1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Seele verlieren?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Terrara, 28. Juli 2011.

  1. Terrara

    Terrara Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Ulm
    Werbung:
    Hallo,

    ich starte diesen Thread zwar aus persönlichem Interesse (weil ich ja selbst niemals alles verstehen kann), aber vor Allem auch, weil ein junger Mann mir seine Geschichte erzählt hat und mir Fragen gestellt hat, die ich nur aus eigenem Glauben, aber ohne Erfahrungshintergrund beantworten kann. Ich habe seine absolute Zustimmung, hier darüber zu schreiben. Er hofft, dass durch Berichte ähnlicher Fälle, oder durch Eure Meinung sich seine Geschichte erhellt. Er wird mich wieder kontaktieren, so dass ich ihm von diesem Thread berichten kann (ob er selbst mitliest, weiß ich nicht. Ich habe aber erwähnt, dass ich es in dieses Forum stellen werde)
    Im Folgenden werde ich den jungen Mann der Einfachheit halber Thomas nennen (natürlich nicht sein richtiger Name).

    Folgende Fakten sind mir bekannt:
    Thomas war zu einem Heiler gegangen. Dieser hat eine Extraktion bei ihm durchgeführt. Nach der Extraktion fühlte sich Thomas sehr kraftlos. Der Heiler hingegen hatte sich auf Nachfragen geäußert, dass er sich wunderbar kraftvoll nach der Behandlung fühlte.

    Thomas ist daraufhin (zum ersten Mal in seinem Leben) in eine psychotische Phase gerutscht. Er kam in eine Klinik, musste Psychopharmaka nehmen. Er kämpft bis heute mit dem Gedanken, dass er seine Seele verloren hätte. Was ihn besonders trifft, ist, dass sich seine Augen verändert haben, sie sind eindeutig dunkler geworden, was sich wohl durch Fotos belegen lässt.

    Der Gedanke, dass er seine Seele verloren hat, ist tief in ihm eingegraben. Er ist inzwischen nicht mehr in der Klinik, aber immer noch antriebslos, kommt sich selbst fremd vor. Im Umfeld gibt es Freunde, die ihn unterstützen, und deren Gesellschaft er sehr schätzt.


    Meine Antwort war: man kann die Seele nicht komplett verlieren, sonst wäre man tot.

    Bitte, schreibt mir doch, ob ihr ähnliche Fälle kennt. Ob ihr Erfahrungen damit gemacht habt, dass eine Extraktion zum Seelendiebstahl werden kann. Was das mit den abgedunkelten Augen sein könnte (Nebenwirkung der Medikamente?) Oder was euch sonst noch zu dieser Geschichte einfällt.

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Liebe Grüße
    Terrara
     
  2. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Du (oder Thomas) kannst Deine Seele nicht verlieren; Du bist das Leben, das durch Dich fließt; Du bist Deine Seele, die sich als Mensch im dreidimensionalen Bezugssystem, im Erfahrungsfeld Erde ausdrückt; Thomas
    ist verfangen in seinen vorherrschenden Überzeugungen über die Natur der Realität des dreidimensionalen Bezugsystems, im Netz der Grobstofflichkeit.
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.700
    Ort:
    Berlin
    es könnte sich genauso um das übernehmen von lebenskraft handeln.
    was da genau passiert ist, kann ja ein/e gute/r SchamanIn feststellen. und dann ev. auch was machen. nicht immer ist alles rückgängig zu machen, was andere verstümpert haben.
    auf jedenfall möchte ich behaupten, das, egal was jetzt fehlt, bei einer extraktion das nicht zufällig passiert. außer der/die HeilerIn ist ein derartiger Stümper, dass keine Ahnung da ist, was gemacht wird.

    lucia
     
  4. Terrara

    Terrara Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Ulm
    Hallo,

    ja, danke, Ich stimme Euch beiden zu.

    @lucia & all: Kennst du solche "Stümper-Geschichten"?

    Übrigens: ich hab von meinen spirits (bisher) kein o.k., da schamanisch ranzugehen. Ich soll nur einfach beratend / unterstützend (und kostenfrei) tätig sein, wenn Thomas auf mich zukommt. Daher dieser Thread.

    Freue mich über weitere Meinungen, Anregungen, Geschichten.
    Liebe Grüße
    Terrara
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo,

    man kann ohne Geist im Koma liegen, aber ein Leben ohne Seele ist grundsätzlich nicht möglich. Diese Feststellung wird Thomas aber zunächst nicht weiterhelfen, denn diese Botschaft vom Verlust seiner Seele wurde durch den Schamanen Tief in seiner Seele verankert. Hier hilft nur diese Erinnerung auf die gleiche Weise zu überschreiben, wie sie verankert wurde. Ich würde dabei zu Meditationen mit dem Schwerpunkt der Visualisierung raten.

    Das Szenario dieser Reise sollte mit der Imagination eines mystischen Bildes einer fiktiven fernen Vergangenheit beginnen. Die erste Reise sollte mit der Suche nach einem spirituellen Begleiter eingeleitet werden. Ein Beispiel für eine solche Reise zu einem spirituellen Begleiter habe ich in einem meiner Blogs beschrieben. Solche Begleiter können eine wichtige Rolle in Seelendingen spielen.

    Hier der Link zu dieser Reisebeschreibung:
    http://www.esoterikforum.at/forum/blog.php?b=3785

    Wenn der Begleiter gefunden ist, kann man die Reisen weiter ausbauen, indem sich Thomas mit ihm auf die Suche nach seiner Seele begibt. Er wird sie sicherlich nicht gleich finden und er wird sie auch in dieser Anderswelt befreien müssen, aber nach und nach wird sich auf diese Weise das Bild von seiner verlorenen Seele verändern.

    Das hört sich nun sicherlich alles etwas abgehoben an, aber diese einfache Bildersprache voller Allegorien ist die Welt, die unsere Seelenwelt berühren und bestimmen. Wichtig dabei ist, daß er nach der jeweiligen Reise über das Erlebte nochmals nachdenkt.

    Eine weitere Lösungsmöglichkeit seines Problems wäre, wenn er selbst darüber schreiben würde. Auf diese Weise werden Erinnerungen und Gedanken neu strukturiert und das bisherige Gedankenkarussell zum Stillstand gebracht.


    Merlin
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.700
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Nur kurz zur Info - jemanden, der bereits wegen einer Psychose in Behandlung ist, zum schamanischen Reisen zu animieren kann für beide Beteiligten ganz fürchterlich ins Auge gehen.
    Zum einen kann der Klient ganz tief wieder in der Psychose landen.
    Zum anderen hat die Person, die mit ihm arbeitet, große Chancen, vor Gericht zu landen deswegen.
    Möglicherweise - meine Vermutung - raten die Geister auch deswegen nicht zu, mit ihm schamanisch zu arbeiten.
    Wer hier bei uns derartiges anbietet, muß einfach auch wissen, mit was alles man selber in Schwierigkeiten kommen kann.
    Schamanisches Arbeiten - ohne Psychiater, Psychotherapeut, Arzt zu sein - ist eine der Möglichkeiten, sich böse was einzutreten.

    Lucia
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Den Hinweis von Lucia kann ich nur unterstreichen, es gibt in Deutschland und in Österreich dazu klare gesetzliche Regelungen für Therapeuten.

    Merlin
     
  8. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Oha. Ich hab´ den Verdacht, besagter Thomas hat mal bei mir vor ein paar Wochen angerufen, da hat sich nämlich ein Typ mit genau derselben Geschichte gemeldet.

    Was ich dem am Telefon gesagt habe, schreibe ich auch gerne hier, weils sich eh mit dem schon Geschriebenem deckt: wenn die Seele komplett weg wäre, wäre der Klient tot - meiner Meinung nach. Also ist ein Seelenteil oder Lebenskraft flöten gegangen. Sprich: mal einen Kollegen drüber schauen lassen, was besagter "Schamane" da verzapft hat. DAS dann aber ohne Beisein des jungen Mannes, siehe Lucias Beitrag. Hab ich dem aber auch gesagt, glaube ich, und an jemanden verwiesen, bei dem er nach eigenen Aussagen eh in Betreuung ist.

    Für mich schauts so aus, daß da vom besagten "Schamanen" her irgendwas schräg gelaufen ist. Grad weil der sich so kraftvoll danach fühlte, das wundert scho a bissl.
    Zu den dunklen Augen: mir fiel die MPS dazu ein, aber ich hatte bei meinem Anrufer nicht das Gefühl, daß dem so war, der hätte dann auch plötzlich ganz anders geredet etc.

    Gruß,
    Terrorelf
     
  9. Terrara

    Terrara Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Ulm
    Hallo,

    @DruideMerlin: ich glaube nicht, dass Thomas die "Botschaft" bekommen hat, er hätte seine Seele verloren, sondern das hat er sich vermutlich selbst zusammen gereimt und als Idee in sich fixiert.

    @Terrorelf: Ja, das kann gut sein. Er scheint sich bei verschiedenen Leuten durch zu telefonieren. Also eindeutig auf der Suche nach Antworten, und zwar lieber von lebenden Menschen, als in Schriftform.

    Interessant war auch, dass das Esoterikforum erst mal gestreikt hatte, als ich den Thread öffnen wollte. Ständig Fehlermeldung. Ich habs etliche Male probiert, bis die Verbindung endlich stabil genug zum Posten war.

    Übrigens: was ist MPS? Multiple Persönlichkeit? Nein, ich denk das ist er nicht.

    Das Ganze könnte auch mit einem massiven Widerstand gegenüber der eigenen Lebenskraft sein, z.B. einem von Eltern übernommenes inneres Verbot, voller Kraft zu sein.

    Denn, nochmals die Frage, die mich selbst auch brennend interessiert: kann ein "Schamane" bewusst / absichtlich oder auch unbewusst einem Klienten einfach so Lebenskraft abziehen? Also rein auf energetischer Ebene, einfach "- zack - nehm ich mir ein bisschen oder mehr"? Glaubt ihr das? Oder habt ihr das schon mal erlebt?

    Ich hab da nämlich schon mal prinzipiell meine Zweifel...

    Liebe Grüße
    Terrara
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Das ist möglich - wenn man Seelenteile zurückbringen kann, dann kann man sie auch entführen.
    Energie abzuziehen ist sogar noch einfacher.

    Mich macht in Deiner Schilderung stutzig, dass sich der Helfer energiegeladen fühlt, während Thomas schwächer geworden ist. Das könnte ein Hinweis auf Diebstahl von etwas sein, was eigentlich zu Thomas gehört.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen