1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bleep I und Bleep II

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Nanni, 25. November 2009.

  1. Nanni

    Nanni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Nun, da kann ich berichten dass diese Zwei Filme sehr gut sind. Bin immernoch dran Bleep II zu verdauen. Kann es mit warmen Herzens empfehlen. LG
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Gut wofür?
    Ich gebe zu ich bin da ahnungslos, lese hier permanent etwas über diese Filme, hab aber keinen gesehen. Warum sind die so wichtig?

    Loge33
     
  3. Zecke

    Zecke Guest

    Wenn du direkt den 2. Teil schaust, kannst dir den ersten sparen.
    Gibt das ganze auch in Buchformat....

    kannst ja mal schauen ob der was für dich ist.........
    http://www.bleep.de/
     
  4. Zecke

    Zecke Guest

    mein letzter Post war für Loge33 hatte vergegssen zu zitieren....:tomate:
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Könntest aber doch noch, Neee, war klar. :)
     
  6. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Werbung:

    ... hoffentlich ist der zweite Teil besser geschauspielert :)

    Ansonsten gabs im Bleep 1 ja nichts, was man nicht auch so 'rausfinden koennte.... ich werd mal sehen, ob ich Teil 2 irgendwo finde....

    Schoene Gruesse

    Aurora
     
  7. martinus

    martinus Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    164
    ich kenn beide Filme ziemlich gut und war bisher auf jedem Kongress den die veranstaltet haben, da waren bisher auch z.T. die Wissenschaftler aus dem Film live dabei.

    Habe bereits als echter Fan Infos zum 4. Bleepkongress in Hamburg am 12. und 13.Juni 2010 bekommen ist noch nicht ofiziell... .

    Das bleept
     
  8. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Der Film soll eine Zusammenfassung des - mehr oder weniger aktuellen - Standes der Wissenschaften zu Fragen wie "Was ist Realität" oder "Wie funktioniert das Bewusstsein." Tatsächlich stellt der Film diese Fragen aber nur und beantwortet sie zwischen den ganzen niedlichen Spezialeffekts in keinster Weise.

    In der Esoterikszene ist der Film ein Dauerbrenner. Allerdings wissen die wenigsten begeistertn Fans, dass - trotz Tarnung als wissenschaftliche Dokumentation - eigentlich die Ramtha-Sekte hinter diesen Filmen und Büchern steckt.
    (Mir kommts entfernt ähnlich vor wie Scientology, die zu Anfang mit ihrer Gehirnwerbung ("Schöpfen sie das ganze Potenzial ihres Gehirns aus). Auch die hatten damals nicht mal kleingedruckt auf den jahrelang überall herumliegenden und fliegenden Prospekten die Sektenherkunft erwähnt und gaben sich voll wissenschaftlich.)

    Sagen wir's mal so: Dieser Film ist die Krone der Bewegung, die versucht Esoterik pseudowissenschaftlich zu erklären. Sozusagen Quanten-Esoterik :D Echte Physiker oder Neurologen finden das Machwerk eher belustigend oder gefährlich, weil es vieles falsch darstellt und eben Zusammenhänge konstruiert und als wissenschaftlich ausgibt, wo keine sind.

    Der Film beeindruckt v.a. Menschen, deren wissenschaftliche Allgemeinbildung spätestens mit Ende ihrer Schulzeit aufhört. Wie sollten diese Leser oder Zuschauer zwischen den wirklichen wissenschaftlichen Fakten und den Ramtha-Konstrukten unterscheiden? Also nehmen sie den ganzen Film als "Wissenschaft" und sind mega beeindruckt.

    Ich würd mich schwerst wundern, wenn dir der Film irgendwas bringt. Wenn dich sowas interessiert bist du mit Büchern von Brian Greene tausendfach besser bedient.

    LG
    die böse Elli
    :D


    ps: Weil es so gern heisst, der Film müsse ernst genommen werden, weil schliesslich ECHTE Wissenschaftler darin interviewt werden: Einige dieser Wissenschaftler haben hinterher protestiert, weil ihre Aussagen durch willkürliche Schnitte dahingehend verzerrt wurden, dass sie zu den Aussagen der dahinterstehenden Ramthaphilosophie passen. Da kann man auch gleich die Channels der Atlantis-Wiedergeborenen dieses Forums konsumieren :rolleyes:
     
  9. martinus

    martinus Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    164
    Hi Elli,

    danke für deine Einschätzung, ich habe daraufhin noch ein bischen gegoogelt.
    Ich verstehe dann nach deinen Aussagen nur nicht, warum

    1. Rhamta niemals nach dem Film in Deutschland war oder Aktivitäten startete

    2. Alle Wissenschaftler auch wieder im 2. Teil des Filmes mitgemacht haben

    3. auf den Kongressen eben diese Wissenschaftler auch wieder dabei waren

    :confused::confused::confused:
     
  10. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Auch Wissenschaftler sind Menschen mit individuellen Glaubensrichtungen. Es gibt auch Wissenschaftler, die Darwin ablehnen und das monotheistische "Intelligent Desgin", bzw. den Kreationismus für die korrekte Schöpfungsgeschichte halten. Deswegen wird das aber nicht wahrer.

    Das ist das Problem mit diesem Film und anderen Sachen. Bloss weil etwas den Stempel "Wissenschaftlich" trägt, ist es nicht automatisch wahr. Man darf niemals vergessen, dass auch Wissenschaftler ganz normale Menschen sind *ggg* Abgesehen davon, ist der Begriff gar nicht geschützt und jeder kann sich "Wissenschaftler" nennen oder auf irgendein beliebiges Produkt "wissenschaftlich" drauf schreiben.

    Über Ramtha kannst du dich hier informieren: http://www.agpf.de/Ramtha.htm

    Aber da es genügend Leute gibt, die sich für wiedergeborene Engel, inkarnierte Aliens oder Atlanter und sonst alles mögliche halten, finden sich auch hier genug, die das Ganze Ernst nehmen.

    Wissenschaftliche Ansätze im ersten Film sind sicher vorhanden. Und genau das ist das Fiese. Denn es wird dem Zuschauer nicht mitgeteilt, wo der Film von wissenschaftlichen Fakten zu esoterischen Theorien übergeht. Das find ich schwerst nicht in Ordnung.
    Zum zweiten Film kann ich gar nichts sagen, weil er mir - nachdem ich den ersten gesehen habe - weder die Zeit ihn zu gucken, noch das Geld ihn zu kaufen oder zu mieten wert war.

    Kauf dir Brian Greene!

    :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen