1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ist das eine Blockade?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von sibbi, 30. September 2007.

  1. sibbi

    sibbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    hallo,
    ich weiß nicht, ob ich hier bei Gesundheit richtig bin, ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
    ich bin ziemlich am Ende.
    ich brauche einen Tipp, welche Methoden infrage kommen könnten bei meinem folgenden Problem.
    ich weiß nicht, ob man das eine Blockade nennt, oder ob es meine Lebensaufgabe ist, das zu überwinden.

    ein medium sagte mir vor ein paar Monaten, daß ich aus meinem vergangenen Leben eine Angst mitgenommen hätte, die mich hindert, in die Aktion zu gehen, also für etwas z.bsp. für MICH, aktiv zu werden (im moment geht in meinem leben vieles den bach runter und ich brauche dringend einen job aber habe keine kraft und KANN EINFACH keine Bewerbungen schreiben, schon beim Gedanken daran, daß ich mich um die STellenanzeigen kümmern MUSS kriege ich körperliche Symptome... etc.)

    Beim Öffnen von Briefen, beim Öffnen des Internet-Online-Banking etc. kriege ich Panik, Angstpanik, mir wird schlecht, ich fange an zu zittern, alles verschwimmt vor meinen Augen (ich "will" es nicht sehen)...Die Angst ist furchtbar!

    meine bisherige Reaktion war Flucht und Vermeidung. das führt mich jetzt an den Rand meiner Existenz, ich kann nchts anpacken, ich müßte so vieles regeln, was meine finanzielle Sicherheit betrifft. ich weiß vom kopf her, daß es so nicht weitergeht, und ich will es auch gar nciht so weit kommen lassen, aber ich bin wie blockiert.
    immer wieder komme ich an den selben punkt, daß ich etwas machen will und muß und es scheitert am "ins Tun gehen", an Aktion.

    Was ist das? ist das eine Blockade?

    ich habe schon abchecken lassen, ob eine fremde Energie da ist, die mich absaugt, aber da ist nichts.

    Also siehts doch nach einer Altlast aus dem alten Leben aus, oder? oder verrenne ich mich da?

    Wie bekomme ich Heilung?

    ich habe kein Geld für teure Psychotherapien.
    Eine Familienaufstellung hab ich schon mal gemacht, da war es nur kurzfristig besser aber nicht weg.

    kann Reiki da helfen?

    Bin ziemlich ratlos. ich glaube, ich bin der typische Fall, der vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht, bitte helft mir mit Vorschlägen!

    liebe grüße,
    sibbi
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Sibbi,

    ich würde es an deiner Stelle mit einem guten Homöopathen versuchen.
    Deine Symptome sind in einigen Mitteln beschrieben - allerdings bitte keine Selbstversuche.
     
  3. 7777

    7777 Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Hannover
    Hallo Sibbi!

    Ich weiß nicht....., mal ganz vorsichtig gefragt, sagen Dir die Begriffe Zwänge oder Zwangsneurose etwas?

    Vielleicht gibt es das auch im umgekehrten Fall, also der Zwang, etwas nicht zu tun.

    Da es schon existenzbedrohend ist, wie Du schreibst, würde ich Dir (wenn ich darf) dringendst raten, mal beim Psychologen anzufragen.
    Das zahlt die Krankenkasse.
    Und wenn Dich das nicht weiterbringt, vielleicht eine Rückführungs-Therapie.
    Aber das ist schon sehr teuer!

    Ich kann mir vorstellen, daß das sehr schlimm für Dich ist. Ich habe momentan einfach nur keine Lust auf Papierkrieg, und verschludere dadurch so manches.
    Und das hat schon seine Konsequenzen.

    Ich wünsche Dir, daß Du bald alles im Griff hast.

    Alles Gute!
    Petra
     
  4. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    hello,

    fürs erste würd ich mal
    aufs onlinebanking verzichten
    und die briefe gleich in den müllkorb hauen!!!

    ausser du erwartest was nettes erfreuliches!!!

    ich würd mich mehr konzentrieren im jetzt zu leben.
    entspannungsübungen würden dir glaub ich sehr gut tun,
    damit du mal loslassen kannst und vertrauen in das sein kriegst.

    ich würd ganzheitlich und geistig schauen, daß du ANGST mit respekt (das is ein konzept Copyright bei mir ...OK) ersetzt!
    wenn du diesen prozess verinnerlicht hast, ist deine "selbstgewählte" plage vorbei!!!

    lg vom liber
     
  5. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sibbi,

    das was du beschreibst sind Existenzängste. Dein Wurzelchakra ist total blockiert und die Energie kann nicht mehr fließen.

    Jede Form der Energiearbeit kann dich unterstützen. Aktiv werden mußt du.

    Aktivwerden fängt schon mit Hilfe/ Therapiesuchen an.

    Jeder von uns hat Ängste aus dem "alten" Leben mitgebracht. Diese gilt es jetzt aufzulösen.

    Hast du nicht einen lieben Freund, der mit dir zusammen all die "unangenehmen" Sachen erledigt. Sozusagen als Choach.

    Versuche dich mal mit Mutter erde zu verbinden ( wenn du nicht weißt wie, schreib ne PN) oder stell dich mal unter ne Dusche aus tiefrotem Licht.

    ifunanya
     
  6. sibbi

    sibbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    hallo und danke für die vielen antworten.

    @ifunanya
    ich spüre das zwar nicht genau, aber ich hab schon lange den eindruck, daß mein wurzelchacra blockiert ist.
    und lustigerweise ist mir in letzter zeit die farbe rot (bei einem ring und in einem traum z.bsp.) besonders aufgefallen. dh. es könnte was dran sein.
    das mit der lichtdusche probier ich mal.
    und existenzängste könnte evtl. auch sein, es ist mehr so eine lebensangst vor dem ungewissen, das leben allein meistern zu "müssen".
    resultierend vlt. aus der situation, daß mein mann vor 3 jahren starb und wir, da wir uns seit der jugend kannten, im leben alles gemeinsam gemacht hatten.
    es ist da eine art des nicht-kennens, daß die erde mich trägt.
    da spielen auch verlustängste aus ur-kinder-tagen mit rein, glaub ich.

    die frage ist, wie kann man an so was ran, ohne gleich eine 2-jährige Therapie machen zu müssen?

    ich habe nämlich einen selbstbehalt bei meiner krankenkasse von 750 euro und die hab ich schlicht und einfach nicht.

    deswegen meine frage nach self-made- oder "billig-aber-wirksam"-Methoden. das soll nicht abwertend gemeint sein, aber ich hab einfach kein geld.

    danke für den tip mit jeglicher energiearbeit. damit werde ich es angehen.

    @liberno1
    das mit dem briefe in den müll werfen und einfach ignorieren hatte ich ja seit 2 jahren praktiziert und genau das bringt mich jetzt (finanzamt, rente) an den "zivilisierten" rand der existenz.
    ich habe schon viel losgelassen, hab fast alles verkauft, verschenkt, verbrannt, hab sehr im jetzt gelebt, hab meine wohnung untervermietet und bin einfach los, 1 1/5 jahre mit dem zelt und dem vw-bus etc.etc. aber das ist in meinem fall nicht so richtig umsetzbar gewesen- im endeffekt, also für mich nicht, habs ncht geschafft und das zeigt mir auch, daß es nicht mein weg ist. sondern mein ziel ist die balance zu finden im "nomalen" leben und trotzdem im nichtverhafteten jetzt zu leben...
    aber die panik-attacken sind keine normalen ängste, das ist ein kaliber mehr als nur "respekt" haben.

    @indigomädchen
    @petra
    danke für eure einschätzung und tips.
    ich hab im netz eine kombination aus psychotherapie und homöopathie gefunden. vielleicht versuche ich da mal einen termin zu bekommen. was mich abschreckt ist, daß es jahre lang dauert. ich brauche aber jetzt hilfe.

    vielleicht sollte ich mich weiterhin irgendwie durchwurschteln und darauf bauen, daß mir schon das richtige einfällt.
    meine autobahn-panik habe ich auch selbst geheilt.
    aber ehrlich-gesagt jetzt weiß ich nicht wirklich, ob ich mir was vormache und ob sich die ängste nicht einfach ein anderes ventil gesucht haben...

    hm, ich weiß jetzt auch ncht so genau.

    tut mir leid, wenn ich jetzt irgendwie negativ drauf klinge, aber ich bin trotzdem sehr froh über eure antworten! danke!

    Liebe Grüße,
    sibbi
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Sibbi,

    Homöopathie dauert im Regelfall nicht Jahre, die Psychotherapie schon.
    Möglicherweise sprichst du auf die homöopathischen Mittel so gut an, dass die Psychotherapie obsolet wird :)
    Alles schon vorgekommen :liebe1:
     
  8. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Reiki unterstützt alle systeme. Es hilft verschollenes an die oberläche zu holen. Ich habe damit sehr gute erfahrung gemacht.

    Anstonsten ist eine Heilhypnose und rückführungs therapie sehr gut um den grund zu finden und das ganze zu Lösen.

    Deine Seele führt dich zu dem was dir gut tut. Lass dich einfach von deiner Intuition leiten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen