1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Quantenphysik

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Leomic, 13. November 2009.

  1. Leomic

    Leomic Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo Community!

    Ich arbeite mich gerade durch diverse Videos auf youtube zum Thema Quantenphysik bzw. hab ich jetzt "Bleep - Down the rabbit hole" (die Beischlreißerversion) intus. ;)

    Es ist schon recht interessant was da aus wissenschaftlicher Sicht, soweit man das sagen kann, alles gezeigt wird. Ich habe persönlich nur das Problem dass je mehr ich davon höre bzw. sehe, desto verwirrter werde ich. Und je mehr ich mich mit dem Thema Quanten und Nullfeld etc. beschäftige, desto "kälter" und mechanischer erscheint mir das alles schon wieder.
    So als ob es jetzt endlich eine Erklärung für alles mögliche gäbe, das aber wieder eigentlich nur Physik ist und nix wirklich besonderes falls ich das jetzt mal so sagen darf. So ist das grauslig :D

    Gehen wir jetzt pauschal mal davon aus dass wir alle mehr sind als wir in der jetzigen Zeit in unseren Breiten gelernt bekommen. Und all diese Dinge werden auf tiefster Ebene durch die Quantenphysik/mechanik/whatever "erklärbar". Wie soll ich sagen, mir fehlt da irgendwo die Liebe von allem was ist! Der Grundtenor bei alledem. Das wird alles irgendwie zu sowas wie "der Hippotalamus erzeugt jene Botenstoffe welche dich das fühlen lassen was du gerade denkst". Total klinisch! Ich meine in dem Fall stimmt es ja auch, aber naja, vielleicht versteht jemand was ich meine.

    So auf die Art "na gut, dann beeinflusse ich mit meiner Vorstellung halt meine Realität auf diese und jene Weise, danke Quanten". Da fehlt für mich der Spirit, das "Göttliche" wenn man so will. Irgendwie so als wenn es keinen wirklich erstrebenswerten Zustand gibt. Weil mancher fühlt sich auch bei Mißbrauch anderer Menschen gut! Als krasses Negativbeispiel. Und das alleine kanns ja wohl ned sein?
    Weil auch wenn die ganze Quantengschicht eine Erklärung (auf "technischer" Ebene) für vieles aus der Esoterik bieten mag, wirklich warm ums Herz wird mir damit nicht -> "jetzt haben wir den Beweis, und jetzt?"

    Hat jemand gute Quellen zu dem Thema - die Interaktion zwischen Spritualität/Esoterik und der Quantenphysik? Weitgehend seriöses Material soweit man das halt beurteilen kann.

    Noch zum Bleep Movie: Vor allem die zweite Edition "down the rabbit hole" macht es durch die unzähligen Interviews bzw. Wissenschafter sauschwer eine Linie für sich selbst zu finden. Viele reden über dasselbe Thema oder ähnliche Themen. Mit der jeweilig eigenen Sichtweise bzw. beschreiben alles mit anderen Wörtern. Auf guad deitsch - sauschwer nachzuvollziehen. Berge an Information auf einmal. Ich hab die 4 DVD's wohl zu schnell eingenommen...
     
  2. bluebody

    bluebody Guest

    :D Ja - das schätze ich auch - es ist sehr viel Information darin enthalten, die, wenn man sich nicht anderweitig darüber informiert, bzw. es lernt, sehr verwirrend sein kann.
    Auch denke ich, daß ein Buch , ein Video - nur Grundaspekte zeigen können - niemals die gesamte Weisheit, die dahinter steckt.

    Doch das, was Du an zu wenig Liebe empfindest - ist das emotionslose.
    (Ich nenne Liebe und Emotionen niemals in einem Atemzug...)
    Wir Menschen bauen auf Emotionen und das Wort Liebe wird sehr gerne von uns mißbraucht - unglaublich, was wir alles als Liebe bezeichnen...:rolleyes:

    Liebe ist der Klebstoff allen Lebens - auch des Lebens, welches wir verurteilend als "schlecht" ansehen.
    Ohne Liebe kann Leben nicht existieren. Vielleicht verstehst Du wenn ich sage: Liebe ist auch zulassen.

    Und wenn jemand Spaß am Morden hat.... - o.k. - auch das läßt das Leben zu... - doch ein Weiser wird begreifen, daß es darum geht, sich selbst zu meistern -
    Ein Mörder mordet, weil er Defizite hat - weil es viele Dinge gibt in ihm - und sei es nur Souveränität ... -
    wenn er diese Dinge, die ihn quälen, die ihn nicht glücklich machen (Spaß und innere Glückseeligkeit ist ein riesen Unterschied) in diesem Leben nicht meistert, dann in einem anderen - er wird irgendwann verstehen.

    Das es Deiner Ansicht nach kein erstrebenswerter Zustand ist, liegt daran, daß wir meistens immer nur in dem Zeitraum eines irdischen Lebens denken....
    die Vorstellung eines unendlichen Lebens - Unsterblichkeit... fällt uns sehr schwer - bis unmöglich.

    Quantenphysiker sind übrigens fast alle sehr spirituelle Leute :D - daher kannst Du, wenn es Dir um die Quantenphysik geht - z.B. von Stephen Hawking Bücher vornehmen (z.B. Das Universum in der Nussschale) oder
    das Nullpunktfeld von Lynne McTaggart

    http://www.randomhouse.de/book/edit...true&showpdf=false&edi=228266&writecomm=false

    Ansonsten - wenn Du umfassende Zusammenhänge wissen willst, dann schreibe mir eine PN. (ich gebe Dir dann noch mehr Lesematerieal, wenn Du magst)
    Bin allerdings für die nächsten paar Tage nicht im Forum.

    LG blue
     
  3. Deckard66

    Deckard66 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Deutschland
    Ein "echter" Wissenschaftler würde doch niemals das G-Wort in den Mund nehmen ... nicht mal unter der Folter :D

    Ausser vielleicht der berühmte Albert Einstein:

    "
    Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht."

    "Gott würfelt nicht."


    Namaste,

    Deckard
     
  4. bluebody

    bluebody Guest

    Da bist Du nicht gut informiert, lieber Deckard.
    Wissenschaftler sind in der Tat spirituelle Menschen und viele glauben an Gott -
    evtl. auf einer anderen Art und Weise . und nein - sie sind meistens nicht religiös... - das ist ein Unterschied.

    Es hat mal jemand gesagt:
    Physik ist die Wissenschaft der Menschen und
    Quantenphysik die der Götter :D;)

    blue
     
  5. bluebody

    bluebody Guest

    ach ja - und Einstein hatte recht...

    (zu blöd - jetzt habe ich mich selbst zitiert....:rolleyes:)
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Achja. Wissenschaft ist auch 'ne Religion.


    \/
    \/
    \/
    \/
    \/
    \/

     
  7. bluebody

    bluebody Guest

    :D:tomate:



    o.k. - hast gewonnen....:kiss4:
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    wie langweilig :D
     
  9. Deckard66

    Deckard66 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Deutschland
    Auch ich bin lernfähig :D

    Auch wenns nicht immer so aussieht.

    Namaste,

    Deckard
     
  10. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Wenn Du das über die Quantenphysik intus hast, hast Du leider herzlich wenig über die Quantenphysik gelernt. Denn das, was bei Bleep und co. so behauptet wird ist nicht einmal nur falsch verstandene Quantenphysik - es widerspricht der Quantenphysik sogar teilweise. Es ist eine Reihe von populärwissenschaftlichen Veranschaulichungen der Quantenphysik bis zur unkenntlichkeit überinterpretiert, so dass es mit der eigentlichen QM nicht mehr viel zu tun hat.

    Viele Grüße
    Joey
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen