1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Sinn des Lebens ...

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von lilaengel1965, 26. Juli 2005.

  1. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo an Alle,
    ohne mich da jetzt weit auszubreiten, worin ich den "Sinn des Lebens" sehe/ suche (?) würde ich gerne Eure Erklärungen lesen :flower2:

    Ich freue mich auf viele interessante Meinungen :kiss3:
    DIE lilaengel
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    mein sinn des lebens ist zu
    SEIN
     
  3. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    ....und seine Lebensaufgabe, welche man sich als leuchtende Seele ausgesucht hat, einigermaßen zu erfüllen....
     
  4. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    danke! seht ihr, und genau daran zweifel ich ab und an, ob es denn "reicht" zu "sein" ...
    ob man nicht zu wenig macht, um seine lebensaufgabe, die man ja nicht wirklich kennt, zu erfüllen.
    den tag besser nützen, besser "dienen" .. wobei ich eben mit dem wort dienen, das in so vielen reiki büchern erwähnt wird, nicht viel anfangen kann, weil ich es - glaube ich - nicht verstehe, wie es gemeint ist.

    ist der sinn des lebens, geboren zu werden, älter zu werden, jeden tag arbeiten zu gehen (?tretmühle?) seine kinder großzuziehen, und nebenbei auch seine lebensaufgabe zu erfüllen?

    mein gedankengang ist eher der, ob ich das recht habe, mal nichts zu tun, "nur" glücklich zu sein, in den tag hineinzuleben.

    hoffe ich habe mich da jetzt halbwegs verständlich ausgedrückt ?????
    :schaf:

    ich glaube an gott, ich glaube an meine engel, MUSS man in dem sinne gar nicht mehr wissen, was man sich in diesem leben als das zu erfüllende ausgesucht hat?

    lg lilaengel :kiss3:
     
  5. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    Ich denke DAS ist eine Sache der Einstellung und nicht nur Inhalt der Lebensaufgabe.
    Ich hatte eine ganz besondere Ur-Oma, die früh im Krieg ihren geliebten Mann verlor und eine schwere Zeit mit ihren zwei kleinen Kindern erlebte. Im Gegensatz dazu ist unser leben wirklich einfach! (Klar, war ja auch eine andere Zeit!)

    Was mich schon als Kind so fasziniert hat war, dass sie immer zufrieden war. Sie nahm die Dinge wie sie kamen, sie war keinem böse, sie schimpfte nicht über irgendwelche Dinge. Sie füllte den Raum mit Liebe und hüllte uns alle ein.

    Und jetzt, 5 Jahre nach ihrem Tod, ist es mir immer noch möglich ihre Liebe und ihre Zufriedenheit zu spüren.

    Ich glaube nicht, dass es in unserem Lebenssinn um die materiellen Werte geht, sondern um die Fähigkeit, dieses Leben so zu nehmen, zu lernen, zufrieden zu sein und zu wachsen. Geradeaus gehen.

    Manchmal, wenn es mir wirklich ansteht, dann nehm ich mir eine Auszeit - ich nehme einen Tag frei und mache nur, was mir gut tut - ich mache mich glücklich!

    Es kann von uns nicht erwartet werden, dass wir auf dieser materiellen Erde 100%ig zurech kommen, aber das wir das beste daraus machen - das kann man erwarten - das beste für uns und unseren geist.
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hi, deine zeilen sind sehr schön .. danke.
    werde sie noch ein paar mal lesen und wirken lassen.
    weißt du, das ist es ja gerade, auch ich hatte es sehr oft schwer im leben, hatte eine teilweise schlechte kindheit (trauma missbrauch), 2 scheidungen, 3 jahre lang panikattacken.
    gesund bin ich erst seit etwa 1 jahr ...
    vielleicht ist es auch das, was mir neu ist; dass ich "das recht" habe, gesund und glücklich zu sein. deine zeilen haben auf alle fälle meine seele getroffen.
    :kiss3:
     
  7. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    lilaengel,

    klar hast du das recht "nur" glücklich zu sein. nimm dir die zeit für dich und wenn es nur 2 stunden in der woche sind. du bist das wichtigste. auch wenn ich meine aufgaben tagtäglich erfülle, ob job oder haushalt so versuche ich dies ganz bewusst zu tun. ich bringe mich in jede arbeit in jeden handgriff den ich tue ein und versuche freude daran zu haben (gelingt nicht immer, aber immer öfter). ich BIN in meinem heim. ich BIN in meinem Beruf. es kommt immer auf die einstellung an wie ich etwas tue um daran freude zu haben. und wenn ich am wochende keine lust habe mein bett zu machen oder die wohnung zu saugen, dann tue ich es nicht. ich habe aber dann auch keine schuldgefühle, weil ich jetzt irgendetwas nicht getan habe oder tue was ich oder irgend jemand anders von mir erwartet. in meinem job tue ich meine arbeit, weil, das wird erwartet, dafür bekomme ich eine gegenleistung - geld.
     
  8. kalissa

    kalissa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    51
    Ort:
    wien
    ich hatte auch so eine geniale oma, die es verstand, in aller einfachheit ihre lebensphilosophie weiterzugeben. und die hieß schlicht und einfach: liebe.
    meine oma war auch, trotz eines mühsamen lebens, rundum zufrieden und hat sich an den kleinen hübschen dingen erfreut. darum ist sie auch 3 jahre nach ihrem tod noch immer für mich und meine kinder präsent.

    wir sind oft so getrieben danach, den sinn des lebens zu finden, dass wir das eigentliche leben verpassen. ich glaube, es gibt auch nicht DEN sinn des lebens, sondern viele kleine sinn-momente, glücks-puzzleteile, aha-erlebnis-sekundenbruchteile. das wir sind und uns vorallem sein lassen, das reicht schon.

    liebe grüße

    kalissa
     
  9. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    "wir sind oft so getrieben danach, den sinn des lebens zu finden, dass wir das eigentliche leben verpassen. "

    merci, kalissa, diese zeile hat mir gänsehaut (positive versteht sich !!) gebracht! vielleicht sollte ich nicht suchen, sondern leben ... *grübel*

    eure beiträge hier bringen mich ein riesenstück vorwärts,
    :sekt:
    dankeeeeeeeee euch allen !!!!!
     
  10. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    .. ich BIN in meinem heim, ich BIN in meinem job ..
    schön klingt das, diese zeilen werde ich mir hinter die ohren schreiben, und immer wieder vorsagen! so habe ich das noch nie gesehen ..
    mich selber eingebracht, ICH zu sein, und das in jeder minute meines lebens.
    ich war jahrzehnte lang perfektionist(in), aber ich schaffe es (seit ich reiki mache) immer öfter, die wohnung wohnung sein zu lassen, und mich in den garten zu legen (welch glück, dass ich einen habe !!) und zu lesen oder zu meditieren, oder einfach das herrliche grün der wiese anzusehen.
    ABER es gelingt halt nur manchmal. fühl mich dann wie eine getriebene, die hausarbeit läuft mir hinterher, mit den kindern (14 und 18) sind immer wieder kleine problemchen .. etc.
    habe ich nur das gefühl, als wärt ihr alle schon viel weiter als ich ? :schaf:
    licht und liebe an dich von der lilaengel ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen