1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hilfe bei heilreaktionen???

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von energyspirit, 21. Oktober 2007.

  1. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    Werbung:
    noch einmal hallo!

    da hab ich gleich noch eine frage: es kommt sehr häufig vor, dass nach einer reiki-sitzung heftige heilreaktionen auftreten. ich erkläre zwar immer vor einer sitzung, dass so etwas auftreten kann, doch wenn der fall dann eintritt und jemand erzählt, dass die schmerzen stark sind, bin ich manchmal überfordert, weil ich nicht wirklich weiß, wie ich in dem moment helfen könnte. Ich bitte mittlerweile die engel darum, die heilreaktionen von.....nur so ausfallen zu lassen, dass .... diese auch gut ertragen kann. doch akute hilfe - gibts die überhaupt?

    alles liebe
    energyspirit
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Hallo energyspirit

    Ich bin ehrlich gesagt etwas sprachlos, denn ich war auch auf deiner HP. Du pockerst sehr hoch, obwohl du noch sehr unsicher bist.

    Zu deiner Frage, in dem du den Menschen sagst was passieren kann, wird genau das passieren. Es gibt immer Menschen die dann darauf reagieren. Das ist das gleiche wenn man sagt, die Erstverschlimmerung kann kommen, und dann kommt sie, weil auch manch einer denkt, das sie kommen muss, sonst wirkt Reiki nicht. Überdenke erst einmal dein Denken, denn hier glaube ich, du überträgst deine Unsicherheit auf deine Klienten.

    lg Pia
     
  3. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    grundsätzlich bin ich gar nicht unsicher. meine frage bezieht sich auf meine mutter! sie kommt regelmäßig zu mir und sie ist ziemlich "bedient": polyneuropatie, diabetes, rotlauf, erhötes homocystein (blutwert, der schlaganfälle usw. verursachen kann).
    genau sie ist mein problem! es geht ihr mittlerweile wesentlich besser; sie kann wieder stiegen steigen - das konnte sie gar nicht mehr. aber nach jeder sitzung ruft sie mich an und "jammert". und genau das ist mein problem!
    ich habe ihr schon alles mögliche mitgegeben - und meine unsicherheit ist nun, ob die reaktionen bei ihr wirklich so massiv ausfallen oder ob das ein "mutter-tochter"-problem ist - wenn du weißt, was ich meine.
    bei anderen klienten habe ich diese "probleme" nicht. aber dass gerade meine eigene mutter beschwerden hat, ist etwas, das mich verunsichert....
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich weiß es nicht, denn ich behandle meine Mutter auch. Dachte gerade bei Diabetis nach, ob sie dann vielleicht Unterzucker hat. Aber ich kann nicht viel dazu sagen, weil es zu wenige Infos betreff des "jammerns"sind.

    lg Pia
     
  5. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    nein, den zucker mißt sie immer nach sitzungen - regelmäßig. das ist es sicher nicht. sie meint immer, sie habe so starke schmerzen in den füßen und es gehe ihr nicht gut - allgemein. weißt du, ich bin manchmal nicht sicher, ob es wirklich so starke reaktionen sind, ob sie damit meine aufmerksamkeit haben möchte. umsorgt werden und so. und vor allem, weil ich solch starke reaktionen von den anderen menschen, die zu mir kommen, nicht kenne.
    ich hatte gehofft, dass jemand ähnliche erfahungen hat und mir einen rat geben kann...
    ich sorge mich natürlich jedes mal - vielleicht aber brauche ich das nicht wirklich...?
    je mehr ich darüber schreibe, um so mehr denke ich, dass ich mir darüber nicht so viele gedanken machen sollte. sie macht gute fortschritte und kommt regelmäßig. vielleicht ist ihr "jammern" eine methode, etwas abzubauen!
     
  6. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    Werbung:
    :brav:also, irgendwie läßt mir die reaktion meiner mutter keine ruhe...
    ich pokere nicht hoch, da ich in keinster weise unsicher bin - ich bin vermutlich etwas befangen, was die reaktionen meiner mutter betrifft. das denke ich eher. sie ist auch die einzige person, die offensichtlich mit stärkeren reaktionen zu kämpfen hat, denn sie ist der einzige "fall", den ich in dieser art habe bzw. kenne. auch meine kollegen oder kolleginnen konnten mir kein "rezept" anbieten. die meisten meinen, es läge einfach an unserer bindung zueinander, dass sie stärker reagiert als ich es normalerweise kenne. ich weiß es nicht...
    daher auch meine frage, ob jemand tipps hätte, die ich womöglich nicht kenne! vielleicht hat jemand auch schon einmal mit einer ähnlichen situation zu tun gehabt und weiß einen rat...
    wir arbeiten natürlich weiterhin zusammen - es wäre eben sehr schön, wenn die reaktionen für sie angenehmer werden könnten!

    alles liebe
    energyspirit
     
  7. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Energyspirit,

    in welchen Abständen bekommt Deine Mutter Reiki von Dir? Ich habe das Gefühl, daß Deine Mutter gar nicht gesund werden möchte sondern lieber jammert und Aufmerksamkeit bekommen möchte. Wenn ihr die Füße weh tun, dann kann es von der stärkeren Durchblutung durch Reiki kommen. Schicke sie auf jeden Fall zum Arzt, wenn sie wieder Beschwerden angibt. Wie ist es denn, wenn Du ihr Fernreiki schickst? Trinkt Deine Mutter auch genügend nach den Reikisitzungen?

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  8. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Hallo Energyspirit,
    was sagt denn eigentlich der arzt?
    bei den problemen, die deine mama hat ,nehm ich doch an, dass sie auch in ärztlicher behandlung ist.
     
  9. Janelee

    Janelee Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Rösrath
    Weißt du jeder Mensch hat ja ein anderes Schmerzempfinden. Man kann das nicht so einfach pauschalisieren, ob es dem einen bei der Heilreaktion mehr oder weniger weh tut.

    Das Problem (du schreibst sie hat ja die Schmerzen dann in den Füßen) ist ja nunmal diese Nervenstörung in den Füßen bei deiner Mutter. Durch das Diabetes sind die Nerven ja in den Füßen gestört z.B.: Zuckungen, keine Gefühle in den Füßen, schlechte Durchblutung etc etc.

    Es könnte ja nunmal sein, dass dann auf einmal wieder alles in Gang gesetzt wird, was vohrer total lahm gelegt war und diese Heilreaktion könnte dann auf deine Mutter schmerzhaft wirken. Ich weiß nicht inwiefern die Ärzte in Wien mit Reiki arbeiten. Vielleicht fragst du mal bei dem Arzt der Mutter an (natürlich nur mit dem Einverständnis von ihr oder vielleicht sogar mit ihr zusammen) und erkundigst dich inwiefern das Auswirkungen haben könnte.

    Es gibt Menschen die brauchen ihre Krankheiten wie einen Strohhalm beim Ertrinken. Sie wollen auf der einen Seite das sie wieder heilen, aber auf der anderen Seite können sie die Krankheit nicht einfach wieder abgeben, weil dann der rettende Strohhalm weg ist. Das man aber viel leichter leben kann, wenn man heil ist, das sehen sie nicht. Sie sehen nur dieses fehlende Stück Rettung.

    Zu dem ob es vielleicht mit dem Mutter Tochter Verhältnis zu tun haben könnte? Horche mal in dich hinein? Sind da Dinge die zwischen euch unbedingt geklärt werden müßten? Kann deine Mutter schlecht loslassen (dich, andere Menschen, Krankheiten etc etc)? Kannst du sie schlecht loslassen? Wie alt ist sie denn? Vielleicht ist es die Angst vor dem Tod und soviel wie möglich an Zeit noch mit dir zu verbringen. Ich könnte jetzt X Dinge einfach so fragen, aber genau kann ich es nicht wissen.

    Du wirst bestimmt ganz bald wissen, was die Ursachen sind die dich etwas befangen machen.

    :liebe1:
     
  10. indi69

    indi69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    73
    Werbung:
    hallo energyspirit,

    mir kommt da eine idee, vielleicht probierst du sie aus ...:
    wie waere es, wenn du die reiki sitzung so gestaltest, wie du sie am liebsten machen moechtest. egal wie. ich kann mir vorstellen, dass du die sitzungen entweder zu muetterlich verbunden machst oder eben nicht. ?
    ueberlege mal rein gedanklich, wie so eine reikisitzung fuer dich aussehen koennte mit deiner mutter und wie es sich jeweils anfuehlt. lass es mal wie im film abspielen (vor allem auch die jammerszenen nach der reikisitzung) und nimm deine gefuehle dabei war, das ist mehr wie beobachten ... das kam mir so als idee ...
    wie wuenscht du es dir?

    ausprobieren.
    vlg, indi
     

Diese Seite empfehlen