1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die sieben Strahlen der Sonne

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 3. April 2016.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Es werde Licht
    Licht ist Anfang, Schöpfung und Symbol für das Göttliche, im Menschen und in der Welt. Licht ist die Quelle und Licht ist die Schöpfung. Wer das Licht hat, der hat das Leben. Und wer dann noch die Liebe in sich trägt, darf sich glücklich schätzen, denn er hat Alles.

    Doch für das Leben in der Welt braucht es mehr. Es braucht Farbe im Licht, denn ohne wärmende Farbe wäre das Licht eiskalt, hart und unnahbar fern.
    Wenn das Licht sich bricht, erscheinen die sieben Farbstrahlen des Lichts, im Regenbogen, im Tautropfen, im Winkelprisma und in den Elementen der Chemie. Auch im Menschen erscheinen die sieben Farben in den sieben Chakren der Seele. Jeder Mensch lebt mit einer der sieben Farben der sieben Strahlen des Lichts.


    Die Sonne bringt es an den Tag

    Da, wo die Sonne im Radix steht, da erscheint der Mensch mit der Farbe seines Lebens.
    [​IMG]
    Ist der Mensch im Zeichen Löwe oder Krebs geboren, so lebt er die Farbe Rot, ist er im Zeichen Schütze oder Fische geboren, so lebt er auf dem hellblauen Sonnenstrahl. Der mit der Sonne an einer Zeichengrenze Geborene lebt auf dem violetten Sonnenstrahl des Geistes. Die sieben Stufen des Herrschersystems im Lebensbaum zeigen die sieben Farben der Sonnenstrahlen, sowie die sieben astrologischen Aspekte des Bewusstseins.

    Die sieben Strahlen der Sonne ensprechen den sieben Farben des Regenbogens ebenso, wie den sieben Farben der Chakren der Seele. Meine Sonne steht auf 0 Grad Steinbock, dem violetten Strahl des Lichtes
    Welche Farbe hat dein Sonnenstrahl?
    Alles Liebe
    ELi
    .
     
    Moondance, ScorpioAuqa und Steph hani gefällt das.
  2. Mahuna

    Mahuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    515
    Ort:
    La Union Chile
    ...deshalb kannst du mir und Anderen hier ja auch dies alles vermitteln:)

    DANKE ELi - es ist ein wahrer Genuss diese astrale Geometrie zu betrachten. Demut kommt auf bei solchem Anblick.

    Ich bin als Schützin mit dem hellblauen Lichtstrahl verbunden. Was sagt das aus über meine Bestimmung auf Erden
    über die persönliche Entwicklung hinaus?

    Wie kann ich den Zugang zum gesamten Regenbogen erhalten? - ein Illuminierter hat ja Zugang zu allen sieben Strahlen zugleich(?)
     
    ELi7 gefällt das.
  3. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.

    Die Sieben Strahlen Systematik
    Das Licht der Sonne erscheint in den sieben Farben des Regenbogens als der Bund Gottes mit den Menschen. Die sieben Farben des Regenbogens sind ein spirituelles Symbol für die sieben Elohim-Schöpferengel Gottes.

    Der Mensch ist ein Ebenbild Gottes. Daher entfaltet sich das göttliche Licht in den sieben Lotosblumen-Bewusstseinszentren im Rückgrat, dem Lebensbaum der menschlichen Existenz. Wer den eigenen Zugang zu diesem inneren Licht hat, der hat den Zugang zu den Sieben Strahlen Gottes.
    Die sieben Zentren verkörpern die sieben Farbstrahlen des Lichts, in der gleichen Reihenfolge, wie im Regenbogen. Das Bewusstmachen der Zentren im Lebensbaum macht auch die sieben Regenbogenfarben bewusst.

    Der astrologische Zugang zu den Sieben Strahlen wird durch das grosse Licht bestimmt. Dort wo die Sonne im Radix in Zeichen und Haus steht, da ist auch der astrologische Zugang zum Licht. Und wieder erscheinen die sieben Regenbogenfarben auf den sieben Stufen des Lebensbaumes im Herrschersystem des Ptolemäus.
    [​IMG]

    Beispiel: Fünfter jupiterischer Sonnenstrahl
    Mahuna hat ihre Geburtssonne in Schütze.
    Diese Sonne ist eine visionäre Sonne, stark gestellt in der göttlichen Fülle des zielsicheren optimistischen und weisheitsvollen Zeichens Schütze im 3.Haus des Wissens, Denkens und der Logik auf der türkisfarbenen Regenbogenstufe der 16-blättrigen Chakren-Lotosblume. Dies ist das Tor der Befreiung (Kehlkopf) zum inneren Wort der Erlösung durch Selbsterziehung, natur- und geistgemässem Leben sowie der eigenen Lebensgrundsätze (Seins-Prinzip 16) entsprechend dem fünften jupiterischen Sonnenstrahl.


    Hinweis
    Ich habe die Grafik nochmal eingestellt, weil sie die Zusammenhänge mit dem Lebensbaum im Menschen so einzigartig klärt. Ausgehend vom 4-blättrigen Kundalini-Lotos zwischen Sonne und Mond, entfaltet sich der Lebensbaum im männlich-weiblichen Schöpfungsursprung, hin zum 1000-blättrigen Licht-Lotos im siebenten Strahl der inneren Sonne. Und die gleiche Entwicklung macht auch die Menschheit mit. Die ur-indische Kulturstufe der Weden entspricht dem Schöpfungsursprung zwischen Löwe und Krebs. Zurzeit befinden wir uns auf der sechsten saturnischen Wasserman-Kulturstufe und haben noch die siebente Stufe des Lichtes im 1000-blättrigen Licht-Lotos vor uns, in die wir uns aber erst noch mit der Freiheit des Willens hinein entfalten sollen und können, als Wesen des Lichtes.
    Alles Liebe
    ELi
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2016
    Mahuna und lumen gefällt das.
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    sind das dieselben 7 Strahlen der Göttlichkeit.?..ich meine die 7 Strahlen der Erzengel, oder so...
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    achso, gefunden :)
     
  6. Mahuna

    Mahuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    515
    Ort:
    La Union Chile
    Werbung:
    Hallo ELi - Dank für deine Ausführungen. Ja, ich kann mich mit diesem 5. Strahl identifizieren. Mein langjähriger Lebenspartner war Fisch und also ebenfalls diesem Strahl zugehörig. In unserer Beziehung war das Wort, der verbale
    Austausch spiritueller Inhalte, tatsächlich die Achse um die sich alles drehte.

    Da wir z.Z. als Menschheit mit dem 6 Strahl des Saturn (Steinbock-Wassermann) konfrontiert sind, bitte ich dich darum, auf diesen jetzt einmal speziell einzugehen.
    Alles Gute!
     
    ELi7 gefällt das.
  7. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Das Wassermann-Zeitalter entspricht dem sechsten der nachatlantischen Zeitalter mit Beginn in der ur-indischen Zeit vor etwa 11000 Jahren nach Beendigung der grossen Eiszeit, als der Frühlingspunkt zwischen den Sternzeichen Löwe und Krebs war. Dieser Zeitpunkt war der Schöpfungs-Ursprung des Lebensbaumes oder der Weltenachse, deren Endpunkt im siebenten Zeitalter des Lichtes sein wird.
    Das beginnende 6. Wassermann-Zeitalter entspricht dem saturnischen Bewusstseinszustand der Yodfigur. Das vorhergehende 5. Fische/Schütze-Zeitalter entsprach dem Jupiter, das vorvorherige 4. Widder/Skorpion-Zeitalter war eine kämpferisch-transformatorische Zeit.

    [​IMG]


    Der Bewusstseinszustand des Wassermann-Zeitalters
    Es geht um das Ich-Bewusstsein in seinem Verhältnis zum Selbst-Bewusstsein, dem Bewusstsein vom innersten Wesenskern.
    Das Ich ist nicht eine einzige Person, sondern besteht aus mindestens zwölf verschiedenen Personen, die alle von sich überzeugt sind, Ich zu sein, allerdings mit unterschiedlicher Stärke. Das stärkste Ich ist das Sonnen-Ich, der König, der sich gerne von den anderen Ichen bedienen lässt. Es ist, wie bei König Arthus Ritterrunde, eine innere Tafelrunde, siehe Peter Orban, Die innere Tafelrunde . In diesem Büchlein wird schon auf den ersten 69 Seiten aus astrologischer Sicht klar gemacht, was diese Personen wollen, wie wir sie zu einer Gemeinschaft unter der Leitung des Chefs vereinigen und wie wir diese Gemeinschaft zu einer Synthese bringen können.
    Haben wir diese Sythese erreicht, so ist es ein leichtes, sie zu einem willkommenen Fahrzeug für den innersten Wesenskern machen zu können. Das ist die Aufgabe des saturnischen Bewusstseinsraumes, der sich Yodfigur nennt.

    Im jupiterischen Fische-Zeitalter waren es die festen Glaubenssätze eines unnahbar fernen unfassbaren Gottes, die Ge- und Verbote, die den Menschen in den grossen Trigon- Religionen aufoktroyiert wurden um ihnen Halt zu gaben. Im Wassermann-Zeitalter ist es hingegen der saturnische Zweifel, der Fall in Zwei, das Dia-bolische, das den Menschen zwischen Miss- und Ver-trauen in seinem Bewusstsein hin und herwirft. Was ist es, das ihm in dieser Haltlosigkeit wirklichen festen Halt gibt?



    Der feste Halt im Wassermann-Zeitalter
    Wenn wir uns die gelb eingetragene Yodfigur genauer ansehen, so fällt auf, dass sie als einzige Figur eine Opposition enthält, die noch dazu in einem kleinen blaugrün bestrahlten Auge endet, das auf den Licht-Endpunkt des Lebensbaumes zeigt.
    Im Zentrum dieses anforderungsreichen Bewusstseinsraumes befindet sich der Wesenskern des Menschen, der erstmalig seit dem Uranfang vom Bewusstsein in sich selbst aufgeschlossen, geöffnet und bewusst gemacht werden kann. Es ist der göttliche Wesenskern im eigenen Herzzentrum, das ICH BIN.


    Diese Opposition, das Entweder - Oder zwischen dem diabolischen Zweifel und der Licht-Vision des sensitiven Auges soll in ein einziges Ganzes unter der Leitung des Wesenszentrums transformiert werden. Das gibt den festen göttlichen Halt im eigenen Inneren und führt zum Licht. An der Spitze des sensitiven Auges ist das Licht des 1000-blättrigen Lotos, der König, der nicht von dieser Welt ist.

    Bestand noch im Ur-Anfang der männlich.weibliche Schöpfungsursprung, so ist in der Zeit der Licht-Visionen eine uranisch-saturnische Freiheitsbegrenzung zu erfahren. Es ist, als ob jemand zum Menschen sagt: Nimm deine karmische Verantwortung wahr und werde frei! Aber die materialistische Welt macht den Menschen unfrei, so lange, bis er platzt, explodiert, uranisch sich der dunklen Macht widersetzt zum Endkampf zwischen Gut und Böse. Die Lösung heisst: Aus der Unfreiheit zum Licht.
    Alles Liebe
    ELi
     
    Steph hani und lumen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen