1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

erneuerung des körpers

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von SaraIna, 27. Juli 2006.

  1. SaraIna

    SaraIna Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    111
    Ort:
    linz
    Werbung:
    ist es tatsächlich so, dass sich der körper alle paar jahre vollkommen erneuert?

    welche organe sind dem längsten erneuerungsprozess unterzogen/welche dem kürzestem?

    gibt es nicht doch auch zellen welche nicht erneuerbar sind z.b.: in der iris, im gehirn?

    inwieweit kann ich mit geistiger lichtnahrung die erneuerung der zellen beschleunigen?


    .....bin gespannt auf eure antworten......

    lg
     
  2. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Meiner Intuition nach :) ,

    werden wohl am schnellsten -
    weichere und beweglichere "Kompositen" (Blut, Epithelium, ...)

    im Gegenteil zu statischen und härteren (wie z.B. Knochen) -
    sein :rolleyes: :)

    Im Schnitt braucht der Körper ungefähr 7 Jahre -
    für eine "volle Renovierung", nehme ich an... :D

    Die optimalen Bedienungen werden sich wohl
    auf dem Dreieck "Geist-Körper-Ernährung" befinden,
    dessen Charakter -

    natürlich oder künstlich aufgebaut (gelassen) werden kann :)

    Was ersetzt den gesunden Tieren -
    die geistige Lichtnahrung - in der Natur ? :D
     
  3. Lipolyse

    Lipolyse Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    127
    Hallo SaraIna,

    ich hatte mal die Sendung Quarks&Co gesehen, die sich genau mit diesem Thema der permanenten Zellerneuerung/Zelltod beschäftigt haben. Ich meine mich erinnern zu können, das Teile des Gehirns und des Nervensystems, das Herz und die Schweißdrüsen sich niemals verändern. Die meisten anderen Zellen im Körper erneuern sich dagegen permanent. Die Geschwindigkeit der Zellerneuerung ist dabei sehr unterschiedlich. So erneuern sich die Blutgefäße und die meisten Zellen des Darms schon nach wenigen Tagen. Die Lippen sind nach 2 Wochen komplett ausgetauscht. Das Skelett ist nach 10 Jahren komplett ausgetauscht. Die Muskelzellen haben eine durchschnittliche Lebensdauer von ca. 15 Jahren. Man kann also überspitzt sagen, das kein menschlicher Körper im Durchschnitt älter als 15 Jahre ist. Man hat sich sozusagen nach 15 Jahren einmal komplett(bis auf die genannten Ausnahmen) selber ausgeschieden, grins.

    Grüsse
    Lipolyse
     
  4. Licht-Hauch

    Licht-Hauch Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Oberbayern
    somit sei doch eigentlich bewiesen, dass das altern und der tod keine biologische, sondern eine geistige folge sind, oder!?

    oder kann mir jemand biologisch erklären, warum zellen dann plötzlich altern?

    wennn ja, bin ich gleich still.

    aber so lange bin ich noch immer der meinung, das altern lediglich von anderen abgeschaut wird :foto:
     
  5. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Dies sehe ich auch so! Einfach ein Glaubenssatz. Wobei wenn man an die mehrfachen Inkarnationen denkt, dann sitzt dieser Satz schon relativ tief.
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Wenn ich mich nicht irre, ist das überholt. Früher glaubte man, dass zB. Alkoholschäden im Gehirn irreparabel sind - das Gehirn dürfte sich aber doch regenerieren können.

    LG, Reinhard
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Nein - weil die Zellteilungen zunehmend fehleranfällig sind. Das war ja auch das Problem beim geklonten Schaf - dass es viel schneller gealtert ist und krankheitsanfälliger war. (Die Ausgangszelle war von einem erwachsenen Tier.)

    Ich vergleiche es mal als Bild mit einer Stanze, die ständig Teile aus einem Material herausstanzt. Irgendwann nützt sie sich ab, und die hergestellten Teile werden immer fehlerhafter und ungenauer.

    LG, Reinhard
     
  8. Licht-Hauch

    Licht-Hauch Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Oberbayern
    hallo walter,
    da muss ich dir wiedersprechen.
    wir alle bestehen aus erwachsenen zellen. die eizelle, welche der erste nähr und baustoff für leben ist, ist so alt wie die mutter des kindes.
    so gesehen sind wir alle so alt wie die schöpfung selbst.
    das unterstützt auch die theorie der reinkarnation. energie geht nicht verloren, sie verändert sich nur.
    beim klonen werden auch keine anderen eizellen benuzt, als bei einer natürlichen befruchtung. das schaf altert, weil es schlicht und ergreifend ein missbrauch der natur ist. welcher sich noch gewaltig auf uns menschen auswirken wird.

    (zwar offtopic aber interessant: die eizelle wird wie gesagt als erster baustoff und energielieferant benuzt. deshalb ist sie auch die größte zelle des körpers. dabei werden auch die mitochondrien der eizelle mitvererbt. mitochondrien sind zwar eigentlich zur zellatmung, tragen jedoch auch ein wenig dns in sich. wenn man diese zurück verfolgen würde, fände man die ur frau. biologie 12 klasse fos)

    auch die erklärung mit der stanze ist nicht die meine. wir sprechen hier von lebendigen zellen, keinem festen ding. man kann sich auch noch nicht erklären, warum etwas lebt, d.h. warum sich eine zelle überhaupt teilt. und solange die wissenschaft nur sieht, was sie sehen will. bleibt das auch so.

    wissenschaft/biologie ohne gott ist wie leben ohne liebe. es geht, aber das wichtigste übersieht man.

    wie gesagt, ich bin der meinung wir altern weil wir denken, wir müssten es tun.
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    1. Genau darum geht es : die Eizellen sind ursprünglich - haben nicht mehrfache Reproduktionen hinter sich.

    2. Jeder Vergleich hinkt - es ist ein Bild, keine Erklärung.

    Der wesentliche Unterschied zwischen der befruchteten Eizelle und einer Erneuerungszelle ist, dass bei einer Befruchtung zwei Zellen verschiedener Menschen sich zu einer völlig neuen Zelle verbinden - während eine interne Zellerneuerung aus demselben Zellmaterial (ohne fremden Zellmaterial) entsteht.

    Bereits bei Inzucht (ähnliches Zellmaterial wird kombiniert) entstehen Probleme.

    Ausserdem : bei einer Klonung wird die vollständige Zelle eines Lebewesens benützt - und nicht eine Ei- oder eine Samenzelle (die jeweils nur das halbe Genmaterial haben.) Sonst wäre es ja keine Klonung, sondern "Jungfernzeugung".

    JEDES materielle Leben altert und stirbt - Pflanzen, Tiere, Menschen. Where is the problem ? Unsterblichkeit wäre ein Alptraum.

    Aber du kannst gerne Deine Meinung behalten - sie ignoriert nur biologische Tatsachen.

    LG, Reinhard
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Ach ja - "Lichtnahrung" ! Sie dürfte tatsächlich bei manchen Menschen funktionieren. Es sind aber - was ich erfahren habe - auch schon Menschen dabei verstorben (zB. an Nierenversagen). Möglicherweise ist eine bereits vorhandene große Bewusstseinsbildung Voraussetzung - und für Anfänger größte Vorsicht geboten.

    LG, Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen