1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es hier jmd. der sich mit Symbolen gut auskennt?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von VelvetTouch, 3. März 2009.

  1. VelvetTouch

    VelvetTouch Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    Hallo,
    ist jmd unter euch der sich gut mit Symbolen auskennt und sich mit diesen auseinander gesetzt hat.
    Hätte da ein paar Fragen zum Pentagramm.

    Meldet euch einfach

    Mit freundlichen Grüßen
    VelvetTouch
     
  2. unterwelt

    unterwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.452
    was willst du denn über das pentagramm wissen
    es symbolisiert sehr viel
     
  3. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    schwieriges thema...
    aber auch gutes beispiel - das pentagramm

    ich denke dafür lässt sich eine ganze spanne von (be-)deutungen und nutzungsformen aufzählen, wobei alle irgendwo ihre berechtigung, aber auch ihre nichtigkeit haben.

    grundsätzlich ist es aber so dass symbole entgegen der landläufigen auffassung keine autonome kraft besitzen die ihrer wesenart als symbol durch form oder ähnlichem entspringt.
    symbole sind eine art mittler des dieses belebenden - und das ist der mensch als projektor

    ein symbol trägt also nur weiter womit es verbunden WIRD.

    es ist also ein aktiver vorgang, dem kein automatismus durch die reine form zugrunde liegt.


    das pentagramm nun ist durch seine besonderheit in direkter verknüpfung zum menschen selbst zu stehen vielfältig ge- und missbraucht worden.
    alle diese formen haben ihre wirksamkeit und daher auch ihre wertungsfreie "berechtigung"!!!

    als gnostiker ließe sich eine verbindung zum universellen menschen ziehen, da dieses in seiner aufgerichteten form ein adäquates bild ist für das dieses tragende wirkungsprinzip ist.
    entgegen den darstellungen in der sog. "heiligen"geometrie ist es aber kein ECHTES bild, sonder mehr eine ILLUSTRATION - und dieser unterschied ist immens!
    als wirkungssysmbol ist es wie gesagt multiple miss- oder gebrauchbar.
    als illustratives bild aber mindestens genauso vielseitig, aber in diesem falle oft nur durch die tonation der bezugspunkte unterscheidend.
     
  4. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Das Pentagramm ist uralt und nagelneu. Es wird immer wieder neu definiert. Z. B. gibt es das auch oft an Kirchen, vorübergehend für einige Jahrhunderte galt es als Symbol der fünf Wundmale Christi. Der Versuch der Übernahme ist aber gescheitert, die neuen Hexen haben es voll und ganz für sich besetzt.

    Eine alte, weitesgehend vergessene Bedeutung ist die stilisierte Darstellung eines Fußes eines Schwanes oder einer Gans. Es gibt alle Darstellungen (in Kirchen von Heiligen, die aber wohl auf älteres Kulturgut zurückgehen) mit Frauen die einen menschlichen und einen Schwanen/ Gänsefuß haben.

    Mit letzter Genauigkeit lässt sich die Bedeutung nicht mehr rekonstruieren. Aber zumindest ein Hinweis auf eine Göttin (?) in Schwanen-, Gänsegestalt? Oder ein Hinweis auf Walküren, die ja auch Schwanengewänder trugen. Oder oder.

    Dieser Fuß hieß auch Trudenfuß. Vor der Christianisierung muß er noch positiv gewesen sein. Daraus wurde dann im Laufe der Zeit die böse Trude (= Erzeugerin von Alpträumen).

    Der Trudenfuß muß in Europa schon immer ein sehr positives Zeichen gewesen sein. Wahrscheinlich eher weiblich.
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich sag mal so: du bist ein Baum.

    LG Loge33 :buch:
     
  6. unterwelt

    unterwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.452
    Werbung:
    die wirkliche bedeutung erschließt meist nur durch den gesamt kontext in dem es verwendet wird
    mehr wissen ermöglicht es den eigentlichen sinn eher nach zuvollziehen

    es symbolisiert den menschen
    beine, arme und kopf
    genauso die 4 grund elemente erde feuer wasser luft und das 5 element meist die magie/göttliche
    man bedenke aber das sich die alchemie weiter entwickelt hat
    je nach schriftwerk/magiesystem symbolisiert es andere dinge als elemente
    teilweise auch so das 5 elemente den kern umgeben

    heute wird es weitest gehend als ur symbol der magie verwendet
    teilweise auch für die unterscheidung von schwarz und weiß magie
    allerdings ist es eine frage der pespektive ob der stern nun auf dem kopf steht oder nicht

    die anzahl der zacken haben bei sternen ebenso unterschiedliche bedeutung je nach basis die dem zu grunde liegt
    genauso können sterne allgemein als symbol eines netzes betrachtet werden
    vor allem wenn alle punkte mit einander verbunden sind

    8 steht im algemeinen für das unendliche oder göttliche
    die 5 für das fünfte element äther, magie oder sogar liebe

    die definition ist immer vom verfasser abhängig
    auf basis seines wissens oder seiner selbst definition
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Was hast du mit "4 Elementen" zu gründen?
     
  8. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    Werbung:
    wenn du "4 elemente" als "4 grundbausteine" oder "4 - äther" liest verstehst du es vielleicht ;)

    kleiner verknüpfungshinweis: die körpergestalt des menschen ist vierfach.
    das fünfte ist das belebende element.

    die weiter oben genannte verbindung zum bild des schwans schließt das ganze ebenfalls, wenn die symbolik des schwans oder pelikans betrachtet wird
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen