1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astrologie kritisch

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Slash, 15. Oktober 2006.

  1. Slash

    Slash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hier im forum seh ich zahlreiche astrologische rechtfertigungen und erklärungen für diverse verhaltensweisen. kritisiert jemand diese rechtfertigungen weicht derjenige aus mit den worten ''kommt ja drauf an wie man die verschiedenen aspekte auslebt''. meine these ist dass astrologie nur eine von vielen charakterdeutungsvarianten ist zudem noch die bunteste und hübscheste. daher glauben auch viele leute den astrologischen deutungen denn sie sind nicht fähig diese bis zum grund zu hinterfragen; sie verlieren sich in den vielen farben bevor sie anfangen darüber nachzudenken.

    es gibt noch andere charakterdeutungen. und ich bin schon auf glaubwürdigere gestossen als auf astrologie. die sind jedoch nicht so bunt und ansehnlich sondern werden eher kritisiert; aber das ist kein wunder heutzutage.

    letztendlich artet die astrolgoie zu einer massiven entschuldigung für diese und jene verhaltensweisen aus und die deutungen sind so flexibel das man eigentlich nichtmal von bestimmten geburtsdaten ausgehn muss. achja apropos: niemand kann was dafür wo und wann er geboren wird; da brennt mir vor dummheit jede ''astrologische schuldzuweisung'' ein loch ins hirn ( hobby-rassismus).

    klar kann man auch aus der astrologie sinnvolle schlüsse ziehn weil da unheimlich viel rumgedeutet wird und man sicher irgendwo was an der eigenen person wiedererkennt. doch die eigenbewertung ist alles andere als objektiv. und da ein manipulierter mensch nicht weiss was seine eigenen geadnken sind und was nicht kann er sich auch durchaus infolge der eigenen astrologischen charakterdeutung selbst in diverse verhaltensmuster pressen.

    die these über etwas ''da oben'' das hier und da mal recht hat lässt den normalsterblichen erzittern. es gibt tatsächlich etwas was recht hat aber das ist nich irgendwo da draussen sondern tief in den menschen drin. wie klar, dass die menschen die alle die ehrlichkeit zu sich selbst fürchten sich von ihrem selbst abwenden; zu einem götzenbild einer göttlichen droge die ihre unbewusste sehnsucht nach erlösung zumindest betäubt ( dh zur astrologie).

    die menschen sind heutzutage alle ihrer seele fern; ob esoterisch intresiert oder nicht. das erklärt in meinen augen den trostpreis ''astrologie''.

    ist da jemand mit mir einer meinung? (prognose: wohl eher nicht..)
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo slash,

    hast du dir schon einmal eine schriftliche Analyse deines Horoskopes erstellen lassen und gelesen?

    Es gibt vielerlei Arten Astrologie zu betreiben. Ursprünglich war sie ein Mittel den aktuellen Zeitstand der Gestirne zu lesen und dann die Zukunft zu deuten. In den letzen Jahren hat sich die "psychologische" Astrologie breit gemacht. Genau genommen dürften diese Art von Astrologie nur Leute betreiben, die ein Psychologiestudium hinter sich gebracht haben. Alles andere ist Pseudo-Psychologie-Wissen. Und da beginnen dann die Leute ihr "Wissen" als die Wahrheit zu betrachten und schlagen dann auch um sich, wenn einer eine andere Meinung hat.

    Astrologie benutzt die Sprache der Symbole. Und diese haben bekanntermaßen viele Schichten und Be-deutungen. Wie sich ein Symbol im Leben eines Menschen tatsächlich ausdrückt lässt sich innerhalb dieses Rahmens recht gut beschreiben. Allerdings sind manche Beschreibungen recht schwammig und können noch auf andere Symbole passen.

    Wer Astrologie als Entschuldigung für diese oder andere Verhaltensweisen benutzt, hat nichts davon verstanden. Sowas kann dir auch in anderen Disziplinen passieren. (Das Schubladendenken ist weiter verbreitet als angenommen.) Gerade in der Anfangszeit des Astrologiestudiums passiert sowas recht häufig. Schließlich meint man endlich einen Schlüssel gefunden zu haben, jemanden "Schuld zuweisen" zu können.

    Unsere Gedanken werden viel mehr durch die Werbung und die Massenmedien beeinflusst. Und dadurch, welche Erziehung wir genossen haben, also welche Vor-bilder wir hatten bzw. haben, wenn ich an Idole (Stars) denke.

    Astrologie ist ein super Hilfsmittel sich seiner inneren Strukturen bewusst zu werden. Leider wollen die Menschen gar nicht so bewusst sein und wissen gar nicht was sie in ihrer unbewussten Lebensart so alles anstellen. Alles was unbewusst getan wurde, daran können wir uns auch nicht mehr erinnern. Von daher sind die Menschen ihrer Seele fern. Aber das waren sie schon immer. Im Gegenteil, in den letzten Jahren sind immer mehr Menschen sich dessen bewusst geworden, dass sie überhaupt so etwas wie eine Seele in sich haben.

    Liebe Grüße pluto
     
  3. Slash

    Slash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    24
    Noch eins drauf:
    eine merkwürdiger weise umstrittenere deutung der eigenen ''struktur'' findet man in den büchern von lise bourbeau. doch diese finde ich realistischer und um längen einleuchtender.

    ja. öfters, verschiede interpretationen. aber aus keine konnt ich so richtig schlau werden, eher blöd. ich habe astrologie lange zeit aus den augen eines gläubigen betrachtet, jedoch stehts im hinterkopf behalten das man jede parawissenschaft widerlegen und belegen gleichermaßen kann.

    der am öftesten verwendete weg seiner seele aus dem weg zu gehn ist SEX. heutzutage ist alles ''übersext'' und sogar offene beziehungen werden hier und da als einzig wahre form der liebe betrachtet. das jetzt ist wahrlich nicht die zeit der seele.

    aus eigener erfahrung kann ich sagen das astrologie eine eher destruktive wirkung hat und letztlich nur verschwommene antworten geben kann. für den pragamtiker eine zeitverschwendung.
     
  4. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    Hallo Slash,

    doch, ich sehe das ziemlich genauso wie Du (Beitrag 1! wir haben uns fast überschnitten ...). Trotzdem halte ich Astrologie durchaus für sinnvoll, es kommt nur immer darauf an, wie man mit ihr umgeht. Der Mensch kann mit Uran Wärme in die Hütten bringen oder Massenvernichtungswaffen bauen, mal ganz krass ausgedrückt – es kommt auf das Bewußtsein an.

    Arnold hat mir heute erst eine Analyse erstellt und ich bin sehr baff. Dabei ging es mir nicht darum, irgendwelche Entschuldigungen oder Prognosen zu finden, ganz im Gegenteil. Mein Freund und ich haben uns im Frühling getrennt mit der Folge, daß wir beide mal eine prima Depression erleben durften. Der Vorteil einer solchen Erfahrung ist, daß man sich sehr wohl seine eigenen Gedanken um eigene Verhaltensmuster macht und sich vielem bewußt wird und frei wird von Vorwürfen und Verantwortung abgeben. Selbsterkenntnis ist angesagt. Hätte ich bis heute keine Erkenntnisse aus diesem Mist gewonnen, hätte ich auch keine Analyse angefragt. Letztlich zeigt sie ziemlich genau unsere Probleme auf, die wir beide inzwischen unabhängig voneinander aufgearbeitet haben und noch aufarbeiten. Wir tauschen uns darüber auch regelmäßig aus und können vieles nicht verstehen, weil wir uns nach wie vor sehr verbunden fühlen, aber erstmal nichts ändern wollen oder können. Eine Frage für die Zukunft habe ich nicht gestellt, es ging mir allgemein um das Potential dieser Verbindung, und darüber werde ich mir noch meine eigenen Gedanken machen.

    Für mich ist der esoterische Weg immer mit Ehrlichkeit zu sich selbst verbunden gepaart mit Eigenverantwortung und Bewußtsein. Es gibt einige Hilfsmittel wie Karten, Astrologie, etc., die einem Denkimpulse geben können, wenn man meint in einer Sackgasse zu stecken. Aber es bleiben immer nur Impulse – handeln und die Konsequenzen tragen muss man selber.

    Alles Gute
    Yggdrasil
     
  5. Slash

    Slash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    24
    der aha-effekt wegen der analyse ist auf die unterbewussten fragen zurückzuführen die die trennung in dir aufgewühlt hatt (ich geh mal von deinem beitrag aus) allerdings hast du dir wahrscheinlich nur die nötige information herausgepickt aus vielen möglichen interpretationen, denn letztendlich ist es nur eine selbsteinschätzung mit hilfestellung (der verstand sieht was er sehn will). dass depresionen igendwas offenbaren glaube ich nicht, esseiden du hast dir vorher sehr wenig gedanken über deine person gemacht. ich kenne diese krankheit leider selbst und sie ist wirklich für garnichts gut. doch depressive menschen haben eine extreme unzurechnungsfähigkeit und können auch leicht manipuliert werden. insbesondere von einer so ''effektiven'' (dh ansehnlichen, bunten) parawissenschaft wie der astrologie.

    ich sag ja; die deutungen können durchaus einen inhalt haben der für den betreffenden als antwort auf einge frage zu gebrauchen ist.

    hoffe ich mus jettzt nicht reihenweise thesen widerlegen
     
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Slash :)

    Weshalb fängst du die Diskussion dann erst an? :confused: Nur, damit du deine Meinung bestätigt siehst?

    Eigentlich ziemlich wurscht, ob es sich nun um Astrologie, Psychologie oder sonst etwas handelt: Wenn man will, findet man immer etwas, womit man sich "entschuldigen" kann.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Slash,

    lerne erst einmal höflich eine Anrede und einen Abschluss zu schreiben. Bei sowas hilft keine Astrologie, da helfen mehr Benimmregeln.

    Liebe Grüße pluto
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Slasch

    da hast du wohl etwas falsch verstanden, bei der Astrologie geht es nicht um eine Schuldfrage, das ist eher ein Manko der Freudiansichen Psycholoie und hin und wieder dem Vulgata-KarmaDenken...

    Es geht ja in der Astrologie um Selbterkenntnis, um die Frage : was bin ich, wer bin ich... und es geht ja nicht darum zu sagen : ich bin so und so, daran it Jupiter in seinem Quadrat mit dem Mond in irgendeinem Hau zuständig, sondern es geht gerade darum, verhaltensweisen, die ev Planetarisch Bedingt sind zu erkennen und zu verändern wenn sie Negativ sind, und zu verstärken wenn sie postiv sind.
    Man kann mit der Astrologie ja nicht sagen, der und der ist ein Schlechter Mensch, sondern nur, dass dieser und jener in diesem Bereich seines Leben etwas lernen muss, dass man hier und dort einen Schwierigen Charakter hat. Nun aber ist es nicht so, dass man sich damit entschuldigen kann oder gar jemandem oder etwas die Schuld zuweist, sondern diese Erkenntniss in Taten umzusetzen, daran zu arbeiten... Nimmt man die Astrologie (wie jedes andere Psychologsische oder Esoterische System) als entschuldigugnen und zum Vorneherschieben (im Sinne von : ich kann nichts dafür dass ich ein Arsch bin, denn die steren haben das so bestimmt), dann tapt man in die Falle der Abhängigkeit... und genau das ist nicht der Weg der Astrologie - im gegenteil, es geht in ihr darum ich von diesen Vorbestimmungen zu befreien, sich von der Planetarischen Präkognition zu befreien, was aber nur geht, wenn man den ganzen ins Auge schaut

    Ich seh das bei mir... ich bin oft Ziemlich Egomanisch, introvertiert und nur auf mich selber bezogen... nu guck ich meinen Radix an und siehe da, alle Planeten sind auf der Ichseite - ich bin sehr selbstüberzeugt und siehe da, Sonne und Mond sind in Konjunktur in meinem Sternzeichen, ich hab dafür einen sehr scharfen und wohlegortneten geist und siehe da, der Merkur klebt in meinem Aszendenten (Jungfrau) und so weiter... Die Astrologie hilft mir mich selber zu erkennen und über mich selber hinauszuwachsen (in dem ich erkenne, dass ich mich sehr bemühen mus, vom Ich zum du zu kommen)

    Denn der Radix sagt ja nicht aus : so ist es und nichts wird das je ändern, denn es ist ja nur dei Grundlage, der Startpunkt sozusagen, der Beginn der Wegstrecke leben... die Beziehung dazu verändert sich ja (so wie ich die Sternenkonstelation verändert), ich wert älter und lern durch Try and Error... das ist so ähnlich wie die Psychologie besagt, dass wir durch unsere Gene und unsere Eltern geprägt werden (wobei vorallem die Freudianische Pychologie sehr schnell zum Schuldabschieben auf die eltern übergeht)... und genau so wie unser "unteres" Milieu, also die Einflüsse in unserem Nahbereich uns Prägen, genau so prägt uns halt unser "Oberes" Millieu, also die Sterne...

    Und dass Planeten eine Spürbare Wirkung auf die Erde haben ist ja Wissenschaftlich ziemlich bewiesen, ich denke da nur an Sonne und Mond, Planeten mit so starker Wirkung auf die Erde, dass wir sie fühlen, Sehen und Empfinden können... Und sie mögen vieleicht auch die Wirkungen anderer Planeten etwas überdecken, so dass wir sie Physikalisch nicht warhnehmen... aber auf der Homeopazhischen Ebene eben doch, denn auch wenn die Jupiterstrahlung/schwingung wie auch immer noch so schwach ist, sie wirkt auf ie ganze Erde und somit auch auf uns und sehr prägnannt natürlich auf uns im augenblick unserer Geburt

    Die Sternzeichen wiederum sind ja blos eine Art Monatsangabe, die sich mehr oder weniger rein auf Irdische Faktoren beziehen, nämlich Klima, Wetter usw... und dass die Umweltbedingungen im Winter anderst sind als im Sommer braucht wohl nicht Diskutiert zu werden, ebenso sind ja die Stimmungen des Menschen anderst im Sommer als im Winter (gebrägt rein physikalisch durch ein mehr oder weniger an licht, währme, andere Nahrungsmittel usw..) - und die Astrologie macht mit den Sternzeichen nichts anders als die verschiedenen Jahresabschnitte zu bezeichnen, sie nimmt die Verchiedenen Charakteristika eines Jahresabschnittes und benennt sie nach einer Ansammlung von Sterne...

    Man sollte auch nicht vergessen, dass die Astrologie die älteste aller Wissenschaften der Welt ist und erkennen, dass etwas, andem so lange und so umfassend gearbeitet worden ist, bei dem so viele Helle Köpfe sich gedanken gemacht haben und da System perkfetioniert haben es nicht ganz ohen wirklichen Hintergrund sein kann. Man nennt sie zwar heute Pseudowissenschaft was nur deshalb so ist, weil unsere Messgeräte nicht fein genug sind und der Wissenschaftliche Blick stellenweise sehr weg vom Empfinden ist und nur Dinge und Sachen analysiert und akzeptiert - wobei sich dies durch die Psychologie schon etwas verändert hat... Ich denke das die Astrologie auch in zukunft wieder die Wissenschaft vom Lauf der Dinge sein wird die sie schon vor 5 Tausend Jahren war und wie sie sogar noch Keppler und Newton, beides Revoluitonäre im Denken gesehen haben

    mfg

    FIST
     
  9. Slash

    Slash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    24
    @Pluto

    was die benimmregeln angeht äh...

    @FIST

    saubere arbeit. jedoch widerlegst du trotz all dem keinen einwand meinerseits. klar kommen prägungen von überall her, klar ist jeder mensch teil des universums und unmittelbar mit ihm verbunden. und natürlich kann man in der astrologie verhaltensweisen finden die auf einen selbst zutreffen. meine these ist jedoch das man alles an sich selbst wiedererkennt sobald man es gut ausformuliert vor sich hat (also die tatsächlichen eigenschaften, keine anmaßungen). anmaßungen in geschickt verpackter manipulation haben aber auch ihre wirkung.

    ich persönlich kann aus erfahrung sagen das mein horoskop kaum auf mich zutrifft. dh ich kann nix darauf geben. zugegeben ich führe mein leben auf ungewöhnlichste weise was meine person in sehr extravagante richtungen lenkt. aber das grund bild... das hätte man höchstens BEI der geburt bestimmen können, und 1.erinnert sich daran keiner selbst 2. sieht man die charakterzüge eines neugeborenen nicht 3. würde man ihm etwas derartiges einreden (lehre der hypnose) würde es sich auch so entwickeln. an kritik an astrologie wird es nie mangeln. und 4. heisst es ''slash'' nicht slasch.

    um nicht auf alles einzeln einzugehn: solang man manipulation von fakten unterscheidet soll man ruhig astrologie nutzen (auch wenns bessere charakterdeutungen gibt; wie gesagt man nehme zB die bücher von lise bourbeau ) aber es gibt genug leute die sehn das als kleine-mädchen-hobby und da kommt einem das kotzen.

    (war das jetzt wieder unschön formuliert? wenn ja; man betone das wort ''kotzen'' mit kühler eleganz)

    lg Slash
     
  10. Slash

    Slash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    hier einige meiner ansichten die astrologisch irgendwie sicher zu belegen wären, jedoch jetzt im sozialpsychologischen aspekt:

    -in sachen liebe: die meisten kennen keine liebe, sie versuchen sich nur sex schönzureden. ich suche keinen partner, ich geniesse die freiheit solange es geht (schütze-ansicht? nein, würde man sich irgendwen aussuchen wäre es keine liebe. es gibt kein ''ich glaube ich liebe dich'' das in irgendeiner form wert hat. ich würde nie einen fehler aus schwäche begehn.)

    - ich bin der überzeugung dass jeder mensch zum wohle der anderen auf die welt kommt (göttliche vorsehung, kein bewusstes ziel) fischig oder?

    -eine familie (die ''selbstgemachte'' ist hier gemeint) ist das schönste auf erden. jeder mensch sieht das unbewusst so. das ist keine krebsansicht.

    -mit dem schlimmsten rechnen, auf das beste hoffen. ein satz der von reife zeugt, keinem zeichen zugeordnet trotzdem sag ich mal: skorpion.

    manipulation in kosmischen masstäben...

    lg slash~
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen