auf jeden Fall geht es auch aus der Ferne, da sie letztens leider weggezogen ist. Mir geht es dann wieder für so ca 6-7 Monate gut, kein Kopfweh etc. Nach einem halben Jahr merk ich dann wieder, daß es langsam losgeht. LG Larissa (die Angst hat, vor diesen "richtigen" Migränemitteln)
     
  3. Tammy

    Tammy Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    46
    hi larissa.

    Eine Schamanin?? und was macht die genau mit dir?
    Das ist ja eigntlich kein migräne mittel das ist ja eigentlich ein medikament für epilepsie, was aber bei migräne sehr gut hilft. eine freundin von mir nimmt das auch. es hilft mir ja eigentlich auch gut und mit 50 mg am tag bin ich auch sehr nieder dosiert was meinen neurologen sehr beeindruckt und er ist froh darüber das wir es nicht steigern müssen.
    na ja...
    ich weiß oft auch gar nicht ob es psychische auslöser sind oder was der auslöser ist. oft habe ich bemerkt das es zu Vollmond ist. immer 3,4 Tage vor vollmond 4-5 anfälle pro tag... früher bin ich aufgewachen als ich im schlaf migräne hatte jetzt wach ich nicht mal mehr auf jetzt merke ich im traum das ich migräne habe aber ich wach nicht mehr auf sondern mache das ganze im traum durch und hab dann halt kopfweh...
    dann wusste ich es war kein traum sondern der "traum" war nicht nur traum sondern auch echt... voll beschissen

    außer halt mit den tabl. da hab ich kein kopfweh (meistens jédenfalls)
    ach ich weiß auch nicht...
    scheiß migräne!!!!
     
  4. Larissa71

    Larissa71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Ostfriesland
    Hi Tämmy, versuchs doch einfach einmal. Teuer ist es nie - ich bezahl immer so ca 20-30,00 EUR. Ich glaub, sie reinigt und balanciert mich dann aus. Genau weiß ich´s aber auch nicht. Schwierig ist es halt bloß für Dich, jemanden zu finden, der das wirklich kann. Allen trauen würde ich jetzt auch nicht.

    Alles Gute und LG Larissa
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    es ist erwiesen, dass manche Menschen auf Schmerzmittel, die über längere Zeit eingenommen wurden, mit Schmerzen reagieren - ähnlich einer Sucht.

    Mir persönlich hat eine Entgiftung nach Dr. Dietrich Klinghardt geholfen, die Migräne fast wegzubekommen. Wäre ich konsequenter und nicht so lasch, dann hätte ich gar keine mehr. *selbstschuld*

    Auf youtube findest du diverse Vorträge zum Thema Schwermetalle.
    Ich bin sicher, dass es auch dir helfen wird -> Ärzte/Therapeuten nach Klinghardt findest du ausreichend im Netz.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen