1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kann mir vielleicht jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Chrissie27, 9. Mai 2007.

  1. Chrissie27

    Chrissie27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo, ihr Lieben!
    Dies ist mein erster richtiger Beitrag, obwohl ich schon seit längerer Zeit immer mal wieder hier mitlese. Es geht um eine Person, die mir sehr wichtig ist und ich muss einfach mal mit jemandem darüber reden. Bis jetzt hab ich das noch nicht getan, weil mich bestimmt keiner meiner Freunde verstehen würde. Deshalb schreibe ich jetzt an euch und vielleicht ist ja auch der ein oder andere dabei, der mir einen Rat geben kann. Aber ich fang einfach mal an.

    Vor ca. 3 Jahren hab ich meine Freundin zufällig im Internet kennen gelernt. Wir haben uns sofort super miteinander verstanden. Da war einfach eine Verbindung zwischen uns. Wir haben fast jeden Tag miteinander gechattet. Und auch wenn wir nicht online waren, wussten wir immer, wie es dem anderen geht.
    Sie war damals in einer ziemlich schweren Phase, war depressiv und hatte sich gerade von ihrem Freund getrennt. Doch sie brauchte mir noch nicht mal zu sagen, wenn es ihr besonders schlecht ging, weil ich es gespürt hab. Ich habe auch oft von ihr geträumt. Es war wie Telepathie, ich konnte spüren, wie es ihr ging. Damals wusste ich noch nichts von Seelenverwandtschaft, Karmabeziehungen usw. Ich wusste nur, dass sie ein ganz besonderer Mensch für mich war.

    Sie ist meine beste Freundin geworden, eben weil wir so eine intensive Verbindung hatten. Ich spürte, dass sie mich verstand wie sonst keiner. Wir waren uns so ähnlich. Leider kam es lange Zeit nie dazu, dass wir uns real getroffen haben (sie wohnt fast 500km weit weg), weil es plötzlich eine Wendung in unserer Beziehung gab. Sie hat sich verändert. Plötzlich hat sie nicht mehr auf meine Mails reagiert und war im Chat sehr kurz angebunden, wenn sie überhaupt mit mir gesprochen hat. Kontakt ausserhalb des Internets gab es außer einigen Briefen nicht, da sie kein Handy hatte. Ich hatte also so gut wie keine Möglichkeit mehr, mit ihr zu reden. Das hat mich wahnsinnig fertig gemacht, vor allem, weil ich keine Ahnung hatte, warum sie auf einmal so abweisend zu mir war. Ich kam mir so schrecklich hilflos vor, weil ich nichts machen konnte.
    Das ging ca. ein halbes Jahr so, bis ich ihr letztes Jahr eine sehr lange Email geschrieben habe, in der ich ihr mein ganzes Herz ausschüttete. Überraschenderweise erhielt ich dieses Mal nur einen Tag später eine Antwort, die mich allerdings enttäuschte. Sie sagte darin, dass sie nicht fände, dass sie sich verändert hätte und den Kontakt zu mir abbrechen ließe. Sie wüsste nicht, warum ich mich überhaupt so aufrege. Nach dieser Email schrieb ich ihr zurück, bekam jedoch wie schon erwartet keine Antwort mehr.
    Ich beschloss, so sehr es auch wehtat, sie in Ruhe zu lassen und so brach der Kontakt schließlich ab, da sie auch keine weiteren Annäherungsversuche mehr unternahm. Ich habe sehr darunter gelitten, doch versucht es zu akzeptieren, da es schließlich ihre Entscheidung war.

    Einige Zeit später ging ich für mehrere Monate ins Ausland. Das war schon länger geplant, doch natürlich dachte ich auch, dass dies eine gute Möglichkeit für mich sein würde, sie zu vergessen. Zuerst gelang mir das auch sehr gut. Ich war abgelenkt von all den neuen Eindrücken, doch nach einigen Wochen spürte ich diese Sehnsucht wieder. Diese Gefühle kamen so heftig zu mir zurück, stärker als je zuvor. Es gab einige schlaflose Nächte, in denen ich in mein Kissen weinte und dachte, mein Herz zerreißt vor Sehnsucht. Ich war darauf überhaupt nicht vorbereitet, konnte mir nicht erklären, woher diese tiefen Gefühle so plötzlich kamen. Vor allem weil ich solche Gefühle noch nie für eine andere Frau hatte. Meine Gedanken kreisten nur noch um sie. Ich habe auch wieder sehr oft von ihr geträumt, obwohl ich sie ja noch nie wirklich getroffen hatte. Ich musste etwas tun, weil es so nicht mehr weiter gehen konnte. Ich traf eine Entscheidung: nach meiner Rückkehr wollte ich mich mit ihr treffen, wenn sie es auch wollte, um mit ihr zu reden, und auch um zu sehen, ob die Gefühle dann immer noch so stark sein würden, oder ob ich sie mir nur einbilden würde.

    Und so kam es dann auch. Einige Zeit nachdem ich wieder in Deutschland war, nahm ich wieder Kontakt zu ihr auf (per Chat). Zwar war sie immer noch so kurz angebunden wie zuvor, war aber einverstanden mit einem Treffen, als ich es vorschlug. Nur eine Woche später trafen wir uns. Und wir verstanden uns wieder so gut wie zu Anfang unserer Freundschaft. Wir waren uns einfach zu ähnlich. Da gab es so viele Gemeinsamkeiten zwischen uns. Ich wollte ja mit ihr reden, doch verschob dies auf unser nächstes Treffen. Ich war für einige Tage in ihrer Stadt und wir wollten uns nochmal wiedersehen. Daraus wurde allerdings aufgrund eines dummen Zufalls nichts. Sie verlor ihr Handy und damit auch meine Nummer (wie sie mir hinterher erzählte) und so konnten wir uns nicht mehr verabreden.
    So fuhr ich also wieder nach Hause, zwar überglücklich, dass ich sie treffen durfte, doch auch deprimiert, weil ich nichts mehr von ihr gehört hatte.

    Im Moment haben wir wieder keinen Kontakt. Von ihr kommt nichts und ich komme mir dumm vor, ihr hinterher zu rennen.
    Doch diese Sehnsucht ist immer noch da. Mir kommt es so vor, als wenn sie von Woche zu Woche, in der ich nichts von ihr höre, nur noch größer wird. Ich habe hier einen Stapel von Briefen, die ich ihr geschrieben, doch nie abgeschickt habe. Ich weiß nicht, was mit mir los ist. Ich weiß, dass wir irgendeine karmische Verbindung haben müssen, dass wir uns aus einem (mindestens einem) früheren Leben kennen, denn so intensive Gefühle habe ich vorher noch nie für jemanden gespürt. Mir kommt es so vor, als wenn ich sie schon so lange kennen würde. Doch kann ich denn die einzige sein, die das spürt? Warum bekommt sie davon nichts mit? Oder will sie es vielleicht verdrängen? Was kann ich tun, um das endlich aufzulösen?
    Ich habe schon so oft versucht, einen Schlussstrich zu ziehen. Doch es geht einfach nicht. Ich komme nicht von ihr los. Es ist, als ob ich mit einer gewaltigen Kraft an ihr hänge und mich nicht befreien kann, so sehr ich es auch versuche. Jedes Mal, wenn ich denke, ich kann es schaffen, kommt alles wieder auf mich hineingestürzt, die ganzen Gefühle, diese Sehnsucht. Und ich vermisse sie so! Sie fehlt mir so!

    Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen. Vielen vielen Dank, falls ihr überhaupt bis hier hin gelesen habt. Es ist länger geworden, als ich eigentlich geplant hatte. Vielleicht hört sich manches auch unlogisch an, aber ich musste das alles einfach mal runterschreiben.

    Habt einen schönen Tag! :flower2:

    Liebe Grüße,
    Chrissie27
     
  2. Xenia70

    Xenia70 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Tja, liebe Chrissie,

    ich habe eine ähnliche Geschichte. Genau wie bei Dir. Von ihm kam immer weniger. Aber ich habe auch noch nie so eine intensive Verbindung gespürt. Also meine Geschichte ist wirklich identisch mit deiner. Mir zerreißt es auch das Herz. Ich komme nicht von ihm los. Ich habe am Freitag erst mal den Kontakt stillgelegt, weil er überhaupt nichts mehr mit mir zu tun haben wollte. Aber ich habe ganz schön daran zu knabbern.

    Aber leider bin ich dir keine Hilfe, was man mit dem Schmerz machen kann, da es mir genauso geht.

    Ich bin auch mal auf weitere Antworten gespannt.

    Liebe Grüße
     
  3. spring

    spring Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Weilrod
    Liebe Chrissie. Bei den ersten Sätzen von Dir, dachte ich:"DAS hat meine Tochter geschrieben!"
    Bei ihr war alles genauso wie bei Dir. Nur mit dem Unterschied, dass die beiden Mädels jetzt ein LIEBESPAAR sind! Ja wirklich...meine Tochter ist aber nicht lesbisch, sondern bi..Die Mutter (alleinerziehend ) und auch wir (mein Mann und ich ) haben von Anfang an NICHTS gegen diese Beziehung einzuwenden gehabt, so dass die beiden ohne Druck ihre Zuneigung zueinander ausleben können! Ich befürchte fast, dass Deine Freundin zwar dieselben Gefühle für Dich hat, wie Du für sie, aber eine irrsinnige Angst davor hat,lesbisch und somit "anders" für die Gesellschaft oder wen auch immer zu sein. Deshalb wehrt sie sich gegen eine weiterführende Beziehung mit Dir. Ich bin kein Psychologe oder so... es ist einfach nur ein Gefühl von mir, dass dies der Grund sein könnte...und erst, wenn Deine Freundin sich selbst überwinden und sich Eure Liebe eingestehen kann, könnt Ihr Zwei zusammenkommen.
    ciao , spring
     
  4. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Also eine von typische geschichten, das ein angst bekommt, und der kontakt abgebrochen wird, aber wenn mann genug gedult aufbringt, nicht ein druck zu machen und abwarten, meldet sich (fals es sich wirklich um seelenverwandte handelt) der andere selber wieder.

    kann aber ein weilchen dauern.

    Miriam:weihna1
     
  5. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Liebe Chrissie,

    die eine Seite ist natürlich, dass aus seelischer Sicht so eine Verbindung immer den Sinn hat,
    dass man zu einer Entwicklung angestoßen werden soll, die man sonst vielleicht nicht
    machen würde.
    Du beschäftigst dich mit Themen, die dich vielleicht sonst nie interessiert hätten,
    du erlebst dich selbst viel intensiver, deine Gefühle, die Dinge die in dir vorgehen.
    Viele sind in den ein, zwei Jahren nach der Begegnung mit einem Seelenpartner
    stärker seelisch gewachsen, als vorher im gesamten Leben.
    Es ist ja letztendlich unser eigener Lebensplan, nach dem solche Ereignisse geschehen,
    und dieses Vorwärtskommen wollen wir natürlich.

    Die andere Seite ist, dass es auch Möglichkeiten gibt, etwas mehr Licht in den Hintergrund
    der Beziehung zu bringen, und damit auch einiges an Heilung.
    Wenn man sehr unter dieser starken Sehnsucht leidet, dann kann man sich schon Hilfe
    suchen. Ein spiritueller Heiler oder eine Heilerin können dir mit einer Rückführung zeigen,
    woher eure starke Verbundenheit kommt, und können auch alle energetischen Verbindungen
    zwischen euch trennen, die in diesem Leben nicht mehr sinnvoll sind.

    Es hilft einem immer am besten, wenn man versucht, die Situation aus seelischer Sicht
    zu betrachten. Wir sind ja nicht nur dieser biologische Körper, wie man manchmal denkt,
    sondern wir sind die Seele, ein Engelswesen, in menschlicher Verkörperung,
    und wir wählen bewusst diesen Erfahrungsweg hier auf der Erde, weil wir dabei lernen und
    wachsen wollen.
    Dabei helfen wir uns in der Seelenfamilie gegenseitig, wenn es menschlich auch oft
    nicht nur angenehm ist, aber wir tun es für uns selbst.

    Liebe Grüße,
    Diddi :kiss4:
     
  6. rosim

    rosim Guest

    Werbung:
    Jemand hat mal gesagt, wir sterben in unserem Leben viele kleine Tode, man muß eben auch loslassen können, früher war vieles einfacher, es gab keine Indigos, kein Karma und keine Seelenverwandtschaften...

    ...erst seitdem es so etwas gibt, sind die alltäglichen Probleme wirklich schwer geworden !

    :zauberer1
     
  7. Castanea

    Castanea Guest

    Früher waren die Menschen mit anderen Dingen beschäftigt, dem Wiederaufbau nach dem Krieg z.B., sie arbeiteten Tag und Nacht, mußten sehen wie sie ihre hungrigen Kinder satt bekamen usw...

    Schwierige Liebesgeschichten gab es immer schon, und wird es immer geben, egal wie man sie nun nennt.


    alles liebe
    castanea
     
  8. Chrissie27

    Chrissie27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo, ihr lieben,

    vielen lieben Dank für eure Antworten! Sie haben mir sehr geholfen. Es ist auch schön zu lesen, dass man nicht alleine da steht. Es ist schon komisch, wie sehr sich hier die Geschichten ähneln...

    xenia70, ich weiß genau, was du meinst. Es ist so schwer, den Kontakt abzubrechen. Ich ertappe mich sehr oft dabei, dass ich mich frage, ob ich ihr nicht doch noch eine Mail schreiben soll. Aber es kann ja auch nicht sein, dass man immer derjenige ist, der den Kontakt sucht. Auch wenn es noch so schwer ist, ist es eigentlich das einzige, was man machen kann, den Kontakt erst mal abzubrechen, um dem anderen Zeit zu geben. Ich wünsche dir die Kraft dazu und wenn ihr es beide wollt, dass ihr einen gemeinsamen Weg findet. :kiss4:

    spring, das ist schön, dass es bei deiner Tochter doch noch ein Happy End gab. Das macht mir Mut. Natürlich hoffe ich, dass es mit uns auch irgendwann klappt, aber so wirklich dran glauben tue ich leider nicht mehr. Ich denke auch, dass die Situation bei mir noch etwas komplizierter ist. Sie weiß noch gar nichts von meinen Gefühlen und auch nicht, dass ich überhaupt bi bin (das habe ich ja auch erst vor einem halben Jahr herausgefunden).

    Vielleicht ist das auch das eigentliche Problem. Ich frage mich schon so lange, ob ich es ihr doch erzählen sollte (das wollte ich ja eigentlich, als ich bei ihr war, aber dazu ist es dann ja nicht gekommen), aber ich habe das Gefühl, dass sie das vielleicht überfordern würde. Ich weiß nicht, ob sie überhaupt etwas ahnt und wenn ich dann so damit rausplatze... ich glaube, das wäre nicht so gut. Und außerdem hab ich auch Angst davor, dass sie mich dann einfach weiter ignorieren würde, wie sie es im Moment tut. Und das würde mir wirklich weh tun, wenn sie so gar nichts dazu sagen würde. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ich weiß, ich sollte sie einfach in Ruhe lassen und wenn wir wirklich zusammen gehören, wird sie sich melden. Aber das ist so schwer! Ich habe echt Angst, dass sie sich nicht mehr melden wird.

    Diddi, auch dir vielen Dank! Diese Gedanken habe ich mir auch schon oft gemacht. Ich weiß, dass diese Verbindung irgendeinen Sinn haben muss, denn sonst würde ich sie ja nicht so intensiv spüren. Ich denke auch, dass ich mich in dem letzten Jahr sehr stark weiter entwickelt habe, ganz besonders eben wegen ihr. Aber im Moment scheint mir diese Verbindung so sinnlos zu sein (ich weiß, sie ist es nicht, aber es kommt mir so vor, weil es einfach gar nicht weiter geht). Da ist einfach nur noch diese große Sehnsucht, von der ich nicht loskomme. Aber ich werde abwarten. Der Sinn wird mir irgendwann bestimmt bewusst werden. Vielleicht sollte ich wirklich erst einmal den Kontakt abgebrochen halten, denn im Moment scheinen wir in einer festgefahrenen Situation zu sein. Oder was meinst du? Wenn wir wirklich so eine tiefe Verbindung haben, wird sie sich doch irgendwann wieder bei mir melden.

    Liebe Grüße,
    Chrissie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen