1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die sieben Strahlen in der Astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 19. Januar 2015.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Ich trete dafür ein, Astrologie als eine spirituelle Wissenschaft zu begreifen und stelle hier die Grundlagen der sieben Strahlen zur Diskussion:

    .1 Die astrologischen Aspekte
    Nach dem Ptolemäischen Weltbild liegt der Vater/Mutter-Urgrund der Schöpfung zwischen den Sternzeichen Löwe und Krebs, als der Frühlingspunkt exakt hier lag. Seitdem ist der Frühlingspunkt innerhalb der Sternbilder Krebs bis Fische etwa 10500 Jahre bis zum heutigen Punkt in den Fischen gewandert.
    Dieser Urgrund der Schöpfung ist gleichzeitig Ausgangspunkt für die archetypische Weltenachse oder Weltenbaum und auch Ausgangspunkt für die sieben Strahlen, die sich in den astrologischen Aspekten manifestieren.
    Hiernach zeigen sich astrologisch die sieben Strahlen in den sieben 30 Grad-Hauptaspekten des Ptolemäischen Weltbildes von Konjunktion (1.Strahl) bis Opposition (7.Strahl)
    [​IMG]

    .2 Die Aspektfiguren
    Um die Aspektfiguren zu begreifen, sollte man sich eingehend in die im eigenen Horoskop vorhandenen Aspektbilder vertiefen. Im API wurden die Aspektfiguren sehr schön beschrieben im Buch Aspektbild-Astrologie.
    Wir Menschen sind kosmische Wesen nach dem hermetischen Weltbild von "wie oben, so unten". Oben wären dabei, astrologisch gesehen, die Energien der Sternzeichen, welche durch die Planetenkonstellationen in unsere planetare Wirklichkeit hier unten hinunter transformiert werden. Dabei verrichten die Planeten hierunten ihre psychodynamischen Aufgaben und Verhaltensweisen im Menschen, bis in die Hausebene der Umgebungsbedingungen hinein. Im Herrschersystem wird die Synchronizität (C.G.Jung) zwischen dort oben und hier unten recht deutlich.
    Die potentielle Dynamik der sieben Strahlen lässt sich in den Aspektlinien erkennen, wird aber erst durch die den Aspekten zugehörigen Aspektfiguren energetisch begreifbar.

    [​IMG]


    .3 Die sieben Strahlen

    Die Aspekte sind Manifestationen der sieben Strahlen und ihr Leben und Wirken im Menschen erscheint in der Bedeutung der sieben Hauptaspekte. Die Sieben Strahlen sind jedoch nicht nur astrologisch von Bedeutung, sondern stellen auch einen energetisch-religiösen Halt im Bewusstsein des Menschen dar, indem sie ihm Hilfestellung geben bei der Erfassung des eigenen Zugangs zum ideellen Urgrund der Schöpfung in sich selbst.
    Dieser Zugang erscheint dort, wo die Sonne im Horoskop steht. Nehmen wir das Beispiel von Angela Merkel. Ihr Zugang zum ideellen Urgrund der Schöpfung liegt mit Sonne im Krebs noch im Bereich der Konjunktion. Damit hat sie eine Erstrahlersonne, die sich identisch und aufgenommen weiss in den ideellen Urgrund der Schöpfung. Daher rührt auch ihre Selbstsicherheit, sich in keiner Weise in Frage gestellt zu sehen, bei jedwelchen Angriffen oder Infragestellungen. Sie ist sich ihrer Sache stets ganz sicher.

    [​IMG]

    .4 Schlussbemerkungen
    Die hier kurz dargestellte Theorie der sieben Strahlen steht nicht im Gegensatz zur sieben Strahlen Theorie von Alice Bailey. Der Zugang zum Schöpferischen im Menschen und damit zu den sieben Strahlen ist auf dreierlei Weise möglich.
    Armin Risi hat die Frage des Zugangs zum Schöpferischen in seinem Buch "Der radikale Mittelweg" im Kapitel 'Die drei Gottesaspekte' mit Ich Bin, Ich lebe und Ich wirke eingehend beschrieben. Mit den sieben Strahlen von Alice Bailey ist das Ich bin (ein Erststrahler usw) verbunden. Der Zugang zu den sieben Strahlen nach dem Ich lebe und Ich wirke wird durch den Sonnenstrahl ausgedrückt, der hier kurz beschrieben wurde.
     
    Roman und Arnold gefällt das.
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.977
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Lieber Hans Joachim,

    Meines Erachtens passt diese Darstellung sehr gut, wobei ich auch beim siebten Sonnenstrahl hier eher zum Saturn tendiere, der ja im Steinbock und Wassermann zugleich herscht, so nach Ptolemäus und dessen Herrschersystem. Interessant ist jedenfalls die Zahl 10500 vor Christus. Erst Anfang dieses Jahrhunderts hat man nördlich vom ehemaligen Sumer die Stadt Aratta entdeckt. Sie wurde auch in den sumerischen Mythologien erwähnt. So gesehen dürften Mythen, Astronomie, verknüpft mit der Astrologie bereits 7000 Jahre früher vorhanden gewesen sein, als dies bisher von dem mesopotamischen Frühkulturen abgeleitet wurde. Alleine der entdeckte Palast von Atratta maß an den Seitenlängen um die 160 m, und die Friedhöfe wurden so angelegt, dass man von einem Durchmesser von sieben Kilometern der Stadt ausgehen kann.

    Alles liebe!

    Arnold
     
    ELi7 gefällt das.
  3. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Die Zeitdauer von 10500 Jahren aus dem Vater/Mutter Urgrund bis heute ergibt sich aus den addierten Zeiten des Durchlaufs des Frühlingspunktes durch die unterschiedlich grossen Sternbilder Krebs (1440 Jahre), Zwillinge (2000), Stier (2620), Widder (1770) und Fische (2670 Jahre). Dies unter der Annahme, dass wir zurzeit etwa im Beginn des Wassermann-Zeitalters stehen.
    LG von ELi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen