1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Exoterische Esoterik / Esoterische Exoterik

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Trixi Maus, 1. Oktober 2009.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Hallo. :)

    (Ja, ich bin's Trixi Maus.)

    Ich möchte mich gerne mit Euch und besonders mit freelight über diese Differenzierung, die er/sie oben trifft, unterhalten. Plauden, bitte. Meine Nerven sind schwach, mehr als plaudern vertrage ich in der Freizeit nicht. bittebitte.

    Ich finde das nämlich sehr interessant.

    Ich hoffe Du verzeihst mir das, freelight, aber ich finde Deine Worte so richtig und doch erscheinen sie mir falsch. Und daher fände ich es schön, wenn wir vielleicht mal ein paar Links sammeln, oder so, und uns darüber unterhalten. Was wir denn überhaupt unter Materialismus verstehen und warum wir das ablehnen oder für gut heißen, und was es mit der Ursprünglichkeit der Esoterik und der Vermischung zwischen Esoterik und Exoterik auf sich hat.

    Das fände ich sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Trixi Maus

    :blume:
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    es gibt eine ursprüngliche erfahrung ...den lichtvollen pfad und manche gehen ihn tatsächlich und dann gibt es berichte über berichte und dann darüber auch wieder berichte und berichte ...bis man das ursprügliche vollkommen zerredet und zerfledder that ...so sind manche esoterische philosophien entstanden...
    es gibt ihn aber immer noch den lichtvollen pfad und nur du kannst ihn gehen ...nur die erfahrung ist die esoterik ...alles andere ist die exoterik...
     
  3. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    och TrixiMaus, ich hab gar nix gegen Materie und nix gegen Materialismus an sich

    ich glaube sogar, dass der Materialismus uns allen innerhalb der materiellen Welt weiterhilft (natürlich macht er auch Probleme, wo nicht berücksichtigt wird, dass Materie nur ein kleiner Teil des Ganzen ist)

    Probleme sehe ich erst da auftauchen, wo materialsitisch geprägte Ansichten bzw. Vorstellungsweisen in das Nichtmaterielle mitgenommen werden
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ja, Du wirst lachen, aber das kann ich gut verstehen. Isso. :)

    Das Ursprüngliche Esoterische Erleben - wer hatte das wohl, philosophisch gesehen? Gott?

    Ja, es stimmt. Es sind Geschichten über Wege, die erzählt werden. Ich finde das wunderschön, wie ein Mandala, das sich über alle Kulturen legt.

    Wenn man das Ursprüngliche sucht .... hm, das findet man wohl nur bei sich selber. :rolleyes:

    ... oder in einer Partnerschaft, auch das geht bestimmt, nehme ich an. Oder in einer Familie? Geht vielleicht auch. Oder in einer Lebeweise in einer Gemeinschaft? Hm. Weiß nicht, vielleicht kann man aber einer bestimmten Anzahl von Personen immer nur danach streben, diese eine Qualität zu erreichen.

    lg,
    Trixi Maus
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Nun ja, ich tue das aber täglich, muß ich sagen, und ich profitiere davon sehr. Ich nehme das materiell existierende Bild meines Körpers in meinen Geist und bewege ihn dann. Das ist Taichichuan. Man ist das, was sich bewegt. Und was den oder die Andere bewegt. Dabei ist man mal Yin und mal Yang. Aber man ist immer der- oder diejenige, welche die Bewegung kontrolliert. Und das geht am Effektivesten, wenn man weiß, wie der Körper von Innen aussieht, wie er funktioniert, wie er anatomisch und funktionell in seinen Bauteilen sich zusammenfügt, kurz: wenn man die Anatomie und die Physiologie des menschlichen Körpers kennt.

    Wenn man dann auch noch die Gehirnanatomie und -physiologie und die Physiologie des Geistes (Kognitionswissenschaft z.B.) kennt, außerdem die Anatomie und die Physiologie die Psyche, dann hat man eigentlich gute Karten, um ein ganzheitliches Verstehen von sich selber zu entwickeln. Es fahlt dann noch die Umgebung und die Art, wie man mit ihr in Kontakt treten will. Und das ist dann ein gesundes "Selbstbewußtsein", meine ich, wenn man erst mal an sich selber beobachtet hat, was naturwissenschaftlich gesehen ist, wie es ist.

    Bis dahin krebst man herum in Vermutungen, glaube ich so für mich. Ich mußte mich zum Beispiel intenvivst und über 2 Jahre hinweg überhaupt mit der Sprachbildung und der Bildung von neuronalen Verknüpfungen beschäftigen, indem ich Fachgebiete gelernt habe, mir die Worte in der dort verwendeten Bedeutung angeschaut habe und erkennen konnte, wie eigentlich unterschiedliche Fachgebiete unterschiedliche Berufssprachen entwickeln. Dann erst konnte ich zu einer eigenen, ganzheitlich "veranlagten" Sprache finden, die mir erlaubt, relativ wirklungsvoll vor Menschen und Tieren zu erklären, wie wir selber und wie der Patient von dem Phänomen der Ganzheitlichkeit und ihren drei Teilen "betroffen" sind. Und wie wir lösen können, wo die Konflikte im Zusammenwirken der drei Teile liegen. Und auch teilweise im Einzelnen.

    Man kann das nicht als Biologielehrer - das glaube ich, das sehe ich ein. Gut. Dann ist das eine Lücke im Bildungssystem und man sollte veranlassen, daß bevor Klassen die Körperwelten-Ausstellung besuchen, ein Untericht stattfindet, der vermittelt, wie das Denken funktioniert, also was der Geist ist, und wie die Psyche funktioniert, der wir die Seele zuschreiben als einen in ihr gelegenen Teil. Das Kind kann ja an sich selber beobachten, was Geist und Körper sind, wenn man es ihm zeigt. Das kannst Du vermutlich nicht - wir können das deutlich machen in unseren Berufsausbildungen. Das müßte doch auch mit Kindern gehen? Warum nicht, gell. Also mein Neffe, der ist 11 und auf dem Gymnasium, dem könnte ich das ohne Weiteres erklären und dann würde der das bei sich erkennen und hätte keinerlei Probleme, mit mir in die Körperweltenausstellung zu gehen. Das Kind ist aber auch im Glauben gefestigt durch seine Familie. Das will ich dazu sagen, weil ich das für wichtig halte in dem Zusammenhang "Esoterikforum".

    lg,
    Trixi Maus

    (P.s.: Ach herrje jetzt habe ich die Threads vermischt. Das macht der Martini.

    Gute Nacht...

    P.s: Ich versteh das schon voll, was Du sagst. Viele Kinder heute sehen in den Plastinaten bestimmt Zombies, weil sie sich der Ausstellung gegenüber nicht öffnen können. Ich denke wirklich, daß das absolut berechtigt ist zu sagen, daß es nicht gut für jedes Kind ist, diese Ausstellung zu besuchen.
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Guten Morgen,

    also erst mal hier Materialismus bei wiki:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Materialismus

    und Esoterik
    http://de.wikipedia.org/wiki/Esoterik

    und Exoterik
    http://de.wikipedia.org/wiki/Exoterik

    Lesend lerne ich, daß das drei verschiedene Richtungen sind, Weltbilder, könnte man sagen, in denen sich der Mensch sich selber und sein Zusammenhängen in der Welt erklärt. Mehr kann ich erst mal nicht erkennen.

    Was mir auffällt ist, daß ich alle drei Ebenen eigentlich in mir vereine. Ich könnte jetzt da in mir nicht trennen, daß ich das Eine sei (Materialist, Exoteriker, Esoteriker) oder auch Eines oder zwei nicht. Ich bin Materialist, Exoteriker und Esoteriker in Einem, glaube ich beim Lesen zu erkennen.

    Wie ist das bei Euch?

    lg,
    Trixi Maus
     
  7. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    hat Wikipedia inzwischen ein Denk- bzw. Begriffs-Monopol?
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ich lebe in einer materiellen welt und habe dort mit den dortigen gesetzen klar zu kommen ...ich habe aus der exoterik vom esoterischem pfad gelesen und gehe ihn jetzt selbst...:)
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Wie kommst Du darauf?


    Hast Du schon mal von restriktiven Äusserungen gehört? :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen