1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst vor Magie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Nabo, 23. September 2008.

  1. Nabo

    Nabo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Magiebegabten,

    ich bin durch meine Suche nach Telekinese auf dieses Forum gestoßen. Seit ich euch entdeckt habe ertappe ich mich dabei immer wieder in euren Beiträgen zu lesen oder das Forum einfach so durchzustöbern.

    nun zu meinem Problem.

    Ich bin lange Jahre loser Angehöriger einer christlichen Religionsgemeinschaft gewesen und gehe ab und zu noch immer zu ihren Treffen. Doch seit einigen Jahren überzeugt mich das dort gesagte nicht mehr. Die Menschen darin sind nett allerdings käme ich mir wie ein Heuchler vor wenn ich mich ihnen verbindlich anschließen würde.

    Diese Religion lehrt das es nur zwei Kräfte im Universum gibt. Gott und seine Anhänger und den Teufel und seine gefallenen Engel.
    Wenn jemand sich also der Magie bedient oder der Wahrsagerei so sagt die Bibel, auf die sie sich stützen, das es eigentlich die macht des Teufels wäre.

    Ich bin verwirrt und weiß nicht genau was ich glauben soll. ich bin einerseits überzeugt das es Magnetfelder, Schwingungen und Chakren gibt und ich beginne auch an Magie zu glauben, andererseits ist das ein krasser Gegensatz zu dem was mir bisher beigebracht wurde.
    Mir wurde Angst gemacht vor der Magie. 'Wenn du Bücher darüber liest, kannst du dir Dämonen in dein Haus holen.'
    Mein Bruder gab angeblich im Schlaf, des Nachts, nachdem er ein Buch gelesen hatte tierische Laute von sich. Er schrie wie ein Tier, nicht wie ein Mensch. Das Buch zu verbrennen war sinnlos. Es wollte nicht brennen. Wegwerfen ging auch nicht, es lag am nächsten Tag wieder im Haus. Das ist schon lange her, da war ich noch ein kleines Kind. Allerdings macht es mir Angst. Ich habe seit dem ANGST vor Magie und fühle mich doch zu ihr hingezogen.

    Kann mir jemand diese Angst nehmen? ich suche nach vernünftigen Erklärungen für oder gegen Magie.

    Nabo
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Manche christliche Glaubenssätze sind echt Gift. Sie arbeiten mit Angst und das kann mE nicht gut sein.
    Auch ein Gebet kann magisch wirken, das darf man nur keinem Christen erzählen, ist aber dennoch so. Denn im Gebet ruft man geistige Kräfte an, die einen in irgendeiner Form unterstützen sollen...in der Magie wird ähnlich gearbeitet, auch wenn man da nicht unbedingt zu Jesus und Maria spricht (bin keine Magierin, ich stelle mir das nur so vor).

    Bei mir hat es sehr lange gebraucht, um diese christlichen Ängste aus mir rauszuschmeissen, doch es lohnt sich, ich fühle mich heute viel freier, habe mehr Selbstvertrauen (auch in spiritueller Hinsicht) und weiss viel mehr über die Welt jenseits der materiellen Ebene...
     
  3. usagi

    usagi Guest

    Hi!

    Ich bin (noch :rolleyes:) keine Magierin, aber es werden sich hier sicher noch viele einfinden :)

    Ich halte mich von Dingen fern, die mich abstoßen. Dinge, die mich anziehen, erforsche ich. Ich kann dir nicht sagen, dass du es genauso handhaben sollst. Aber für mich bringt es immer wieder schöne Erfahrungen mit sich, einfach auf mein innerstes Gefühl zu hören. Darin liegt Freiheit.

    Vielleicht nur soviel: Magie kommt nicht vom Teufel, sondern aus dir selbst. Alles kommt darauf an, wie du mit ihr umgehst.

    Lg und alles Liebe
    Mala
     
  4. Djehuti

    Djehuti Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Detmold
    Im christlichen Glauben wird auch immer nur eine Seite der Medaille aufgezeigt... eine Münze hat in "wirklichkeit" mindestens 2 Seiten (oft auch mehr :D ).

    Die Christen sagen, Adam und Eva wurden aus dem Paradies verbannt...

    Andersherum kann man argumentieren, dass die beiden keinen eigenen Willen besaßen und in Gottes Paradies verblendet wurden. Dann aßen sie die Frucht vom "Baum der Erkenntnis", erkannten wie sie eigentlich sind, bekamen einen freien Willen und Gott hat seinen Käfig aufgemacht, weil sein Spielzeug jetzt ihm nicht mehr nachlief...

    Alles Ansichtssache. ;)

    Ich gehöre zu den Leuten die auch der Überzeugung sind, dass man allein durch das lesen bestimmter magischer/okkulter Werke sich Dämonen, Geister, etc. ins Haus holen kann. Das liegt aber weniger an den "Dämonen" selbst, sondern an der eigenen Psyche und dem Unterbewusstsein des Lesers.

    Die Angst vor christlichen Höllenfahrten zeigten in der Magieszene lange Nachwirkungen (zumindest in der westlichen Magie). Wo man heute sein Ritual mit ner eigenen Anrufung durchführt wurden früher zig tausend Namen des "einen" Gottes, Psalme, Bibelstellen, etc. mit in die magischen Rituale eingefügt und ein Vaterunser hinterhergesprochen, frei nach dem Motto: "Ihr Wesen sollt meinen Willen erfüllen! Aber bitte oh mein Herr, sei mir nicht böse, dass ich das gerade gemacht habe..."

    Ist so meine Meinung zu dem Ganzen.

    Da wäre ich mit dieser Aussage etwas vorsichtiger... Klar ist das am Anfang nicht schlecht, aber es wird der Punkt kommen, wo du dich eben mit dem auseinandersetzen musst, was du abstößt. Vergleich: Motte fliegt solange zum Licht bis es bruzzelt; Dunkelheit interessierte sie nicht ;)

    Gruß
    Djehuti
     
  5. usagi

    usagi Guest

    Es kommt der Punkt, an dem mich etwas anzieht, was mich vorher abgestoßen hat. Dann ist die Zeit reif ;). Anziehend ist nich gleichbedeutend mit angenehm.

    Lg, Mala
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Werbung:
    Hallo,
    also hast du schon ein Erlebnis gehabt was dich ängstigt.
    Ich glaube aber um die angst loszuwerden musst dich für Magie interessieren.
    Magie ist ein sehr verzweigtes Phänomen.
    Ich persönlich glaube schon an Magie aber ich würde zum Beispiel niemals jemandem etwas Böses wünschen.
    Da habe ich dann doch zuviel Respekt vor der Materie.

    Aber Angst habe ich nicht, vielleicht befasst du dich erst einmal mit ganz kleinen Dingen.

    Ausserdem machen Veränderungen im Glauben auch Angst.
    Gehe nie weiter als du selber vermagst.
    Doch ich denke du gehst schon den richtigen Weg indem du nachfragst.

    LG
    flimm
     
  7. Avonaedon

    Avonaedon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    1.496
    Hände weg von Magie.
    Das ist denk ich, das ist vorerst das Vernünftigste. ^^

    Es gibt ja noch andere Dinge...
     
  8. Aratron

    Aratron Guest

    vielleicht wären andere religionen interessant für dich? nicht jede spaltet so deutlich, wie die christliche.
    die propheten, joseph, moses, christus - sie alle haben auch wahrgesagt. freilich stand auf ihrer visitenkarte "im auftrage des herrn", oder der stempel wurde nachträglich draufgedrückt.
    jo, wenn magie dir angst macht, lass es. aber dir juckts in den fingern,gell?
    je mehr man dir abrät, um so mehr wirds jucken:D
    konservative magie unserer breitengrade arbeitet ebenso viel mit angst machen-
    wurde bereits erwähnt. wenn du nicht 40.000 stunden meditiert hast,eine halbe stunde gedankenstille..tief verwurzelt in gott...usw.usf. du hüpfst also von der einen angstmacherei in die nächste. was kannst du also tun?
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Nuja, meditieren ist ja fürs erste nicht schlecht, dient ja der Selbsterkenntnis...und ich glaube, diese ist in der Magie sehr hilfreich...
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    die stärkste magie ist liebe-sie ist überall- sie beschützt dich- liebe ist stärker als der tod:umarmen:
    alhw
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen