1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kleiner Tipp damit mein Partner nicht geht?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von lulu, 21. Januar 2005.

  1. lulu

    lulu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hamburg, Deutschland
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin ganz neu hier und habe schon viel gelesen und bin froh, dass es hier viele gibt, die einen verstehen.
    Ich bin zur Zeit sehr traurig, da es mit meinem Freund nicht gut läuft.
    Mein Freund (24) und ich (29) sind seit knapp 2 Jahren zusammen.
    Das erste Jahr war eine Fernbeziehung da er im Süden studiert hat und ich in HH wohne. Dann ist er zu mir nach Hamburg un meine (etwas zu kleine) Wohnung gezogen. Jedoch gehen wir uns dort nie auf die Nerven. Wir haben uns immer schon ziemlich viel gestritten. Oft ging es um Kleinigkeiten, manchmal um größere Dinge. 1 Problem ist, dass ich bald ein Kind möchte und er auf jeden Fall Karriere machen möchte. Zu einem Kompromiss -sich in der Mitte zu treffen- ist er nicht bereit. Die Streitereien haben viel kaputt gemacht. Jedoch muss ich sagen, dass wir unglaublich viele und schöne Momente und besondere Dinge zusammen haben. Aber das Glück wurde immer wieder durch die Streitigkeiten ruiniert. Nun hatte ich am Montag genug und habe gesagt, dass ich aufgebe. Von ihm kam eigentlich keine Widerrede, obwohl ich nicht konkret Schluss gemacht habe, nimmt er es als Anlass die Beziehung zu beenden. Sein Herz ist klein geworden und er glaubt nicht, dass wir unsere Streitigkeiten ins reine bekommen. Und er sagt ich wäre ohne ihn glücklicher (wie nett dass er für mich denkt). Er sagt zwar, dass er noch viel für mich empfindet, aber nicht glaubt auf Dauer glücklich zu werden. Ich denke aber, dass wir so viele schönen gemeinsamen Dinge haben, dass ich ihn nicht gehen lassen möchte. Vor allem weil noch Liebe vorhanden ist! Ich hänge sehr an ihm und kann mir nicht vorstellen ohne ihn zu sein. Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht. Wir wohnen zusammen. Nun ist er dabei sich eine neue Wohnung zu suchen. Er sagt auch, dass es ihm nicht gut geht und er sucht die Nähe zu mir und wir weinen auch zusammen. Was kann ich tun? Wir gehören zusammen wie Moleküle (das haben wir immer gesagt).
    Kann mich jemand verstehen und mir Rat geben?

    Lieben Dank! Lulu
     
  2. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    tja.. einen kleinen zauberspruch kann und will ich dir auch nicht geben, falls du das erwartest, weil du im magie-unter-forum postest..

    ich würde sagen euch würde eine klare trennung gut tun.. keine ahnung.. war eine woche deine eltern besuche (sofern nicht in der gleichen stadt) oder fahr eine woche wo hin, wenn sich das mit deinem job vereinen lässt.. ich nehm an ihr seht euch immernoch sehr oft.. vielleicht braucht ihr beide nur eine woche zeit um mit euch selber ins reine zu kommen bevor ihr euch wieder zusammensetzten könnt und das problem lösen und einen gemeinsamen weg zu finden..
     
  3. lulu

    lulu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hamburg, Deutschland
    danke für die schnelle Antwort!
    Wir wohnen zusammen und sehen uns daher jeden Abend!
    Das Problem ist, dass ich gern meine Mutter in Berlin besuchen würde, aber erst letzte Woche eine Woche frei hatte. Sonst würde ich das gern tun.
    Ich habe nur Angst, dass wenn er in eine neue Wohnung zieht, wirklich alles vorbei ist, denn das ist in meinen Augen ein sehr großer Schritt!

    Gruss, Lulu
     
  4. evy52

    evy52 Guest

    Hallo Lulu...
    Ich denke auch, dass ihr zu eng beisammen seid...
    vielleicht lockert sich alles, wenn ihr ein bisschen Abstand haltet (räumlich).
    Ich bin ja nun schon fast 35 Jahre mit meinem Mann beisammen, aber heutzutage denke ich auch oft: ständiges Beisammensein stumpft ab...manchmal wünschte ich, wir hätten getrennte Wohnungen, dann hätte der Alltag nicht so viel Macht über uns.
    Ich sehe es als bestes Beispiel bei meinen beiden Cousinen (sind so alt wie ich - 53), die haben sich von ihren Ehemännern getrennt und sind mit ihnen glücklicher als je zuvor!
    Liebe Grüße
    evy
     
  5. lulu

    lulu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hamburg, Deutschland
    ... das wir uns zuhause zusammen pudelwohl fühlen. Wir nerven uns nicht und brauchen unsere Nähe. Wir haben uns leider auch gestritten als er noch nicht in Hamburg gewohnt hat. Da war es aber eher so, weil wir uns gefehlt haben. Ich möchte nicht dass er auszieht, denn wir haben eigentlich auch einen sehr sehr schönen Alltag
     
  6. Helios

    Helios Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    versteh ich das richtig, dass es eigentlich um das kind ging, das du gerne hättest, er aber nicht?

    er is jünger als du, vielleicht noch überhaupt nicht bereit dafür. wart mal ab, überstürze nichts, überlass auch ihm entscheidungen! mehr will ein mann gar net ;)
     
  7. lulu

    lulu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hamburg, Deutschland
    das ich bereit bin zu waren, jedoch keine 10 Jahre mehr. Seiner Meinung nach (obwohl er auch zur Zeit irritiert ist) können wir ohne einander auf Dauer glücklicher sein, weil wir durch die Streitereien und durch mein ständiges schimpfen viel kaputt gemacht haben, aber ich möchte ihm gern davon überzeugenm dass wir es schaffen können. Aber mit Konfrontation früherer schöner Erlebnisse und mit Worten (das ich nicht glaube dass es chon vorbei ist) komme ich nicht voran.

    Danke für eure Hilfe, Lulu
     
  8. Helios

    Helios Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Graz
    wovon willst du ihn überzeugen? dass ihr es MIT einem kind schafft?
    ich versteh dich nicht..!!

    was war die ursache der streitereien?
     
  9. lulu

    lulu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hamburg, Deutschland
    ich möchte ihn davon überzeugen, dass wir es zusammen (zu zweit) schaffen können. An das Kind denke ich noch überhaupt nicht. Das ist kein aktuelles Thema FÜR MICH. Aber er nimmt es als Grund... Die Streitigkeiten entstehen oft daraus, dass ich ziemlich temperamentvoll und eher extrovertiert bin und er eher introvertiert. Ich schreie sehr schnell-oft auch weil ich mit MIR nicht ganz im reinen bin-das habe ich ihm auch schon gesagt. Aber vielleicht ist bei ihm einfach schon zu viel kaputt gegangen...
     
  10. Helios

    Helios Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    na dann versuch beim nächsten mal ein wenig einfühlsamer anstatt impulsant zu sein
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen