1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In die Archillesferse stechen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von eva07, 19. Mai 2009.

  1. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    Hallo,

    Es gibt Menschen, die haben ein besonderes Talent, immer in die Archillesferse zu stechen. Selbst wenn sie dabei Gewinner sind, ist es doch sehr unangenehm für den Gestochenen.

    Passiert dies zu oft, so wird eines Tages der immer wieder Gestoche die Flucht ergreifen oder so lange suchen, bis er die Archillesferse des Angreifers gefunden hat und ihm die ertragenen Schmerzen zurückgeben, damit er auch weiß, wie sich das anfühlt.

    Was denkt Ihr darüber?
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Das, was ich schon mal woanders geschrieben habe: Dass wir nie jemand verletzen können, ohne uns selbst damit irgendwie weh zu tun.

    lg
     
  3. NetWorker

    NetWorker Guest

    Dass wir geistig immun sind, wissen wir uns heil und sind damit frei von wunden - also geistig unverbundenen - Sinnblickpunkten.
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Sind das jetzt zwei gleichlaufende Diskussionen:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=110099

    Oder gibt es hier einen Aspekt, der mir entgangen ist?

    :)

    crossfire

     
  5. Xchen

    Xchen Guest

    Den Finger in die Wunde legen = an einer empfindlichen Stelle rühren; das Schlechte an einer Sache betonen; einen wunden Punkt betonen

    doch ein subtiler, aber klarer Unterschied zu:


    Achillesferse = der Schwachpunkt; die empfindliche / verwundbare Stelle
     
  6. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Ach xchen, ich habe eine einfache Frage gestellt. Und zwar an Eva.

    Also hör jetzt auf mich zu stalken. Culti ist Vergangenheit. Und eben eine Vergangenheit,über die es mehr als deine Meinung gibt.

    :D

    crossfire
     
  7. NetWorker

    NetWorker Guest

    Köstlich...:D
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Also wie du mir, so ich dir.

    Davon halte ich man garnichts.
    Das ist nichts weiter als Rache, hier geht es nicht darum den Schmerz zurückgeben, sondern darum das sich doch jemand nicht anders wehren kann als zurückzuschlagen.

    Wenn man hieraus nichts lernt, dann wird immer wieder ein Angreifer kommen.
    Die Achillesferse kann man zwar nicht heilen, aber man muss dann anders mit dieser Schwäche lernen umzugehen.

    LG
    flimm
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo X-chen,

    willkommen im Stalker-Club :banane:

    LG
    flimm
     
  10. Nuss

    Nuss Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    3.834
    Ort:
    wien
    Werbung:
    lässt sich das nicht auf die alte frage "jemand haut dir aufs maul, schlägst du zurück, oder hältst du die andere wange hin", zurückverfolgen?

    wann ist es "bösartig"?
    wann ist der saubere finger in die wunde gelegt?
     

Diese Seite empfehlen