1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfts wirklich...

Dieses Thema im Forum "Nachfrage nach Angeboten" wurde erstellt von Auge, 1. Februar 2011.

  1. Auge

    Auge Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo an alle.
    Ich bin hier schon eine Weile registriert, beteilige mich aber nicht aktiv am Forumsgeschehen. Dennoch hoffe ich, von Euch EHRLICHE Antworten zu erhalten. Ich hoffe, dass hier Menschen sind, die zu meiner Frage etwas berichten können.
    Also: Ich bin schon eine ganze lange Weile "auf dem spirituellen Weg" wie man so schön sagt. Mir sind viele viele viele Methoden bekannt geworden, mit denen man sog. Blockaden lösen kann und mit denen man sich "befreien" kann. Viele Methoden habe ich erlernt und auch angewandt. Das Ergebnis in der Essenz ist allerdings keineswegs so, wie die Ausschreibungen und Werbe- und Erfolgssprüchen auch in den Büchern ankündigten. Sicher hilft es zu "klopfen" bei Flugangst, Prana oder Reiki nimmt Schmerzen oder hilft eine Magen-Darm-Infektion schneller zu beseitigen. "Die Welle" - also Matrix Energetics oder auch Quantenheilung genannt hilft auch - - aber alle zusammen nur bis zum nächten Mal und nicht wirklich dauerhaft!!! Die Blockaden kommen immer wieder... Also entweder mach ich etwas falsch oder die Methoden sind wie Tabletten, die man auch immer wieder einnimmt, wenn es sein muss...
    Ich spreche hier nicht nur von Krankheiten. Ich spreche auch von Erfolg, Leichtigkeit und so weiter... all das, was so versprochen wird, was man erreichen kann, wenn man Methode X anwendet...

    Meine Frage: Gibt es hier jemanden, der sich durch eine - ich nenne es mal verallgemeinernd - mit einer (oder mehreren) "spirituellen Methoden" "geheilt" hat, sich von Blockaden DAUERHAFT befreit hat und so alte Muster ablegen konnte??? Gibt es hier jemanden, der sich "erfolgreich frei geklopft" hat oder sonst durch eine Methode dahin kam, wo er hin wollte?

    Für ehrliche Antworten wäre ich Euch sehr dankbar! Sie würden mir helfen, den Glauben, den ich mal hatte, wieder zu finden...
    Die vielen Sachen, die ich für ganz viel Geld ausprobiert habe, waren gut und vorübergehend hilfreich, aber dauerhaft Probleme wurden nicht gelöst.
    Oder habe ich die falsche Einstellung dazu?

    Ich bin im Moment sehr ratlos und auch richtig enttäuscht - sorry. Ich würde einfach gerne hören, welche Erfahrungen Ihr wirklich gemacht habt.
    :danke: schon mal :)
    Gruß
    Auge (das im Moment gar nicht klar sehen kann)
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Liebes Auge

    Glaube nicht alles was Dir die Heilsversprecher zuflüstern.

    Die Arbeit an sich Selbst, dauert wohl ein Leben lang.

    Von einigem konnte ich mich befreien, einige Wunden sind verheilt.
    Die Narben bleiben, und prägen das Leben.
    Kein Mensch wandelt, Tag täglich nur in eitler
    Wonne, dass gibt es gar nicht.

    Was mir am meisten geholfen hat, war die Akzeptanz, dass
    mein Leben so ist, wie es ist, mit all den Traumatischen Erfahrungen
    und dem Leid.

    Mit all den schönen Erfahrungen, und manchmal fand ich mich,
    in meiner überschäumenden Freude im "Himmel wieder.

    Das ist aber kein Dauerzustand, es wechselt wie das Wetter.

    Es sei denn, man ist schon so abgestumpft vom Leben,
    dass man erfolgreich alles verdrängen kann, was zur Lebendigkeit gehört.

    Akzeptiere dich so wie du bist, ein weiser Mensch hat mir mal gesagt,
    wenn der Mensch mal seinen Glauben verliert, wartet er so lange geduldig drauf, bis er wieder kommt.

    Das lernen im Leben, ist oft sehr mühsam, die Ernte manchmal übervoll.

    Das ist alles und das was du daraus machst.:)
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ja, mich.

    Ich arbeite inzwischen auch selbst (erfolgreich) damit die richtige Therapie für den jeweiligen Menschen auszutesten.
    Der Schmäh an der Alternativmedizin ist nämlich nicht Krankheit X-Heilmittel X, sondern Mensch+Symptomen-zum Menschen passendes Mittel/Methode.
     
  4. Player

    Player Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    991
    Stell doch lieber diese deine Fragen im Heiler Thread! Da bekommst eher schnellere Antworten als hier oder lasse diesen Thread hier nach dorten verschieben! :)
     
  5. LeFeSh

    LeFeSh Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    208
    Ort:
    am Starnberger See
    leider ist der Mensch so: am liebsten die einfache Pillen-Variante, einschmeissen und alles regelt sich von selbst.

    Dabei sind all diese Methoden - sei es Tarot, Astrologie, Reiki, Yoga, Gebete , Meditation, Salze, Essenzen usw. - Hilfsmittel zur Selbsthilfe.
    Wenn man mit der Einstellung reingeht "das Hilfsmittel wird alles regeln", dann ist einem nicht bewußt, dass man selbst als Mensch ja im Mittelpunkt des Ganzen steht und diese Symptome (z.B. Schmerzen im Bein, obwohl der Arzt einen für kerngesund befindet) ein Warn- oder Hilferuf des Körpers an den Menschen ist. Manchmal setzt sich sowas körperlich fest, aber möchte Aufmerksam machen auf einen Zustand, der die Seele betrifft.

    Wenn jemand nicht weiter weiß oder unsicher ist, dann fragt er z.B. die Karten nach Möglichkeiten. Kann aber nicht hoffen, dass sie sagen, wie man das Leben zu führen habe, dann wäre man ja kein freier Mensch. Sie geben lediglich eine Empfehlung und man kann frei entscheiden, wie man das angehen möchte, aber man geht es an.
    Oder z.B. bei Essenzen lösen sich Knoten im Unterbewußtsein, wodurch plötzlich alte Leiden aufgearbeitet werden, die dann zu einer schnelleren Heilung führen.

    Wenn Du also eine Sache noch nciht komplett aufgearbeitet hast, dann werden Symptome immer wieder kommen, schwächer vielleicht, aber eben nicht ganz weg. Kommt auch immer darauf an, wie lange Du schon an dieser Sache (seelisch) arbeitest.
    Manche Menschen können auch nicht alleine arbeiten, evtl. kannst Du mit jemandem zusammenarbeiten?
    Wenn Du merkst, dass die Klopfmethode Dir guttut, dann schau doch, ob es einen Heiler in Deiner Nähe gibt, der das macht?

    Ich hoffe, Du findest, was Du brauchst, und wünsche Dir viel Erfolg dabei :thumbup:
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    ja, es ist möglich Blockaden zu lösen und zu verabschieden und sie kommen nicht zurück, aber hinter den letzten Blockaden warten bereits die nächsten um erlöst zu werden und man kann sich auch gleich wieder ein paar neue machen, vorallem wenn man esoterische Angebote chrüsimüsi durcheinander wirft und alles mögliche und unmögliche vermischt.

    das Fass der Blockaden ist voll und es dauert einfach ne Weile bis die grössten erlöst sind.
    Du brauchst nicht den Glauben, den Du mal hattest wieder zu finden, sondern auch dieser wird sich verändern und wenn Du zurück willst in alte vertraute Zustände, dann bekommst Du diese auch, aber wenn Du vorwärts gehst dann ändert sich alles und dafür musste offen sein..

    Jeder ist voller blockierender Glaubenssätze, diese müssen gefunden und ersetzt werden, das geht nicht von heut auf morgen und das ist auch nicht nötig, Du hast ja Dein ganzes Leben Zeit dazu und darin sehe, ich z.B. den Sinn des Lebens...
    Sei dankbar für das was Du bereits gelöst hast, statt mehr zu wollen als möglich ist, weil Dankbarkeit sehr wichtig ist.
    Ich empfehle Dir für die Zukunft Kinesiologie und würde sagen,hör auf mit Reiki, da Reiki nur Karma verschiebt nimmst Du damit mehr schlechtes auf als Du bemerkst und der Preis ist dann wieder neue Blockaden aufzubauen damit.

    Bis zum nächsten mal..?...ja, vergiss nicht, dass auch das wieder ein Glaubenssatz ist den Du ändern solltest und der sich zeigt um erlöst zu werden.
     
  7. Laura84

    Laura84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    hi, du solltest das übel an der wurzel packen krank wird man nur wenn etwas mit dir, deinem inneren nicht stimmt. du solltest deine gedanken ändern, wenn du glücklich, positiv und lebensfroh und gut nicht nur zu dir sondern auch zu anderen bist, dann hast du solche beschwerden und probleme nicht. ich spreche aus erfahrung!!!! ich bin seit 3 jahren nicht mehr krank gewesen
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    Naja, dann wirst Du ja gesund sterben dürfen, wenns soweit ist...:D
     
  9. Auge

    Auge Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Deutschland
    Sorry an Euch alle, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Ich bin im Moment wirklich sehr verwirrt und nicht wirklich in der Lage, klar zu denken geschweige denn etwas klar in Worte zu fassen. Erfahrungsgemäß handelt es sich dabei um einen neuen "Schub" der Erkenntnis...

    Ich versuche dennoch zu beschreiben, was ich fühle: Erstmal sage ich ganz herzlich DANKE an alle, die geantwortet haben!

    @Morning Sun:
    Ja, ich stimme dir zu, dass es auch mir am meisten gebracht und in Bewegung gebracht hat, als ich akzeptierte und die Dinge so nahm, wie sie sind, d.h. ich habe den Widerstand aufgegeben. Aber was wäre der nächste Schritt? Ich will ja nicht dort verbleiben, wo ich in Akzeptanz stehe. Ich habe für mich auch herausgefunden, dass es gar nicht schlecht ist, den Glauben zu verlieren. Nicht um ihn wiederzufinden, sondern vielleicht sogar einen neuen zu finden (was mir im Moment allerdings auch schwer fällt).

    @katze1: Ich behaupte mal, die Ganzheitlichkeit erkannt zu haben, um zu wissen, dass es nichts nutzt, Symptome zu behandeln. Ich rede hier ja auch nicht unbedingt nur von Krankheiten. Natürlich kann ich eine Kopfschmerztablette einnehmen, wenn ich Kopfschmerzen habe. Kommen die aber immer wieder, helfen meiner Erfahrung nach auch die außerschulmedizinischen "Heilmethoden" nix. D.h. die Schmerzen gehen wohl weg, aber sie kommen auch immer wieder, solange die Ursache nicht behoben wurde. Und wo liegt die? In welchem Bereich? Körperlich? Psychisch? Spiritueller Bereich im Sinne von Karma, Seelnaufgabe...? Gibt es eine Hierarchie? Geht es nicht drum, zu ERKENNEN, was die Ursache ist, damit diese behoben hreden kann? Also hat diese ganze Heilerei nicht doch mehr mit der Bewusstwerdung zu tun??? Fragen, die ich mir seit Monaten immer wieder stelle...

    @Player: Danke für deinen Hinweis :)

    @LeFeSh: Danke für deine Antwort. Ich stimme dir zu, denn was du beschreibst, empfinde ich auch so. Ohne Erkenntnis keine wahre Heilung, egal ob es sich dabei um Krankheitssymptome handelt oder sonstiges Unwohlsein im Leben.

    @Sepia: Ja, auch dir dankeschön. Stimmt, auch mein Satz, "bis zum nächsten Mal" ist ein Glaubenssatz. Kennst du eine Methode, die definitiv Glaubenssätze löst? Das meinte ich auch mit meiner Beitragsfrage: Kann man die Wirkung alter Glaubenssätze dauerhaft löschen? Ist die Kenntnis der Glaubenssätze dazu erforderlich oder geht es auch ohne? Hast DU persönlich diesbezüglich konkrete Erfahrungen?

    @laura84: Weißt du liebe Laura84 genau das habe ich leider anders erfahren... Tief überzeugt und geglaubt und gedacht, ich bin drüber weg - holten mich alte Sachen wieder ein... Deshalb fragte ich ja nach persönlichen Erfahrungen... Danke für deinen Bericht.

    Ich habe zwar jedem einzelnen auf seinen Beitrag geantwortet, aber meine Ausführungen gelten natürlich auch für alle anderen, die gerade nicht angesprochen wurden. Ich hoffe, das ist in Ordnung so. :danke:
     
  10. Cinta

    Cinta Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich hatte ein seelisches Tief, durch klopfen geht es mir wieder besser, aber es kommt schon immer wieder hoch. Ich glaube aber auch das man ein Problem auch wirklich aufarbeiten muß und sehr viel an sich arbeiten muß um wieder alles ins rechte Lot zu bringen.Für mich persönlich ist das Klopfen in dem Augenblick wo die traurige Stimmung und Gedanken kommen eine große Hilfe...hoffe aber das es sich wieder einmal ändert und ich auch ohne Klopfen damit zurecht komme.

    Ich versuche es und wünsche es mir:trost::kiss4:
     

Diese Seite empfehlen