1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Engelbegleiter

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Oskar87, 15. August 2017.

  1. Ravenna

    Ravenna Guest

    Werbung:
    Die Unterteilung in gut und böse ist doch ein rein menschliches Thema. Engel von Gott und Engel des Bösen klingt für mich einfach falsch. Die Aufgabe sollte sein, sich von dieser Einteilung zu trennen.
     
    ZAUBERHEXERL, starman und DruideMerlin gefällt das.
  2. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Dennoch gibt es diese verschiedenen Gruppen. Es sind Seelenengel, die im Menschen reagieren. Sie können das Bewusstsein beeinflussen, wobei das Bewusstsein über die Dominanz in irgendeiner Sache entscheidet, ohne es zu wissen. Hat der Mensch z.B. ehebrecherische Absichten, dann sind die Engel des Bösen in ihm in dieser Sache dominant, und es findet eine Mehrung an negativer Energie statt, die zu entsprechender Beeinflussung führt. Negative Ideen gelangen ins Bewusstsein.
    Zudem gibt es einen Inkarnationsplan, der auf Vorhersehungen basiert. Darin ist auch enthalten, wann sich eine Sünde rächt. Diese Sünde kann weit zurückliegen in einer anderen Inkarnation. Diese Sünde wird, wenn sie nicht vergeben wurde, durch Beeinflussungen gerächt. Es gibt keine Zufälle. Niemand ist zufällig an einem bestimmten Ort z.B., an dem ihm etwas passiert. Und so ist es auch im Positiven. Positives Handeln wird irgendwann vergolten Die eigene gute Tat in einer anderen Inkarnation begangen, kann dem Menschen in der jetzigen Inkarnation zugute kommen.
    Lernt von Jesus. Er erklärte dieses auch. Nur benutzte er eine bildhafte Sprache. Mehrere Gleichnisse sind doppeldeutig. Einige Aussagen sind allerdings klar verstehbar, wenn mit kindlichem Glaube der Wunsch besteht, von ihm zu lernen.
    Natürlich sind beide Engelgruppen auch in Andersgläubige und Atheisten tätig. Auch ihnen versuchen Engel von Gott zu helfen, wenn sie können.
     
  3. Ravenna

    Ravenna Guest

    Ich verstehe was du damit meinst @EngelChristian aber auch die Ehe ist am Ende ein Menschending. Wenn man sich ansieht welche negativen Aspekte aus der aktuell vielgeliebten Monogamie entstehen, fallen mir da zum Beispiel Eifersucht und Abhängigkeiten ein. Wiederum nicht so schön.

    Wenn man sich von den Themen Strafe, gut und böse etc löst, lebt es sich für mein Empfinden wesentlich leichter und freier. Wenn ich bei jedem Hindernis, jeder Krankheit, die in meinem Weg liegt, davon aus, dass es sich hier um eine Strafe für etwas handelt, würde ich mich nicht so entwickeln, wie ich es wohl geplant habe. Ich würde schneller aufgeben, weniger lernen, mich mehr damit befassen, wie sich x oder y nun wohl auswirkt und wie oft ich nun schon "Fehler" gemacht habe.

    Ich selbst weiss mich wesentlich mehr zu schätzen wenn ich mich von gut und böse lösen kann. Ich weiss am Ende eigentlich jede Erfahrung zu schätzen weil sie mir und meinem Lebensplan dient. Natürlich halte auch ich mich an Werte, die für mich wichtig sind. Diese sind aber nicht unterteilt, sie stehen einfach nur da.

    Und auch ich glaube im Übrigen an Engel, zumindest waren dass die ersten die sich überhaupt gezeigt haben, bzw mit mir in Kontakt getreten sind. Aber so wie ich das sehe, treten unsere Begleiter so auf, wie es in unsere Vorstellung am besten passt.
     
    DruideMerlin und starman gefällt das.
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    10.026
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Sind Engel nicht der Inbegriff des Guten und Reinen? Wenn ich zu einem Mitmenschen sage, er sei ein Engel, dann meine ich doch nicht das Böse und Schlechte in ihm.

    Es geht auch nicht darum, dass dieser Mensch selbst ein Engel sei, sondern darum, dass er vom Wesen der Engel erfüllt ist. So wird auch klar, warum es eigentlich keine Engel des Bösen geben kann.

    Es schmerzt mich einfach, wenn da von solchen Engeln die Rede ist. Es wird damit bei all dem Schlechten und der Hoffnungslosigkeit in dieser Welt, die letze Bastion des Guten preisgegeben.

    Wem soll ich da noch vertrauen können, wenn ich schon einem Engel nicht mehr vertrauen kann? :unsure:


    Merlin
     
    ZAUBERHEXERL, starman und Ravenna gefällt das.
  5. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.283
    Man kann's auch überdramatisieren.
    Jeder hat seine Weltsicht. Gut, wenn man die äußern kann.

    Du musst diese Sichtweise ja nicht übernehmen.
     
  6. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    Den Engeln von Gott darfst du vertrauen. Es sind Engelgruppen, die sich nicht Luzifer angeschlossen hatten. Es sind die Seelenengel von Gott, die Lichtengel, die Schutzengel, die inkarnierten Engel von Gott (mit Einschränkungen), den Boten und den plantetarischen Engeln von Gott. Den Seelenengeln des Bösen solltest du allerdings nicht vertrauen. Ursprünglich hatten sie zwar positive Absichten, aber sie hatten nicht bedacht, dass sie durch ihre Arbeiten selber negative Energie mehren und von ihr beeinflusst werden würden. Sie wollten den Menschen in seinen negativen Absichten bestärken, so dass er über sich selber erschrocken, von dem bösen Handeln abließe. Im Notfall wollten sie das böse Handeln selber unterbinden. Aber all das gelang nicht. Und so findet bei Menschen, die böse Absichten haben, eine negative Mehrung statt. Der Mensch entscheidet, ohne es zu wissen, welche Seelenengel in ihm in einer Sache dominant sind. Im Gleichnis "Die bösen Winzer" ist auch von diesen beiden Engelgruppen die Rede. Jesus wird im Menschen von einem Seelenengel von Gott vertreten. So kann er alle Zeit bei uns sein, so wie er es versprach. Nun hängt es vom Menschen ab, was in seinem Innern passiert. Wer also nicht auf die Lehre Jesu vertraut, ihr nicht glaubt, dem wird es wie diesen bösen Winzern ergehen.
    Wer die Gebote halten will, den Worten in der Hl. Schrift glaubt und den Worten Jesu Folge leisten will, dessen Engel von Gott sind in ihm dominant.
     
  7. Suraja13

    Suraja13 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    2.275
    Wir sind alle dasselbe und bleiben dasselbe egal welche Rollen wir in diesem/dieser Welt spielen.
    Wer aus diesen Rollen aussteigen will, dem wünsche ich vom ganzen Herzen, er möge daraus erwachen. :liebe1:
     
  8. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.283
    Von dem ganzen Rollen kann einem jedenfalls schwindlig werden. :whistle:
     
    Heather gefällt das.
  9. MaryMagdalene

    MaryMagdalene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    271

    Nein, stattdessen besserst du anscheinend dein Ego dadurch auf, dass du sämtliche Leute, die deiner Ausdrucksweise nicht jubelnd in die Arme springen, runtermachst.
    Vielleicht kaufst du dir besser einen Fernseher oder einen Punching Ball. Ernsthaft: Du kannst ja meinetwegen deine Meinung sagen, es ist schließlich das Kennzeichen sämtlicher Demokratien, dass jeder so dumm daher reden darf, wie er eben ist :) aber nicht in diesem Ton...
    Und falls du das nicht verstehst, würde ich dir raten dieses Forum zu verlassen.
    Du musst ja hier nicht sein und es hat dich niemand darum gebeten Beiträge zu lesen, die dir nicht gefallen und sie dann aus Mangel an Beschäftigung oder Manieren aufs unflätigste zu kommentieren. :confused:

    Alles Liebe, MM
     
  10. MaryMagdalene

    MaryMagdalene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    271
    Werbung:

    Es gibt aber eine ganze Menge Leute, die sich bei einem solchen Vokabular noch mehr verschließen. Man muss immer abwägen, ob das gerade passt.
    Kowski mag an anderer Stelle durchaus Effekt haben, hier war diese Nummer aber meiner Meinung nach absolut fehl am Platz. Auch User mit anderer Meinung anzugehen wie ein tollwütiger Hund ist nicht die richtige Lösung. Führt zu absolut OT und nervigen Keilereien. Ich rede nicht von Kuschelpädagogik, aber es gibt auch etwas dazwischen! Viele Propheten und Philosophen haben die Menschen auch 'heruntergeholt' von ihrem hohen Ross. Und zwar mit einem eleganten Kick und nicht dadurch, dass sie sich mit Anlauf auf Mann und Pferd geworfen haben :D:rolleyes:
    Das sorgt im Übrigen auch dafür, dass der Effekt nachhaltig bleibt. In einer ersten Scham oder Trotzreaktion wehren die meisten Menschen jeden noch so guten Rat ab, wenn er nicht irgendwie einfühlsam verpackt ist.
    Ich war heute in einer 8. Klasse zu Besuch. Ziemlicher Problemfall, viele private Probleme der Jugendlichen. Die Lehrerin war sehr einfühlsam, ruhige Stimme, unglaubliche Aura. Spielerischer, sehr wertschätzender Unterricht, auch wenn die Jungs und Mädels teilweise katastrophale Ergebnisse abgeliefert haben. Aber teilweise waren es auch sehr gute Ergebnisse. Die Klasse war vollkommen unter Kontrolle, gehorsam und halbwegs motiviert, was selten bei dieser Klasse zu sein scheint. Geschrei hätte sie aufgebracht, zu sanft hätten sie lächerlich gefunden.
    So läuft das.
    Wieso waren und sind Menschen wie Buddha, Socrates und Jesus bis heute derart berühmt, bekannt und gefeiert?
    Sie gingen zu den Leuten und sagten, sie seien Plattwürmer und 'Behindis', Amen. :p
    Erst tief durchatmen, dann denken, dann tief durchatmen und dann schreiben. Alles ist gut. Alles wird gut.

    Alles Liebe, MM
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden