1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erahnen versus Hellsichtigkeit

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von heugelischeEnte, 22. Januar 2013.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Volkstümlich ist das Erahnen, und es wird dem Erahnen viel wert beigemessen, weil es ja die Kunst Vieler ist, und wie oft schon lag man mit dem Erahnen richtig......!!!!?!!

    Nichts ist gegen das Erahnen zu sagen, gibt es doch tatsächlich unzählige Fälle wo das Erahnte eintraf, man bestätigt wurde, weil eben das erahnte Schicksal eintraf.

    Die Transmutation der sexuellen Energien ist nicht volkstümlich, weit weniger bekannt, und nur wenige Meister bekennen sich öffentlich dazu, tatsächlich aber ist es der Unterschied in der Auswirkung zwischen AHnen und Hellsehen.

    Hellsehen wird darüber hinaus als etwas eitles betrachtet, weil die Lust eben
    das Können der Vielen höher sieht und das hellsehen automatisch und spontan abwertet.

    Lust gilt darüber hinaus als das Leben selbst, und die wissenschaftliche Esoterik muss sich für Gewöhnlich der Erkenntnis der Vielen beugen.

    Auch wenn nur ich, und nur in diesem Feld meines Beitrages Werbung für sexuelle Transmutation als I-Tüpfelchen zwischen Ahnung und Hellsichtigkeit machen möchte, so habe ich es dann somit doch getan.

    :zauberer1

    Friede Inverencial
     

Diese Seite empfehlen