1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kennt sich evtl jemand mit dem bayrischen Schulrecht aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Täufelchen, 26. Juni 2013.

  1. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Werbung:
    Ich habe schon wieder ein Problem mit der Grundschule meiner Tochter. Vor genau 2 Wochen kam sie heim und erzählte das sie Nasenbluten hatte. Da habe ich mir noch nichts gedacht... am selben abend hatte sie noch 2x Nasenbluten. Tags darauf kam sie wieder und erzählte erneut sie hat starkes Nasenbluten gehabt, an diesen Tag hatte sie gesamt an die 8x Nasenbluten. Die Tochter meiner Freundin erzählte mir dann das meine Kleine einen *Unfall * in der Schule hatte. Auf mein Nachfragen hin erzählte sie mir dann das meine Tochter unter einer aufgebauten Tribühne herumgekrochen ist und ein Lehrer der vorbei lief sie dabei aus versehen an die Nase getreten hatte. Daraufhin gab es sogar eine Durchsage der Rektorin über diesen Vorfall und ein Verbot das kein Kind unter besagte Tribühne kriechen darf. Am Tag darauf wollte ich dann zu unseren Hausarzt gehen der aber leider Urlaub hatte. Ich habe den ganzen Vormittag versucht in der Schule anzurufen, habe aber leider niemanden erreicht. Erst gegen Mittag ging eine Lehrkraft ans Telefon. Diese erklärte mir das sie von nichts weiß aber alles weiterleiten wird und sich die Schule bei mir melden wird. Auf meine Nachfrage warum die Schule mich nicht angerufen hat um mir von dem Unfall zu berichten, konnte sie mir keine Antwort geben. Aus Erzählungen anderer Kinder weiß ich das meine Tochter sehr stark und auch lange Nasenblutten hatte, was für mich durchaus Grund genug ist die Eltern zu informieren.
    Jedenfalls habe ich dann versucht einen HNO zu erreichen der meine Tochter untersucht. ich habe ihn die Sachlage erklärt und er meinte ich soll mir von der Schule einen Bericht geben lassen und mit dem soll ich dann zu ihm in die Praxis. Es war Freitag und ich bekam den gewünschten Bericht nicht. Das Wochenende haben wir mit viel Nasenbluten überstanden. Gleich Montag in der Früh habe ich erneut den Kontakt zur Schule gesucht und um eine *Bescheinung * des Schulunfalles gebeten den ich den Arzt vorlegen kann. Wieder hies es wir melden uns aber gemeldet hat sich keiner. Auch Am Montag hatte sie häufig Nasenbluten. Dienstag habe ich dann den schriftlichen Weg gewählt und einen Brief an die Schule mitgegeben. Als Antwort kam dann das ich mit meinen Kind zum Hausarzt gehen soll, falls dieser einen Unfallbericht der Schule haben möchte soll er dies der Schule schriftmitteilen dann schickt ihm die Schule einen zu, andernfalls sei das nicht möglich. Mittwoch , Donnerstag und Freitag war das Nasenbluten besser. Sa u So kam es wieder. Mo also gestern hat mein Hausarzt die Praxis wieder geöffnet. Er hat mir erklärt das er eigentlich mein Kind nicht behandeln oder untersuchendarf da das ja ein Schulunfall war ich müste einen Facharzt aufsuchen und der wiederrum möchte von der Schule das Formular das es sich um einen Schulunfall handelt. Aus eigenem Interesse heraus sah er sich die Nase dann doch an ... er vermutet das die Nasenschleimhaut durch denTritt eingerissen ist .. und immer wenn sich eine Kruste bildet erneut einreist. Heute bekam ich dann per Post ein Schreiben der Grundschule. Sinngemäs wird mir da erklärt das ein Unfallbericht erst dann geschrieben werden kann wenn ich bereits mit ihr beim Arzt war da die Schule in dem Bericht den Namen und die Anschrift des Arztes schreiben müssen. Ebenfalls muss die Schule die Diagnose des Arztes mit in dem Bericht aufnehmen.
    "Zitat" Eltern werden nur dann informiert, wenn ein Kind nach einem Unfall nicht mehr am Unterricht teilnehmen kann und abgeholt werden muss. Dies war bei .... nicht der Fall.

    Ist sowas zulässig? Mir kommt das alles sehr komisch vor. Meine mittlere hatte auf einer weiterführenden Schule einen Schulunfall und bis wir sie holen konnten wurde der Bericht mit allen drumm und drann geschrieben, wir brauchten das Forumular nur den behandelnden Arzt geben.
    Genauso war es auch bei einem Unfall im Schwimmtraining des Vereins. Dort wurde mir erklärt das auch bei Kleinigkeiten ein Unfallbericht geschrieben werden muss und alles sofort gemeldet werden muss.
    Warum stellt sich die Schule so an? Wie ist das an Grundschulen üblich? Gelten für Grundschulen andere Regeln als für Realschulen?
     
  2. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien
    Warum bist Du mit Deinem Kind nicht ins Krankenhaus gegangen, wenn sie tagelang Nasenbluten hat? Zwei Wochen?
     
  3. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Ja, ich wäre sofort in die Notaufnahme gefahren und hätte dem Notfallarzt alles gesagt. Er hätte ein Bericht gemacht und wenn was schwer wiegendes gewesen wäre, wäre die Schule nämlich dran gewesen. Nach 2 Wochen ohne Arzt ist es kein Unfall mehr, weil es nicht mehr bewiesen werden kann.

    Also, wenn sowas nochmal passiert, ab ins Krankenhaus und die Kleine von Kopf bis Fuß untersuchen lassen...
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    An der Nordsee
    Und was genau möchtest du jetzt? Soll sie nochmal zum HNO, oder hat das Nasenbluten inzwischen aufgehört? Benötigst du noch diesen Bericht, oder ist die Sache im Grunde erledigt?

    Ob das alles korrekt gelaufen ist ... oder noch läuft ... erfährst du am besten beim zuständigen Schulamt. Immer direkt zur übergeordneten Behörde, wenn die Schule sich dumm oder taub stellt. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht.

    Wieso du mit einem Kind das ständig Nasenbluten hatte nicht ins Krankenhaus gegangen bist, wurde ja schon gefragt ....

    R.
     
  5. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Ich habe in der dortigen Ambulanz angerufen als die was von Schulunfall gehört haben wurde da auch sofort gemeint ich müsse da was von der Schule abgeben . Bei einem Schulunfall wird der Patient als Privatpatient behandelt, stellt sich die Schule quer, bescheinigt den Schulunfall nicht, gehen die Kosten an den Patienten. Darum auch das Forumular das alles abgesichert ist * so wurde es mir erklärt* . Ich habe einen Termin mit der Schulberatung. Das Nasenbluten ist inzwischen fast weg, ich creme die Nase regelmässig ein das sich keine festen Krusten bilden. Was mich ärgert ist das ich 1 nicht informiert wurde, 2 von der Schule noch nicht mal eine Schilderung bekommen habe was genau passiert ist und das 3 die Schule nur pampig und ablehnend reagiert.
    Bei den beiden HNO Fachärzten war es übrigens das selbe... Schulunfall ah ja da brauchen wir eine Bescheinigung der Schule.... weil sie dann ja Privatpatient ist und wenn die Schule im nachhinein den Unfall bestreitet geht die Rechnung an uns .
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:

    Also wär´s im Prinzip einfacher gewesen, zu behaupten, daß sie sich zuhause gemault hat und sie dann behandeln zu lassen...


    Sage
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Dass die Schule keine Bescheinigung rausgeben will, wundert mich nicht.

    Gibt es in Bayern keine übergeordnete Schulbehörde? Eventuell dort nachfragen, beschweren?
    Eventuell gibt es auch kostenlose Rechtsberatung?

    Mich irritiert der Umstand, dass Kinder als Privatpatienten gehandelt werden, wenn sie in der Schule einen Unfall haben??? Sind Kinder nicht bei den Eltern mitversichert, d.h. bezahlt nicht die Krankenversicherung der Eltern (und kann dann evtl. Regressforderung an die Schule stellen)?

    LP
     
  8. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Genau.. das dumme ist nur das ich verpflichtet war zu sagen es war ein Schulunfall. Hätte ich es nicht gesagt und es wäre durch einen Zufall aufgeflogen hätte es massig Ärger mit der Krankenkasse gegeben.- Da die ja dann für etwas gezahlt hätten wofür eigentlich ein anderer hätte zahlen müssen. Ich glaube das läuft sogar unter Betrug .
     
  9. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Das bei einem Schulunfall die Kinder als Privatpatient behandelt werden hat nichts damit zu tun das es Kinder sind. Es geht daraum das da eine andere Versicherung greigt. Das ist bei einem Arbeitsunfall oder einem Unfall in einem Verein genauso. Wenn dort ein Unfall passiert zahlt nicht die eigene Krankenkasse sondern die Versicherung der Berufsgenossenschaft z.B

    Heute habe ich einen Tel Termin mit der Schulberatung, mal sehen was dabei raus kommt.
     
  10. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Da war die Schule recht schlamped,auch kommen da so ein paar ungereimheiten ,wie Verletzung der Aufsichtpficht,ob du nun noch etwas tun kannst,weiss ich nicht,aber der Lehrer,der könnte sich mindenstens Entschuldigen,wenn nochmals (wolen wir es nicht hoffen) etwas passieren sollte,fahre direkt ins Krankenhaus,schilden was passiert ist,und die Schule MUSS umgehend diesen Bericht anreichen,ansonsten bleibt nur der Klageweg..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen