1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ergänzung zu meinem 2 Beitrag

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von raytici, 16. April 2010.

  1. raytici

    raytici Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Werbung:
    Was ist nach dem Tod? Diese Frage hatte mich immer beschäftigt.Ich bekam richtige Panik wenn ich daran dachte,das meine Kinder, meine Mutter oder ich irgendwann sterben müssen. Wahnsinnige Angst machte sich in mir breit. Die Erkenntnis, das es ein Leben nach dem Tod gibt, hat mir meine Angst genommen. Darüber möchte ich hier berichten.
    Wie die Erkenntnis das es ein Leben nach dem Tod gibt, mich gerettet hat.

    Wie alles anfing das ich an ein Leben nach dem Tod glaube.

    Vor ein paar Jahren war ich sehr krank, ich hatte Krebs. Sehr seltenen Krebs von 100000 Frauen 0,3 % sind betroffen, dazu noch eine Ehe die für mich Moderne Sklaverei war, 2 Kinder zu versorgen und sehr schlimme Panik Attacken mit Depressionen. Ich nahm in 6 Wochen 16 Kilo ab weil ich nichts mehr Essen konnte, so schlecht ging es mir. Dann lag auch noch meine Mutter im sterben. Das war dann der Auslöser das gar nichts mehr ging. Ich hatte panische Angst zu sterben und kämpfte gegen mich selbst. So etwas kann man nicht fühlen wenn einer so etwas nicht erlebt hat. Das ist so schlimm dafür gibt es keine Beschreibung. Ich lag nur im Bett, konnte nicht mehr aufstehen. Ich sagte zu mir selber, Beate Du musst etwas machen sonst lebst Du nicht mehr lange. Also schleppte ich mich zum Arzt hin. Er Arzt verschrieb mir Tabletten. Die Medikamente linderten meine Beschwerden, aber gesund war ich noch lange nicht. Die Panik Attacken kamen immer wider, sodas ich jedesmal dachte das ich sterbe. Da traf ich auf der Straße zufällig eine frühere Bekannte wieder. Sie erzählte mir von Büchern über Nahtoderfahrungen. Ich fühlte tief in meinem inneren das dieses Thema mir helfen würde. Ab diesem Zeitpunkt habe ich alles über Nahtoderlebnisse gesammelt was ich bekommen konnte. Die Krönung war dann noch das ich Menschen traf, die selber Nahtoderlebnisse hatten. Sie erzählten mir ihre Geschichten. Jetzt habe ich keine Angst mehr vor dem Tod und ich weiß das unser Leben hier auf der Erde nur eine Prüfung für uns ist.
    Neueste Forschungen aus den Niederlanden haben ergeben, das vieles dafür spricht das die Seele nach dem Tod weiter lebt. [/B][/B]
     
  2. precieuse

    precieuse Guest

    Das ist schön, dass du keine Angst mehr hast. Mir haben da u.a. die Bücher von Brian L. Weiss geholfen.

    Du schreibst du "warst" sehr krank und "hattest" Krebs - geht es dir inzwischen also wieder gut/besser?
     

Diese Seite empfehlen