1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich folge dem Ruf meines Herzens

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Seal144, 11. Dezember 2018.

  1. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    Werbung:
    Das Leben ist wie eine lange Perlenkette
    Ereignis reiht sich an Ereignis so wie die sonnigen Tage
    Tage voller Bedeutsamkeit, die wir ihnen geben.

    Wir sind es, die allem Seele einhauchen.

    Das Ereignis von heute ist, dass ich einmal wieder hier bin im Forum
    so wie wenn man einen langen Kreis gegangen ist der in die Naehe des Ausgangspunktes fuehrt nun eine hoehere Oktave beginnt.

    Das letzte Jahr diente einer starken Transformation, wie es wohl vielen erging.
    Als die beiden Toechter meines Lebenspartners ihre Haeuser ueber Nacht verloren, erlebten unsere Familie das Vogel Phoenix Ereignis.

    Das war im Oktober, als halb Portugal brannte. Feuer ist wie eine Initiation und es hat uns alle nur staerker werden lassen.

    Ich denke an den Wald zurueck unter den Pinien, er begann direkt hinter unserem Haus. Den Wald gibt es nicht mehr.

    Das Feuer hat aber zwei Meter vor unserem Haus halt gemacht. Ein Wunder.
    Ich war nicht mehr dort, ich wollte es nicht. Wir haben es verkauft, vor zwei Wochen.

    Im Juni war ich in Wien zur Vajrakilla Initiation. So habe ich mich in die Mitte gebracht und kam aus einer Licht und Liebe Luftblase heraus.
    Dafuer bin ich dankbar. Einfach mehr auf der Erde.

    Und die Liebe?
    Wo ist sie?
    Dort wo das Herz mich ruft, sanft aber eindringlich...
     
    SoulCat, LalDed, Inti und 11 anderen gefällt das.
  2. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    [​IMG]


    'Weisheit sagt mir, dass ich nichts bin.

    Liebe sagt mir, dass ich alles bin.

    Zwischen diesen beiden fließt mein Leben.'


    Nisargadatta Maharadsch


    "Hallo! Hier bin ich wieder!"
    so begruesst mich oft ein kleiner Junge, er ist Deutscher, zusammen mit seinem Papa und Mama, treffe ich ihn in der"Fabrica Velha" unserem Cafe.
    Er ist aufgeweckt und strahlt so viel Selbstwertgefuehl aus.

    Wenn ich ihn zuerst sehe, sage ich es: "Hallo! Hier bin ich wieder!"
    Morgen reisen sie ab nach Deutschland, aber sie kommen immer wieder.

    Das ist fuer mich Liebe, auch Kaffee trinken oder den Morgen begruessen
    Es ist noch dunkel wenn ich raus gehe und die Venus strahlt im Osten am Himmel und der Sirius steht ganz im Westen.
    Dann atme ich die Sterne ein.

    Ich lasse alles los, ich habe alles los gelassen und lasse weiter los.
    Es ist die Zeit der absoluten Transformation- an nichts binden vor allem Materie.
    Gewicht los lassen, Freunde, die nicht mehr passen.
    Ego los lassen.

    Ich denke an die Wueste zurueck an die Oase Nephtis in der Sahara
    da schrieb ich deinen Namen in den Sand einer ueber 200 Meter hohen Duene.
    Es war noch dunkel, Anfang Oktober. Ueber mir die Sterne des Orion.

    Die Liebe blieb, aber ich habe los gelassen...
     
    LalDed, Nurmar, Fee777 und 3 anderen gefällt das.
  3. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    Y-H-W-H ECHAD
    Elohim, Hyos Ha Kodesh, B’nai Elohim, Cherubim,
    Seraphim, Ophanim, Hashmalim, Erelim, Ishim, M’lachim

    das Lied sang ich die meiste Zeit leise vor mich hin, als ich in Wien war. Ich liebe die Elohim.
    Morgens um 9 bin ich zum Prater und fuhr mit dem Riesenrad. Gut dass ich dann aufhoerte zu singen.

    Es war noch ein junges Paar in der Kabine, und lautlos schwebten wir hinauf. Sie kamen aus Saudi Arabien...

    Ich fuehlte mich nicht ueberschaeumend gluecklich, die Menschen, ausser dem Paar aus Saudi Arabien und im Hotel.... waren alle sehr unpersoenlich.

    Ich denke an U Bahn Fahrten zurueck und lange Strassen ohne Baeume. Ich trank Kaffee gegenueber des Krankenhauses fuer Krebspatienten.

    Nach meiner Initiation laechelten die Leute mehrmals
    Vajrakilla war wohl noch stark present.
    Er ist nun ich und ich bin er.

    Bevor ich mich entschloss zu ihm Vajrakilla, und zweifelte, ob ich nicht nur wieder weiteres Wissen mir aufhalse; meldete er sich im Traum in einem starken Gewitter mit Taghellen Blitzen. Es war so real, dass ich morgens vermutete alles nass draussen vorzufinden. Es war ein Traum.
     
    LalDed, Marcellina, Serenade und 2 anderen gefällt das.
  4. revilO

    revilO Guest

    Schöne Worte, du schreibst echt schön.
    Gefällt mir mehr als dieser "Gefällt mir Button". :)

    Bin echt fasziniert.

    Gruß
    Oli
     
    Marcellina und Seal144 gefällt das.
  5. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    Danke
    ja, ich schreibe sehr gerne. Seit sechs Jahren schreibe ich fast nur noch in englisch in einem Forum. Der thread dort hat inzwischen 346.000 clicks.

    Ich schreibe ueber die Liebe, meine inneren Reisen und das mit vielen Fotos.

    So brauche ich erst mal ein bisschen Zeit erneut in deutsch zu schreiben. Englisch ist so direkt und knapp.

    aber ich denke das wird schon.... erst noch ein bisschen holprig noch.


    LG Ali:)
     
    LalDed, Nurmar, Marcellina und 2 anderen gefällt das.
  6. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    Werbung:
    Y-H-W-H ECHAD
    Elohim, Hyos Ha Kodesh, B’nai Elohim, Cherubim,
    Seraphim, Ophanim, Hashmalim, Erelim, Ishim, M’lachim

    das Lied sang ich die meiste Zeit leise vor mich hin, als ich in Wien war.

    hier ist eine kurze Hoerprobe von dem Lied
    es ist die Nummer 3


    https://keysofenoch.org/shop/produc...ch.org/shop/product/sacred-name-sacred-codes/

    zu lieben heisst noch lange nicht anbeten oder?
    mit unserer Religion ist so sicher alles schief gelaufen
    und Jaweh ist eigentlich Enlil

    Enki ist der Bruder, sie kamen als Schoepfergoetter und spielen mit uns das Spiel der Dualitaet.

    Der eine ist der Gute und der andere der Boese.
    Es war hoechste Zeit, dass ich ins Esoterikforum zurueckkehrte. Ich bin durch und durch amerikanisch Gehirn gewaschen.

    Inzwischen glaube ich, dass wir in einer Cumputersimulation leben und die Annunaki unsere Puppenspiel-Meister sind.

    Das Buch Keys of Enoch von Hurtak habe ich zum Teil gelsen. Hurtak war wohl mit diesen Wesen zusammen und hat ueber Klang zu ihnen gefunden.

    die Nummer 8 ist auch wunderschoen.
     
  7. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    Mein Geliebter

    Leidenschaft ist einer der wichtigsten Bestandteile meines Lebens

    Wie Taenzer fliegen unsere Seelen ueber ferne Ufer
    der Tanz von 1001 Nacht
    Wir brauchen nicht alle Orte dieser Welt erreichen um gluecklich zu sein
    aber so wie die Voegel, muss meine Seele fliegen
    Manchmal ist es nur in meiner Vorstellung
    meistens werden meine Traeume wahr und ploetzlich reise ich los
    Ich nehme ein wirkliches Flugzeug

    Jetzt aber schwebe ich ueber den endlosen Sandduenen der Al Wahiba
    ich fliege ueber dem Golf vom Oman und dem Arabischen Meer
    den Hadjarr-Bergen- dort ist sie

    Meine Briefe an dich, Geliebter
    sind größer und wichtiger als wir beide zusammen
    Sie erzaehlen von unserer Liebe
    über verstreute Bluetenblaetter von Rosen im Gras
    und dem Nachttau zwischen Mauern aus Granit
    einem glänzenden Durchgang ins Licht
    Musik, die sanft auf uns gleitet und ueber unsere unendliche Liebe erzaelt
    unserem Tanz über den Wolken und im Himmel

    unser Leben in goldenen Palaesten und an fernen Ufern
    Die Menschen werden darin unsere Schoenheit und unser Wahnsinn sehen

    Der mystischste und aromatischste aller Harze der Welt
    ist der Weihrauch aus dem Oman

    und dieses Wort Oman ist für mich wie eine Klingelglocke
    die meine Traeume vom Orient erwachen lassen
    die Seidenstrasse- eine Strasse ohne Grenzen

    Ich lebte bestimmt in einem anderen Leben dort
    in einem paralell Universum?
    Tausende von Meilen und tausende von Tagen

    Wir erwachten an diesem Morgen vom Ruf des Falken
    die Sonne erhebt sich im Osten
    unsere Kamele sind gesattelt und wir brechen auf
    langsam zieht die Karawane ueber endlose Sandduenen
    eines Ozeans ohne Ufer

     
    LalDed, Damour und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  8. revilO

    revilO Guest

    Du hast gelernt zu lieben ohne anzubeten, sonst würdest du nicht so wie du jetzt schreibst, schreiben.

    Sonst würdest du noch anbeten.
    Du bist bedingungslos, sie ist bedingungslos.

    In deinen Fragen, deines geschriebenen stehen schon deine Antworten.
     
    Seal144 gefällt das.
  9. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    Danke dir
    das mit dem lieben stimmt
    Narr der ich war und bin

    manchmal frage ich wo ist sie die Liebe?
    sie ist so leise geworden...

    LG Ali
     
    LalDed und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  10. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Skydancer
    Werbung:
    Wir reisen herum und herum
    um etwas zu suchen, das wir nur in uns selbst finden koennen
    Der Schatz in uns ist Unendlichkeit und Endlosigkeit

    Goldenes Herz- suesser Traum von Liebesmelodien
    ein Nomade bin ich und es ist der Ruf der Wüste
    ich muss gehen

    in das Land der 1001 Nächte
    zu den Forts am Ufer des Indischen Ozeans
    Ich muss der Stimme meines Herzens folgen
    Mein Herz sehnt sich nach Fata Morganas in weiter Ferne
    Duefte vonWeihrauch und Myrre
    mein Herz sehnt sich nach der Musik der Wueste
    wenn der Sand die Duenen zum singen bringt
    Sehnsucht nach hohen schroffen Bergen

    der Falke weiß es
    und wenn die Nacht kommt
    mit Millionen von Sternen
    mehr Sterne als alle Sandkoerner auf Erden

    nach Hause kommen...
     
    LalDed, Marcellina, Serenade und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden