1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abwärtsspirale?:(

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Regenbogenglanz, 2. November 2008.

  1. Regenbogenglanz

    Regenbogenglanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich hoffe Ihr könnte mir helfen. Ich lese in diesem Forum sehr oft...und Ihr habt immer gute Ratschläge für jemanden. Das finde ich toll. Und danke an alle, die sich die Zeit nehmen anderen zuzuhören und zu helfen.
    Vielen Dank:)

    Mein Problem:

    Ich bin zurzeit Single und arbeitslos. Ich war immer ein optimistischer Mensch, der anderen ihr Glück gegönnt hat.
    Aber die letzen Wochen kommt es immer häufiger vor, dass ich neidische Gefühle bekomme....ich werde auf die Menschen eifersüchtig, die einen Partner an der Seite haben.
    Ich ertrage keine Liebesfilme im TV, wenn ich Heiratsanzeigen lese, sage ich, dass die eh bald geschieden sind usw. Meine Umgebung reagiert dann immer entsetzt.
    Gestern, als ich in der Stadt war, merkte ich, wie ich es hasste Pärchen zu sehen. Ich wurde richtig sauer, wenn ich sie glücklich Hand in Hand lang schlendern sah. Dachte dann immer: Warum kriegt die einen Mann und ich nicht, die sieht doch sch....aus usw.
    ICH FINDE DIESE GEDANKEN SCHLIMM......Man soll doch Menschen das Glück gönnen, man soll sich doch mit ihnen freuen.....

    Ich habe furchtbare Angst immer weiter in diesem negativen Denken abzurutschen.....zu verbittern.....

    Könnt Ihr mir helfen? Wie kann ich wieder anfangen positiv in die Welt zu schauen und meinen Mitmenschen freundlich begegnen?

    Ich danke Euch für Eure Zeit.

    Regenbogenglanz
     
  2. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo Regenbogenglanz! :)

    Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst! :umarmen:

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  3. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    zuallerst LEUGNE NIE deine wesenseigenheiten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    das wird hier allzu oft proklamiert und forciert - führt aber lediglich zu dem von dir erlebten.

    bleibe ERHLICH dir selbst gegenüber und nimmes zuallererst wie es ist!!!
    versuche nicht erneut die realität zu verzerren, sondern nehme sie als grundstein dieser betrachtungen und lebensentscheidungen.
    du kannst deine natur nicht verleugnen und musst es auch nicht.

    leider lässt sich an dieser stelle kein rezept verabreichen...und schon garnicht das fatale "denke positiv"...
    je mehr du kämpfst um so mehr bindest du dich an diese sich bedingende polarität.
    du kannst sie eine zeit lang manipulieren, aber ändern nie.


    das herzverlangen - DIE FRAGE aus innerstem begehren heraus wird die antwort vopn selbst anziehen.
    stelle nicht die frage sondern werde aus notwendigkeit zur frage, dann wir sich der rest fügen.
    bleibe ehrlich dir selbst gegenüber.

    dazu gehört auch "neid" - so abstossend er auch sein mag - er kommt aus einem heraus und hat seine natürlichen gründe.
    bewahre dir eine position des beobachtens - du wirst staunen was du noch alles für komische eigenheiten in dir trägst.
    lass es zu sich zu zeigen.

    aus dem innersten empfinden heraus das damit irgendwas nicht so ganz "rund" geht führt uns dann auch zum innersten verlangen nach "heilung"
    das gesetz von anziehung und abstossung tuen ihr übriges.
    wenn du dich manipulierst wirst du immer vor dieser pforte stehen bleiben müssen.
     
  4. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    zur kategorisierung "abwärtsspirale":

    viele werden noch früh genug erfahren wie wenig ihr maßstab wert ist...
    und wie sehr sie ihr "reichtum"(spirituell/"geist"-reich...) sie eigentlich ans niederste bindet.
     
  5. raisa

    raisa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    186
    du brauchst deine gefühle nicht so negativ zu empfinden. sie sind doch ganz natürlich. diese menschen haben was, das du zur zeit nicht hast. aber glaube mir mein kind, die sonne scheint für alle. sie wird eines tages auch für dich wieder scheinen. verzage nicht. glaube nur fest daran, dass alles wieder gut wird. du darfst mir ruhig glauben, denn ich spreche aus eigener erfahrung.
     
  6. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Die Gedanken sind frei ...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gedanken_sind_frei


    Nur Mutanten lesen Gedanken.
     
  7. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    hallo regenbogenglanz,

    ich kann peterle voll und ganz zustimmen: steh zu diesem gefühl und akzeptiere es als einen teil von dir.
    irgendwie geht mir diese denk-positiv-schiene auch schon lange auf den keks, denn man kann das nicht immer steuern (und das "postive" sollte ja auf der gefühlsebene ansetzen, weil das empfinden nun mal vor dem denken kommt).

    ich glaub, es gibt kein allgemein gültiges rezept, das uns vermittelt wie man negative / unangenehme / vielleicht nicht ganz koschere gedanken und gefühle wieder los wird. da findet jeder seinen eigenen weg, dafür sind diese oberfiesen krisen ja sehr brauchbar.

    ich wünsch dir, dass dein herzenswunsch bald in erfüllung geht und natürlich auch, dass du wieder einen job findest!

    was dem single, der keiner mehr sein will manchmal hilft: so tun, als ob man es (ihn/sie) schon neben sich hätte. glückgefühlfördernde gedankenspinnereien sind ein erster schritt in die richtung, die man für sich wünscht.

    wünsche dir alles gute!
     
  8. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    hi cultbuster, du schöner-schräger vogel!

    wundert mich das onkel wikipedia nix davon verlauten lässt, dass gerade dieses lied von den nazi's arg missbraucht wurde.

    lese deine "einwürfe" recht gern, denn oft sehr erfrischend!;)
     
  9. margret46

    margret46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    14
    Ort:
    85283 Wolnzach/Bayern
    Hallo Regenbogenglanz,möchte Dir nur mitteilen wie ich mir geholfen habe.
    Habe immer Psychatrie abgelehnt,meine Meinung war wer die brauch,gehört in die Klappse.Bis vor zwie Jahren,beim ältesten Sohn stellte man die Krankheit sakoriodose fest, er brach zu mir den Kontakt ab, weil ich schuld an dieser Krankheit bin.Ein halbes Jahr später sagte die jünste Tochter sie hat MS und zieht jetzt mit Ihrem Kind auf einen Bauernhof.Ich hatte bis dahin das Enkelkind 5 Jahre versorgt.Dazu bin ich seit einigen Jahren Arbeitslos.Die Welt ging unter,ich hatte niemanden der mir zur Seite stand.Habe 4 Kinder alleine groß gezogen.Ich hatte meine Gedanken und mein Handeln nicht mehr unter Kontrolle.Bin zum Artzt und bat um Hilfe.Der meinte ich habe gut Tabletten.
    Meine Antwort war,ich brauche keine Tabletten sondern Hilfe.Er soll mich in eine Klinik überweisen.Den zum Selbstmord war ich zu feige,aber einer der mich dumm angemacht hätte,den hätte ich ganz sicher erschlagen.So bin ich drei Wochen in eine Klinik gegangen.Dort fand ich Hilfe und wurde so wieder aufgebaut, das ich mich heute in den Vordergrund stelle.Nicht die Kinder,Enkelkinder oder andere Menschen.Es geht rein nur um mich.Ich habe festgestellt auch ich bin ein Mensch mit Bedürfnisse.Habe noch immer einen Terapeuten der mich begleitet.Ganz einfach es hilft und ich fühle mich in meiner Haut Wohl. Liebe Grüße Margret:trost:
     
  10. Regenbogenglanz

    Regenbogenglanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    HABT VIELEN, LIEBEN DANK!!!!!

    Ich hatte schon Angst Eure Beiträge zu lesen, da ich dachte, dass Ihr mich vielleicht verurteilen werdet und mir sagt, wie böse ich bin.

    Aber Eure Antworten haben mich sehr aufgebaut. Ich danke Euch vom ganzen Herzen.

    DANKE DANKE DANKE
     

Diese Seite empfehlen