1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst auflösen..

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Zuckermaus, 9. Dezember 2008.

  1. Zuckermaus

    Zuckermaus Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Kann man die Angst eines anderen Menschen auflösen? Vielleicht schreibt mir jemand ein paar Tipps.

    Ich möchte die Angst eines Mannes auflösen, der mir sehr viel bedeutet, ich denke wir sind auch Seelenverwandt.

    :kiss4:

    Zuckermaus
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Du gehst in tiefe Entspannung - bis sich das Bewusstsein umstellt.
    Dann stellst du dir diesen Mann genau vor - du siehst ihn etwa zwei Meter vor dir stehen. und wenn du merkst dass er dir ein ok gibt, sagst du: Ich möchte deine Ängste auflösen und ich werde das jetzt versuchen. Deine Ängste werden mit der Zeit immer kleiner und kleiner. Du fühlst dich wohler und wohler und das ist so.
    Dann stellst du ihn dir bildlich vor, wie er aussieht, wenn er alle Ängste endgültig losgeworden ist. In dieser Vorstellung einer positiven Lösung verharrst du einige Minuten
    ...

    danach langsam wieder ins Normalbewusstsein gleiten
     
  3. tintin

    tintin Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    126
    Ort:
    ungefähr? Brockhagen
    Werbung:
    Na... das ist wieder was für mich alten Quatschkopf.:tomate:

    Ich vertrete mal die Angst.
    Diese Energie der wir diesen Namen gaben und, mit Verlaub, die uns bis hierhin gebracht hat.
    Entgegen heutiger und weit verbreiteter Meinung hat die Angst nicht nur die Botschaft "das ist ungesund, lauf weg", sondern auch "mach es und sei während du es machst vorsichtig"!

    Letzteres ist irgendwie kaum noch im Kopf des Menschen.
    Der verdrängt lieber gleich das Gefühl Angst.
    Naja, er bildet sich ein, dass er es verdrängen könnte, nur wird eben dann allzu oft nur das Gefühl größer... größer... größer
    Was sehr unangenehm ist, fürwahr.

    Es ist sehr freundlich von dir, einem anderen Menschen beistehen zu wollen, doch es ist sein Gefühl.
    Man könnte auch sagen, die Botschaft ist für ihn und wenn er zuhört, die Angst annehmen kann, wird sie sich in ihm auflösen.
    Das ist ein uraltes, einfaches Prinzip.
    Heutzutage ist es schwer, zugegeben, und es gibt Versuche an einem Gefühl wie Angst vorbeizukommen, aber... das klappt immer nur mit Vermeidung und noch mehr Angst, bzw. Befürchtungen.
    Anbei ist Mut nicht das Verdrängen der Angst, sondern die Annahme seiner Angst.

    Also, mein Tipp:
    Sei einfach nur für diesen Menschen da und sei es mit Freude.
    Leid hat er genug bei so viel nicht angenommener Angst, so wie viele, viele andere Menschen.
    Mehr Leid braucht er sicher nicht.
    Sei diesem Menschen Freude in seinem Leid.

    So, ich bitte um Gnade.
    Meine Worte sind wie immer nicht bös gemeint und wenn einer dabei Ärger empfinden will, so möge er diesem nachgehen.
    Das wäre dann nicht meiner.

    LG,

    Mathias
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen