1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich bin überfordert - traf Menschen aus meinem Traum

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von SammyJo, 27. Juli 2017.

  1. Werbung:
    ich gehe morgen auf dein Schreiben ein, nun habe ich da leider keine Zeit zu... ich habe auch einen schönen Vergleich zu deiner Geschichte, das auch um Liebe geht... es hat mit meiner Mutter zu tun.

    bis morgen
     
  2. auf ewig brauchst du ja auch nicht auf ihn verzichten.....

    dieser Zustand basiert auf dem, was du in dieser materiellen Daseinsform verkörperst... du bist aber nicht nur "dieser Körper" und das möchte ich dir nun erklären wie sich das verhält, denn ich besitze die nötigen Erfahrungen dazu es erklären zu können (und bitte bewerte diese Aussage nun nicht als Arroganz, das ist sie einfach nicht)

    :::::

    es gab in meinem bisherigen Lebensverlauf einige Situationen, die mich innerlich tief fühlen ließen und ich konnte es damals nicht richtig ein/zuordnen…. ich hegte zu Personen Gefühle, mit denen ich zuvor nur wenig Kontakt hatte, aber stets ging dem ein Augenkontakt voraus.... und es fühlte sich stets wie Liebe an.... und obwohl ich in einer festen Beziehung war hegte ich weiterhin diese Gefühle.... ich schämte mich innerlich diese Gefühle in mir zu haben, denn ich dachte immer, dass das dem Partner gegenüber doch unehrlich ist.

    dann erlebte ich im Alter von 27 Jahren einen schweren Arbeitsunfall... seitdem trage ich eine Nahtoderfahrung in mir... ohne weitere Beweise hätte ich diese Nahtoderfahrung für mich als ein Hirngespinst abgetan, halt ein Restzucken des sterbenden Gehirns = ich vergewissere dir, dass das mit Sicherheit kein Restzucken ist, sondern vielmehr das ist, was Realität bedeutet.

    mir wurde in dieser Nahtoderfahrung gezeigt, was mein Tod für das Ganze für negative Auswirkungen hat … ich bin aus freiem Willen wieder hier, in dem Hier was der Mensch als das "Hier und Jetzt" hält... und für ihm ist es die Realität = dem ist nicht so.

    mir wurde meine eigene Beerdigung gezeigt und ich konnte jedes Wesen, das diesem Ritual beiwohnte, erfühlen.... jedes dieser Wesen bedeutete mir gleich viel.... ich liebte sie ALLE gleich viel... selbst meine Frau konnte ich nicht herauspicken aus diesen vielen Wesenheiten.

    ::::::

    jetzt zu meiner Mutter = meine Mutter und ich pflegen einen sehr engen Kontakt, aber das nur astral gesehen.... wir tauschen uns auf unheimlicher Weise regelmäßig aus und das unabhängig von Raum und Zeit.... so kann ich über Dinge bescheid wissen, die sie erst viel später im "Hier und Jetzt" zu mir sagt und halt tut. = von diesen nächtlichen astralen Ausflügen weiß sie aber über Tage nichts und sie will das auch gar nicht wissen.... sie ist sich DEM nicht bewusst, das sie astral ein entgegengesetztes Wesen hat... astral gesehen liebe ich sie.

    was sie aber im "Hier und Jetzt" verkörpert ist rein auf das Menschliche ausgerichtet... nach Außen hin die heile Welt zu präsentieren, so das jeder denkt "wow, die hat das Ganze im Griff"... und wer da in der Familie dann nicht mitspielt, der bekommt ihren Zorn zu spüren.

    ich bin zwar ein guter Gefühls-Schauspieler wenn es um meine Mutter geht, denn ich gebe ihr in diesem "Hier und Jetzt" viel Aufmerksamkeit, ohne es zu übertreiben.... aber ich bohre mit kleinen Realitäts-Stichen in ihrem Kopf hinein, um ihr zu zeigen, das sie ihrem Ego unterlegen ist... sie benötigt dann immerzu etwas Zeit und quittiert es mir gegenüber mit Liebesentzug,

    aber ich gebe ihr die Zeit, damit sie dann später auf mich zugehen kann, das dann meist durch ein Telefonanruf geschieht, das dann immerzu nur kurz, aber immerhin.... der Standartspruch ist dann "ich wollte nur eben hören, ob bei euch alles ok ist.. mehr wollte ich auch nicht!":rolleyes: … das reicht mir auch schon als Entschuldigung, denn meine Nadelstiche von zuvor platziere ich nicht einfach nur aus Spaß, denn das hat schon seinen Grund warum ich das tue.... sie versucht sich z.B. immer noch in der Erziehung unserer Kinder einzumischen, was ich nicht dulde....

    z.B. in der Berufsauswahl = meine Jüngste will mit Tiere zu tun haben und macht eine Ausbildung in der Landwirtschaft... meine Mutter ist dagegen und sagte mehrfach zu ihr "du kannst doch Model werden, was willst du denn mit SO einem Beruf, da macht man sich doch dreckig".... ich aber lege Wert darauf, das die Kinder glücklich sind und sie selbst entscheiden müssen, welch einen Beruf sie ausüben möchten, um dort ihre Glücksgefühle zu finden.

    bei mir stand im 7 Schuljahr die Berufswahl fest … Fernsehtechniker = ich hab`s gehasst:sick: wäre viel lieber Krankenpfleger geworden, konnte mich damals aber nicht durchsetzen

    :::::

    huch, ich schweif ab... schnell die Notbremse betätigen und zum Thema zurück

    ::::

    was ich dir mit all dem sagen möchte ist, das du zwei verschiedene Wahrnehmungen hast, die man voneinander trennen MUSS, denn tust du es nicht, wird es so oder so nicht gut ausgehen.... dir ist ja die astrale Beziehung bewusst, ihm aber nicht... an dieser Situation etwas daran zu verändern ist schwer.

    ich schaffe es ja nicht mal selbst bei meiner Frau, die mich bei astralen Erlebnisse öfters begleitet... davon weiß sie aber nichts und will davon auch gar nichts wissen = versuche ich aber doch ihr das beizubringen ZU WOLLEN, dann reagiert sie mit Liebesentzug... es sind zwar nur kleine Liebesentzüge wie z.B. abends vorm Fernseher zu sitzen und nicht (wie gewohnt) mit ihrer Hand durch meine Haare zu wühlen, aber dennoch sind sie vorhanden diese Liebesentzüge....

    und in deinem Fall kann es passieren, dass, um so mehr du auf diese Person direkt zugehst, seine Reaktion das krasse Gegenteil beinhaltet, was du von deiner Aktion dir erhofft hast.... "Stalking" bekommt für dich somit eine andere Bedeutung, denn du besitzt IN DIR den Beweis, dass das kein Stalking ist, denn es ist wahre Liebe... Liebe ist nichts anderes als Gefühl.... astral erlebe ich nichts anderes als Gefühl … für mich bedeutet eine Astral-Reise eine Gefühls-Reise.

    bei Stalking zeigt jeder mit dem Finger auf einem und in deinem anderen Thread ist es ja auch so das man mit dem Finger auf dich zeigt.... hab Nachsicht, denn sie wissen es nicht besser.... DU aber leidest hier im "Hier und Jetzt" = und dieses Leiden (ob du es glaubst oder nicht) bringt dich auf deinem spirituellen Weg weiter, du erkennst es heutzutage nur nicht.... das kommt aber mit der Zeit.

    :::::

    oh, das ist nun wohl viel geworden, sorry

    ich hoffe dir ne Hilfe gewesen zu sein
    lg
    Charly
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Januar 2019
    SammyJo gefällt das.
  3. SammyJo

    SammyJo Guest

    ich danke dir Charly
    Alles, was du sagst, weiß ich im Grunde auch irgendwie und irgendwo in mir.
    Auch ich habe bereits einmal die Erde verlassen und war an dem anderen Ort. Ich habe mit meinem Engel vor mir selbst in der Vegangenheit gestanden und konnte empfinden, was ich als Baby empfand, auch, was die Erwachsenen um mich herum empfanden. Ich bin auch mit dem Engel Tieren begegnet, die noch lebten und konnte empfinde, was die empfinden. .... Und das ist mein Problem! Ich weiß, dass ich in der anderen Welt empfinden kann, was Lebende empfinden und auch die Seelen empfinden, die mir begegnen werden und bei dem Mann, da habe ich Angst vor seinen Empfindungen mir gegenüber. Ich habe Angst, ihm auf der anderen Seite zu begegnen und empfinden zu müssen, was er für mich empfindet. Er lehnt mich hier ab und wird diese Ablehnung womöglich mit rüber nehmen. Man ist und bleibt, wer man ist. Ich werde auf ewig nicht existieren können, wenn er mich ablehnt oder mich verachtet. Ich kann nicht mit dem Wissen umgehen, dass ich seine Gefühle für mich empfinden werde.

    Deswegen bin ich auch vor ihm auf der Flucht und will ihm nicht begegnen. Er begegnete mir zufällig und ich verdrängte meine Angst und sprach ihn an. Seine Reaktion hat meine Angst vor der anderen Welt verstärkt und lässt mich hoffnungslos sein. ... Auch, wenn ich weiß, dass jeder den selben Job hat und das Lernziel ist: Alles und jeden zu lieben ... Diese Liebe zu ihm ist eben anders, als irgendeine, die ich sonst empfand und hat nichts mit irdischen Bedürfnissen zu tun. Es ist mir, als wenn seine Einstellung zu mir aussschlaggebend für meinen Willen ist, überhaupt zu existieren. Lieber wäre ich überhaupt nicht mehr, als diese Qualen erleben zu müssen, obwohl ich weiß, dass ich da durch muss.
     
  4. ich weiß nicht ob du es wusstest, aber ich trage eine Nahtoderfahrung in mir... ich hätte laut Ärzte eigentlich nicht mehr hier sein dürfen und die sprechen von einem medizinischen Wunder... nun weiß ich aber durch meine NTE, das es zwar mein freie Wille war diesen Körper wieder zu beleben, nur war ich nicht für das Wunder zuständig, das kam wohl von höhere Macht, denn eigentlich war ich tot.

    was mein Tod aber für das Kollektiv im geistigem Sinn bedeutet hat man mir gezeigt = ich habe meine eigene Beerdigung zugeschaut (jedenfalls einen Teil davon)… ich konnte jedes Wesen, was an der Zeremonie anwesend war erfühlen... ich wusste über deren Lebensverlauf bescheid... und ich wusste, was mein Tod für ein Schaden für das Kollektiv anrichten würde = DAS war ein unglaublich intensiver Schmerz, den ich heutzutage noch in mir trage.

    nur, worauf ich hinaus will ist folgendes = vor den Unfall hatte ich mich 6 Wochen zuvor verheiratet und ich konnte meine Frau unter diesen Wesen nicht ausmachen, denn (und das ist für dich nun von Wichtigkeit!) = ich hatte ALLE gleich lieb, oder besser gesagt = ich liebte sie alle gleich viel.... demnach kann ich dir versichern, dass DAS wovor du Angst hast, so nicht passieren wird!... da hast du mein Wort drauf.... du kannst mir ja später die Nase lang ziehen falls ich Unrecht habe:rolleyes::ROFLMAO:... aber Scherz beiseite = Du brauchst diesbezüglich keine Angst zu haben!!
     
    santal gefällt das.
  5. SammyJo

    SammyJo Guest

    Ja ich hab das mit deinem Nahetoderlebnis gelesen.

    Ich war als Kind tot und meine Sichtweise drüben war auch die eines Kindes ... Ich habe zwar auch einige Pasagen aus meinem späterem Leben gesehen und hab auch einiges zurückbehalten, wie Empathie, ausgeprägter siebter Sinn und nahe Zukunftsvisionen, aber darüber nachdenken tu ich wenig. Sicher erfasse ich meinen Gegenüber emphatisch, aber rede wenig darüber. Nahe Zukunftsverdionen kommen seltener vor, aber sie retteten mir und anderen schon das Leben. Und der siebte Sinn ... gut auf den höre ich, weil er regelrecht in mir explodiert und sofortiges Handeln von mir nachsichzieht. Ich reagiere, weil ich muss. Auch das rettete schon mehrfach das Leben anderer. Es ist auch schon vorgekommen, dass ich mit einem (nicht schmerzhaften) Schlag gegen meine Brust im Schritt aufgehalten wurde und ich Worte in mir hatte, wie: „Sie stirbt!“ – Also sollte ich Handeln. Hab ich dann auch. ... oder die Worte waren: „Sieh hin! Tu was, sonst stirbt er!“ ... ich weiß nicht, wie oft das vorkam ... hab nicht gezählt ...
    Ist auch nicht wichtig, denke ich ... ich reagiere, wenn ich muss. Mein Verstand ist dann extrem geschärft und ich sehe Abläufe, wie in Zeitlupe. ... naja und Träume hab ich halt auch, die dann wahr werden.
    Aber nichts, wo ich mir einen Kopf drum mache.
    Das mit dem Dual ist für mich sehr anstrengend und oft auch schmerzlich ... Ich bin halt nie allein, seitdem ich ihn traf. Er ist immer da! ... vorher war er das zwar auch, aber ich dachte, es gibt ihn nur im Traum. Es wäre mir lieber, er wäre mir nicht begegnet, ... andererseits hab ich auch wirklich viel Gutes durch ihn erlebt.
     
    SoulCat gefällt das.
  6. Werbung:
    "Ich reagiere weil ich muss" = so ist es, du musst... du folgst den inneren Drang deiner Selbst, denn du warst es ja schließlich selbst, der entschieden hat, dieses hier auf Erden zu tun... du kannst gar nicht anders als genau DAS zu tun.

    die Worte in Gedanken die quasi in jeder deiner Zellen vorhanden ist und nicht nur im Gehirn lokalisiert werden kann = ja, das Gefühl ist krass anders in der Wahrnehmung als "mur" zu denken...

    das was du da sagst ""Sieh hin!" empfinde/ empfange ich genau so, mit dem Vermerk "lerne daraus!"

    ja, auch das mit der Zeit und der extrem verschärften Wahrnehmung ist mit einem menschlichen Verstand nicht zu vergleichen, denn in solchen Situationen kann ich die Zeit nach belieben manipulieren, jedoch nie rückwärts.

    manchmal ist es aber von Wichtigkeit auf Träume zu reagieren, denn deine Seele ist auf deinen Körper angewiesen und ohne Diesen kann er keine Erfahrungswerte sammeln... darum versuch er dich lang genug am Leben zu erhalten, damit du weiterhin Erfahrungen sammeln kannst... den Lebensweg in diesem Sein entscheidest du...aber so oder so wirst du dann irgendwann, in irgendeinem Sein von dir diesen Weg gefunden haben.

    der Schmerz ist das, was du dir selbst auferlegt hast... du lernst wegen diesem Schmerz deine Aufgabe auf Erden besser in die Tat umzusetzen = erst Freude und Schmerz bilden eine Einheit, für sich im Beiden eine Symbiose zu erschaffen = darauf kommt es an um zu funktionieren.

    und dein letzter Satz zeigt mir, das du gerade dabei bist alles ins Gleichgewicht zu bringen... natürlich tut DAS weh, ich könnte dir da ein Lied von singen... aber was soll das bringen?! = ich muss da durch, denn ich hab`s selbst so gewollt... kein anderer ist an meiner Situation schuld, denn es betrifft immerzu nur MICH.

    :::::::

    erinnere dich daran wer und was uns beauftragt hat und stelle es nicht in Frage... glaube daran, glaube an DICH!
     
  7. Guliane

    Guliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2019
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hi SammyJo,

    das klingt jetzt etwas seltsam und ich habe auch noch nicht alle Beiträge gelesen,
    und ich hatte die Suche eigendlich schon aufgegeben,
    aber du bist der erste Mensch der anscheinend fast das gleiche durchmacht wie ich!

    Wärst du bereit mit mir e-Mails oder so etwas auszutauschen? Ich hab den ganzen, dann doch sehr intimen, Sachverhalt schon mal in einem Forum gepostet und wurde schlicht für verrückt erklärt.

    Für mich ist der ganze Kram zwar nicht neu, aber auf eine andere Art extrem.

    Und ganz ehrlich ich habe unendlich viele Fragen, vielleicht lässt sich gemeinsam etwas lösen?

    GLG,
    Gu
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - überfordert traf Menschen
  1. Youngie
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.361

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden