1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gedanken des anderen Spüren?!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Sternschnuppe3, 30. September 2010.

  1. Sternschnuppe3

    Sternschnuppe3 Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    160
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich trete nun wieder mit einem Problem bzw. einem Anliegen an euch heran, bei dem ich für eure Hilfe wirklich dankbar wäre.

    Es geht in gewisser Weise um Empathie...

    Ich kenne eine Person, mit der ich nun über 2 Jahre zusammen gearbeitet habe. Wir haben uns immer sehr gut verstanden. Die Sympathie ging zuerst noch mehr von ihr aus, beruhte aber schnell auf absoluter Gegenseitigkeit.
    Wir hatten einfach immer einen guten Draht zueinander und unsere Zusammenarbeit war schon beinahe freundschaftlich, v. a. in der vergangenen Zeit.
    Dann kam eine Situation, in der ich sie zuerst enttäuscht, nach der Klärung dann offensichtlich ziemlich beeindruckt haben muss. Jedenfalls ist sie mir "hinterhergerannt" und wollte den Kontakt zu mir. (rein platonisch!)

    Ich habe auch deutlich ihre Emotionen gespürt und auch einmal Trauer, was mir körperliche Schmerzen bereitet hat und es mir einfach nur schlecht ging.
    Dabei wusste ich genau: Es waren nicht meine eigenen Gefühle.
    Konnte mich leider nicht abgrenzen und habe (auch) gelitten.

    Nun sind wir wie gesagt, nicht mehr am selben Arbeitsplatz und ich muss noch immer täglich an sie denken und träume beinahe jede Nacht von ihr. Verliebt bin ich zu 100 % NICHT!!! Das hatte ich auch schonmal und weiß, wie sich das anfühlt.

    Meine Frage: Was soll das? Wieso spüre ich sie, oder denke so intesiv über sie nach? Mache mir wirklich Sorgen. Mich bei ihr melden möchte ich zunächst nicht, irgendwie warte ich, sie wäre an der Reihe den Kontakt zu suchen. Möchte auch nicht voreilig sein.

    Hat jemand von euch auch schon so eine Erfahrung gemacht und kann mir helfen? Ich weiß nicht mehr weiter...! Es belastet mich.

    Ich bedanke mich schonmal im Voraus. :)

    Sternschnuppe.
     
  2. Stellar

    Stellar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Hallo, das passiert wenn man sich miteinander so gut versteht, man wird eins mit der anderen, deswegen teilt man sich die Gefuehle so klar. Nun, es kommt darauf an was du willst: willst du den Kontakt abbrechen, um ihre Gefuehle nicht mehr spueren zu koennen, dann musst du erstmal deine Meinung ueber sie aendern, um dich nicht mehr eins mit ihr fuehlen zu koennen. Das ist ja der Schluessel.
    Wenn du den Kontakt zu ihr doch nicht abbrechen willst, dann melde dich du zuerst bei ihr, denn Stolz bringt dir nichts.
     
  3. Siobhan

    Siobhan Guest

    Du schreibst, dass Du nicht in sie verliebt bist. Aber frage Dich doch bitte mal, ob Du eine Liebe zu ihr spürst. Ich meine nicht ein Verliebtsein mit Kribbeln im Bauch, sondern ein tiefes Gefühl, welches aber mit keinem Besitzanspruch gekoppelt ist.
     
  4. Sternschnuppe3

    Sternschnuppe3 Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    160
    Danke für eure Anregungen.

    Denke, vielleicht mache ich mir einfach zu viele Gedanken. Heute Nacht war sie wieder in meinem Traum. Ob es eine Art Liebe ist? Ich denke nicht. Doch es ist schon nicht alltäglich, was da passiert. Sie wird wohl mich auf eine gewisse Weise schon berührt haben, sonst kommt es nicht dazu, liege ich da richtig?
    LG.
     
  5. Xeranau

    Xeranau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5
    Hallo Sternschnuppe,

    stell Dir erst mal die Frage "was ist Liebe". Kribbeln im Bauch....ja, das kennt so ziemlich jeder. Ich kann Siophan zustimmen, das Spüren der Verbundenheit, wiso auch immer. Ich habe ähnlich Erfahrungen gemacht und mache Sie immer noch und mit der "gewöhnlichen" Liebe hat dies, zumindest bei mir, nichts zu tun.

    Mich hat vor einiger Zeit auch eine Person sehr berührt und alles nahm seinen Lauf. Vielleicht solltest Du wirklich auf die Person zu gehen und mit ihr darüber reden, sofern Du oder Sie es kann. Ich mein, es ist nicht einfach zu sagen "hey, ich kann Deine Gedanken und Emotionen spüren"....In meinem Fall ist es wohl so..ich schreibe "wohl" da ich keine echte Bestätigung dafür bekommen habe...das dies auf beide zutrifft...mich und Sie...

    "manchmal passiert das Leben"
     
  6. sianna

    sianna Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    ich kann kann das sehr gut nachvollziehen. ich kenne das gefühl sehr gut. bei mir und meinem seelenverwadten beruht das auf gegenseitgkeit. ich kann es nicht genau beschreiben, es ist manchmal wie ein körperlicher schmerz das ich sagen möcht hör auf an mich zu denken. und anderseits ist es ein wunderschönes gefühl. ich weiss auch nicht warum ich weiss das er das ist, ich weiss es einfach. und aus einem gespräch mit ihm weiss ich das es ihm genau so geht.
    ich denke solche verbindungen beruhen immer auf gegenseitigkeit
     
  7. Siobhan

    Siobhan Guest

    Da stimme ich Dir zu. Allerdings braucht es meistens eine Zeit, bis man sich traut, mit dem anderen darüber zu reden.
     
  8. sianna

    sianna Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    67
    richtig, wir kennen uns schon eine ewigkeit (und wir sind beide sicher nicht nur diesem leben) wir hatten fast 20 jahre keinen kontakt, haben uns aber nie vergessen. inzwischen sind wir "erwachsen", und können darüber reden, und das war auch ganz wichtig für unsere freundschaft
     
  9. Sternschnuppe3

    Sternschnuppe3 Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    160
    und wieder danke. :)

    ich weiß nicht, ob bei uns eine Seelenverwandtschaft vorliegt...
    Wie ich in meinen Threats einst erzählte, habe ich 3 Jahre in einer karmischen Verbindung gesteckt. Es war das Schönste (anfangs) und schrecklichste,was mir je passiert ist. Da hatte ich diesen inneren Schmerz, der mich gefühlsmäßig zerrissen hat.

    Bei ihr ist das nicht so. Aber jede Nacht diese Träume und die Bilder von ihr in meinem Kopf. Bin wirklich verwirrt. Es beginnt, mich zu beunruhigen.
    Ich kann mir vorstellen, dass sie mir eine Aufgabe aufzeigt, dass ich einen wichtigen Schritt gehen soll (hat wohl mit Liebe zu tun, aber nicht mit ihr persönlich). Und sie denkt vielleicht gar nicht sonderlich mehr über mich nach? Ich finde keine Antwort.

    Über weitere Anregungen freue ich mich sehr. Vielen Dank! ;)
     
  10. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Werbung:
    zu deiner eventuellen Beruhigung: Ich stecke in einer ähnlichen Situation. Aber leider hab ich auch keine Antwort u. keine Erklärung.

    Allerdings bin ich der Meinung, das man sich nicht zu sehr darauf versteifen soll, ob eine Seelenverwandschaft vorliegt u. nicht zu sehr darüber nachzugrübeln, welche Aufgaben (wenn überhaupt) der andere aufzeigen könnte..
    Weil ich es einfach anders sehe, u. mir es nicht behagt, wenn man immer nur auf sich selbst konzentriert ist - u. den anderen quasi nur als Mittel zum Zweck sieht u. er nur deswegen da ist, u. etwas aufzuzeigen.
    Möglich wäre es, das der andere einfach nur da ist, um geliebt zu werden? :rolleyes: Um seinetwillen.

    Ausserdem - Liebe hat sehr wenig mit dem typischen Kribbeln im Bauch zu tun, dieses Kribbeln ist eher eine äussere Anziehungskraft - u. natürlich ist dieses Kribbeln auch vorhanden, wenn man einen Menschen liebt, aber nur wegen eines Kribbelns im Bauch von Liebe zu sprechen ist sehr gewagt. Huch, hoffe es war verständlich ;)

    Es gibt ja sehr oft die Fälle - u. da könnte man Bücher drüber schreiben, das sich Menschen zwar nach der wahren Liebe sehnen, wenn sie aber da ist, erfasst sie eine Art Panik u. sie rennen davon, weil man es nicht glauben kann , und/oder weil der andere halt nicht dem Bild des Traummannes entspricht, also äusserlich nicht so schön ist... usw. gibt viele Gründe.

    Liebe aber , ich denke das kann man so sagen, ist vor allem, wenn man jemanden mag, ihn vermisst, stark vermisst, wenn er nicht da ist.. u. natürlich oft an ihn denkt, träumt - also könnte es Liebe sein - u. du willst es vielleicht deswegen nicht so sehen, weil das Kribbeln fehlt? Ist kein Vorwurf, nur eine Möglichkeit.

    Bei der ersten Begegnung mit dieser "einen" hatte ich auch kein Kribbeln im Bauch, aber es war trotzdem Liebe auf dem ersten Blick, den in mir ging sofort die Sonne auf- schwer mit Worten zu beschreiben, das muss man erleben.
    Dann hatten wir über 1 Jahr netten, vertrauensvollen, lustigen, ernsten Kontakt, aber irgendwie war die Zeit scheinbar nicht reif - scheinbar hatten wir beide zu grosse Angst... Und eines ergab das andere, u. leider trennten sich unsere Wege.

    Ach wir Menschen sind oft so kompliziert, u. kommen meist immer dann drauf, was wir an einem anderen Menschen hatten, wenn es (fast) zu spät ist...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen