1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

BITTE um HILFE: Gibt es die Möglichkeit mit Magie oder Ritualen ABZUNEHMEN???

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von sanny1011, 16. Juni 2011.

  1. sanny1011

    sanny1011 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe zur Zeit ne "depressive" Haltung (welche mich seid fast einem Jahr quält und ich finde keinen Weg "raus aus der Krise")

    Ich habe in den letzten 5 Monaten über 15 kg zugenommen und schaffe es einfach nicht mehr, mein Gewicht unter Kontrolle zu kriegen. (Vorher konnte ich mehr oder weniger Essen was und wieviel ich wollte - das kam so plötzlich)

    Ja ja, ich weiss - Frauen und ihre Kilos ... Aber da ich eh noch nie ein gutes Selbstbewusstsein/ Selbstvertrauen hatte und mich nie "hübsch" fand, lasten diese zugenommenen KILOS sehr auf meiner Psyche.

    Ich denke ja, das ich die Trennung von meinem Ex-Freund (seid August 2010) immer noch nicht verkraftet habe - besser gesagt, ich habe sie keineswegs verkraftet... Im Gegenteil, ich versuche meine Gefühle und meine Liebe die ich immer noch für ihn empfinde (obwohl wir keinen Kontakt mehr haben und er längst ne Neue Partnerin hat) zu verdrängen und rede eigentlich mit niemandem darüber - weil mich schon alle für "bekloppt" gehalten habe, das ich ihn immer noch Liebe...
    Jetzt kann ich mir nur vorstellen, das meine entstandene "(Fr)ess-Sucht" damit zusammen hängen könnte. Wörtlich gesagt: FRESSE ICH ALLES IN MICH REIN...

    Ich fühle mich so unwohl und gehe nur noch dann vor die Türe, wenn es auch wirklich sein muss...
    Ich habe auch keine Lust mehr, etwas zu unternehmen und meine alten Sachen passen mir auch nicht mehr. Ich trage nur noch Jogginganzüge und habe mich auch so total hängen lassen...

    Ich weiss, das klingt alles sehr "blöd" und viele denken sich jetzt bestimmt, es gibt doch schlimmeres... Nur leider kann ich darauf nur sagen, das ja niemand "in mir drin steckt" und dadurch kann auch niemand wissen, wie schrecklich mies ich mich fühle...

    Ich würde mich wirklich sehr über JEDE Hilfe freuen!!!

    Egal ob es nur GUTE RATSCHLÄGE sind oder TIPPS damit ich mich wieder in den Griff bekomme.

    Vielleicht gibt es ja jemanden, der eine Magie oder ähnliches kennt, die wirksam ist oder Rituale oder sonst etwas... Oder vielleicht gibt es wirkungsvolle Kapseln oder Tees... Oder Hypnose... ... ...

    Ach ja, Diäten welche eine Ernährungsumstellung erfordern sind einfach nichts für mich und bei einer Heilpraktikerin war ich auch schon...

    Freue mich über JEDE ZUSCHRIFT!!!

    Entweder hier im Thread oder per PN...

    Vielen Dank im voraus!!!

    Lieben Gruss
    Sanny
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Du bist organisch und kreislauftechnisch fit? Im Zweifel bitte abklären.

    Und dann: Warum willst du Disziplin und Willen essen?

    Arbeite dir ein machbares Fitnessprogramm aus und zieh das durch. Nicht täglich, nicht anstrengend, eben nur für dich. Die Challenge besteht im täglichen Willen, dir zu passen und in den Phasen der Anstrengung deiner Körperteile.
    Hunger ist gelernt in unserer Zivilisation, der Körper sagt dir vermutlich klammheimlich was anderes als dein Kopfgefühl diesbezüglich. Der ist viel, viel zäher. Viel autarker, stärker. Halte dich an ObstSäfte, Gemüse, gute Öle und Milchprodukte, soviel du willst. Nach zwei Wochen auch Fleisch pur, wenn du magst. Du wirst weniger wollen als bislang. Aber reineres. Das macht satt. Entdecke das.

    Höre deine Kraft, dein Wesen, spüre deine Widerstände in den Sehnen, deine Bauchatmung, die dir mit jedem Rhythmus Kraft/Nahrung gibt, indem du deinen Körper bei der kurzen Anstrengung im Training spürst - statt dich selbst zu interpretieren oder wegzudenken - und gib dieser echten Achtsamkeit wieder eine Chance. Lass dich da überraschen.

    Du kennst das eh. Erinnere dich. Ganz in Ruhe.

    Nur du.

    Mach!
     
  3. Anthum

    Anthum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    312
    Gute Ratschläge? ... Kauf dir unbedingt zwei oder drei Jeans, die dir passen! Raus aus dem Jogginganzug! Da würde ich mich auch nicht wohl fühlen, wenn ich den ganzen Tag in so ner Schlabberkleidung rumlaufen würde.

    Ich verstehe ja, dass dir deine Figur derzeit nicht gefällt, und du das nicht durch den Kauf von neuer Garderobe sozusagen "festmachen" willst. Aber es ist wie es ist. Du musst ja keine Unsummen für die Jeans ausgeben. Geh zu kik oder ersteigere dir was bei eBay. Der Plan ist ja, dass du abnimmst, und dann passen sie dir ja in einigen Monaten eh nicht mehr ;-)

    Aber raus aus dem Jogginganzug! Das ist was für den Sport, oder zum Schlafen.

    Ach ja: Du solltest auch aus dem Haus gehen, einfach wegen der Bewegung. Was die anderen Leute denken (wenn sie was denken), ist egal. Wahrscheinlich sind sie sowieso mit ihren eigenen Gedanken beschäftigt und du fällst ihnen überhaupt nicht auf. Du bist ja schließlich nicht die einzige Person mit Übergewicht. Man registriert das gar nicht mehr. Also kein Grund, sich zu verstecken.

    Viel Erfolg beim Einkaufen!

    Schöne Grüße

    Anthum
     
  4. Kroatxl

    Kroatxl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    990
    Melde dich im Fitness Center an, und ab aufs Fahrrad zB (nicht Laufband).
    Mindestens 3 mal die Woche 40 Minuten, bei einer konstanten Belastung mit einem Puls von 150. Iss was du willst, nur verzichtest du auf Fett und Zucker. Gutes Olivenöl kannst du zu dir nehmen, da es ungesättigte Fettsäuren enthält.
    Zusätzlich kannst du dir L-Carnitin kaufen, eine Kappe vor und eine nach dem Training. Esse mindestens 2 Stunden nichts nach dem Training. Achte aber darauf das du dich Proteinreich ernährst, wenn nicht, gleichst du es mit Supplementen aus.
    Das ist radikal aber sehr effizient. Und nebenbei stärkt es deinen willen.
    Du wirst überrascht sein, du mußt nur etwas tun!
     
  5. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Tja, irgendwie hast Du Dich i.M. aufgegeben, Dir ist alles egal und somit auch Dein Körper und wie er aussieht.

    Hast Du Freunde, gute Bekannte? Wenn Dein innerer Schweinhund Dich nichts machen läßt, mobilisiere Freunde, die Dich mitreißen, Dir nicht die Wahl der Überlegung "wozu" lassen.
    Auch das Anmelden in einem Fitnesskurs zwingt ein wenig dazu.

    Halte Dir mal alle Deine positiven Eigenschaften vor Augen, ehrlich, als wenn Du über eine fremde Person urteilen würdest.
    Du wirst sehen, was für ein toller, wertvoller Mensch Du bist.

    Essen entspringt auch viel der Langenweile und wird selten vom Hunger bestimmt. Kauf keine Süßigkeiten mehr, ändere den Inhalt Deines Kühlschrankes.
    Sollte sich "Hunger" melden, trink ein großen Glas Wasser und schau, ob Du immer noch "Hunger" hast. Flüssigkeit fühlt den Magen und vertreibt die Leere.
    Welche Interessen oder Neigungen hattest Du früher, welche hast Du bedingt durch Deine Partnerschaft nicht ausleben können?
    Vielleicht ist etwas dabei, was Dich ablenkt, Dich den Hunger vergessen läßt.

    Glaub mir, wenn Du einen Plan hast, diesen verfolgst und nicht nachläßt, wirst Du vergessen zu essen, wenn kein wirkliches Hungergefühl Dich darauf aufmerksam macht.

    Bist Du wirklich so dick. Stülp Dir einen Karton auf den Kopf, mach 2 Sehschlitze hinein und stell Dich nackt vor den Spiegel.
    Siehst Du Dein Gesicht nicht, ist der dort abgebildete Körper auch nicht wirklich Deiner und Du siehst ihn neutral. Bewerte ehrlich was Du siehst unter dem Aspekt, das es nicht Deiner ist.

    Du schaffst das. Sieh die Abnabelung von Deinem Freund wie eine Krankheit. Alles braucht seine Zeit und nach einer empfundenen Negativen kommt garantiert eine Positive.
    Überleg mal wofür es gut war, das er nicht mehr bei Dir ist. War es wirklich so ein Traummann?

    Denke daran, dass etwas, was Du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann.

    lg enna
     
  6. Werbung:
    ja,die gibt es.ich habe damit 6kg geschafft in 14 tagen. von 60 auf 54kg.kann dir formel und ritual per pn schicken.lg
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.691
    Ort:
    Berlin
    wieso immer per pn?
    immer diese geheimnisse. oder gibts dann per pn auch den preis? ;)
    stells doch hier rein, gibt sicher mehr, die mitlesen, und das interessant finden.

    ...
     
  8. GuptaVidya

    GuptaVidya Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    788
    Hi sanny!

    Du solltest für dich herausfinden, ob dein Problem nun wirklich die Kilos zuviel sind oder die Tatsache, dass du antriebslos, eventuell schon in einer depressiven Episode, bist. Trauer nach einer Trennung ist normal aber die Zeitspanne seit August 2010 ist doch schon recht groß.

    Wenn es die Antriebslosigkeit/Traurigkeit ist, die dich so lähmt, werden dir auch keine Tipps zum Abnehmen nützen, da dann die Kraft einfach fehlt. Ist der Leidensdruck hoch, suche dir Hilfe! Das Abnehmen kommt dann später von alleine. :)

    Alles Gute!
     
  9. Sujata

    Sujata Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hallo :)

    ich würde dir raten eine therapie zu machen. tipps zur ernährung oder zum sport hast du ja schon reichlich bekommen. ich bin allerdings der meinung, dass das nur eine "symptom behandlung" ist. das ziel liegt darin, das problem an der wurzel zu packen - und das hängt wohl auch mit deinem "liebesleben" bzw. deiner gefühlswelt zusammen. es ist wichtig, dass du dich darüber austauschen kannst. ich schlage deshalb eine therapie vor, da therapeuten an und für sich nicht werten dürfen und du andere perspektiven der dinge erfahren kannst. bei einem therapeuten brauchst du nicht das gefühl zu haben, "bekloppt zu sein".

    unter anderem würde ich dir raten, was die gewichtsreduktion betrifft, auf industrialisiertes essen zu verzichten. koche selber und frisch.

    alles liebe
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Das Ritual nennt man meistens Fasten:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen