1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Dualseele und Zwillingseele in einem Leben treffen, möglich?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Curiosiity, 8. August 2019.

  1. Curiosiity

    Curiosiity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2019
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hey Leute habe mich extra angemeldet weil ich echt Rat brauche ich bin total verwirrt. Ich heiße Stephanie und bin 22 Jahre alt und ich habe das Gefühl das ich meine Dual und Zwillingsseele gleichzeitig in meinem Leben habe (unterschiedliche Personen) und wollte euch meine Story erzählen.

    Mein (Dualseelen) treffen:

    Zu mir muss man sagen ich bin Hochsensibel aber habe früher nie an "Seelenverwandschaften" geglaubt, nicht mal als ich damals meine Dualseele getroffen habe. Jetzt kommt das erste Komische was ich auch noch nie so gehört habe.... Ich war damals 13 und er 12. Ich habe damals öfters "online" gespielt da ich das von meinem großen Bruder abgeschaut habe :)) Auf jeden Fall habe ich beim Online-Spiel eine Person kennengelernt (nicht diese Person) mit der ich mich ganz gut verstanden habe und es hat Spaß gemacht mit ihm zu spielen etc. Das ging 1 Woche so. Ich dachte mir nichts dabei und hatte einfach Spaß an der Gesellschaft. In der zweiten Woche brachte er aber jemanden mit in die "Runde" und stellte ihn als seinen damaligen besten Freund vor. Ich dachte mir ja okay wieso nicht zu dritt macht es noch mehr Spaß. Aber was dann passierte konnte ich mir damals nicht mal annähernd beschreiben. Der Moment ... als er ins Gespräch kam ... alleine seine Stimme als ich sie zum ersten mal hörte löste bei mir so undefinierbare Gefühle aus, diese Intensivität war unbeschreiblich. Es war wie im Traum diese Präsens war so Hell und tiefsinnig ... Mir wurde kalt und heiß gleichzeitig und ich hatte einen Kloß im Hals, mir stiegen tränen in die Augen. Mir ist einfach die Luft weggeblieben. Seine Art wie er redet, sein Lachen einfach alles. Es kam mir so vertraut vor es war einfach ein "BOOM" Effekt. Ich war total sprachlos und überfordert. Meine Emotionen überschlugen sich wieder und wieder. Wir fingen ein Gespräch an und das war kein Gespräch was eine 13 jährige mit einem 12 jährigen führte. Es war einfach anders. Ich spürte irgendwie das er das alles auch spürte ... Es war einfach unbeschreiblich. Ich verlor schnell den Kontakt mit seinem "Freund" den ich zuerst traf aber hielt Kontakt mit ihm natürlich. Ich muss dazu sagen das er am Anfang wo ich ihn kennen lernte eher meiner Zwillingsseele gleichte ... ER war ICH ... So emotional und zerbrechlich. Er hat mir als erstes das Gefühl gegeben das das was ich fühle "richtig ist" und das ich nicht mich nicht anstelle sondern das die Emotionalität die ich besitze "gut" so ist. Er war genauso ... anfangs. Ich spürte das er mich "wollte". Er wollte eine Beziehung mit mir, aber ich war so geflasht von der Verbindung das ich fast weg gerannt bin ... aber nie ganz. Ich sagte ihm damals das ich nicht bereit dafür wäre, oder hatte immer andere Freunde. Er hat gewartet .. lange. Er war da für mich da, immer wenn ich Schluss hatte habe mich bei ihm ausgeheult und er sagte mir ganz ehrlich seine Meinung. Ich konnte den nie lange zulassen zu ihm weil er eine Art von Gefühlen in mir ausgelöst hat die einfach jenseits allem verstandenen ist. Ich habe mich wahnsinnig schnell immer wieder in ihn verliebt. Nur ich hatte Angst. Später sagte ich ihm sogar das was ich gedacht habe. Nämlich das er für mich keine "o/8/15 Beziehung wäre sondern ein Mann den man Heiratet. Und mit 13 war ich alles andere als bereit dafür. Diese Emotionen waren aber immer so stark das ich mich immer weiter entfernte von ihm. Ich wusste nicht wohin damit. Als ich dann meinen ersten "richtigen" Freund hatte haben wir uns verloren oder eher ich hab mich zurück gezogen um das alles auszublenden. Ich habe IMMER an ihn gedacht ... er war immer bei mir.

    Als ich 16 wurde trafen wir uns wieder, ich zockte Immer noch - Er auch. Wir trafen uns mehr oder weniger zufällig und spielten momentan das selbe Online-Spiel. Und ab da an begann die Intensivste Art von Beziehung zwischen uns die es jemals gab. Wir haben uns wieder direkt so gut verstanden wie früher ... ich dachte ich könnte es zulassen und das ich mittlerweile darüber hinweg wäre. Ich hatte keine wirklichen "spürbaren" Gefühle für ihn. Aber als wir wieder zusammen kamen ... war wie Reset Knopf in meinem Gehirn und alles was ich wusste und dachte war wie weg. Wir fielen wieder so schnell wie am Anfang, wir verstanden uns super. Es war wie damals als wir uns getroffen haben. Diese Anziehungskraft war so extrem stark das ich es nicht fassen konnte das ein "Mensch" soviel Kontrolle über meine Gefühle haben kann. Ich weiß bis heute nicht was er in der Situation Gefühl hat ... aber er ging mit. Es dauerte nicht lange und wir begegneten uns mit purer Ehrlichkeit, auch über das von früher. Was wir fühlten ... wir haben Nächtelang geschrieben es war einfach nur wundervoll ... Ich konnte nicht begreifen was mit mir passierte. Ich hatte mir vorgenommen mich dagegen zu wehren aber in kürzester Zeit habe ich mich wieder so heftig und krass verliebt wie nie zuvor. Wir haben uns in dieser Zeit ein mal getroffen. Er kam mit seinem "Kumpel" zu mir weil er eh an meiner Stadt vorbei fuhr. Ich wusste ähnlich wie er aussah aber mir war es egal wie er aussah. Er war ähnlich wie ich, eher etwas molliger, wunderschöne Grüne Augen ... (ich Braun-grün) und die selbe Haarfarbe wie ich. Ich liebte ihn für die Person die er ist und das war eine ganz andere Art von "Liebe". Etwas unbeschreibliches wenn du eine Person Liebst und das nicht nur auf Körperlicher Ebene sondern einfach alles, du nimmst ihn so wie er ist und du dir denkst "es ist gut so - es ist RICHTIG". Wir trafen uns und ich war sehr sehr schüchtern ... ich war nicht ich selbst und doch war es wie im Film. Wir unterhielten uns nicht mal wirklich persönlich ... weil wir beide sehr zurückhaltend waren. Wenn ihr mich fragt aber dieses treffen war sehr komisch. Ich spürte alles, seine Anwesenheit ... und doch kam nichts von mir und auch von ihm nicht. Wir gingen ohne etwas persönliches auseinander. Ich war verwirrt ... und doch konnte ich es deutlich spüren. Ich bin wieder weggelaufen ... ich war immer noch nicht bereit dafür .. oder weil ich dachte das er nicht das selbe empfindet. Es war so schwer dieses mal weil ich ihn so tief rein gelassen habe. Es tat mir selbst so weh das ich weinen musste. Ich weiß nicht wieso ich es damals gemacht habe ... Ich nahm mir einen neuen Freund um einfach aus dieser Situation zu entkommen. Stille ... für zwei Jahre. Ich dachte fast jeden Tag an ihn und alles was passiert war, ich hatte damals so hart mit Depressionen und mir selbst zu kämpfen.

    Kurz bevor ich 18 wurde kamen wir wieder zusammen. Aber was ich merkte .. er hatte sich etwas verändert. Und das es ihm nicht gut gehe. Er erzählte mir von Mädchen, seiner Schule - natürlich er ist auch gewachsen ... Wir schrieben über das früher aber er schien nicht mehr so sehr darauf einzugehen. Er erzählte von einem besonderen Mädchen das er getroffen hatte. Und ich freute mich für ihn, wirklich. Aber er sagte das sie "schwierig" wäre und ihn nicht an sie "ran lässt". Ich kann mich nicht mehr genau an alles erinnern, nur das sie für ihn besonders zu sein schien. Er versuchte alles für sie, um sie zu bekommen. Ich unterstützte ihn in jeglicher Hinsicht und doch war wieder von Anfang an dieses Gefühl da ... Ich spürte es diese "Anziehungskraft" das mit nichts vergleichbar ist. Schnell hatten wir wieder stundenlange Gespräche und der Moment in dem ich zum ersten mal wieder seine Stimme höre, ist jedes mal gleich. Mein Herz bleibt stehen ... jedes mal. Er löste in mir einen Sturm von Eifersucht, Tiefer Liebe, Zuneigung, stolz, Traurigkeit, verlangen und Bereitschaft aus. ich weiß nicht ob ich in dem Augenblick einfach bereit war für ihn ODER ob es einfach die Vorstellung war das er jemanden gefunden hatte. Auf jeden Fall war es dieses mal ER der MICH abwies. Nicht direkt ... aber indirekt. Er ließ es nicht wirklich zu, so wie ich ihn damals nicht zuließ. Er drückte mich weg ... und es tat so unglaublich weh. Ich dachte das wäre es halt ? Ich habe mir zu viel Zeit gelassen? auf jeden Fall bekam das meinen Depressionen nicht sehr gut und ich unterbrach erneut den Kontakt weil ich es mir nicht ansehen konnte. Ich lernte jemanden kennen, verliebte mich und zog mit ihm zusammen. Ich wollte mich manchmal bei ihm melden aber mein Ex war sehr eifersüchtig auf ihn zu sprechen ... (ich erzählte ihn von ihm un mir).
     
    SoulCat gefällt das.
  2. Curiosiity

    Curiosiity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2019
    Beiträge:
    3
    EDIT: Teil 2

    Nach 3 Jahre hatte ich mich stark verändert, hatte eine Therapie gemacht, raus gefunden das ich hochsensibel bin und viel mehr Selbstvertrauen aufgebaut als ich es je im leben besessen habe. Eines Nachts habe ich von ihm geträumt ... Als ich aufwachte spürte ich meine Emotionen Achterbahn fahren. Es brodelte in mir ... ich musste ihn kontaktieren, als hätte ich eine Eingebung gehabt? Ich kontaktierte ihn und war irgendwie sehr aufgeregt was er sagen würde. Wir waren recht vertraut, was auch normal nach all dem ist. Ich beichtete ihm das ich von ihm geträumt habe und ihn deswegen anschrieb. Wir unterhielten uns ein wenig und er sagte er freue sich wir wieder Kontakt haben ... weil es ja schon etwas besonderes wäre. Nur er war sehr kurz angebunden und ich spürte das etwas nicht stimmte. Er hatte sich veränder ... und zwar sehr. Er war sehr kalt und rational von seiner Art her wie ich schnell merkte. Er sagte er hätte sich "absichtlich" verändert weil er sich sein jämmerliches da sein nicht mehr schauen wollte. Ich dachte mir nur so ... okay ... aber mit der Zeit wusste ich was er damit meinte. Seine komplette Emotionalität war einfach verschwunden .. oder er unterdrückte es. Er ist sehr oberflächlich und rational ... er pflegt viel Kontakte aber keine sehr Tiefe. Er legt wert auf sein aussehen und was andere von ihm denken ist ihm sehr wichtig. Er ist schnell genervt von emotionalen Dingen und hat tatsächlich nicht sehr viel Verständnis oder geht darauf ein. Ich konnte es fast kaum glauben, ich dachte mir "wer ist dieser Mensch?". Das war nicht der den ich früher kennengelernt habe. Ich hörte das er so viel trainierte weil er früher dick war. Aber er übertrieb es echt stark, fünf mal die Woche trainieren, Eiweiß Shakes, irgendein essen in sich rein schieben was total ekelig für ihn war.... wieso? Ich sprach ihn darauf an und er blockte ab, er sagte nur das sein "altes" ich schwach ist und er diese Emotionalität nicht braucht, das würde nur Probleme machen ... deswegen hätte er es "abgeschafft". Ich sagte ihm das ich ihn gemocht habe wie er war. Aber er sagte nur er ist froh das er jetzt so ist wie er ist. Aber ich fühlte irgendwie das das alles nur Fassade war... er spielte es. Er vergaß er selbst zu sein in all dem. Ich versuchte etwas auf ihn einzuwirken, aber gleichzeitig verfiel ich ihm wieder weil auch seine "neue" art mich auf erschreckende Art anzog. Seine Stärke ... das Durchhaltevermögen, diese Willenskraft alles zu schaffen. Dieser Ehrgeiz und diese Problemlösung, wie er etwas anging. Das hat mich so fasziniert ich kann es nicht in Worte fassen. Gleichzeitig ist er so hilfsbereit und lässt nie jemanden fallen der wirklich von ihm Hilfe "möchte". Nur eins hat gefehlt in all seinen Taten ... das Herz. Ich ging davon aus das er es irgendwie "versteckte" und das er es früher oder später bereuen wird. Ich versuchte ihn zu schützen, auf ihn einzureden und gleichzeitig spürte ich wieder diese Liebe in mir aufsteigen vor der ich mich nicht verstecken konnte, ich KANN sie nicht ignorieren. Ich wusste das, und ließ mich drauf ein. Nur er tat es nicht ... seine kalte Art machte mir zu schaffen. Manchmal hatte er emotionale Tiefpunkte da kam es mir vor als wäre er genau wie früher ... aber das war am nächsten Tag wieder vergessen. Als ich mehr anfing von früheren Ereignissen zu reden, ging er tatsächlich darauf ein aber er sagte das er sich nicht mal daran "erinnern" könnte? Er wüsste fast nichts mehr davon. Er könne sich nicht an Gespräche erinnern aber als ich ihm ein sehr emotionales beispiel vorzeigte sagte er lange nichts, und dann "ja das weiß ich" als würde er es trotzdem wissen. Es dauerte nicht lange und ich versuchte ihm alles zu erklären ... Ich gestand ihm alles, meine Liebe wie lange ich gewartet habe. Er blieb sehr ruhig ... er nahm sich zeit für mich. Trotzdem hielt er mich auf Abstand. Ich weinte und verfluchte alles. Er wartete auf den Augenblick als ich ihm Wort für Wort sagte das ich ihn Liebte. Und er antworte nur "ich weiß ...endlich sagst du es" und ich war nicht mal überrascht das er es wusste. Aber er wies mich ab, er sagte es würde nie mehr als Freundschaft geben zwischen uns, obwohl das ALLES zwischen uns passiert ist. Diese Anziehungskraft dieses Gefühl, diese Geborgenheit. Sie ist noch da ...

    Ich frage mich ob es doch einseitig war? Geht das überhaupt? Ich habe das Gefühl das er das alles nicht Gespürt hat ... aber doch gibt er mir manchmal Zeichen das er genau weiß wovon ich rede ... Ich weiß nicht es lässt mir keine Ruhe, aber wahrscheinlich habe ich keine Wahl als es ruhen zu lassen. Ich habe mit ihm bis jetzt eine mehr oder weniger "normale sehr distanzierte" Freundschaft ... niemand lässt den anderen zu sehr ran. Es ist echt schrecklich. Jahrelange Freunde und doch Fremde. Vielleicht deffiniere ich das nur als "liebe"? dabei ist es eine Tiefe freundschaft...? vielleicht bin ich auch blöd. Gibt es Dualseelen die NICHT füreinander bestimmt sind? ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2019
  3. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    605
    Hallo Curiosiity,

    ja es kommt sogar häufig vor das man diese beiden Menschen trifft, und gerade bei der Dualseele geht es immer ans eingemachte.
     
  4. Ciara-Caroline

    Ciara-Caroline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    381
    Hallo, ich verstehe gerade nicht, wo hier zwei verschiedene Personen beschrieben werden... geht es nicht immer nur um einen? (n)
     
  5. Curiosiity

    Curiosiity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2019
    Beiträge:
    3
    Ja tut mir Leid, ich wollte mit meiner Dualseele anfangen aber habe gemerkt das das ganze doch etwas viel Platz brauchte :) Deswegen habe ich es einfach bei einer belassen. Leider konnte ich am Ende die überschrift nicht mehr ändern. Ich werde wahrscheinlich einen seperaten Post erstellen.
     
  6. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    7.652
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    einmal die Dualseele, einmal die Zwillingseele, ist so als würde man sagen, ich möchte heute über den Erdapfel sprechen und dann noch über die Kartoffel
     
    ColoraDonna gefällt das.
  7. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    7.652
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    vielleicht kann mir ja mal einer erklären wieso jetzt unterschiede zwischen Dualseele und zwillingsseele gemacht werden? wer hat sich das ausgedacht?

    @Curiosiity keiner von beiden ist deine Zwillingsseele
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden