1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gastritis und Zwölffingerdarmentzündung....

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Felice, 15. Februar 2009.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben......


    Ich habe leider seit meinem Brech-Durchfall täglich Probleme mit meinem Magen. Wenn ich nichts esse, dann ist mir übel vor Hunger...

    Und wenn ich was esse, dann ist mir ebenfalls übel und ich habe einen großen Druck beim Soloplexus...

    Ausserdem steht mir dass Essen dann immer im Hals, also kurz vorm Auswerfen... ist ekelhaft.

    Ich weiss, dass ich eine Gastritis und eine Zwölffingerdarmentzündung habe...

    Esse seit über drei Wochen kaum was und wenn, dann nur Schonkost. Aber trotzdem will mein Körper die Nahrung nicht annehmen....

    Nun merke ich, dass mich die Kraft verlässt. Ich bin sehr müde und unkonzentriert...

    Da ich meine Magen/Darmprobleme schon seit vielen Jahren habe, weiss ich, dass mir kein Arzt helfen kann....

    Vielleicht habt ihr Tipps für mich???

    Muss gleich gestehen, dass ich rauche und gerne Kaffee trinke.... Und ich kann es auch nicht ganz sein lassen...zur Zeit...

    Ich weiss, dass es nicht gerade fördernd für die Gesundheit ist...:tomate:

    Warte auf Antworten,


    lg Felice
     
  2. steinbock02

    steinbock02 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Im Voralpenland Niederösterreichs zwischen Bäumen,
    Schönen Sonntag erstmal für mich haben körperliche Symptome immer tiefer liegende Ursachen die zu erkennen gilt es.
    Mein wichtigster Grundsatz ist du musst den Raum verändern in dem du krank geworden bist und unter Raum verstehe ich alles um deinen Seelenraum.Was noch dazu kommt sind Vorbelastungen die dir auf die Reise mitgegeben wurden.Worüber ärgerst du dich oft und welche Entscheidung hast du getroffen die so überhaupt nicht zu deinem Gefühl passt(Kopfentscheidung) ,vor ca 3 Wo ? :trost:
     
  3. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Hallo Felice!

    Sag mal, ich weiß es gar nicht, bist oder warst Du schon mal in therapeutischer Begleitung? Darm und Magen gehören sogar zu den anerkannten körperlichen Symptomen, die mit der Psyche in Verbindung gebracht werden. Psychosomatisch eben. Ohne Esoterik drumrum. Ganz einfach: Anerkannt.

    Gruß
    Andreas
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Hallo!
    Da bin ich wieder:D:D:D:D

    HEILERDE-1TL Heilerde( zur innerliche Anwendung) in 1Glas lauwarmes Wasser rühren,3-mal täglich vor dem Essen trinken.

    HEILTEEKUR:Fencheltee,Ringelblumen oder Kamillentee,
    täglich Lebertran,regeneriert die Schleimhaut.

    Es gibt auch noch Eibischwurzeltee,Malventee,Leinsamentee..

    Sport,Yoga und fünf kleine Mahlzeiten einnehmen.
    LG
    Eisfee62;);)
     
  5. steinbock02

    steinbock02 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Im Voralpenland Niederösterreichs zwischen Bäumen,
    .............hmmmmm und welche Symptome sind rein körperlich??????????.............gibts die..........:confused:
     
  6. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Hallo!


    Danke, dir auch einen schönen Sonntag.

    Ich denke auch, dass ich stark vorbelastet bin. Aber das Geschehene kann ich nicht ändern, habe es aber angenommen und lebe gut damit. ;)

    Du hast recht, ich habe vor ca. drei-vier Wochen eine Entscheidung getroffen, obwohl ich mich davor für was anderes entschieden habe. Mein Gefühl sagte mir aber, dass es zur Zeit so wie es jetzt ist, besser wäre für mich...

    Denkst du wirklich, dass sich mein Wohlbefinden ändert, wenn ich den Schritt gehe, den ich eigentlich gehen wollte???

    Ist es so leicht?

    lg Felice :kiss4:
     
  7. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Ja, ich war schon mal bei einer Therapeutin, aber das ist schon sehr lange her, noch bevor meine gesundheitlichen Probleme hier waren...oder sie mir bewusst waren.

    Seit ich so stark leide, nicht mehr.....


    lg Felice
     
  8. steinbock02

    steinbock02 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Im Voralpenland Niederösterreichs zwischen Bäumen,
    Leicht ists nicht aber es gibt meiner Meinung nach nur zwei Möglichkeiten zu akzeptieren was du entschieden hast und anzunehmen wie es ist aber das muss wertfrei sein das heisst = ES IST WIE ES IST oder die Situation zu ändern.
    Für mich ist klar wenn du in einem Spannungsfeld stehst zwischen deinen Gedanken und Gefühlen fliesst keine Energie und damit meldet sich die schwächste Stelle..........

    Aber die momentane Situation wetfrei anzunehmen heisst ja nicht dass du auch später noch etwas verändern kannst nur momentan und JETZT......:trost:
     
  9. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien

    Hallo liebe Eisfee..... :umarmen:

    Das schreib ich mir gleich auf und besorge es mir am Montag, dankeschön. ;)

    Lebertran....igitt!!!! gggg, ok, ich probiere es...

    Sport mache ich, aber wenn es mir so schlecht geht, habe ich die Kraft nicht. Mein Kreislauf versagt.... Yoga, seit ca. drei Wochen habe ich einen großen Drang, Yoga zu machen.... War schon mal in YoPi (Yoga Pilates), was mir sehr gut getan hat...

    Nehme immer kleine Mahlzeiten zu mir, habe aber in letzter Zeit, wenn ich mal gegessen habe, doch zu viel gegessen...zwar gesund, aber zuviel....hmmm. Mein Völlegefühl tritt immer erst viel später ein, als ich esse....und dann war es schon zuspät....


    Dankeschöööön, lg Felice :umarmen:
     
  10. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ok, ich verstehe, dankeschön. :kiss4:

    Hmmmm....ich bin ein komischer Mensch, weisst du.....:tomate:

    Magen/Darmprobleme habe ich schon seit meinem 16 Lebensjahr, es war immer ein auf und ab...

    Aber seit drei Jahren hört es nicht mehr auf...und ich weiss ja, was der Grund ist. Trotzdem würde ich mir mein Leben momentan schwieriger machen, wenn ich es ändere...

    Ist vielleicht nicht ganz korrekt von meiner Seite, aber da ich schon sehr viel schwere Zeiten hinter mir habe, möchte ich es nicht mehr...ich will es nicht mehr schwer haben...

    Ich möchte es leichter haben...es mir leichter machen...und was passiert? Mein Körper rebelliert.... Darum bin ich ein komischer Mensch, gggggg......

    Meine Stärke lässt es nicht zu, mal schwach zu sein...mal in einer Situation zu verharren, die nicht meinem Natural entspricht...

    Früher musste ich es, weil ich früher schwach war...als Kind...

    Aber jetzt...jetzt schreit mein Körper...ändere es, sofort, sonst tu ich dir weh!!!

    So sehe ich es......ich tröste meinen Körper und sage ihm, dass ich ja weiss, aber jetzt nicht will.....aber er hört nicht auf mich, er rebelliert....

    Naja, wenn er sich nicht von meinem Kopf überzeugen lässt, dann muss ich leiden, oder ich ändere es....ach...


    lg Felice :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen