1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Sinn.......wo liegt er und wer traut sich ???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von anubis, 2. Februar 2003.

  1. anubis

    anubis Guest

    Werbung:
    Verratest du mir auch deinen Sinn ?

    Oder kannst du mir auf die frage "hat diskutieren einen Sinn" beantworten ,denn ich habe viele Menschen um mich und auch schon im Forum getroffen bei denen diskusionen total aus den fugen gerät ,hat so eine art von diskutieren einen Sinn ?

    Naja das diskutieren im positiven sinn ,einen Sinn ergibt weis ich ja mittlerweile......hm.......naja wie auch immer

    auch wenn keine Antwort kommt ,der der sich fragen stellt bekommt auch antworten :)


    Alles Liebe
     
  2. Andi437

    Andi437 Guest

    Hallo, anubis.

    Du stellst so viele Fragen ob etwas sinnvoll ist, was wir machen.
    Ist es sinnvoll, dass du es uns fragst?

    Wenn man etwas geheim hält, hält man es dann nicht für sinnvoll es geheim zu halten oder warum tut man das?

    Wenn wir dies nicht für sinnvoll hielten, würden wir es dann tun?

    Wenn man's tut, dann hat man's eben für sinnvoll gehalten... aber vielleicht ändern sich die Ansichten... ich denke jedenfalls, dass die meisten Leute nur ihre Meinungen darstellen wollen und nicht die Meinung anderer ersetzen...

    Wenn wir es tun, dann denken wir, als Antwort auf diese Frage "ja". Entweder man will etwas sagen oder man will reden wie ein Professor... wofür?

    Für wen oder was soll es sinn haben?

    Ich weiß nicht... ich sehe etwas als sinnvoll oder nicht und frage danach, aber ob ich ein allgemeinen Sinn sehe... vielleicht ein Ziel erreichen nach dem anderen, aber diese Stufen sind ziemlich viele, wenn man es als Stufen bezeichnen mag. Ich weiß was ich momentan erreichen will, doch ist das um das nächste zu erreichen. Z.B. zu erkennen was sinnvoll ist, um dann das sinnvolle zu tun. Doch zuerst noch andere Ziele: lernen wie man lernt zu erkennen z.B. usw.

    Ein Film ist eine Art Projektion. Ist das Leben eine Projektion?
    Ok, Gegenfrage umgedreht... versuche ich selber zu beantworten... Also, Projektion erleben wir als eine Erscheinung, die uns an das "Wirkliche" erinnern soll bzw. vor unserem Auge so erscheinen soll, wie wir von wo anders her schon kennen.
    Dann wäre deine Frage: Will das Leben uns an einige Dinge erinnern, was wir schon in einer anderen Konstelation erlebt haben? Oder?
    ...

    Ich finde es auch gut auf gefühle zu hören...
    Sorry, dass ich teilweise in Fragen antworte... ich habe damit keine bestimmte Absicht, ich habe nur das Gefühl es dir so besser erklären zu können.

    Andi
     
  3. sunlight777

    sunlight777 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    schwobeländle
    mein sinn!
    sinnlos gücklich zu sein, sprich einfach LIEBE:winken5:
     
  4. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    der sinn meines lebens scheint darin zu bestehen ein Rudel zu führen. Sowohl geistig wie auch materiell (materiell im sinne von ernährung, kleidung).
     
  5. anubis

    anubis Guest

    gestern sah ich nur einen sinn.....nach der entwicklung stellte ich fest das alles was ist einen sinn hat einen "unfug" ,jede bewegung hat einen sinn ,liebe leute alles hat einen sinn selbst das sinnloseste hat einen sinn ,erlich wozu reden hat das einen sinn ?.................sicher alles ,selbst die unüberlegteste frage hat sinn.................

    also andi verstehst du jetzt was ich meine und wieso geWISSE sahen passieren um den sinn zu erfüllen der darin verborgen liegt und schlummert....lieber andi alles ist das was ist ,betrachte es anders denn nur du selber bist der betrachter
     
  6. Jan Amos

    Jan Amos Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Münsterland
    Werbung:
    Hallo lieber Anubis, nach dem Mythus Sohn des Osiris,

    Du fragst:
    „denkt ihr das es einen sinn hat vieles geheim zu halten
    denkt ihr das es wirklich einen sinn hat wenn ihr DISKUTIERT
    denkt ihr das es einen sinn hat wenn ihr die meinung anderer durch eure ersetzt
    hat es wirklich viel sinn wie ein professor in diesem forum zu schreiben
    hat wirklich alles einen sinn ,das was ich schreibe
    habt ihr einen sinn ,hm...........wer weis
    was ist euer sinn in diesen film das man "leben" nennt“
    ----------------------
    1. „denkt ihr das es einen sinn hat vieles geheim zu halten“

    Vieles ist ein relativer Begriff, denn mit Sicherheit kann man nicht alles jedem auf die Nase binden, so sehe ich an Deinem Profil, dass Du es für sinnvoll hältst, Dich hier im Forum gedeckt zu halten.
    -------------------------
    2. „denkt ihr das es wirklich einen sinn hat wenn ihr DISKUTIERT“

    Ich für meinen Teil halte es schon für sinnvoll Gedanken und Meinungen auszutauschen, wenn wir auch das Rad nicht neu erfinden können, wie ich manchmal den Eindruck habe, wenn es z.B. von einigen Teilnehmern nicht gern gesehen wird, dass Literatur zitiert wird. Aber wenn es vor mir schon jemand besser beschrieben hat, als ich es je schreiben könnte, warum soll ich diesen nicht zitieren. (Natürlich mit Quellenangabe.)
    -----------------------------
    3. „denkt ihr das es einen sinn hat wenn ihr die meinung anderer durch eure ersetzt“

    Nein, es soll nicht die Meinung durch meine Meinung ersetzt werden, sondern als Diskussionsteilnehmer gebe ich als Beitrag meine Sichtweise bekannt.
    Voltaire hat dies sinngemäß so gesagt: „Wenn ich auch nicht deiner Meinung bin, so will ich doch alles tun, damit auch du deine Meinung frei äußern kannst.“
    --------------------------------
    4. „hat es wirklich viel sinn wie ein professor in diesem forum zu schreiben“

    Erwartest Du von Deinen Gesprächspartnern, dass sie sich verstellen? Jeder kann nur so schreiben wie er es erlernt hat.
    ---------------------------------
    5. „hat wirklich alles einen sinn ,das was ich schreibe „

    Das kann ich nicht beurteilen, da Du ein Vielschreiber bist, bis heute 464 Einträge in gut 4 ½ Monaten, das ist mir zu mühselig dies nachzulesen.
    -------------------------------------
    6. „habt ihr einen sinn ,hm...........wer weis“

    Die Frage verstehe ich nicht.
    -----------------------------------------
    7. „was ist euer sinn in diesen film das man "leben" nennt“

    Filme sind Illusionen, die uns eine Wirklichkeit vorgaukeln sollen, die von dem Drehbuchautor, dem Regisseur und dem Produzent in Szene gesetzt sind, um uns zu manipulieren.
    Für mich liegt der zentrale Sinn im „Erkenne dich selbst“ und das ist wirklich schwer.
    ------------------------------
    8. worin liegt der sinn der gesamten menschheit

    Diese Frage kann nur von Gott beantwortet werden!
    --------------------------------


    An einer andern Stelle schreibst Du: „. . . . denn ich habe viele Menschen um mich und auch schon im Forum getroffen bei denen diskusionen total aus den fugen gerät ,hat so eine art von diskutieren einen Sinn ?"

    Sicher nicht, denn wenn ich die Meinung eines Anderen nicht ertragen kann, darf ich mich nicht auf einen öffentlichen Marktplatz begeben.
    Das beste Beispiel sehen wir im Fernsehen, wenn namhafte Zeitgenossen und –Innen vor großem Publikum undiszipliniert durcheinander „quatschen“. Das ist keine Gesprächskultur, das ist Kindergarten.

    Mit freundlichen Grüßen Jan Amos
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.590
    Ort:
    WestfALIA
    Zu Antwort 7 hast Du die Schauspieler, die Kameraleute, die Maskenbildner, die Requisiteure, die Beleuter, die Leute für den Ton, die Stuntcrew, die Musiker uva. vergessen. Und manchmal werden wahre Geschichten und Historien verfilmt, die uns eine andere Zeit(Vergangenheit) zeigen, so dass wir sie bildlich vor uns sehen. Und manchmal steckt TIEFES WISSEN in den Filmen, das nur erkennt, wer WAHRHAFT sieht.

    Ansonsten stimme ich Dir zu. Zum Sinn des Lebens sei gesagt: Mein Sein auf Erden ist, Freude zu bereiten, Hilfe zu leisten und meinen "Dienst" zu tun. Taten Guten Willens sind mein Sinn. Ich möchte mit meinen Sein eine Saat setzen, die den Boden "bereitet" um eine Bessere Frucht hervorzubringen. Das ist mein Sinn.

    Zu Anubis. Er ist der "Uneheliche" Sohn von Osiris, denn ISIS Kind, welches sie mit Osiris zeugte, oder besser gesagt aus Osiris zeugte war HORUS. Anubis entstammt der Verbindung von Nephthys und Osiris. Sie setzte das Kind aber aus. ISIS fand den "Knaben" und zog ihn als ihren auf. Sie fand ihn mithilfe von Hunden. Dies wurde zu Anubis "Markenzeichen", denn seither wird er mit einem Hundkopf abgebildet.- Dieses Wissen wäre auch für Isis interessant. Eine ihrer Fragen könnte somit beantwortet werden. Ich hoffe, sie wird diesen Eintrag eines Tages finden, denn eigentlich ist sie gar nicht "so übel". Man muss sie nur "besser" kennen lernen. Sie ist sehr feinfühlig und supersensibel. Aber das wird sie schon wissen.

    Liebe Grüße- Alia
     
  8. Jan Amos

    Jan Amos Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Münsterland
    Hallo liebe Alia,

    entschuldige, dass ich so viele Leute, ohne die natürlich kein Film zustande kommt unterschlagen habe.

    Zitat: „Und manchmal werden wahre Geschichten und Historien verfilmt, die uns eine andere Zeit(Vergangenheit) zeigen, so dass wir sie bildlich vor uns sehen.“

    Ja, manchmal können die Geschichten wahr sein, aber da es sich dabei um Filmkunst handelt und das künstliche nie dem Original entspricht, möchte ich persönlich an der Wahrheit zweifeln, wenn auch Wahres enthalten ist.

    Zitat: „Und manchmal steckt TIEFES WISSEN in den Filmen, das nur erkennt, wer WAHRHAFT sieht.“

    Hier hast Du meine Zustimmung, mit Deiner Einschränkung „manchmal“.

    Zu Anubis möchte ich auch noch etwas ergänzend hinzufügen: „Anubis ist ein Totengott, der dem Verstorbenen eine gute Bestattung bereitet und ihm den Eintritt in den Amenthes gestattet. Ihm ist der Wüstenschakal, der die Grabstätten umheult, heilig, und deshalb wurde er auch mit dem Kopf des Schakals (den die Griechen in Unkenntnis, für einen Hundekopf hielten) dargestellt.“ (Quelle: Horst E. Miers, Lexikon des Geheimwissens, Ausg. 1981)


    Nun noch ein persönliches Erlebnis. Als ich 1978 in Ägypten die verschiedenen Kult- und Grabstätten besichtigte, fiel mir auf, dass sehr viele Hunde zwischen den Besuchern herumliefen. Sie taten niemand etwas, aber waren allgegenwärtig. Bei dieser Beobachtung hatte ich das Gefühl, es handele sich bei diesen Hunden um Inkarnationen von Grabwächtern. Es war jedenfalls sehr eigenartig!

    Mit freundlichen Grüßen Jan Amos
     
  9. anubis

    anubis Guest

    gestern ,vorgestern.....sah und wusste ich weniger ,heute wiederrum lese ich es mir durch was ich schrieb und verstehe selber einiges nicht ,heute entwickelte ich mich mehr und denke nach weiso ich solche fragen fragte ,recht im unrecht.....alles hat seinen lauf...........alles seinen dazu gehörigen sinn
     
  10. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.590
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    Lieber Jan Amos,

    sicher gibt es immer Filme, die fern jeder Realität sind. Jeder sieht darin eine andere Wahrheit und von jeden wird sie anders dargestellt. Meist ist es immer nur ein Teil des Ganzen, was sich darin widerspiegelt. - Wichtige "High-Ligths" sozusagen, denn das wahre "Leben" hat 24 Stunden und ein Film über diese "Länge" zu gestalten, wäre schon mehr als eine "Tages-Soaps", denn die laufen auch nur maximal 55 Minuten. - also ist jeder "Kulturfilm" immer nur ein Ausschnitt. - Manchmal ein durchaus Guter, wie erst kürzlich der 4 Teiler "Napoleon". Für unsereiner, der zu dieser Zeit nicht gelebt hat, ist es ein "Schöner Anblick" zu sehen, wie er; der Kaiser; seinen Aufstieg nahm, welcher leider mit seinem Fall endete.

    Aber es gibt auch schönere "Filme", jene, welche unsere Natur oder unsere Kulturenn zeigen. Das Leben der verschiedenen Arten und Länder zu erleben, ist schon schön. Oder wenn Naturfilme unsere verschiedenartigen Landschaften zeigen, und jene Lebewesen, die dort existieren, zeigen, dann ist es schon ein schönes Erlebnis. Oder bei Astronomischen Sendungen, wo uns ein Blick ins Weltall gestattet wird, dann bin ich "hin und weg". - Also gibt es viel Schöneres zu sehen, als Widerspiegelungen der "Realität", die uns in den Tagesthemen vorgetragen werden. Auch ein Krieg besteht nicht nur aus jenen "Einzelberichten", die uns im Fernsehen gezeigt werden. Dort werden auch nur verschiedene Sichtweisen gezeigt. Der eine zeigt seine "Stärke", mit der er prahlerisch umgeht, und der andere zeigt sein leid und Elend, welches die Gunst des Zuschauers erregen soll. Die Augen davor zu verschließen, ist nicht die Lösung. Aber es "unparteiisch" zu sehen, ohne es zu werten.

    So. Ich hoffe, ich habe Anubis "Sinn" genug gegeben. Auf jeden Fall sollte es soviel Sinn sein, darüber nachzudenken.
    Und Ägypten steht auch auf meiner "Besucher-Liste", gleich nach Indien, Argentinien, Amerika, Irland und der Schweiz.
    Und das mit dem "Totengott" habe ich auch schon mal erwähnt. Ich habe nämlich auch ein Ägyptisches Tarot, und einige Bücher über Mythen.- (Aber das bleibt hier ein "Geheimnis")

    Liebe Grüße von Alia

    PS. "Amos" ist das alte Wort für "Amore" und bedeutet "Liebe"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden