1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufstieg Der Erde In Eine Neue Dimension

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Angelika-Marie, 27. August 2005.

  1. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Werbung:
    Hallo Ihr's
    es würde mich interessieren einmal zusammenzutragen, was alle bisher über den Wechsel ins "Goldene Zeitalter" gelesen oder erfahren haben. Ich habe den Eindruck, da kommt weltweit aus verschiedenen Richtungen einiges zusammen.

    Für mich begann es mit diesem Thread "2012 soll schon 2008sein", aus dem ich zum ersten Mal hörte, dass sich die Stellung der Erde astronomisch verändert, und sich dem sog. Photonenring nähert.

    http://www.energie-der-sterne.de/Transformationsprozess/transformationsprozess.html

    Ferner hörte ich vom Mayakalender, der 2012 endet, wonach anschließend eine neue, bessere Welt beginnen soll.


    Ich zitiere hier einmal SIRIANER aus dem oben genannten Thread ( allg. Diskussionen, jetzt Seite3.)

    - maya-kalender: er hat bislang alle sonnenfinsternisse auf die minute genau vorhergesagt; besagter endet am 21.12.2012. die mayas konnten nicht sehen, was danach passiert.
    - vedische (alt-indische) lehren, sind z.t. 5.000 jahre alt; 2012 endet das kali-yuga, das eisenzeitalter, und ein zeitalter deslichts beginnt.
    das kommende wassermannzeitalter wird von meister st. germain geleitet
    laut dem buch "das licht gottes versagt nie!" von michael george ist er bereits hier unten, und kümmert sich um NESARA in den USA.
    ein guter link dazu:

    http://www.holoenergetic.com/TX-trafomat.htm

    Hier zitiere ich WISE WOMAN aus ebendemselben Thread: ( Siehe auch link oben)

    Über den amerikanischen Umweg erlebt auch eine Vision von Paul Otto Hesse bei uns eine Renaissance. Vor rund 50 Jahren schilderte Hesse sein Szenario vom Jüngsten Tag als ein Ereignis, bei dem die gesamte Materie schlagartig in einen höheren Schwingungszustand versetzt wird. Diese plötzliche Transformation soll durch den Eintritt unseres Sonnensystems in einen kosmischen Strahl aus Licht ausgelöst werden. Der sogenannte manasische Ring besteht aus allerfeinster unsichtbarer Licht-Materie, welche eine so hohe Vibration aufweist, dass sie sich den astrophysikalischen Beobachtungen entzieht. Der Lichtring ist eine Ausstrahlung des Sterns Alcyone - der Zentralsonne der Plejaden - um die sich auch unsere Sonne bewegt. Es handelt sich hier um einen zyklischen Prozess, der sich in 24'000 Jahren zweimal ereignen soll. Nach jeweils 10'000 Jahren Evolution in der Sphäre der Finsternis tritt unser System in die Lichtvibration ein und bleibt für 2'000 Jahre in einem göttlichen Bewusstsein. Die Materie wird dabei von der manasischen Lichtvibration durchdrungen. In diesem Zustand totaler Erleuchtung gibt es keine Schatten mehr. Tag und Nacht unterscheiden sich nicht mehr an Helligkeit. Die Trennung der Sphären ist aufgehoben. Gedanken und Gefühle werden ebenso sichtbar wie die Verstorbenen in ihren unsterblichen Hüllen. Am Tag des jüngsten Gerichts - so Hesse - werden die Würdigen auserwählt, um an diesem Zeitalter des Friedens teilzunehmen. Alles seelische Leben, das mit Christus und dem Vater eins geworden ist, wird von diesem Ur-Licht angenommen.

    Zuvor hatte ich aber schon einiges über das Nesara- Projekt gelesen , wonach die Weltarmut beseitigt werden soll und ein neues Zeitalter des Friedens anbrechen soll.
    Hierzu mal ein Thread, der nicht von Meister St. Germain stammt:

    http://members.tripod.com/v_eck_00_nesara/home/id8.html


    Als astrologisch Interessierte, habe ich dann mal in die Epemeriden geguckt, weil ich dachte, für so einen Wechsel in eine andere Dimension des Denkens MUSS es auch einen astrologischen Auslöser geben: Ich sah, dass Neptun 2012 in sein eigens Zeichen, die Fische wechselt, was in dem Buch von Sakonian/Acker ( 1979) so beschrieben wird:

    "Mit der Periode des Neptun in den Fischen wird eine friedliche Zeit zu Beginn des Wassermannzeitalters anbrechen. Sie wird Gelegenheit bietenzur Entfaltung geistiger Fähigkeiten und vollendeter Formen von Musik und Kunst., die Heilkunst wird große Fortschritte machen. Dies wird der beginn der Blütezeit des Wassermannkultur sein, in der man von den höchsten schöpferischen Errungenschaften des vergangenes Fischezeitalters Gebrauch macht...."

    Tatsächlich ist es so, dass große Dinge ihr Licht voraus werfen: Wir spüren und sehen alle, wie sehr die Spiritualität innerhalb der letzten Jahre zugenommen hat - siehe nur die begeisterte Teilnahme an den Weltjugendtagen.
    Und ich, als Produzentin von Holzengeln kann das nicht nur anhand meiner Verkaufsstatistiken belegen, sondern ich sehe: 1998 gab es auf der Dortmunder Messe (Schenken und Wohnen) gerade 1 Stand der Engel hatte: Meinen.
    Inzwischen haben ALLE Stände, in die es nur irgendwie reinpasst, EIGENE Engelserien.

    Laut Infos aus den USA, soll dort die Kriminalität abgenommen haben.
    http://members.tripod.com/v_eck_00_nesara/home/id8.html

    Astrologisch lässt sich das - diese weiche Vorbereitungszeit auf etwas Neues damit begründen, dass Uranus und Neptun zur Zeit in Rezeption stehen: Das heisst, jeder steht jetzt - über einige Jahre im Zeichen des anderen, sie sind dadurch wie ausgetauscht, und erhöhen einander.
    Planeten wie Uranus und Neptun (+PLuto) sind gesellschaftliche Planeten, d. h. sie zeigen auch immer an, wo sich die Masse Mensch gerade hinbewegt, bzw, wo sie steht.
    Ich habe hier mal einiges herauskopiert.
    Hier geht es jetzt aktuell um eine Konjunktion zwischen den beiden Planeten Uranus und Neptun, aber die hatten wir aktuell ( ein par Jahre her - geht aber auch immer über Jahre) als Vorläufer dieser Rezeption.
    Die Rezeption hebt das Positive der Konstellation DEUTLICH HERVOR. Das heisst, wenn ihr auf dem unten angegeben link geht, könnt ihr die Negativismen, die sich dort durchaus herauslesen lassen, umwandeln in Positives.

    Uranus steht für alles Unerwartete, Außerordentliche, Plötzliche, für einen Bruch mit Altem, für die Erschütterung des Konkreten/ Bestehenden. Bildhaft wäre er "Blitz und Donner", eine Spannungsentladung, ein Knalleffekt. Weltanschaulich bedeutet er soziale Utopien, Ideen der Volkssouveränität, Freiheit und Emanzipation; er steht für Humanität, überhaupt Demokratisierung, für ein Eintreten gegen Unterdrückung ("Tyrannen"), für Antiautoritäres, eine Auflehnung gegen staatliche oder kirchliche Obrigkeiten, er verlangt nach Internationalismus, Kosmopolitischem. Im Sozialen repräsentiert er Freunde und Bundesgenossen ("Gleichgesinnte"), den Zusammenschluss zu Cliquen oder Interessensgruppen (beispielsweise die Gewerkschaften); er ist ein Symbol für die Jugend.

    ABSTRAKT, als Prinzip, symbolisiert Neptun (bzw. Fische, das zwölfte Haus) die Auflösung des Gewordenen. Zugleich repräsentiert die letzte Stufe des astrologischen Entwicklungszyklus aber auch das grenzenlose Reich aller Möglichkeiten und Potenzen. Es ist dies die letzte Wirklichkeit, die Versammlung der wirkenden Urbilder ("Archetypen") - d.h. der latenten Keime bzw. versteckten Anfänge alles Neuen.
    Uranus-Neptun
    Beide Planeten verkörpern überpersönliche,"entsubjektivierte" Wahrheiten, repräsentieren die höchste, immaterielle Wirklichkeit, den jeweiligen "Anteil des Himmels" an einem geschaffenen Ding.

    MUNDAN symbolisiert Uranus-Neptun weltweit sich überstürzende (uns überrollende) Ereignisse, die jenseits des bisher Vorgestellten liegen, die Vorhandenes auf den Kopf stellen,
    SPIRITUELL gesehen bedeutete bisher jede Uranus-Neptun - Konjunktion einen maßgeblichen Schritt in der menschlichen Bewusstseinsentwicklung, eine neue Etappe im geistigen Wachstum, insbesondere im Hinblick auf die Erkenntnis, dass Gott oder das Göttliche sich gerade auch in Mensch und Natur befindet bzw. inkarniert ist.
    Der aktuelle Zyklus von 24 (bzw. 23) Konjunktionen der beiden Planeten begann um 575 v. Chr. Es war dies eine weichenstellende bzw. prägende Epoche (von Jaspers als "Achsenzeit" bezeichnet) - in der u.a. durch Buddha, Laotse und die Upanischaden eine geistige Saat ausgeworfen wurde, die erst lange Zeit später Früchte trägt.
    Jede der bisherigen Konjunktionen lässt sich sehen als eine Erhöhung oder Beschleunigung der geistigen Schwingungsfrequenz. Dabei wurden jeweils in einer "Revolution" die herrschenden Wertvorstellungen bzw. das Weltbild einer ganzen Epoche erschüttert/ über den Haufen geworfen. In der Folge entstand ein neues Gottesbild und Weltverständnis, eine erneuerte, intensivierte Spiritualität.

    http://astrologix.de/astroInfo/politik/uraNep/uraNep.htm

    Als viertes habe ich dieses aus einem Astroforum herauskopiert:
    ( Ich hoffe der Verfasser nimmt es mir nicht übel)

    Maharishi Mahesh Yogi, der Mann, der die Transzendentale Meditation (TM) in der Welt verbreitet, vielen bekannt als damaliger Meditationslehrer der Beatles.

    Seit Anfang April dieses Jahres prognostiziert er eine umfassende Wende zum Guten in der Welt als Ganzes, insbesondere aber anfangs konzentriert auf sein Heimatland Indien.
    Er spricht vom Beginn des SatYugas, was man ungefähr mit goldenes Zeitalter übersetzen kann. Weltfrieden, allgemeine Prosperität, Rückbesinnung auf einen natürlichen Umgang mit der Welt. Die Lösung aller Probleme.
    Diese Wende zum Guten soll innerhalb der nächsten 2 bis 3 Monaten offen zutage treten. Konkret will er zum Julivollmond dieses Jahres den Beginn des Sat Yugas feiern.

    Meine Kenntnis dieser Prognose stammt überwiegend aus Maharishis Pressekonferenzen, die über das Internet ausgestrahlt werden .Hier der Link zu den wöchentlichen Pressekonferenzen, s. die Sendungsübersicht im broadcast schedule. Auf diesem Kanal sind auch vedische Rezitationen zu hören.
    http://www.globalcountry.org/EasyWeb.asp?pcpid=43 (in den Browser kopieren, dann funktionierts).

    Also hier haben wir fünf Sachen:
    Den Photonengürtel, das Nesaraprojekt, das Ende des Mayakalenders, 2012 endet das kali-Yuga/ Marashi Yogi, die astrologische Deutung, und noch ein paar Kleinigkeiten beiseite,

    WAS GIBT ES NOCH? Gibt es weiteres was dies unterlegt? Was es dementiert? Bin interessiert.
    Viele Grüße,
    Geli

    (Ich hoffe, dass das mit dem Zitieren okay ist. Danke Sirianer und WISE WOMAN!)
    :) :) :)
     
    Thergana gefällt das.
  2. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    @ Peroque und an alle anderen:
    KEINE Beleidigungen, Unterstellungen und Diffamierungen in diesem Thread!
    Ich gehe davon aus, dass jeder seine Beiträge so verfassen kann, dass - trotz Kritik - eine innere Achtung dem Sein und Denken anderer gegenüber spürbar bleibt.
    Wer dazu nicht in der Lage ist, möge bitte draussen bleiben.
    Angelika-Marie
     
  3. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.049
    Danke, Angelika-Marie, für dein Eingreifen. Ich werde peroque`s Beitrag jetzt trotzdem entfernen...

    Liebe Grüße, Nithaiah
     
  4. peroque

    peroque Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Planet Erde
    oh je. da haben wir es wieder. jetzt gibt es nicht einmal mehr meinungsfreiheit im internet. und ich habe niemanden beleidigt. wenn dies so aufgefasst wird, liegt das immer an einem selber. warum wurde das thread...ein wort zur scheiße nicht entfernt hm? das hat mich auch beleidigt. lach

    alles gute
     
  5. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.049
    Hallo peroque,

    ich lese gerade kopfschüttelnd deine letzten Beiträge in diversen Threads.
    Es hat nichts mit dem Unterbinden der freien Meinungsäußerung zu tun, wenn Beiträge von dir entfernt werden, die einfach nur abwertend und beleidigend sind.
    Du willst deine Meinung sagen? Dann tu es. Und zwar in angemessener Form. Das wird dir niemand verbieten.

    Grüße, Nithaiah
     
  6. peroque

    peroque Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Planet Erde
    Werbung:

    soll ich nun deine oder meine angemessene form verwenden?
     
  7. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Hallo peroque!

    Die angemessene Form ist definiert durch die Forumsregeln.

    - Weitere Fragen dazu oder zu anderen forentechnischen Problemen im Unterforum "Wie geht das".
    - Weitere persönliche Auseinandersetzungen per PN oder im Unterforum "Unter uns".
    - Diesen Thread mit solchen und ähnlich themenfremden Belangen in Ruhe lassen; es wird keine weitere Reaktion außer das kommentarlose Löschen weiterer störender Beiträge stattfinden.

    Danke für dein Verständnis.

    .vloryahn.
     
  8. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Angelika,

    ja es gibt die Unterschiedlichsten Quellen und Vorstellungen über den planetaren Aufstieg und das Jahr 2012.
    Ich selbst erlebe die aktuelle Zeit als sehr beschleunigt. Alles geschieht viel schneller als früher. Unabhängig ob es die eigene spirtuelle Entwicklung oder Veränderungen in der Wirtschaft oder der Gesellschaft sind.
    Doch was erwartet uns ab dem Jahr 2012. Nach meiner Überzeugen wird es keine Blitzerleuchtung für die gesamte Menschheit geben.
    Was passiert ist das sich das Umfeld ändert und jeder Mensch in seiner Entwicklung um ein vielfaches unterstüzt wird.
    Doch was wir daraus machen ist eine Entscheidung welche unserem freien Willen obliegt.
    Es bleibt also jedem Selbst überlassen was er aus dieser ober besser in dieser Zeit macht.
    Ich meine auch das wir nicht am 01.01.2013 aufwachen und die Welt ist ein andere. Es wird für uns nur das goldene Zeitalter sein wenn wir uns selbst wandeln.

    Für diejenigen welche sich der neuen Schwingung zuwenden können, die eigene Wandlung bejahen wird es sicher ein goldenes Zeitalter.
    Doch was wird mit denen welche sich davon abwenden? Was wird aus den inkarnierten Seelen welche diese neue Zeit nicht bejahen können?

    lieben Gruß

    Alexander
     
  9. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Hallo Alex,
    ich glaube auch nicht, dass es eine 2012 Blitzerleuchtung geben wird - nein, rein astrologisch ist die Sache bereits angelaufen und entwickelt sich kontinuierlich auf das Jahr 2012 zu. Dann wechselt Neptun in die Fische - und dann sind wir irgendwo.

    Im Zusammenhang mit dem gesellschaftlich/ wirtschaftlichen Wandel finde ich folgendes interessant: Den Gedanken der Regionalwährungen ( um den Abfluss des Geldes aus der Region in den Globus zu verhindern) und den des Bürgergeldes. ( Jeder bekommt, einfach dafür dass er lebt, ein Geld mit dem er leben kann.)
    Regionalwährungen gibt es ja inzwischen schon eine ganze Reihe.

    Und das Thema "Bürgergeld" ( vor drei Jahren noch Spökenkiekerstoff esoterischer Websites) hat inzwischen die Wirtschaftsmagazine erreicht! Vorgestern hörte ich noch eine Radiosendung darüber: Immer weniger Menschen werden immer mehr produzieren, so dass es halt immer weniger Arbeitsplätze gibt. So wie früher 80% Bauern die gleiche Menge Menge Nahrungsmittel erzeugt haben, die heute 2% Bauern erzeugen.
    Da nun aber die Bürger eines Landes von irgendwas leben müssen, wird den Politikern langfristig gar nicht anderes übrig bleiben, als jedem Bürger, unabhängig von seiner Leistung
    finanziell deutlich zu unterstützen.
    So konnte es sein, dass sich NESARA hier gänzlich unausserirdisch ,unspektakulär realisiert, als Entscheidung einiger Politiker.

    Und so sehe ich das auch mit dem Übergang für jeden Einzelnen, nach aussen hin bleibt alles normal und beim alten.

    Liebe grüße
    Geli
     
  10. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    ich glaube, es wird kein Geld mehr geben, weil wir wieder tauschen werden. Die Vorboten sind schon unterwegs in Form von Talent-Tauschkreis. Da werde ich demnächst mitmachen. Da gibt es Listen mit Anbietern und Listen mit Suchenden. Der sein Talent gibt (ich z. B. Reiki) bekommt die Währung "Talent" und darf sie bei irgendjemanden eintauschen. Reiki für Produkte beim Bio-Bauernhofprodukte-Lieferant. Oder Reiki für Malerarbeiten, .....
    Ich finde das eine tolle Idee! www.talente-noe.at
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen