1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

An Gott glauben oder Gott lieben?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von LalDed, 10. Juni 2019.

  1. hakage

    hakage Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    859
    Werbung:

    Was wenn Liebe eher so etwas aussagt wie Batterie?
    Weil Batterie hat auch keinen Gegenpol.
    Aber in der Batterie sind beide Pole(plus, minus) drin.
     
  2. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Terra Zone
    Angst ist grundlegend erstmal nur ein Gefühl, was wichtig ist, um Selbsterhaltung und damit auch Arterhaltung zu gewährleisten.
    Ohne Angstimpuls würde der "Flucht oder Kampf Reflex" nicht ausgelöst.
    Sie ist also eigentlich lebensnotwendig.
     
    Loop und Amant gefällt das.
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    17.015
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    So kompliziert mache ich es mir nicht, mir reicht meine Liebe dazu, die ja in mir ist, als mein wahres Wesen.
     
    Lele5, Gida und LalDed gefällt das.
  4. hakage

    hakage Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    859
    Du hast recht.

    Mir hat diese genauere Differenzierung geholfen:

    Angst hat zwei Ebenen.

    Die erste Ebene ist die Instinkt-Ebene, die Überlebensebene.
    Dort ist Angst ein Reiz-Reaktions-Muster um das Überleben zu sichern.
    Es gibt 3 Reaktionen (Reflexe): Kampf, Flucht und Totstellen.

    Die zweite Ebene ist Angst als Gefühl und im psychologischen Kontext.
    Dort ist Angst ein Lernthema, eine Lebens-Aufgabe und hat mit dem
    Überleben des Säugetierkörpers erst mal überhaupt nichts zu tun.

    Wir haben noch keine gute, schnelle, einfache Lösung,
    mit der wir die beiden Ebenen von Angst gut auseinander halten können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2019
  5. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Terra Zone
    Das nennt sich Furcht.

    Beides wird immer wieder synonym verwendet. Obwohl es nicht das Selbe ist.
    Furcht ist erlernt (also durch Kognition/Prägung), Angst ist Instinktiv.

    Wenn man den Unterschied bei/an Sich selbst ergründet, ist das recht spannend, weil sich dabei auch "Fesseln" lösen können (also Trauma lösen, was nicht bedeutet dass es immer was Schlimmes ist!).

    Das wäre dann aber ein Themenbereich der sog. "hohen Magie" wo man das bewusst verwendet.
     
  6. hakage

    hakage Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    859
    Werbung:
    Auf der psychologischen Ebene
    nenne ich Furcht, was mit einen konkreten Fakt verbunden ist
    und Angst, was keinen konkreten Fakt als Ursache hat.

    Die Herausforderung ist dabei, sich von der psychologischen Angst/Furcht
    nicht auf der Instinkt-Ebene triggern zu lassen.

    Mal abgesehen, dass das (Tiefen-)Psychologie, Religio (ohne n), Schamanismus, Magie usw. genannt wird:
    für mich ist das Lebenskunst.

     
    Montauk und Etrazeba gefällt das.
  7. hakage

    hakage Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    859
    Ich glaube und liebe.
    Wo ich Gott lieben kann, gut! Wo nicht, da glaube ich an Gott.

    Ich empfinde es als eine lange Geschichte.
    Am Anfang der Geschichte, meiner Geschichte, wusste ich nix, hörte ich nix, sah ich nix, verstand nix und fühlte nix.
    Oder ersetze nix mit sehr wenig. Und der Anfang meiner Geschichte ist lang lang her, viele x tausend Jahre.

    Da war zuerst Glaube gefragt.
    Glaube auch als Geisteskraft.

    Nach und nach kam von allem etwas dazu, vom Wissen, vom Hören, vom Sehen, vom Verstehen, vom Fühlen, von der Liebe.
    Das ist eine lange lange Geschichte, wo wir hier gerade einige faszinierende Momente davon erleben.

    Faszinierend, weil die Liebe jetzt für jeden erfahrbar geworden ist.
    Heute braucht es keine Klöster mehr und nicht mehr so ewige Zeiten des Meditierens und Einkehr, heute kann Mensch Liebe im Alltag spüren. Ok, die andere Seite hat auch nicht geschlafen und die Möglichkeiten Hass, Krieg, Gewalt etc. zu spüren ist auch sehr viel differenzierter geworden.

    Seit ein paar Jahren liebt uns sogar Mutter Erde – von Wesenskern zu Wesenskern (nicht mit Taten zu vergleichen).

    Wenn ein Kind spielt und glücklich ist, ist das ein zulässiger Ausdruck von Liebe?
    Wenn ein Kind etwas spielt, was Mama oder Papa nicht gefällt und glücklich ist, ist das ein zulässiger Ausdruck von Liebe?

    Oder muss ich sagen: Ich liebe Dich, Gott.
    Gilt: Ich liebe diese Schöpfung? Ist derdiedas Schöpfer damit mitgeliebt?
    Gilt Glücklichsein?

    Ich glaube und behaupte heute: all das gilt.
    Es mag verdrehte Liebe sein, sie mag nicht ganz echt sein und nicht durchgängig den ganzen Tag.
    So what!

    Über die lange Zeit habe ich wahrgenommen, dass meine Liebe wächst.
    Und die Art meine Liebe auszudrücken ist auch vielfältiger geworden, sprich gewachsen.
    Ich fühle heute, dass das das Wichtigste ist: Liebe ist Wachstum und Wachstum ist Liebe.

    ...
     
  8. hakage

    hakage Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    859
    Der Glaube war es auch,
    der es uns ermöglichte,
    aus den lichten Reichen heraus,
    diese dunkleren Reiche,
    langsamer schwingenden Reiche
    zu erschaffen.

    Damals wussten wir noch nicht
    einmal, dass es gehen würde.
    Wir mussten es glauben.
    Daher ist die Geisteskraft Glauben
    nicht zu unterschätzen.
     
  9. Desperado

    Desperado Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2019
    Beiträge:
    870
    .
    :schaukel:
     
  10. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    8.522
    Werbung:
    yepp - und Beides ist wahr :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden