1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vorstufe zum Gebärmutterhalskrebs

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Dilanya, 3. Februar 2010.

  1. Dilanya

    Dilanya Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    205
    Werbung:
    Hi leute...

    seit Anfang letzten Jahres habe ich bei der Krebsvorsorge beim Frauenarzt durchgehend bei jeder Kontrolle den Befund Pap3d (leichte Vorstufe zum Gebärmutterhalskrebs, sprich: veränderte Zellen am Muttermund) Dazu wurde zwei mal ein HPV-Test gemacht, welcher Positiv war. Eine Biopsie ergab Anfang Januar, dass die Zellveränderungen zwar nicht bösartig sind, aber schon eine mittlere Dysplasie, also mittelschwere Zellveränderungen, vorliegen. Damit aus dem ganzen kein Krebs wird, darf ich jetzt am 18. Februar zur Konisation antreten (die OP, bei der ein kegelförmiges Stück gewebe aus dem Muttermund entfernt wird).
    Vor der OP hab ich keine Angst und auch die Befunde machen mir nicht wirklich Angst. Was mich allerdings tierisch aufregt, ist die Tatsache, dass mein Körper mit diesen Zellveränderungen nicht selber fertig geworden ist und jetzt überhaupt diese OP nötig ist. Meine Schwester ist Arzthelferin und Arbeitet in der Frauenarztpraxis, in der ich Patientin bin. Kurz nach dem 1. Pap3d Befund meinte sie noch zu mir, dass diese Zellveränderungen bei den meisten im Laufe eines Jahres von selbst wieder weg gehen. Naja bei mir war das ja leider nicht der fall und ich muss daher stark annehmen, dass mein Immunsystem wohl nicht stark genug war, damit fertig zu werden.
    Wisst ihr irgendwelche Methoden, z.b. irgendwas Homöopathisches, wie ich mein Immunsystem stärken kann. Ich mein, ganz lasch isses auch nicht. Krank war ich seit über nem Jahr nicht mehr (also erkältet und so^^). Aber vielleicht könnte es doch noch nen kleinen Schub gebrauchen.

    Würde mich über viele Antworten freuen...

    Ach ja und falls ihr was wisst, wie ich nach der OP die ich machen muss, schnell wieder fit werde, immer her damit^^
     
  2. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark
    Jo würd mal sagen viele Vitamine essen - nix schweres heben auf dich schauen, dast innerlich ruhig bist und bleibst.....

    Was willst mehr machen?
    Glg W.:)
     
  3. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    ......sanddornsaft ist wirklich a gutes mittel für das immunsystem...
     
  4. Dilanya

    Dilanya Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    205
    weiss auch nicht.. ihr seid doch so mit alternativen methoden. dachte da gibts vielleicht was. ich bin grad schon dabei meine ernährung umzustellen. also vitamine und co kriegt mein körper endlich wieder ordentlich. hab gedacht, vielleicht gibts irgendwelche globuli oder so, die das immunsystem positiv beeinflussen.. naja aber ich kenn mich mit der materie zu wenig aus.. wenns nix gibt, dann gibts halt nix^^
     
  5. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark

    Da gibts sicher irgendwas... nur i weiß da nix.
    Und Befund hast ja noch keinen negativen, also mach Dich net fertig, sondern denk positiv.
    Wennst jetzt krampfhaft versuchst Deinen Körper umzustellen - des is a net gut - denk ich. Owa des denk ich - muss ja net die absolute Wahrheit sein.
    Glg W.:)
     
  6. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    ...naja und wichtig wäre ned immer drann zu denken hört sich bescheuert an aber is so...
     
  7. Dilanya

    Dilanya Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    205
    das tu ich sowieso nicht. bin ich auch gar nicht der typ dazu. wie gesagt, ich habe keine angst davor und geh locker damit um. aber das mit dem sanddornsaft versuch ich mal. vielleicht hilfts ja, dass das nicht wieder kommt
     
  8. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    ...ich wünsch es dir und mir ;)
     
  9. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark
    Jo i wünsch Dir des auch! :)
    Bzw Euch :umarmen::kiss4:
     
  10. Marcela777

    Marcela777 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    1.569
    Werbung:
    Hallo,das hört sich bestimmt jetzt komisch an,aber ich habs erfahren das Rote Bete oder Rote Bete Saft sehr wirksam ist(auch bei Krebsfällen)
    Wünsche ich Dir alles Gute!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen