1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gleichgeschlechtliche Seelenpartner

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Verra, 10. August 2011.

  1. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Werbung:
    Hallo,

    wenn ich von Seelenpartnern hören/lese geht es dabei meistens um einen Mann und eine Frau. Ich frage mich, ob es auch glerichgeschlechtliche Seelenpartner geben kann bzw. ob jemand hier die Erfahrung schon mal gemacht hat. Mir ist folgendes passiert:

    Ich habe im letzten September durch meinen Job eine Frau kennen gelernt. Ich habe damals allerdings noch in einer anderen Stadt gewohnt. Bei ihr hatte ich auch sofort das Gefühl sie wieder "erkannt" zu haben. Da war sofort so eine große Sympathie und Vertrautheit da. Und ich glaube, das hat sie ähnlich empfunden, obwohl wir bis heute nie darüber gesprochen haben. Ich habe mir aber zunächst nichts weiter gedacht, weil mir so etwas noch nie passiert ist. Und ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich immer sicher war heterosexuell zu sein. Zumindest habe ich mich noch nie körperlich zu einer Frau hingezogen gefühlt bis zu diesem Zeitpunkt. Und sie ist auch in einer Beziehung mit einem Mann.
    Kurz nach unserem Kennenlernen hatte ich einen sehr intensiven Traum von uns, in dem wir uns körperlich sehr nahe waren. Darüber habe ich mich erstmal erschreckt und konnte es nicht einordnen. Es hat überhaupt eine Zeit gebraucht, bis ich verstanden habe, was da bei mir los ist. Von da an sind so viele für mich "abgefahrenen" Dinge passiert. Meine Intuition hat mir immer gesagt, dass da auch was von ihrer Seite aus ist und ich habe so Schwingungen wahr genommen, hatte aber zunächst Angst, dass ich mich da in etwas verrannt habe. Aber Träume haben mit von da an immer den Weg gewiesen. Außerdem war da immer diese starke Anziehungskraft zwischen uns. Auch sie hat versucht, mir körperlich näher zu kommen, mich versucht zu berühren. Aber alles sehr subtil und betont freundschaftlich, obwohl wir zu dem Zeitpunkt wirklich noch Geschäftspartnerinnen waren. Wir haben teilweise über sehr intensive Blicke kommuniziert. Ich konnte dann auch ihre Gedanken auffangen, habe gespürt wenn es ihr schlecht ging etc. Wir haben uns anfangs nicht so häufig gesehen, weil ich quasi am anderen Ende von Deutschland wohnte. Dennoch habe ich eine Verbundenheit gespürt. Dann hatte ich ein Vorstellungsgespräch in ihrer Stadt. Wir hatten zu dem Zeitpunkt wenig Kontakt und sie wusste auch nicht davon. Dennoch muss sie es irgendwie gespürt haben und hat mir genau zu dem Zeitpunkt eine email geschrieben. Und dann habe ich doch tatschlich einen Job in ihrer Stadt bekommen und bin umgezogen. Das ging plötzlich alles so schnell und kam unvorbereitet. Vorher wollte es mit der Festanstellung nämlich nirgends klappen. Als sollte es jetzt so sein.
    Sie hat sich darüber sehr gefreut und dies auch mir gegenüber immer beteuert. Aber mit dem regelmäßigen Kontakt war es von Anfang an schwierig. Sie hat teilweise ihren Freund zu den Treffen mitgebracht, den ich auch kenne, weil er ihr Kollege ist. Das war dann total komisch. Aber ich habe gemerkt, dass sie sich dann sicherer fühlt. Sie konnte bisher auch nicht alleine mit mir in einem geschlossenen Raum sein (klingt doof, ist aber so). Ich bin mir sicher, dass auch bei ihr Verlangen da ist, sie aber Angst hat. Es steht nicht gut um ihre Beziehung und ich frage mich, ob sie ihn irgendwann mal verlässt. Aber ich befürchte, dass sie es sich auch dann nicht vorstellen könnte, mit einer Frau zusammen zu sein. Ich merke, dass sie ihre Gefühle verleugnet und unterdrückt. Sie will es wohl nicht wahr haben. Ich hingegen habe mich relativ schnell an den Gedanken gewöhnt und könnte es mir nun sehr gut vorstellen. Fakt ist: Ich empfinde bedingungslose Liebe für sie (von Anfang an) und möchte nur, dass sie glücklich ist. In ihrer Beziehung ist sie es definitiv nicht. Ich wäre schon froh, mit ihr zunächst befreundet zu sein, aber sie hat vor zwei Monaten den Kontakt komplett abgebrochen und auf meine Kontaktversuche nicht mehr reagiert. Ich bin seitdem ziemlich verzweifelt, kann auch ihre Energie kaum noch spüren. Ich versuche mich derzeit, mich abzulenken, mein Leben zu leben. Aber ich bekomme sie nicht aus dem Kopf. Ich hoffe, dass es das jetzt nicht war. Ich fürchte, das mit dem Loslassen klappt einfach nicht.

    Ich würde gerne eure Meinung hören. Könnte es sein, dass sie meine Seelenpartnerin ist? Und besteht eine reelle Chance, dass sich da noch mal was tut? Ich weiß, ich muss geduldig sein. Das ist mir immer schon schwer gefallen.

    Viele Grüße,
    V.
     
  2. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen

    Hallo Verra,

    es ist auf jeden Fall möglich, dass sie Deine Seelenpartnerin ist, dies bezieht sich schließlich nicht "nur" auf Mann und Frau-Beziehungen, sondern auf alle. Es muß auch nicht immer eine sexuelle Anziehung da sein, es kann auch innerhalb der Familie vorkommen und und und, es gibt so viele Varianten. Man entscheidet vor der Geburt, in welchen Konstellationen und Verhältnissen man einander wiedertrifft.

    Ich denke, dass Du das schon ganz gut gespürt hast, dass sie eventuell nicht wahrhaben möchte, dass sie auch für eine Frau empfinden könnte, dass sie eben Angst hat. Hast Du die Möglichkeit, zu ihr Kontakt aufzunehmen? Versuche noch, etwas Geduld zu haben, vielleicht braucht sie noch etwas Zeit, aber warte auch nicht zu lange. Vielleicht kannst Du ihr dann einen Brief schreiben, ich denke, das geschriebene Wort ist in solchen Situationen besser, als wenn man direkt miteinander spricht. Dann kann sie Deine Worte immer wieder durchgehen und kann Dich besser verstehen und verliert eventuell ihre Angst.

    lg Siriuskind
     
  3. LightOFLife

    LightOFLife Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    265
    Ort:
    überall und nirgendwo

    Hallo Verra,

    Sorry, aber ich musste über einiges was du geschrieben hast schmunzeln, weil ich daran erinnert wurde wie es mit mir und meiner Zwillingsflamme war- die übrigens auch eine Frau ist. Finde es zunächst toll, dass du den Mut aufgebracht hast alles hier im Forum niederzuschreiben, ich hatte als ich die Erfahrung machte den Mut nicht dazu. Auf jeden Fall "Hut ab!" :kiss4:

    Ich kann eben nur von meiner Erfahrung sprechen und den Dingen die ich selber erlebe oder erlebt hatte- obwohl ich sagen muss, dass viele SV, SZ, ZS, etc. irgendwie immer ein ähnliches Muster aufweisen. Sie sind meistens ein Weg für dich Selbstliebe und Geduld zu lernen (das sind die zwei Dinge die mir extrem Aufgefallen sind bei Geschichten mit SV). Da du erwähnt hast, dass du so deine Schwierigkeiten mit Geduld hast wirst du dich darin üben müssen. Aber die momentane Situation ist für dich bzw. euch notwendig, weil ihr noch nicht die Reife habt die ihr für einander braucht. Würdet ihr euch jetzt näher kommen, dann würde es mehr schaden als nützen. Das ihr jetzt keinen Kontakt habt, soll euch die Gelegenheit geben euch auf euch zu konzentrieren- damit ist gemeint die bedingungslose Liebe für euch selber zu lernen.

    Es mag zurzeit nicht gut aussehen, aber das kann und wird sich ändern. Es mögen noch schwierige Zeiten auf dich zukommen, aber lass die schönen Moment mit ihr dir die Kraft geben diese zu überwinden.
    Ich weiß wie du dich fühlst und auch kenne ich das Gefühl, wenn du nicht allein mit der Person in einem Raum oder Zimmer sein kannst, weil die Anziehung so stark ist- so als ob jeden Moment eine Bombe hoch gehen würde. :D

    Lass den Kopf nicht hängen auch wenn du die Verbindung nicht mehr so fühlst wie vorher, es ist gerade so richtig wie es ist. :trost:


    Wenn du mal was loswerden willst oder dich einfach nur unterhalten um etwas besser zu verstehen, bitte hab keine Scheu mich zu fragen- auch per PN wenns dir lieber ist. :)

    Viel Licht und Liebe an dich!


    LightOFLife
     
  4. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Ich kann das ganze fast 1 zu 1 kopieren!

    Habe ich erlebt. Und scheinbar ziehe ich immer solche an ;) Die letzte ist lesbisch und da hatte ich auch von Anfang an dieses Gefühl. Noch ärger verbunden war/bin ich aber mit der vorletzen Freundin. Jetzt wo ich von der letzten wieder sehr großen Abstand hab, denk ich doch immer wieder über die vorige nach. Ich hab die Gefühle vergraben, aber die Verbundenheit war dennoch immer noch da. Das mit der bedingunglosen Liebe verstehe ich vollkommen. Du kannst es nicht beschreiben oder?? Es ist so anders, so tief, so wunderschön. Manchmal frag ich mich, ob es wirklich eine Seelenpartnerin ist, oder einfach die LIEBE zu einer Frau ;) Aber bei der vorigen war es auch immer so, dass wir gleiche Gedanken hatten. Ich dachte an einen Kuchen, sie hat ihn gekauft und soweiter. War total verrückt ;)
     
  5. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Oh mein Gott, LightOfLIFE ich glaube du hast mir gerade die Antwort auf meine lange Frage geben. Meine Seelenpartnerin hat letzten Herbst den Kontakt abgebrochen und ich weiss jetzt wirklich warum. Ich war schon weiter, weil ich offen für das Lesbisch sein bin, aber sie noch nicht. Das komische ist jetzt. Vor 2 Wochen hab ich ja meiner "neuen" die Liebe gestanden, sie hat mich total abserviert und jetzt seh ich auch wieder dauernd Zeichen von der vorigen. Zb hat sie sich das erste mal nach Monaten im Skype sehen lassen. Bin ich gespannt wie es weiter geht bei mir und bei euch!
     
  6. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    Wieso schreiben die Leute eigentlich sowas , glaubt du das wirklich ?
    Die Seelenpartner kriegen sich doch nie, das ließt man hier doch ständig.Das heißt doch,dass sie die bedingungslose Liebe nie erreichen.Nicht für sich selbst & auch nicht mit dem Partner.
     
  7. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    @Ne1e

    Hast du schon so etwas erlebt? Ich glaube im Moment stärker den je, dass sich die Leute kriegen. Nur wie die meisten vorgehen ist der falsche Weg. Drängen, klammern, haben wollen, das typische ich will alles sofort. Kennst du dich mit gleichgeschlechtlicher Partnerschaft aus? Weißt du was ein Coming Out bedeutet? Der Prozess zu sich zu stehen? Das alles hat hier nicht nur mit Seelenpartnerschaften zu tun, sondern auch mit Homosexualität. Ich musste da durch, hatte aber von Anfang an Glück, dass ich zu mir gestanden bin und es für mich akzeptiert habe. Anderen geht es nicht so. Sie brauchen ein paar Jahre, bis sie zu dem stehen können. Niemand sagt, dass man warten muss. Aber wenn so eine enge tolle Beziehung stattgefunden hat, wird diese nie auseinander gehen. Das glaube ich 1000%
     
  8. Scharmane

    Scharmane Guest

    Menschen schreiben gerne Märchen, leben gerne in einer Märchenwelt, u. wollen ihre Märchen allen erzählen.. darum schreiben Menschen halt von diesen Märchen alias Seelenpartner u.a.

    Menschen träumen halt gerne ihr Leben. An und für sich ja nix schlimmes, solange man zwischen Traum u. Realität unterscheiden kann. Aber das dies viele nicht mehr schaffen, dafür ist ja die Esoterik mit all ihren Traum-Lehren da ;)
     
  9. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Ich betone es nochmal! Warum meldet ihr euch nicht in einem Psychoforum an? Ob wir träumen oder nicht geht euch einen Dreck an. Ich kann es aber überhaupt nicht leiden, wenn jemand die Hoffnung auslöscht. Wie heißt es so schön, die Hoffnung stirbt zu letzt? Jeder Mensch soll den Weg gehen, den er will. Manchmal bringen uns solche Menschen zu anderen Menschen und soweiter. Manchmal wartet man ein halbes Jahr und trifft dann auf jemanden neuen und soweiter.

    Liebe Verra, bitte lass dir die Hoffnung nicht nehmen. Du kannst mir auch gerne mailen!
     
  10. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    Und ich kann es nicht leiden, wenn man nicht einfach ohne gleich beschimpft zu werden, seine Ansichten u. Erkenntnisse wiedergeben kann.

    Hoffnung hin, Hoffnung her - wenn sich jemand GANZ Sicher ist, dann kann ihm ja niemand die Hoffnung nehmen, oder meinst nicht?

    Ausserdem wäre es ja auch nicht schön, wenn man eine Hoffnung nährt, die falsch sein kann.. den dann kommt oft die Ernüchterung. Und da ist es oft besser, man geht die Sache kritischer u. zweifelnder an, als blind eine Hoffnung zu nähren, die sich vielleicht erfüllt, vielleicht auch nicht.

    Den kannst du mit 1000 Prozentiger Sicherheit sagen, das alles so kommt, wie du glaubst? Wenn so, warum lässt du dich dann von einem Kommentar dann so erschüttern? Ist es nicht etwa der Zweifel, der dir sagt "was, wenn ich mich doch irre, mich reinsteigere? " Und letzeres nicht auszuschliessen, hilft, am Boden zu bleiben u. hilft einem auch, div. Enttäuschungen zu ersparen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen