1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Empathie, Heilung, Praxiserfahrung

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Staubkorn, 5. August 2006.

  1. Staubkorn

    Staubkorn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    Wir haben in letzter Zeit eine Menge Erfahrungen gemacht auf dem Gebiet der Empathie, Energieübertragung, Empfangen von Gedanken und Heilung.
    Ich dachte mir vielleicht würde euch das Interessieren…
    oder ihr könnt etwas dazu ergänzen. :o)

    Wir haben viele Versuche gemacht, es ausprobiert und weiterentwickelt.
    Der Vorteil lag darin das Anfangs nur einer von uns empathisch war und später auch zwei andere…als sie sich bewusst wurden das es wirklich geht
    Wir konnten viel Abgleichen und uns auch bei anderen Menschen vergewissern das es so ist.
    So konnten wir recht gut abgleichen, wussten woher der Schmerz kam und konnten ihn sogar beseitigen.
    Wir empfanden die Gefühle von unterschiedlichen Menschen auch untereinander…aber nie zweigleisig voneinander.
    Also B empfing von A aber im Gegenzug A nie von B.
    Das umstellen und sogar abstellen von Emotionen des anderen ist Anfangs leider nicht immer erfolgreich.
    Oft haben wir geflucht das wir 24 Stunden Tag für Tag die Emotionen des anderen spüren mussten ohne sie abstellen zu können.
    Mit der Zeit war uns allerdings auch das weitgehend möglich.
    Sogar C konnte die Emotionen die B von A spürte abstellen und sogar abschwächen oder wegnehmen.
    Zu erwähnen wäre hier noch das die Entfernung keine Rolle spielt
    Nur beim Umschalten der Emotionen, da man sich seines Gegenübers bewusster wurde wenn man ihn/sie sah und dann seine Emotionen gespürt hat und nicht mehr die einer anderen Person die 20 km weit weg war.

    Gefühle..

    Generell kann man dazu sagen „Gedanken“ erzeugen Gefühle
    Sie definieren entweder einen Mangel oder einen Überschuss.
    Ein ist, oder ist nicht oder ist zuviel.
    Oft werden diese Gedanken jedoch auch unbewusst Gedacht. So das sie wenig offensichtlich sind im ersten Moment.
    Der Ursprung aller Gefühle, grob unterteilt kommen von:

    1.Die Differenz zwischen dem was der Verstand (Ratio) erwartet hat und
    nicht oder im Übermaß eingetroffen ist. (Glücklich, Unglücklich)

    2.Unbewusst oder bewusstes abgleichen mit Erfahrungen und ihres daraus resultierenden wahrscheinlichen Ergebnisses („Verdammt das kenne ich doch….das geht nicht gut“)

    3.Die mangelnden Informationen in oder vor einer Bestimmten Situation (erzeugt Angst)

    4.Erzeugte Gedanken oder direkte Emotionen die von der Seele erzeugt werden.

    5.Empathisch empfangende Gefühle von anderen Emotionalkörpern/Seelen/phys. Körpern.

    *einige sagen auch zu Emotionalkörper Geist oder Astralkörper

    Letztendlich ist alles ein Zusammenspiel von Körper/Emotionalkörper/Seele
    Aber ich denke dies jetzt genauer zu erörtern würde zu weit gehen. Zumal vieles hierbei Spekulation bleiben würde.


    Emotionale- Empathie

    ..ist die Fähigkeit den emotionalen Gefühle, meist Schmerzen von anderen zu spüren. Er fühlt sich so an als sei er der eigene.
    Von Mensch zu Mensch unterscheidet sich jedoch der Schmerz in seiner Art und weise und am Ort wo er gefühlt wird.
    Einige spüren Angstgefühle z.b. vor einer bestimmten Situation als Kopfschmerz an einer bestimmten Stelle, andere als Druck auf dem Herzen, als stechen in Arm oder als brennen in der Brust….ect.
    Auch Wut, Trauer, Hoffnungslosigkeit werden von jedem sehr individuell empfunden.
    Hat ein Mensch z.b. Angst vor zwei unterschiedlichen Situationen, kommt es häufig vor das er diese auch an zwei unterschiedlichen Körperstellen verspürt.
    Bei einigen sehr intensiven Emotionen sind ganze Körperregionen betroffen.

    Wie stark jedoch diese Gefühle des anderen bemerkt werden hängt von folgen Faktoren ab.

    -Eure eigene Leidensfähigkeit, also die Differenz zwischen dem Schmerz den ihr selber gewohnt seid zu empfinden und dem was ihr gerade empfangt.

    -Ob ihr von wem auch immer, oder eurer Seele davor bewahrt werdet einen bestimmten Schmerz so zu empfangen. (aus Rücksicht oder wenn es keinen Sinn machen würde)

    -Ob ihr noch eigene Gefühle in diesem Moment habt die evtl. überwiegen.

    Körperlicher Schmerz.

    Häufig kommt es auch vor das der körperliche Schmerz übertragen wird den eine Person hat.
    Der Grund weshalb dies nicht so häufig vorkommt ist eigentlich ganz einfach:

    Man könnte nichts dagegen tun. Ihr könnt jemanden jederzeit auf seine Gedanken ansprechen oder ihn „aufheitern“. Aber einen Blinddarmdurchbruch zu nehmen ist schon etwas komplizier. Es würde also keinen Sinn machen.
    Uns wurde jedoch gezeigt, dass auch das geht. Es hat also nichts damit zu tun das die physischen Emotionen nicht zum Emotionalköper und der Seele durchdringen.


    Emotionalen Schmerz nehmen

    Generell gilt für jede Art von Schmerz: „Ist die Ursache nicht beseitigt kann der Schmerz entweder nur abgeschwächt werden oder nur für eine gewisse Zeit ganz genommen werden.“
    Gerade beim Emotionalen Schmerz ist es jedoch oft sehr Hilfreich ihn zu nehmen und ihn wiederkommen zu lassen.
    Da den Personen oft gar nicht bewusst ist wieso es ihnen eigentlich weh tut.. Durch den wieder aufkommenden Schmerz bei einem bestimmten Gedanken kommt man dem Problem dann eher auf die Spur.
    Hierbei ist es nicht einmal nötig den Schmerz selber zu spüren.
    Es ist möglich je nach BW und dem Willen aller beteiligter Seelen Schmerz zu nehmen und sogar Kraft, Ruhe, Müdigeit und Freude zu geben.
    Dies Funktioniert mittlerweile sogar in 99% der Fälle. Oft bekommen es die Personen erst mit nachdem sie sich besser fühlen, dass man etwas „gemacht“ hat.

    Es ist auch möglich den Schmerz auf sich selber zu „bürden“ und ihn, sofern man ihn dann nicht in Nichts auflöst, wieder zurück zu geben.
    Schmerz erzeugen (haben wir natürlich auch versucht) funktioniert nicht. *Nach dem Motto das schaffen wir auch alleine sträuben sich alle Körper dagegen…man bekommt ihn höchstens selber oder die Person wird einfach nur in den Sessel gedrückt*

    Es spielt dabei keine Rolle welcher Vorstellung man folgt um den Schmerz zu nehmen
    Es reicht sogar es nur kurz zu denken oder zu wollen. Stundenlange Meditation oder sich Stöckchen schwingend im kreis zu drehen ist hier also eigentlich überflüssig.

    Aber ein Ritual hierzu ist hilfreich um noch selber Kontrolle darüber haben was man eigentlich macht.
    Für viele werden sie auch nötig sein um nicht mit diesen Dingen um sich zu werfen.

    Generell gilt aber: „Es kommt nur das an was auch ankommen soll“
    Und helfen kann man nur wenn das die Seele des anderen auch will.
    Je bewusster man allerdings ist um so weniger aufwändig wird das Ritual oder die Vorstellung von Energieübertragung sein und um so Erfolgreicher und intensiver werden auch die Ergebnisse sein.
    Weil man ja weiß was man tut und auch weshalb.


    Körperlichen Schmerz nehmen

    Wie beim emotionalen Schmerz muss man ihn auch hier selber nicht spüren um ihn nehmen zu können.
    Es dauert etwas länger als beim Emotionalem Scherz …so c.a 5- 10 Sekunden.
    Oft kann er lediglich wenn auch stark abgeschwächt werden, da die Ursache noch nicht beseitigt wurde und „ein nehmen“ des kompletten Schmerzes diese Ursache vergessen lassen würde.


    Heilen

    Hier stehen wir zur Zeit noch am Anfang
    Körperliche Blessuren Heilen funktioniert auch. Benötigt aber eigenartiger weise mehr Zeit. Und funktioniert noch nicht „sofort“
    Rekord war bisher 5-10 min für das heilen eines Astmahnfalls der sonst nicht unter 2 Stunden und nicht ohne Atemübungen oder eines Sprays zu bewältigen war.
    Wir nehmen an das sich die Zeit verringern wird und die Effektivität mit steigendem BW erhöht wird.
    Da wir aber leider nicht im besitz eines Bewußtseinsmessgerätes sind kann ich euch
    nicht sagen ab wieviel % das nun besser geht.
    Im Moment scheint es so als die Materie noch etwas zu träge ist :o)

    Zu den Gedanken anderer kurz noch etwas

    Gedanken werden mit den Gefühlen übertragen nur lassen sie sich leider oder „Gott sei dank“ noch nicht bewusst im Wachzustand wahrnehmen…
    Auch hier lässt sich sehr schwer unterscheiden welche Gedanken nun von einem selber sind und welche von dem Gegenüber kommen.

    Hierzu könnte ich allerdings noch mal so viel schreiben…vielleicht ein andermal

    Ich hoffe es war ein bisschen Interessant für euch und es kann dem einen oder anderen weiter helfen.

    Alles Liebe
    Staubkorn
     
  2. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    sehr interessant. Könntest du auch etwas darüber schreiben, wie die praktische Arbeit dabei aussieht ? Wie genau lassen sich die Gefühle übertragen und empfangen ?
     
  3. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hi
    staubkorn,

    bisher informative und nun ?

    -danke!
    bitte!-


    mfg
    ahkamelie
     
  4. Staubkorn

    Staubkorn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    39
    Die Gefühle sind immer da…auch die von anderen…. Es ist nur eine Frage ob Du dich ihrer bewusst bist oder nicht. Alle sind miteinander verbunden. Und die Komunikation findet immer statt. Zum Großteil unbewusst.

    Um Dich ihrer bewusst zu werden musst du dir selber erst einmal bewusst werden…bedeutet…Du musst wissen wer Du bist…warum du bist und dir deiner Umwelt bewusst sein und was darüber hinaus geht.


    Du musst alles ablegen was aufgezwungen ist…sämtliche Vorstellungen gegen die Du eigentlich tief in deinem Inneren bist.

    Du mußt mit Dir und allem anderen ins Gleichgewicht kommen.

    Du durchläufst somit einen Prozess wo das Unbewusste zum bewussten wird. Somit werden kommen auch die anderen Dinge nach und nach zum vorschein, Gefühle, Gedanken anderer..
    Du wirst Dir klar das du sie nicht nur ertragen musst sondern sogar ändern kannst…
    Ganz leicht…durch einfache Gedanken.

    Das Wichtigste ist das vertrauen…in Dich und in das was Du nicht verstehst…hast du erst einmal begriffen das es nichts Böses…das dies alles nur unserem Erleben dient um es „aufregend“ und „unterhaltsam“ zu machen…um eine nie geahnte Vielfalt zu schaffen…dem erleben zuliebe….dann verliehst Du auch deine Angst die dich hemmt und die Grenzen die du dir selber gesteckt hast erweitern sich,,., und somit auch deine Möglichkeiten.

    Alles liebe
    Staubkorn
     
  5. Eriu

    Eriu Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Österreich
    Auf die Versuchsreihe von Gedankenlesen bin ich schon gespannt. :banane:
    Kann aber selbst einige Versuche niederschreiben. :zauberer1
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Was ich noch nicht verstehe: wenn die Geistkörperseele doch eine Gesamtheit und Eins ist, wieso muss sie dann überhaupt heilen? Muss es nicht einfach nur Kopf Klick machen, was Einheit bedeutet und dann geht alles von alleine? In dem einheitlichen Zusammenhang der Geistkörperseele (Universale Energieebene) ist z.B. die Aufnahme von Emotionen von einem Gegenüber doch meinem bisherigen Verständnis nach gar nicht möglich, weil das Gegenüber man selber ist- Geteiltheit geschieht beim Heilen nicht, soweit ich das weiss. Wenn man bei jemand anderem Gedanken oder Gefühle zu entfernen meint- entfernt man sich dann nicht eher selber? Und wovor? Heilt man nicht im Grunde selber?

    Liebe Grüss, Trixian
     
  7. Zürena

    Zürena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    28
    Hallo,
    zu deinen Gedanken die mit Gefühlen übertragen werden, aber "Gott sei Dank nicht im Wachzustand wahrzunehmen:
    Dabei kommt mir ein Gedanke so von mir, wenn man am Tag unter verschiedenen Menschen war, ihre Gefühle spürte, aber zwischen den einzelnen Personen keine Worte gefallen sind, aber in der Nacht kamen dann die Träume, zu diesen Dingen und Personen. Meinst du es in diese Richtung auch etwa, oder ?

    Gruß
    Zürena




    Gedanken werden mit den Gefühlen übertragen nur lassen sie sich leider oder „Gott sei dank“ noch nicht bewusst im Wachzustand wahrnehmen…
    Auch hier lässt sich sehr schwer unterscheiden welche Gedanken nun von einem selber sind und welche von dem Gegenüber kommen.

    Hierzu könnte ich allerdings noch mal so viel schreiben…vielleicht ein andermal

    Ich hoffe es war ein bisschen Interessant für euch und es kann dem einen oder anderen weiter helfen.

    Alles Liebe
    Staubkorn[/QUOTE]
     
  8. ~Solveigh

    ~Solveigh Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2006
    Beiträge:
    298
    Ort:
    auf einem schönen Planeten
    Was ist mit Gedanken die empfangen werden im Wachzustand ? Sind das nicht die gefühlten Emotionen + Gedanken als Bild ?

    Sehr interessant sonst. Danke.

    LG
    :)
     
  9. Zürena

    Zürena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    28
    ja, du hast recht.....die Gefühle und die Gedanken als Bild. Konnte ich erkennen, wenn ich die Technik des automatischen Schreibens anwende, in den jeweiligen Situationen.

    Danke
    Zürena
     
  10. Staubkorn

    Staubkorn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    @Trixi Maus

    Sicher KÖNNTE sich jeder auch selber heilen...es hat etwas mit dem Erlebenswunsch zu tun....wenn Du und deine Seele den Wunsch haben zu erfahren/erleben wie es ist jemanden zu heilen, dann benötigt ihr jemanden der Krank ist...wenn Du erfahren willst wie es ist geheilt zu werden, dann mußt du erst einmal Krank sein...und dann jemanden haben der dich heilt.

    Nur um dies voll und ganz erleben zu können mußt Du erst einmal vergessen wer Du überhaupt bist :) Das hast Du getan ab Tag deiner Geburt.

    In allerletzter konsequenz bist es natürlich immer nur DU ...da es gar kein Gegenüber gibt...deshalb schreibe ich mir ja auch gerade selbst :)

    Nicht so tief betrachtet entfernst Du die Schmerzen tatzächlich bei deinem Gegenüber...und damit als konsequenz daraus bei dir selbst....und nicht umgekehrt.

    @Zürena

    Nein ich meine damit die "gehörten Gedanken"...als ob sie dir ihre Gedanken nicht nur als "Eingebung" mitteilen sondern als ob sie sie sagen....auch das geht....Du kannst sie so wahrnehmen das du gar nicht weißt ob er es jetzt gesagt...oder gedacht hat....Du hast seine Stimme gehört aber er hat seinen Mund nicht bewegt.

    So etwas kann im Alltag sehr irritierend sein wie Du dir sicher vorstellen kannst :) Und ist uns weitgehend "Gott sei Dank" erspart geblieben
    Es gibt aber Menschen die darunter leiden und nicht wissen wie sie es abstellen sollen.

    Auch das mit den Bildern können wir bestätigen....oft machen wir Bilderklärungen von einem Gedachten Gedanken oder dem erfahrenem Erlebnis des anderen.

    Alles Liebe
    Staubkorn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen