1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einstimmen vor einer Reikibehandlung...

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von evy52, 30. Oktober 2004.

  1. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    Grüß Euch,
    mich beschäftigt seit längerem die Frage, ob es tatsächlich notwendig ist, sich vor einer Reikibehandlung mit einem Gebet oder Ritual einzustimmen.
    Bei meiner Einweihung zum 1.Grad sagte meine Lehrerin, dass es NICHT notwendig sei, nun habe ich aber von anderen Seiten gehört, dass es sehr wohl nötig ist und auch in diversen Büchern liest man mal so, mal so, und jetzt bin ich etwas verwirrt. Wie macht IHR das?
    Danke für aufklärende Antworten.
    Evy
     
  2. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    wenn du badewasser einlaufen lassen willst ... und der hahn ist schon ein wenig offen, es läuft schon was. wenn du den hahn weiter aufdrehen möchtest, dann ist ne einstimmung sinnig.
    das ist jetzt rein auf die offenheit des kanals bezogen.
    ansonsten kommt es drauf an, ob du erdung, schutz, reinigung, zentrierung, clearing etc brauchst in dem moment bzw ob du die mithilfe verschiedenen energetischer wesenheiten wünscht
     
  3. evy52

    evy52 Guest

    Danke Asathiel - erden, schützen - das ist klar, aber was ich meinte war: eine ,, Reiki-Kollegin" sagte mir mal (nicht meine Lehrerin), man müsse die Hände so falten, dass der Daumen der linken Hand über den Daumen der rechten Hand zu liegen hat und man dazu sagen muss: Ich bitte die göttliche Allmacht, reiner, klarer Reiki-Kanal sein zu dürfen,
    (dreimal) intensiv bitte, sagen und - möge das Beste geschehen (ebenfalls dreimal) und danach (also nach der Reikibehandlung) ebenfalls: Ich danke der göttlichen Allmacht ... schließen des Kanals usw.
    Meine Lehrerin meint, dass dies nicht nötig wäre....
    Evy
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Ich habe es von Anfang an so gehalten um einen Anschluß zu bitten bevor ich Reiki gebe und zu danken wenn ich mit der Behandlung aufhöre.Natürlich kann Reiki auch ohne diesem Ritual fliessen, es kommt ganz alleine darauf an, wie Du es handhaben möchtest.

    Liebe Grüße :winken5:
     
  5. Janina

    Janina Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    33
    Ort:
    36039
    Hi Evy,

    eine besondere Handhaltung wie sie diene Kollegin beschrieb ist nicht nötig und auch was sie sagt ist IHR eigenes Einstimmungsritual.
    Im laufe der Zeit habe ich mein eigenes Ritual entwickelt.
    Wenn ich keine zeit hab oder das Ritual nicht machen will dann sag ich nur - Reiki bitte fließe.
    Wenn ich mich einstimme, dann merke ich wie ich automatisch Ruhiger werde, mich mehr und mehr auf die Energie einstimme. Mir fällt es dadurch leichter loszulassen und frei zu sein beim Reiki schicken und ich zeige einfach meinen Respekt und meine Dankbarkeit vor Reiki und auch dem Menschen den ich behandel.

    Nötig ist die Einstimmung nicht - Reiki fließt auch so.
    Du für dich musst entscheiden wobei du dich besser fühlst oder was du gerade für angebracht und nötig findest.

    Ein Leitspruch den ich immerwieder meinen Schülern vermittel in Bezug auf Reiki ist: "Alles kann - nichts muss"

    Liebe Grüße
    Janina
     
  6. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    Guten Morgen allerseits,
    danke für eure schnellen und hilfreichen Antworten.
    Walter Lübeck sagt das auch in seinem Reikibuch, es reicht oft schon der Gedanke an Reiki und es kann fließen.
    Mir ist aber schon öfter passiert, dass - auch wenn ich gar nicht daran denke, meistens in Gesellschaft - plötzlich und ohne besonderen Grund meine inneren Handfächen brennend heiss werden, (ich frage mich dann, ob da jemand dabei ist, der Reiki brauchen würde oder ob ich es selbst bräuchte (weil vielleicht jemand eine negative Asustrahlung auf mich hat) und ich hab das Gefühl - ich müsse mich jetzt unbedingt ,,energetisch entladen".
    Gehts euch auch so?
    Und..meine Oma will kein Reiki! Sie wehrt mich ab, wenn ich ihr nur einfach die Hand halte oder ihr meine Hand auf die Schultern lege und sie sagt:,,Geh weg, das wird so heiss." Sie weiss aber nichts von Reiki (ist 95 Jahre und leidet an Alzheimer), hat also keinen blassen Schimmer. Ich kann ihr aber auch keines geben, warum, weiss ich nicht. Es ist so als ob man zwei Magneten gegeneinander hält. Woran kann das liegen?
    Grüß euch herzlich
    Evy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen