1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Genießen, was man hat

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von mimi, 19. September 2007.

  1. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Warum kann man manchmal nicht einfach mit dem zufrieden sein was man hat? Und dieses auch genießen?

    Ich schaffe das einfach nicht bzw. nur bei gewissen Dingen. Wenn es z.B. um mich selber geht, um Gefühle, dann steh ich einfach an. Ich möche so gerne einfach die Zeit genießen und nicht nachdenken, wie lange es dauert oder warum es so ist. Ich zerbreche mir schon wieder den Kopf über "was wäre wenn"-Dinge, die im Moment absolut irrelevant sind.

    Ich bin mit der Situation unzufrieden und will es aber gleichzeitig einfach mal akzeptieren und hinnehmen. Aus welchen Gründen auch immer. Weil ich nicht so schnell etwas hinschmeiße oder weil ich noch rausfinden will wie es weitergeht. Oder auch weil ich ein Sturschädel bin.

    Eine Freundin sagte unlängst zu mir: lieber einen Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach. Nun so denke ich ja auch (oder ich rede es mir ein), aber wieso krieg ich das einfach nicht in mein Unterbewusstsein rein?

    Natürlich gehts um einen Mann, um wen denn sonst :stickout2

    Ich denke zuviel nach, warum er sich nicht öfters meldet. Dann suche ich nach diversen Gründen: ihm liegt nichts an mir, er hat zuviel zu tun, er hat ohnehin gesagt er meldet sich irgendwann (vielleicht hätte er sich eh gemeldet, wenn ich ihm nicht zuvor gekommen wäre .... vorgehabt hat er es, angeblich), was ist wenn er sich gar nicht mehr meldet, war es das dann?

    Warum zerbreche ich mir den Kopf und mache mir das Leben dadurch schwieriger als es ist? Ich möchte einfach abwarten und schaffe es nicht. In manchen Dingen krieg ich das "Abwarten" schon hin, da habe ich gelernt nicht zuviel nachzudenken. Aber wenn es um Gefühle geht ist das anders.

    Vielleicht hat Jemand Tipps wie man verhindern/lernen kann, dass man nicht zuviel nachdenkt und beinahe den Kopf zum Platzen bringt.

    Wieso kann ich Anderen solche Ratschläge wie "jetzt warte doch einfach mal ab was passiert" geben und ich selber mach mich verrückt.

    Schönen Abend noch (ich versuch mich jetzt wieder zu beruhigen und geh dann am Besten gleich schlafen).

    LG
    mimi
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hi

    Darf ich dir die Frage stellen?
    Seit ihr ein Paar?

    LG:)
     
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Geduld mit Dir selbst, heißt der Zaubersatz.

    Frage Dich, warum ist Dir dieser Mann so wichtig? Hat er das "gewisse Etwas"; ist es pure Neugier auf Neues, Unbekanntes? Was willst Du von diesem Mann?

    Frage Dich, warum brauchst Du den Mann? Bist Du gerade sehr allein, fühlst Du Dich einsam und suchst die Gelegenheit?

    Fehlt Dir Geborgenheit, Hoffnung auf "das Morgen", Liebe in jeder Hinsicht?

    Frauen ticken etwas anders wie Männer, okay, das wissen wir ja schon. Aber Frauen machen sich tatsächlich über alles und jedes unnötige Gedanken.
    Wir haben nun mal wenig Geduld mit uns selbst und spiegeln das dann auch noch in unsere Umwelt.

    Versuche ruhiger und gelassener zu werden, lenke Dich doch mit guten Freunden oder einem guten Buch ab. Vielleicht versuchst Du es mal mit Meditation und schaust mal nach, ob Du eventuell ein paar oben genannte Fragen für Dich dort klären könntest?

    Sei einfach Du selbst und renn nicht einem Traum oder einem Gefühl hinterher.
    Lass ihn in Ruhe, wenn er an Dir interessiert ist, kommt er auch von allein dahinter.
    Ist er das nicht, dann sollte es so auch nicht sein und Du wirst dann wahrscheinlich um eine Enttäuschung drum rum gekommen sein.

    Vielleicht alles mal von zwei Seiten sehen? Auch von seiner!

    Das sind alles keine Ratschläge, nur eigene Erfahrungswerte, die sehr schmerzhaft gemacht worden sind. Die mir aber heute auch sehr hilfreich sein können.

    Und Du siehst wieder einmal, es hat alles seinen Sinn in diesem unseren Leben.

    Manche Wand müssen wir erst einreißen, um zu bemerken, dass da eine war.

    Vielleicht kannst Du mit diesen Zeilen irgendetwas anfangen. Ich wünsche es Dir nicht so schmerzvoll.

    Lieben Gruß Orion7
     
  4. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    weil Du Dich nach Liebe und Nähe sehnst?
     
  5. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Es gibt ein Geheimnis, wenn du es erfährst, wirst du den Schlüssel zu deinen Wünschen in der Hand halten.

    Das Geheimnis lautet:
    Du ziehst das an, was in deinem Unterbewusstsein ist.

    Heirate dich selbst
    und plötzlich steht einer vor der Türe, der dir einfach alles gibt!
    :liebe1:
     
  6. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Problem ist nur, daß die wenigsten wissen, was in ihrem Unbewußten verborgen ist. Denn es ist ja nun mal Unbewußt.
     
  7. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Hallo ihr Lieben!
    Danke mal für eure positiven Postings. Ich rechnete ja schon mit Aussagen wie "vergiss ihn doch, der ist nicht an dir interessiert".

    Ich weiß aber dass das Problem an mir liegt, damit besser umzugehen.

    Kurz zur Info (vermutlich kommen dann von euch Antworten wie "vergiss ihn, der ist nicht interessiert" :nono:)

    Also wir sind kein Paar, d.h. wir haben so eine Art Beziehung, aber eher ein Affaire. AHAAA, jetzt kommts. Er hat nämlich eine Freundin. Aber er lebt nicht hier, sondern etwa 2 Std. entfernt und ist beruflich hin und wieder da. Deshalb können wir uns wenigstens in der Öffentlichkeit sehen lassen, ohne "aufzupassen".

    Und deshalb sollte mir auch schon klar sein, weshalb er nicht oft anrufen kann. Außerdem arbeitet er sehr viel, auch zu Hause. Ich glaube ihm das. Und somit will ich auch gleich die Fragen von Orion7 beantworten:

    Ich überlege natürlich selber hin und her, was mir an ihm so wichtig ist. Und da wär es wieder: ich überlege. Warum kann ich es nicht einfach hinnehmen, dass ich ihn mag. Ich kann nicht behaupten dass ich verliebt bin. Es ist anders, so vertraut. Vielleicht hat er das "gewisse Etwas". Und etwas Neugier auf Neues wird wohl auch dabei sein. Ich weiß nicht so genau was ich von ihm will. Ich verlange nichts von ihm. Ich hätte nur sehr gerne, dass er eben nicht gebunden ist und hier leben würde. Aber ich verlange nichts diesbezüglich. Ich wusste von Anfang an dass er eine Freundin hat, aber da wusste ich ja noch nicht ob wir uns überhaupt wieder treffen werden. Er würde eine offene Beziehung führen (auch seine Freundin nehme ich an ...), und es sollte nicht so sein dass zwischen uns die Chemie so passt und wir uns regelmäßig sehen.

    Nunja, kann ich glauben oder auch nicht, er wirkt jedenfalls offen und ehrlich und hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt.

    So alleine fühle ich mich nicht. Habe Kinder, Freundinnen, genug zu tun, Hobbies. Aber natürlich sehne ich mich nach einem Partner, der an meiner Seite ist - und aber auch jederzeit für mich Zeit hat.

    Wir können sehr gut miteinander reden, er weiß dass ich nicht sagen kann wie lange ich mit dieser Situation zurecht komme. Vielleicht gehts mir mal so schlecht dass ich nicht mehr kann. Im Moment habe ich einfach das Gefühl, dass er es mir wert ist, gelassener ranzugehen und einmal das genießen was ich habe.

    Es kann nach ein paar Monaten vorbei sein, wenn er nicht mehr nach Wien muss. Das ist mir bewusst und ich denke mir sogar meist: dann soll es halt so sein. Ich habe ihn kennen gelernt und Erfahrungen gemacht, also was spricht dagegen, dass ich wieder Jemanden kennen lernen werde??

    Ich kann es nichtmal ausschließen dass ich Jetzt demnächst jemand Anderen kennen lernen würde, der mir das gibt was ich möchte. Dann wäre der Andere wohl nicht mehr so interessant. Natürlich redet es sich jetzt leicht, weil ich bis jetzt nicht in die Situation gekommen bin.

    Ich halte aber die Augen offen und schau mich um. Allerdings habe ich mittlerweile die Erfahrung gemacht, dass ich grad dann Niemanden kennen lerne, wenn ich mich "umschaue".

    Das ist richtig und bei mir genauso. Ich kann mir noch soviel einreden, mein Unterbewusstsein nimmt es nicht an. Denn theoretisch weiß ich was ich denken bzw. eher nicht denken sollte. Oder wie ich mich verhalten soll.

    Ich genieße die Nähe zu ihm, wenn wir uns treffen und zusammen sind. Natürlich die Zärtlichkeiten, ich fühle mich bei ihm so geborgen und ich vertraue und glaube ihm. Okay, natürlich kann das mitunter Leichtgläubigkeit sein, aber ich kann nicht Alles in Frage stellen, denn sonst würde ich aus dem Grübeln gar nicht mehr rauskommen.

    Ich bin mir nicht sicher ob mir das recht wäre, wenn er mich z.B. täglich anrufen würde. Das wäre mir - glaube ich - auch zuviel. Vermutlich hätte ich es jetzt nur deshalb gerne, weil ich dann wüsste dass er an mich denkt - und nicht bei seiner Freundin ist.

    Und darum drehen sich meine Gedanken. Ich stelle mir vor wie eine Beziehung mit ihm wäre - rein theoretisch. Und er eine offene will, ich aber nicht. Nur dieser Gedankengang ist irrelevant, er stellt sich im Moment einfach gar nicht - wir sind weit davon entfernt. Außerdem führt er ja nicht von Anfang an eine offene Beziehung. Oder ich stelle mir vor, was ich fühlen würde, wenn mein Partner (wer auch immer das jetzt sein mag) fremd gehen würde.

    Das meine ich, WARUM zerstöre ich mich selber mit solchen Gedanken?

    Habe ich so wenig Vertrauen in mich und die Umwelt? Dabei bin ich noch nie betrogen worden! Also zumindest nicht dass ich wüsste ... Ich frage meinen Ex-Mann auch nicht danach, ist mir jetzt egal.

    Das ist aber bedenklich. Das würde doch bedeuten, dass ich in Wirklichkeit auch so eine "offene" Beziehung hätte oder mich nicht fix binden würde wollen. Wenn ich sowas anziehe! Oder wie war das gemeint? Der Typ den ich vorher kannte hatte eine ähnliche Einstellung, nur hat er sich noch absolut daneben benommen.

    Genau das will ich ja! Denn ich stehe mir mit einer Herumdenkerei nur selber im Weg. Und wenn es dann vorbei sein sollte, könnte ich womöglich nicht mal sagen, dass es schön war. Und das will ich aber, denn jede Erfahrung hat doch auch die guten Seiten. Und wenn wir nur ein paar Monaten zusammen haben sollten, dann will ich die wenigstens genießen wollen.

    LG
    mimi
     
  8. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Mimi,
    hast Dir aber doch eine ganze Menge mehr Gedanken gemacht.

    Es geht doch um Dein "Wiederrunterkommen", nicht um gute Ratschläge von Dritten, die dann doch schiefgehen könnten.

    Genau deshalb.

    Also doch Geheimnis? Warum? Er will mit seiner Freundin eine offene Beziehung führen und achtet auf das "Nichtzusammengesehenwerden" bei Dir?
    Schon etwas rätzelhaft...

    Ist Dir schon aufgefallen, dass Du sein Verhalten Dir gegenüber entschuldigst? Warum?
    Sorry, ich will nicht gemein sein, ich werfe nur Fragen auf, die Du Dir selber vielleicht stellen könntest, um vielleicht Deine Gedankenspiele etwas bremsen zu können.

    Was ist es dann?

    Der Wunsch formt den Gedanken. Der Gedanke formt den Wunsch.

    Warum nicht? In einer offenen Beziehung ist es doch egal was der andere Partner den lieben langen Tag lang so treibt?

    Ein Pluspunkt für ihn, offene Karten sind immer gut. Doch vielleicht machst Du Dir mal intensiv Gedanken darüber, ob Du auch so leben könntest oder wolltest? Weil letzlich müsstest Du damit leben können, selbst nur für ein paar Monate.

    Er kann aber nicht jeder Zeit bei Dir sein, weil er dann gerade seine offene Beziehung ausschöpft.

    Versuch Dir doch mal bewusst zu machen, dass es nie anders sein kann. Er auf der Flucht und Du wartest. Es gehört eine ganze Menge Mut dazu so leben zu können.

    Gegen all das spricht nichts, außer Deine Gefühle zum gegebenen Zeitpunkt.

    Oh ja, 100 Doppelpunkte. Zwischen zwei Stühlen zu sitzen ist so das Blödeste, was Dir je passieren kann in einer Beziehung. Zum Schluß weißt Du mit Deinen Gefühlen gar nicht mehr wo hin. (Schreibe aus Erfahrung)

    Suche nicht, Du wirst gefungen werden, wenn Dein Herz bereit dafür ist.

    Wer sagt Dir das? Dein Herz oder die Gesellschaft?

    Nimm was Du kriegen kannst, höre dann aber auch bitte auf darüber nachzudenken und sei Dir der Konsequenzen bewusst. Dann wird die Welt für Dich in Ordnung sein, wenn Du mit dieser Situation super umgehen kannst.

    Also willst Du doch mehr von ihm, sonst könntest Du ihm nicht seine Freundin neiden.

    Warum irrelevant? Du setz Dich doch schon damit auseinander?

    Scheißgefühl, oder???

    Dann höre doch endlich auf damit und freue Dich an den Dingen, die wirklich real für Dich sind.!

    Nein, Du scheinst nur einsam des Nachtens zu sein.

    Du hast Deine Frage eben selbst beantwortet. Solange sich in Deinem Leben die Dinge "ständig" wiederholen, sollst Du etwas daraus lernen. Du machst schon das Richtige. Du stellst Dich dieser ganzen Situation und wägst ab für Doch.

    Wie Du Dich letztendlich entscheidest, bleibt dahin gestellt. Du allein kannst ganz zum Schluß für Dich rausfinden, ob das Alles eine gute oder eine schlechte Erfahrung für Dich sein kann.

    Lebe und genieße und pass auf, wenn der Schmerz unerträglich wird.
    Ich wünsche Dir Licht auf all Deinen Wegen.

    Lieben Gruß Orion7
     
  9. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo Mimi,

    Orion hat dir schon sehr viele gute Grübel-Hinweise gegeben, also lauter Fragen an dich, die ihre Berechtigung haben.

    Hätte die Freundin meines Ex-Mannes (sie heißt tatsächlich Mimi) sich auch so intensiv mit dem Thema beschäftigt, wie du es tust, vielleicht wäre die Geschichte ja auch anders ausgegangen...

    Eigentlich finde ich gar nicht, dass du dich damit zerstörst. Ich finde sogar, dass all deine Gedanken, die du selbst als Chaos empfindest, berechtigt sind. Und weiters spricht es für dich, wenn du deine eigene moralische Instanz nicht einfach unter den Teppich kehrst, als gäbe es sie nicht.

    Was ich jedoch nicht glaube (es ist nur ein Gefühl bar jeden Beweises) ist die Sache mit der "offenen Beziehung". Es ist seine Legitimation dir gegenüber, denn dieser "Tatsache" kannst du ja schlecht etwas entgegenhalten.

    Wie definiert er denn übrigens diese offene Beziehung?
    Könntest du mit ihm Arm in Arm durch seine Heimatstadt schlendern?
    Oder funktioniert sie nach dem Motto: tu was du willst aber ich will's nicht wissen?

    LG
    Daisy
     
  10. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Genau DAS schoß mir beim Lesen des threads auch durch den Kopf.
    Außerdem glaube ich zwischen den Zeilen zu lesen, daß du den Herrn doch eigentlich gerne für dich hättest...is aber auch nur so ein Gefühl...
    Dann darf ich dich auf Folgendes aufmerksam machen, da ihm mit seiner jetzigen Freundin eine Frau alleine nicht reicht (was immer er als Rechtfertigung/Erklärung dafür hat) Sollte er mit DIR zusammen sein, wird es nicht anders laufen, mit dem einzigen Unterschied, daß er dann einer anderen erzählt, er führt mit DIR eine offene Beziehung....

    ...sind aber nur meine Gedanken dazu, mehr nicht...

    Liebe Grüße, Luckysun
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen